Koi-Live.de Foren-Übersicht
StartseiteHome  PartnerPartner  Regeln  SuchenSuchen  FAQHilfe  LoginLogin   RegistrierenRegistrieren    


Brunnenwasser leicht gelblich/braun = Eisen?
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Koi-Live.de Foren-Übersicht -> Teich Allgemein
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Comeback
Mitglied


Anmeldungsdatum: 07.06.2008
Beiträge: 285
Wohnort: 48653 Coesfeld

BeitragVerfasst am: 09.06.2013 20:34    Titel: Brunnenwasser leicht gelblich/braun = Eisen? Beitrag dem Moderator/Admin melden

Hab heute meinen Pool mit Brunnenwasser befüllt. War die ersten paar Stunden glasklar und hat danach einen kleinen Gelblichstich (oder leicht bräunlich bekommen). Liegt das dann evtl. am Eisen? Mein Nachbar hat seinen Pool auch letzte Tage mit Brunnenwasser befüllt. War ebenfalls so.
Kann man da was gegen machen?

Meine Brunnenwasseranalyse von vor 2 Jahren: http://www.koi-gehlhaar.de/koi/foru.....topic.php?f=1&t=13012

_________________
Gruß
Christian
Nach oben
adv
Mitglied


Anmeldungsdatum: 07.06.2008
Beiträge: 314
Wohnort: Hamburg

Verfasst am: 09.06.2013 20:34    Titel: Links zum Thema

Nach oben
Karl der Koi
Mitglied


Anmeldungsdatum: 23.08.2008
Beiträge: 3237
Wohnort: Brüsewitz bei Schwerin

BeitragVerfasst am: 09.06.2013 20:58    Titel: Beitrag dem Moderator/Admin melden

Kann muß aber nicht. Kannst nur messen. Brunnenwasser hat immer sporadisch geprüft zu werden. Das ändert sich , besonders wenn die Wasserschicht nicht sehr tief ist.
Probe vor 2 Jahren, das geht nicht. Sollte schon alle 2 Monate erfolgen. Einfacher Tröpfchentest würde reichen.

Alles andere ist wieder mal Glaskugelraten mit all den daraus entstehenden Folgen.

Grüßle Smile

_________________
www.installationswelten.de


Jetzt Urlaub in unserem Feriendomiziel machen: www.seepferdchen-ostseeurlaub.de
Nach oben
Comeback
Mitglied


Anmeldungsdatum: 07.06.2008
Beiträge: 285
Wohnort: 48653 Coesfeld

BeitragVerfasst am: 09.06.2013 21:03    Titel: Beitrag dem Moderator/Admin melden

Da ichs momentan noch nicht für Koi gebrauche, prüfe ich nicht so oft. Damals gings mir nur um die grundsätzliche Gebrauchsfähigkeit. Handelt sich um den Pool für meine Kids
Ich kann mir eigentlich nur vorstellen, dass es sich um Eisen handelt. Erst klar und nach ein paar Stunden an der Luft/Sonne die Verfärbung.
Wie bekommt mans klar?

_________________
Gruß
Christian
Nach oben
Karl der Koi
Mitglied


Anmeldungsdatum: 23.08.2008
Beiträge: 3237
Wohnort: Brüsewitz bei Schwerin

BeitragVerfasst am: 09.06.2013 21:10    Titel: Beitrag dem Moderator/Admin melden

Eisen wird durch Sauerstoff ausgetrieben bzw. umgewandelt. Also Beblubbern. Hat aber den Nachteil das sich das eisenoxyd an den Wänden und Boden absetzt als Niederschlag. Das ist dann solch häßlich brauner Belag .

Sonnst in einem extra Behälter beblubbern vorher und dann benutzen. Meißt aber schwierig zu händeln.

Technische Lösung gibts auch, aber für Ottto Normalo nix. Zumindest meißt, da doch kostenintensiev. Aber machbar.

Grüßle Smile

_________________
www.installationswelten.de


Jetzt Urlaub in unserem Feriendomiziel machen: www.seepferdchen-ostseeurlaub.de
Nach oben
gadiba
Mitglied


Anmeldungsdatum: 08.03.2009
Beiträge: 552
Wohnort: 90530 wendelstein

BeitragVerfasst am: 10.06.2013 10:33    Titel: Beitrag dem Moderator/Admin melden

Hallo, ich denke das gelb kommt nicht vom eisen oder sonstiges.

