Koi-Live.de Foren-Übersicht
StartseiteHome  PartnerPartner  Regeln  SuchenSuchen  FAQHilfe  LoginLogin   RegistrierenRegistrieren    


Bau einer stationären Unterwasserkamera
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3 ... 25, 26, 27, 28, 29, 30  Weiter
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Koi-Live.de Foren-Übersicht -> Technik
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Kuckuck Bernd
Premium-Mitglied Premium-Mitglied



Anmeldungsdatum: 09.01.2010
Beiträge: 4477
Wohnort: Raum Heidelberg

BeitragVerfasst am: 02.02.2016 13:45    Titel: Beitrag dem Moderator/Admin melden

Hallo Martin,
bitte bitte, gerne geschehen! Wink
Mit den heutigen Mitteln der Technik braucht man nicht mal mehr aus dem Haus und kann trotzdem weltweit fremde Computer bedienen.
Oder die Einrichtung komplett aus der Ferne durchführen, als säße man direkt vor dem fremden Rechner. Laughing


Viel Spass mit den Kameras ! Razz

_________________
Gruß Bernd
家族ヴィルヘルムはここに住む
Mein Garten http://www.youtube.com/watch?v=WtbyQeX3x8U
Unterwasserkamera: 1/2014 http://www.youtube.com/watch?v=Uz6V5d-co8w http://www.youtube.com/watch?v=tTOWNxiz69M
Nach oben
adv
Mitglied


Anmeldungsdatum: 09.01.2010
Beiträge: 314
Wohnort: Hamburg

Verfasst am: 02.02.2016 13:45    Titel: Links zum Thema

Nach oben
Miller
Mitglied


Anmeldungsdatum: 29.01.2015
Beiträge: 35
Wohnort: Österreich

BeitragVerfasst am: 03.02.2016 08:32    Titel: Beitrag dem Moderator/Admin melden

Villeicht hatte ja schon jemand eine andere Lösung dafür. Hab mir die ganzen 26 Seiten nicht durchgelesen.
Aber meint ihr nicht das es extrem gefährlich ist mit der Glaskuppel zu arbeiten?
Wenn die im Teich platzt ist die Katastrophe perfekt.

Lg
Miller
Nach oben
Kuckuck Bernd
Premium-Mitglied Premium-Mitglied



Anmeldungsdatum: 09.01.2010
Beiträge: 4477
Wohnort: Raum Heidelberg

BeitragVerfasst am: 03.02.2016 09:17    Titel: Beitrag dem Moderator/Admin melden

Miller hat Folgendes geschrieben:
Villeicht hatte ja schon jemand eine andere Lösung dafür. Hab mir die ganzen 26 Seiten nicht durchgelesen.
Aber meint ihr nicht das es extrem gefährlich ist mit der Glaskuppel zu arbeiten?
Wenn die im Teich platzt ist die Katastrophe perfekt.

Lg
Miller


Hallo Miller,
hättest Du dann vielleicht doch mal machen sollen ! Wink
Das Thema wurde schon ausführlich behandelt.
Aber für Dich hier nochmal das Fazit:
1. Es gibt nichts im Teich das in der Lage wäre, diese absolut stabilen Glasglocke zu bruch zu bringen. Nicht mal mein 1,7m Baluga Stör.Wink Und der rennt öffters mal mit seiner Schnauze gegen das Glas!

2. Es gibt nichts an Material ( Acryl, Plexiglas ) was so leicht zu reinigen ist als Glas. Hier setzten sich über die Zeit doch immer wieder Algen ab. Die entferne ich mit ( Vileda - Glitzi -) Edelstahl Scheuerspirale. Dabei werden keinerlei Kratzer auf dem Glas erzeugt. Mach das mal bei einer Acryabdeckung ( ob Halbkugel uóder Zylinder ).

