Koi-Live.de Foren-Übersicht
StartseiteHome  PartnerPartner  Regeln  SuchenSuchen  FAQHilfe  LoginLogin   RegistrierenRegistrieren    


Biofilter - Wasserdurchlaufgeschwindigkeit
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3  Weiter
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Koi-Live.de Foren-Übersicht -> Teich Allgemein
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
fb.koi
Junior Mitglied


Anmeldungsdatum: 30.07.2009
Beiträge: 12

BeitragVerfasst am: 19.08.2009 20:40    Titel: Beitrag dem Moderator/Admin melden

@Armin

Zitat:
Kläranlagen sind keine Kreislaufanlagen, d.h. das Wasser durchläuft nur jeweils 1 x die Klärstufen bis es in die öffentl. Gewässer gelangt.

Wir betreiben Kreislaufanlagen, an denen immer die gleiche Plörre dann eben öfter, nämlich stündlich an den Nitrifikanten vorbeikommt.


Da hast du recht. Wir betreiben eine Kreislaufanlage. Aber warum soll ich den >>Dreck<< wieder in den Kreislauf bringen?

Zitat:
Für Nachschub an Substrat sorgen die Koi schon - auch mind. stündlich
Es macht allerdings ganz sicher keinen Sinn durch 20l. Siporax 50.000l. pro Stunde zu jagen

Genau sie sorgen für nachschub, der dann zu den wieder in den Kreislauf gebrachten >>Dreck<< kommt

Zitat:
zum 5ten Mal. : Das Volumen der Bisotufe ist nicht durch "geschönte" Oberfläche zu ersetzen. Früher schrieb man in den Fachbüchern, dass die Biostufe mind. 10% des Teichvolumens haben sollte.
Ich kann das aus eigener Erfahrung bestätigen und befürworte große Biostufen.


100% deiner Meinung, stimme ich voll zu.

@ Ralf

Zitat:
ICH halte es fuer wichtig dass die Feststoffe so schnell wie moeglich aus dem System kommen. Darum Flow, Flow und nochmals Flow ...


Das habe ich auch in meiner Ausführung geschrieben. Bio= langsam, mechanische=schnell

@Frank

Zitat:
Hallo hansfranz,

leider nicht richtig gelesen oder falsch kombiniert. Die Biokammer verträgt maximalen Durchluss. Einmal pro Stunde den kompletten Teichinhalt!

reden wir beide jetzt aneinander vorbei? Meine Aussage war Biofilter = langsamer Flow, Mechanischer Filter = hoher Flow

[/quote]Verweildauer spielt im Koiteich keine Rolle. So schnell kannst Du gar nicht umwälzen, dass die Bakkis ein Problem haben.
Zitat:

Bin ich anderer Meinung. Mal überspitzt dargestellt: Nehme einen Durchfluss von 16 qm lasse diesen durch einen 100l Filter laufen und es wird keinen vernünftigen Abbau geben. Wenn du allerdings einen genügend großen Filter hast kannst du auch den Flow auf volle Pulle geben. Da muß dann das Verhältnis stimmen.

Meine Aussage bezieht sich auf Helix. Zu Siporax fragst Du am besten Peter, da es im Koiteich keine große Verbreitung hat. Das wäre aber ein KO-Kriterium.
Zitat:

da kann ich nichts zu sagen weil ich Helix nicht kenne. Da vertraue ich dann auf deine Meinung

So hier nochmal meine Aussage zum Flow

Bevor ihr mich jetzt an die Wand stellt, für die mechanische Filterung muß der Flow hoch sein!!! Aber die biologische arbeitet mit geringem Flow!
Zitat:


Aber mal was anderes. Endlich mal ein Forum wo man sachlich diskutieren kann, ist leider nicht immer so.