Ich habe das gleiche bei mir. Wenn ich zu lange pumpe leert der brunnen sich und er muss damit schnell grundwasser nachfliesen. Durch das schnell nachfliesen wirbelt er den sand bzw. Feststoffe auf.

Bevor du dieses jedoch benutzt lass dein wasser testen. Ich habe das auch getan, und hatte den positiven wert das mein brunnenwasser sogar trinkqualität hat.

Es gibt einige gute trinkwasser-teststellen . Siehe ins inrnet.

_________________
Der frühe Vogel fängt den Wurm!

liebe Grüße Dieter alias gadiba
Nach oben
Comeback
Mitglied


Anmeldungsdatum: 07.06.2008
Beiträge: 285
Wohnort: 48653 Coesfeld

BeitragVerfasst am: 10.06.2013 10:56    Titel: Beitrag dem Moderator/Admin melden

Hab aber noch einen Feinfilter wie er in der Trinkwasserleitung üblicherweise eingesetzt wird installiert. Da geht nicht mehr soviel durch. Des weiteren ist das Wasser ja die ersten Stunden glasklar gewesen.
_________________
Gruß
Christian
Nach oben
Christian D
Mitglied


Anmeldungsdatum: 17.04.2010
Beiträge: 1141

BeitragVerfasst am: 10.06.2013 11:00    Titel: Beitrag dem Moderator/Admin melden

Enteisungsanlage.
http://www.bedu-pumpen.de/produkte/enteisungsanlagen
Kostet zwar ne´ Kleinigkeit, aber wenn du den Brunnen über Jahre nutzen willst wäre es vielleicht eine Überlegung wert.

@Gadiba,
ohne dir nahe treten zu wollen. Dann taugt dein Brunnen nix. Sand oder Feststoffe haben da nix drin zu suchen.
Vielleicht hilft bei dir weniger zu pumpen, so das da nicht zu viel Unruhe aufkommt. Aber auf Dauer unbefridiegend.

Grüße
Nach oben
Christian D
Mitglied


Anmeldungsdatum: 17.04.2010
Beiträge: 1141

BeitragVerfasst am: 10.06.2013 11:02    Titel: Beitrag dem Moderator/Admin melden

Comeback hat Folgendes geschrieben:
Hab aber noch einen Feinfilter wie er in der Trinkwasserleitung üblicherweise eingesetzt wird installiert. Da geht nicht mehr soviel durch. Des weiteren ist das Wasser ja die ersten Stunden glasklar gewesen.

Der Filter nützt dir nicht viel, der ist nur fürs Grobe. Das Eisen fällt dir trotzdem aus.

Grüße
Nach oben
taccoriff
Mitglied


Anmeldungsdatum: 04.11.2007
Beiträge: 93
Wohnort: BOCHOLT

BeitragVerfasst am: 10.06.2013 11:12    Titel: Beitrag dem Moderator/Admin melden

Hallo,

Kann auch Mangan sein, nicht unbedingt Eisen .
Lass es mal in einer Apotheke testen. Wink

_________________
Gruß Michael + Petra
Nach oben
Comeback
Mitglied


Anmeldungsdatum: 07.06.2008
Beiträge: 285
Wohnort: 48653 Coesfeld

BeitragVerfasst am: 10.06.2013 11:26    Titel: Beitrag dem Moderator/Admin melden

Christian D hat Folgendes geschrieben:
Enteisungsanlage.
http://www.bedu-pumpen.de/produkte/enteisungsanlagen
Kostet zwar ne´ Kleinigkeit, aber wenn du den Brunnen über Jahre nutzen willst wäre es vielleicht eine Überlegung wert.

@Gadiba,
ohne dir nahe treten zu wollen. Dann taugt dein Brunnen nix. Sand oder Feststoffe haben da nix drin zu suchen.
Vielleicht hilft bei dir weniger zu pumpen, so das da nicht zu viel Unruhe aufkommt. Aber auf Dauer unbefridiegend.