3. Es gibt nichts was so beständig gegen UVC Strahlen und /oder Ozon ist, als Glas.

Gerade die von mir verbauten Glasglocken der Firma Continenta sind durch ihre Herstellungsart optimal für dieses Zweck geeignet. Cool

_________________
Gruß Bernd
家族ヴィルヘルムはここに住む
Mein Garten http://www.youtube.com/watch?v=WtbyQeX3x8U
Unterwasserkamera: 1/2014 http://www.youtube.com/watch?v=Uz6V5d-co8w http://www.youtube.com/watch?v=tTOWNxiz69M
Nach oben
kohaku12
Mitglied


Anmeldungsdatum: 07.11.2007
Beiträge: 376

BeitragVerfasst am: 03.02.2016 09:29    Titel: Beitrag dem Moderator/Admin melden

Hallo Miller,


Zitat:
Aber meint ihr nicht das es extrem gefährlich ist mit der Glaskuppel zu arbeiten?
Wenn die im Teich platzt ist die Katastrophe perfekt.
Warum soll die Glaskuppel platzen. Sie ist mehrere mm dick und dabei rund.

Da kann auch ruhig ein großer Koi gegen schwimmen. Da passiert nichts.

Die CAMs werden mit max. 12V versorgt, auch da kann nichts passieren wenn Wasser eindringen sollte,

außer, das die CAM dann Schrott ist.

Das hat der Kuckuck Bernd mehrfach und ausreichend getestet.

Außerdem sollte ein Teich mit einem oder mehrere FI abgesichert sein.

Gruß Heinz
Nach oben
Kuckuck Bernd
Premium-Mitglied Premium-Mitglied



Anmeldungsdatum: 09.01.2010
Beiträge: 4477
Wohnort: Raum Heidelberg

BeitragVerfasst am: 19.02.2016 14:22    Titel: Beitrag dem Moderator/Admin melden

Hallo Leute,
das basteln geht weiter ! Wink
Ich bin gerade dabei, das Gehäuse der von mir vorgestellten
" stationären Unterwasserkamera"
zu verkleinern.
Von 200 mm auf 160 mm.
Mit diesem Maß bringt man die Kamerasserie Foscam FI 9821 / 9831 / 9826 gut im Gehäuse unter.
Natürlich mussten die Halterungen, die in der Muffe eingeklebt werden, geänder ( verkleinert ) werden.
Da habe ich von einem User eine Idee geklaut. Er hat 10mm starkes PVC benutzt. Und dabei auch keinen kompletten Ring, sondern nur etwa 6 - 7 cm lange Stücke benutzt.
Dadurch ist der Freiraum beim Einsetzen der Kamera wesentlich größer.
Hier mal einige Bilder von den beiden Gehäusen und Glasglocken ( 200mm + 155mm ). Der Unterschied ist enorm.
Wenn dann die Kamera nur noch mit der 12V Verlängerung vom Netzteil durch das Gehäuse an der Seite eingeführt wird, kann man leicht darin handieren.
Für den Antennenanschluß ( mitgelieferte Kunststoffantenne ist im Winkelteil 90° zu sperrig ) habe ich mit Messingwinkelstücke bestellt.
Daurch spaft man in der Breite der Kamera gut 1,5 cm. Das kommt der Beweglichkeit ( Position ) der Kamera zugute.

Ich werde weiter berichten, wenn der Bau fortgeschritten ist.
Überigens, das PVC lässt sich mit einer normalen Laubsäge oder einer Schwingsäge leicht schneiden. Das zeige ich auch auf den Bildern.

_________________
Gruß Bernd
家族ヴィルヘルムはここに住む
Mein Garten http://www.youtube.com/watch?v=WtbyQeX3x8U
Unterwasserkamera: 1/2014 http://www.youtube.com/watch?v=Uz6V5d-co8w http://www.youtube.com/watch?v=tTOWNxiz69M


Zuletzt bearbeitet von Kuckuck Bernd am 19.02.2016 14:29, insgesamt einmal bearbeitet
Nach oben
Kuckuck Bernd
Premium-Mitglied Premium-Mitglied



Anmeldungsdatum: 09.01.2010
Beiträge: 4477
Wohnort: Raum Heidelberg

BeitragVerfasst am: 19.02.2016 14:26    Titel: Beitrag dem Moderator/Admin melden

Noch ein paar Bilder!