Gruß Carsten
Nach oben
adv
Mitglied


Anmeldungsdatum: 30.07.2009
Beiträge: 314
Wohnort: Hamburg

Verfasst am: 19.08.2009 20:40    Titel: Links zum Thema

Nach oben
OlympiaKoi
Mitglied


Anmeldungsdatum: 29.03.2008
Beiträge: 9791
Wohnort: 754xx

BeitragVerfasst am: 19.08.2009 20:44    Titel: Beitrag dem Moderator/Admin melden

fb.koi hat Folgendes geschrieben:
Bevor ihr mich jetzt an die Wand stellt, für die mechanische Filterung muß der Flow hoch sein!!! Aber die biologische arbeitet mit geringem Flow!


Nee, eben nicht!

Helix veträgt den hohen Flow problemlos. Also VOLLGAS!

Gruss,
Frank
Nach oben
arminio
Mitglied


Anmeldungsdatum: 18.04.2007
Beiträge: 5429
Wohnort: Südwesten

BeitragVerfasst am: 19.08.2009 20:47    Titel: Beitrag dem Moderator/Admin melden

Hy,

ich vergass zu erwähnen, dass ich mit einem Trommelfilter vorfiltere. Bei mir kommt der sichtbare Dreck sofort aus den System und geht nicht in Lösung wie z.B. in Absetzkammern, Vortex, Sifis o.ä..

Ich wälze meine 56m³ in ca. 45-50 Minuten um , Sommer wie Winter und das funktioniert sehr gut. Wink

Allerdings umfasst meine Biostufe auch 6000l. Cool

Ich dachte wir sprechen hier von den im Wasser gelösten Stoffen wie Ammonium und Nitrit. Um Dreck und Feststoffe sollte sich die Biologie eigentlich nicht kümmern müssen, da sollte der Vorfilter Abhilfe schaffen.

Gruß Armin

_________________
PE-Arbeiten und Teichbau vom Profi !
Nach oben
fb.koi
Junior Mitglied


Anmeldungsdatum: 30.07.2009
Beiträge: 12

BeitragVerfasst am: 19.08.2009 20:51    Titel: Beitrag dem Moderator/Admin melden

Ok Frank, da muß ich dir glauben (aber es wurmt mich Crying or Very sad ) habe leider kein Erfahrungen zu Helix. Kannst du mir aber bitte erklären warum die biologischen Abläufe bei Helix anders sind?

Ups sehe gerade das ich die Zitate im anderen Post falsch eingestellt. Also bitte die Zitate als meine Aussage lesen und andersrum
Zitat:
@Frank

Zitat:
Hallo hansfranz,

leider nicht richtig gelesen oder falsch kombiniert. Die Biokammer verträgt maximalen Durchluss. Einmal pro Stunde den kompletten Teichinhalt!


reden wir beide jetzt aneinander vorbei? Meine Aussage war Biofilter = langsamer Flow, Mechanischer Filter = hoher Flow

Verweildauer spielt im Koiteich keine Rolle. So schnell kannst Du gar nicht umwälzen, dass die Bakkis ein Problem haben.Zitat:

Bin ich anderer Meinung. Mal überspitzt dargestellt: Nehme einen Durchfluss von 16 qm lasse diesen durch einen 100l Filter laufen und es wird keinen vernünftigen Abbau geben. Wenn du allerdings einen genügend großen Filter hast kannst du auch den Flow auf volle Pulle geben. Da muß dann das Verhältnis stimmen.


Meine Aussage bezieht sich auf Helix. Zu Siporax fragst Du am besten Peter, da es im Koiteich keine große Verbreitung hat. Das wäre aber ein KO-Kriterium.
Zitat:

da kann ich nichts zu sagen weil ich Helix nicht kenne. Da vertraue ich dann auf deine Meinung

So hier nochmal meine Aussage zum Flow


Bevor ihr mich jetzt an die Wand stellt, für die mechanische Filterung muß der Flow hoch sein!!! Aber die biologische arbeitet mit geringem Flow!
Zitat:


Aber mal was anderes. Endlich mal ein Forum wo man sachlich diskutieren kann, ist leider nicht immer so.