Grüße


Sieht richtig teuer aus und da es sich eher um ein optisches "Problem" handelt wohl eher nicht interessant. Außerdem muß dann eh erst noch mal eine detaillierte Wasserprobe ran. Die steht in den nächsten 1-2 Monaten an.
Das mit dem Sand ist so eine Sache. Ich hab extra letztes Jahr neu bohren lassen und unter bestimmten Bedingungen habe ich immer noch Sand im Filter hängen.
Beim pumpen kommt immer ordentlich Unruhe in die Leitung das sehe ich ich im Filterglas. Hab jetzt den Pool innerhalb von 4 Stunden mit 9.500l befüllt - nicht ein Körnchen Sand im Filter.
Wenn ich jedoch meinen Rasensprenger an den Wasserhahn klemme wird nicht so viel Wasser abgefordert, dass die Pumpe ständig läuft. Sie läuft erst dann wieder an, wenn der Druck im Ausgleichsbehälter wieder auf 1,5 bar gefallen ist. Dieses ständige An-/Abschalten fördert immer Sand mit - das gibt, trotz Rückschlagventil Unruhe im Bohrloch. Ist aber erträglich und der Filter ist relativ schnell ausgewaschen.

Christian D hat Folgendes geschrieben:
Comeback hat Folgendes geschrieben:
Hab aber noch einen Feinfilter wie er in der Trinkwasserleitung üblicherweise eingesetzt wird installiert. Da geht nicht mehr soviel durch. Des weiteren ist das Wasser ja die ersten Stunden glasklar gewesen.

Der Filter nützt dir nicht viel, der ist nur fürs Grobe. Das Eisen fällt dir trotzdem aus.

Grüße


Schon klar. Der war nur für Sand und sonstige Schwebstoffe gedacht. Laughing

taccoriff hat Folgendes geschrieben:
Hallo,

Kann auch Mangan sein, nicht unbedingt Eisen .
Lass es mal in einer Apotheke testen. Wink


Keine Ahnung.

_________________
Gruß
Christian
Nach oben
Christian D
Mitglied


Anmeldungsdatum: 17.04.2010
Beiträge: 1141

BeitragVerfasst am: 10.06.2013 11:36    Titel: Beitrag dem Moderator/Admin melden

Comeback hat Folgendes geschrieben:

Sieht richtig teuer aus und da es sich eher um ein optisches "Problem" handelt wohl eher nicht interessant.

Preise kenne ich nicht, aber mal nachfragen kostet nix.
Und das optische Problem, naja stell dir vor das Wasser kommt an deine weiß getünchte Garagen oder Hauswand, eiei, das wird lustig. Wink Und noch lustiger wird es dann wenn du versuchst das Zeugs wieder abzukriegen. Ein Kollege hat das glaube ich mit Salzsäure geschafft.
Wenn es denn dann wirklich eisenhaltig ist, kannst du auch ein gesundheitliches Problem bekommen für deinen Rasen, Blümchen etc. Nicht alle vertragen Eisen im Überschuß.
So eine Wasserkontrolle kostet nicht all zuviel, dann weißt du wenigstens was drin ist.

Grüße
Nach oben
Christian D
Mitglied


Anmeldungsdatum: 17.04.2010
Beiträge: 1141

BeitragVerfasst am: 10.06.2013 11:48    Titel: Beitrag dem Moderator/Admin melden

Nur mal auf die Schnelle http://www.ebay.de/itm/FILTER-EISEN.....n&hash=item2eb6c5c749

Da könntest du auch Infos bekommen.

Grüße
Nach oben
gadiba
Mitglied


Anmeldungsdatum: 08.03.2009
Beiträge: 552
Wohnort: 90530 wendelstein

BeitragVerfasst am: 10.06.2013 12:31    Titel: Beitrag dem Moderator/Admin melden

Christian D hat Folgendes geschrieben:
Enteisungsanlage.
http://www.bedu-pumpen.de/produkte/enteisungsanlagen
Kostet zwar ne´ Kleinigkeit, aber wenn du den Brunnen über Jahre nutzen willst wäre es vielleicht eine Überlegung wert.

@Gadiba,
ohne dir nahe treten zu wollen. Dann taugt dein Brunnen nix. Sand oder Feststoffe haben da nix drin zu suchen.
Vielleicht hilft bei dir weniger zu pumpen, so das da nicht zu viel Unruhe aufkommt. Aber auf Dauer unbefridiegend.