Der Winkelstecker SMA



Ist natürlich ein Winkelstecker mit beiden Seiten. Links, mit Stift kommt an die Kamera und rechts, mit Buchse, da kommt die original Antenne drauf.
Der Vorteil dabei ist, dass die Antenne, der Winkel der Antenne wird jetzt ja gerade gestellt, um ca. 2 cm länger wird.
Dadurch kommt sie weiter an die Wasseroberfläche und das verbessert den Empfang.

Bezugsquelle: http://www.ebay.de/itm/221371725064

Bei Diesem Anbieter bekommt Ihr alles was mit SMA ( WLAN u.a ) zusammenhängt.

_________________
Gruß Bernd
家族ヴィルヘルムはここに住む
Mein Garten http://www.youtube.com/watch?v=WtbyQeX3x8U
Unterwasserkamera: 1/2014 http://www.youtube.com/watch?v=Uz6V5d-co8w http://www.youtube.com/watch?v=tTOWNxiz69M
Nach oben
kohaku12
Mitglied


Anmeldungsdatum: 07.11.2007
Beiträge: 376

BeitragVerfasst am: 19.02.2016 19:13    Titel: Beitrag dem Moderator/Admin melden

Bernd,

toll, Dir gehen die Ideen einfach nicht aus.

Auf den Bildern ist der Größenunterschied von Muffe mit Glasglocke gut zu sehen.

Berichte bitte weiter.

Gruß Heinz
Nach oben
Kuckuck Bernd
Premium-Mitglied Premium-Mitglied



Anmeldungsdatum: 09.01.2010
Beiträge: 4477
Wohnort: Raum Heidelberg

BeitragVerfasst am: 19.02.2016 19:20    Titel: Beitrag dem Moderator/Admin melden

Das mache ich !!
_________________
Gruß Bernd
家族ヴィルヘルムはここに住む
Mein Garten http://www.youtube.com/watch?v=WtbyQeX3x8U
Unterwasserkamera: 1/2014 http://www.youtube.com/watch?v=Uz6V5d-co8w http://www.youtube.com/watch?v=tTOWNxiz69M
Nach oben
Kuckuck Bernd
Premium-Mitglied Premium-Mitglied



Anmeldungsdatum: 09.01.2010
Beiträge: 4477
Wohnort: Raum Heidelberg

BeitragVerfasst am: 20.02.2016 12:33    Titel: Beitrag dem Moderator/Admin melden

So, die Anschlußwinkel für die Antenne sind angekommen.
Wie vermutet, ist diese Anschlußvariante um 1,4 cm kürzer als die Originalantenne. Damit ist die Breite der gesamten Kamera um ca. 1,5 cm schmäler und kann so leichter im neuen Gehäuse untergebracht werden.
Ich habe auch gleich mal Tests bezüglich der Empfangsleistung gemacht.
Fazit:
Keine merkbare Minderung der Empfangsleistung!!

Auch weitere Antennen, die ich hier vorliegen habe, habe ich in den Test mit einbezogen. Das war eine Antenne eines TP Routers und eine Stabantenne.
Alle drei Versionen haben die geliche Leistung gebracht. Somit kann man uaf jeden Fall bei der Original bleiben.

Hier noch einige Bilder :

Die Originalantenne , Tiefe bis zum Kameragehäuse 3,5 cm


Mit dem neuen Winkelstück, 2,1 cm Tiefe


Gesamtansicht:


Das Winkelstück:


Andere Seite:


Und hier noch die Testantennen:




Die kleine Schwarze ist das Original, mit dem neuen Winkel, klein ober oho ! Rolling Eyes Laughing