Gruß Carsten
[/quote]
Nach oben
fb.koi
Junior Mitglied


Anmeldungsdatum: 30.07.2009
Beiträge: 12

BeitragVerfasst am: 19.08.2009 20:55    Titel: Beitrag dem Moderator/Admin melden

Hi Armin

Zitat:
Ich dachte wir sprechen hier von den im Wasser gelösten Stoffen wie Ammonium und Nitrit. Um Dreck und Feststoffe sollte sich die Biologie eigentlich nicht kümmern müssen, da sollte der Vorfilter Abhilfe schaffen.

Exclamation Laughing Laughing Exclamation
Er hat mich verstanden.
Nach oben
OlympiaKoi
Mitglied


Anmeldungsdatum: 29.03.2008
Beiträge: 9791
Wohnort: 754xx

BeitragVerfasst am: 19.08.2009 20:55    Titel: Beitrag dem Moderator/Admin melden

Hallo Carsten,

was brauchen Bakkis? Sauerstoff und Nahrung.

Beides bekommen sie auch bei hoher Umwälzung reichlich. Wink

Armin wälzt alle 45-50 Minuten komplett den Teich um und es funktioniert mit Helix prächtig.

Wozu soll die Verweildauer gut sein?

Gruss,
Frank
Nach oben
fb.koi
Junior Mitglied


Anmeldungsdatum: 30.07.2009
Beiträge: 12

BeitragVerfasst am: 19.08.2009 21:01    Titel: Beitrag dem Moderator/Admin melden

Ja Frank da hast du zu einem gewissen Grad recht. Ich spreche vom Nitrat welches nur im aneroben Bereich abgebaut wird, und dieser kann sich nur in einem geringen Durchfluss entwickeln. Ammonium und Nitrit wird in einem aeroben Bereich abgebaut. Siehe auch als Beispiel Rieselfilter bei welchen das Wasser über das Filtermedium läuft. Dadurch wird ein sehr hoher Sauerstoffanteil erreicht und begünstigt den Schadstoffabbau
Nach oben
OlympiaKoi
Mitglied


Anmeldungsdatum: 29.03.2008
Beiträge: 9791
Wohnort: 754xx

BeitragVerfasst am: 19.08.2009 21:04    Titel: Beitrag dem Moderator/Admin melden

Den aneroben Bereich möchten wir nicht haben. Für Nitratabbau kommen Wasserwechsel und Pflanzen zum Einsatz.

Alles klar, unsere Strategien sind unterschiedlich daumenrechts

Gruss,
Frank
Nach oben
fb.koi
Junior Mitglied


Anmeldungsdatum: 30.07.2009
Beiträge: 12

BeitragVerfasst am: 19.08.2009 21:15    Titel: Beitrag dem Moderator/Admin melden

Wink
Stimmt.
Aber es ist auch schön andere Meinungen zu hören. Ich denke jeder muß irgendwo seine eigenen Erfahrungen machen. Trotzdem werde ich weiterhin hier auftauchen und hoffen das auch du mir deine Meinung weiterhin mitteilst, denn ich finde sie ist fundiert und zeugt von Erfahrung.
Nach oben
OlympiaKoi
Mitglied


Anmeldungsdatum: 29.03.2008
Beiträge: 9791
Wohnort: 754xx

BeitragVerfasst am: 19.08.2009 21:20    Titel: Beitrag dem Moderator/Admin melden

Hallo Carsten,

ich frag mich nur wie Du in der Praxis den Koiteichfilter fährst, wenn Du die Grobabscheidung so schnell wie möglich und die Biostufe langsam (anerob) durchströmen willst. Du leitest dann einen Teich an der Biostufe vorbei? autsch

Gruss,
Frank
Nach oben
fb.koi
Junior Mitglied


Anmeldungsdatum: 30.07.2009
Beiträge: 12

BeitragVerfasst am: 19.08.2009 22:22    Titel: Beitrag dem Moderator/Admin melden

Hi Frank

Das ist eigentlich recht einfach. Es gibt dabei zwei Systeme: Erstens 2 verschiedene Kreisläufe, zweitens man setzt einen Bypass. Bei beiden Varianten ist es natürlich wichtig das eine gute Vorabscheidung stattfindet. Es bringt nichts Schmutzpartikel in den Teich oder in den Biofilter zu bringen. Dann kann man sich die ganze Arbeit auch sparen. Egal welche Filterung betrieben wird, es muss immer alles aufeinander abgestimmt werden.