Grüße


Hallo christian,
Bei mir war es zu beginn so . Heute kenne ich das problem, denn nach 4 min ist das wasser sandhaltig. Aktuell pumpe ich 12 * 3 min pro tag.
Mein brunnen ist 20m tief und ein 10cm röhrchen . Das ist bei sarker pumpleistung eben gleich leer. Und nachfliesen kann es eben nicht so schnell.

_________________
Der frühe Vogel fängt den Wurm!

liebe Grüße Dieter alias gadiba
Nach oben
Christian D
Mitglied


Anmeldungsdatum: 17.04.2010
Beiträge: 1141

BeitragVerfasst am: 10.06.2013 12:48    Titel: Beitrag dem Moderator/Admin melden

gadiba hat Folgendes geschrieben:

Mein brunnen ist 20m tief und ein 10cm röhrchen . Das ist bei sarker pumpleistung eben gleich leer. Und nachfliesen kann es eben nicht so schnell.

Hallo,
meiner ist 24 m tief. Mit "10cm Röhrchen" meinst du bestimmt das Filterrohr.
Meins ist auch nur 100mm im Durchmeseer, habe da eine Tauchpumpe drin dir mir theoretisch 6m³ bringen könnte. Rauskommen tun aber nur ca. 3,8-4m³, was für meine Zwecke vollkommen ausreicht, bei Rasensprengern etc. aber total überdimensioniert ist, deshalb betreibe ich immer 3 Stck. zeitgleich, 2 bei mir und einen beim Nachbarn, so das die Pumpe nicht dauernd ein und ausschaltet. Wenn ich dann mal ein paar m³ beim Wasserwechsel mache, geht mir richtig das Herz auf Laughing
Da kommt dann der zöllig Schlauch dran und man sieht man dann richtig Wasser.

Grüße

@ Christian,
so wie ich das lese hast du ein Hauswasserwerk. Dreh doch den Abschaltdruck höher, dann hast du diese Abschaltungen nicht mehr.
Ist meist in den kleinen Kästchen verbaut, die mit an der Pumpe dran sind. Da sind 2 Stck. Federn dran mit den Druckdosen drin, einmal für den Einschalt und einmal für den Abschaltdruck.
Ein Kollege hat sich aber auch ein Überdruckventil eingebaut und es wieder in den Brunnen eingeleitet, so das er stetigen Druck hat.
Nach oben
gadiba
Mitglied


Anmeldungsdatum: 08.03.2009
Beiträge: 552
Wohnort: 90530 wendelstein

BeitragVerfasst am: 10.06.2013 13:34    Titel: Beitrag dem Moderator/Admin melden

Hi,

meine brunnenpumpe (leider nur 18m tief) arbeitet alle 2 stunden und genau 3 min lang. Wobei erst nach 10 sec wasser läuft. Somit habe ich 20 * 2min50sec eine evektive pumpleistung von 56 min. In dieser zeit kann ich bei angabe der leistung der pumpe von ca 3000 liter pro tag fördern. Das ist ein guter wasserwechsel . Aber vorsicht ..... Wasserwerte gut ,,, sauerstoff fast null. Deshalb habe ich am teich zeitweise 3* hiblows laufen ( 2*60er und 1*100er)

Wenn ich diese auf 4 min oder sogar höher erhöhe ist das wasser sehr sandhaltig .

_________________
Der frühe Vogel fängt den Wurm!

liebe Grüße Dieter alias gadiba
Nach oben
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Koi-Live.de Foren-Übersicht -> Teich Allgemein Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
Seite 1 von 2


 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht herunterladen

Ähnliche Beiträge
Thema Autor Forum Antworten Verfasst am
Keine neuen Beiträge Eisen=Eisen ???!!!! Futteranlyse wr Ernährung 14 11.10.2017 20:13 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Leicht erhöhte Nitritwerte - warum? OlympiaKoi Teich Allgemein 37 01.01.2017 12:10 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge was hilft gegen Gelb / Braun Färbung Willi23 Technik 8 25.09.2016 17:06 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Ahorn wird stellenweise braun Hi-Shusui Garten & Pflanzen 17 20.07.2016 16:17 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Brunnenwasser und UVC - einsatz Münsteraner Krankheiten 34 02.02.2016 14:17 Letzten Beitrag anzeigen







  Werben | Impressum | Banner  
Koi kaufen | Koihändler | Koifutter | Sitemap



Powered by phpBB © 2001, 2002 phpBB Group