Gruss Carsten
Nach oben
tom911
Mitglied


Anmeldungsdatum: 28.06.2009
Beiträge: 56

BeitragVerfasst am: 20.08.2009 06:51    Titel: morgen @all Beitrag dem Moderator/Admin melden

also was ich leider feststellen nuss, ist einfach das nach meiner Vorfilterung - die UVC kommt (diese nach dem Wiederaustritt vom Wasser) extrem meine Flow Geschwindigkeit eingebremst hat.

Bei meinen 8,5 - 9000- inkl. Filter gehen so bei voll aufgedrehten Hähnen
max. 2000l durch die Biostufe......... da muss wohl Abhilfe her Rolling Eyes

Merke schon wieder- Dinge die man im Vorfeld nicht bedacht hat- kommen später doppelt so teuer..........

Gruss thomas
Nach oben
fb.koi
Junior Mitglied


Anmeldungsdatum: 30.07.2009
Beiträge: 12

BeitragVerfasst am: 20.08.2009 08:14    Titel: Beitrag dem Moderator/Admin melden

Hi Thomas,

muß wirklich eine Änderung her? Überprüfe doch erst deine Wasserwerte, wenn diese in Ordnung sind brauchst du auch nichts ändern.
Wenn alles ok ist und du in deinem Kreislauf etwas veränderst, kann das auch negative Folgen haben.

Gruss Carsten
Nach oben
OlympiaKoi
Mitglied


Anmeldungsdatum: 29.03.2008
Beiträge: 9791
Wohnort: 754xx

BeitragVerfasst am: 20.08.2009 08:27    Titel: Beitrag dem Moderator/Admin melden

Hallo Carsten,

ich kenne die Anlage von Thomas. Die UVC bremst alles aus und muss in den Bypass. Wink

Gruss,
Frank
Nach oben
razor72
Moderator Moderator



Anmeldungsdatum: 14.09.2006
Beiträge: 10492
Wohnort: 59368 Werne

BeitragVerfasst am: 20.08.2009 08:41    Titel: Beitrag dem Moderator/Admin melden

Viele Wege führen nach Rom.

Die %-Zahl kann man in Zeiten von Beadfiltern und Co. getrost vergessen, da reden wir eher über Promille. Wink

Zu große Filter gibt es aber nicht, entweder der Filter ist passend oder aber zu klein.

Im Winter werde ich, so wie es aussieht, einen komplett neuen Filter zusammen bauen und ihn dann im Frühling aufstellen.


Leider wird es wieder ein gepumpter werden, aber ein Umbau auf Schwerkraft ist ,im Moment, nicht drin.

_________________
Gruß Ralf
Zitat:
Leb im jetzt und leb sofort,an jedem gottverdammten Ort.Frag nicht nach gestern heul nicht rum, sei ein Individuum.Was in der dämmert ist die Angst,mach dich endlich frei! Denn wer in den Himmel will muß erst am Teufel vorbei.
Massendefekt
Nach oben
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Koi-Live.de Foren-Übersicht -> Teich Allgemein Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3  Weiter
Seite 2 von 3


 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht herunterladen

Ähnliche Beiträge
Thema Autor Forum Antworten Verfasst am
Keine neuen Beiträge Wasserstand im Biofilter über Teichni... Molch Teichbau 15 04.09.2018 18:13 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Neue Eco Wave Hochleistungs Biofilter Harald Tracht Infos & Aktuelles 1 25.08.2018 11:27 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Biofilter verstopft nach Trommelfilte... 2.stefan Technik 8 07.06.2018 09:14 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Biofilter Schwerkraft OlympiaKoi Technik 1 06.04.2018 14:04 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Eco Wave, neues Biofilter Medium Harald Tracht Technik 26 23.08.2017 16:24 Letzten Beitrag anzeigen







  Werben | Impressum | Datenschutzerklärung | Banner | Sitemap  
alpha Koifutter



Powered by phpBB © 2001, 2002 phpBB Group