Jetzt geht es in den Keller, an den Einbau. Weitere Bilder folgen. Wink

_________________
Gruß Bernd
家族ヴィルヘルムはここに住む
Mein Garten http://www.youtube.com/watch?v=WtbyQeX3x8U
Unterwasserkamera: 1/2014 http://www.youtube.com/watch?v=Uz6V5d-co8w http://www.youtube.com/watch?v=tTOWNxiz69M
Nach oben
Kuckuck Bernd
Premium-Mitglied Premium-Mitglied



Anmeldungsdatum: 09.01.2010
Beiträge: 4477
Wohnort: Raum Heidelberg

BeitragVerfasst am: 21.02.2016 18:37    Titel: Beitrag dem Moderator/Admin melden

Shocked Shocked
über 400 Klicks seit der Einstellung der 2. Variante ( 160mm ) der Unterwasserkamera und nur ein Kommentar Rolling Eyes
Kein Interesse mehr ?
Dann kann ich mir die Restarbeit, die weitere Veröffentlichung, ja sparen ! Wink

_________________
Gruß Bernd
家族ヴィルヘルムはここに住む
Mein Garten http://www.youtube.com/watch?v=WtbyQeX3x8U
Unterwasserkamera: 1/2014 http://www.youtube.com/watch?v=Uz6V5d-co8w http://www.youtube.com/watch?v=tTOWNxiz69M
Nach oben
herr51
Mitglied


Anmeldungsdatum: 29.03.2009
Beiträge: 30
Wohnort: 768

BeitragVerfasst am: 21.02.2016 20:10    Titel: Beitrag dem Moderator/Admin melden

Hallo Bernd,
mach nur weiter, natürlich gibt es weitere Interessierte die gerne deine Bastelarbeiten neugierig verfolgen.
Die meisten lesen halt nur und freuen sich über deine guten Ideen.
Auch ich gehöre dazu, da ich mir demnächst auch eine deiner Varianten zulegen möchte.
Ich werde mich in nächster Zeit bei dir melden, um mal wieder deine Hilfe in Anspruch zu nehmen.
Danke, Danke
Very Happy
Gruß Martin
Nach oben
kohaku12
Mitglied


Anmeldungsdatum: 07.11.2007
Beiträge: 376

BeitragVerfasst am: 21.02.2016 20:23    Titel: Beitrag dem Moderator/Admin melden

Bernd,

Zitat:
Shocked Shocked
über 400 Klicks seit der Einstellung der 2. Variante ( 160mm ) der Unterwasserkamera und nur ein Kommentar Rolling Eyes
Kein Interesse mehr ?
Dann kann ich mir die Restarbeit, die weitere Veröffentlichung, ja sparen ! Wink

Doch Bernd. Ich habe schon Interesse an Deinem 160er Gehäusebau. Wie wird das Innenleben,

sprich Auflagen, Querträger und Halterung für die CAM sein. Du wirst es sicherlich weiterhin mit Bildern dokumentieren,

das hoffe ich!!!

Bin auch an eine weitere Unterwassercam interessiert. Zumal Du sie jetzt in ein kleineres Gehäuse verbaust.

Gruß Heinz
Nach oben
Koimone
Mitglied


Anmeldungsdatum: 10.03.2009
Beiträge: 788
Wohnort: bei Wolfsburg

BeitragVerfasst am: 22.02.2016 05:56    Titel: Beitrag dem Moderator/Admin melden

Hallo Bernd,

ich verfolge das Ganze seit letztem Jahr und werde mir jetzt im Frühjahr auch eine Unterwasserkamera zulegen wie von der gebaut, die kleine Variante ist wirklich super 👍

Also bitte weitermachen 😁

Gruß
Simone
Nach oben
Kuckuck Bernd
Premium-Mitglied Premium-Mitglied



Anmeldungsdatum: 09.01.2010
Beiträge: 4477
Wohnort: Raum Heidelberg

BeitragVerfasst am: 22.02.2016 09:05    Titel: Beitrag dem Moderator/Admin melden

Okay, dann mach ich mal weiter mit dem Baubericht.
Die nachfolgenden Bilder sind beschriftet, sodass ich mir meist weitere Erklärungen ersparen kann.
Dann ghet es mal los mit den Bildern:



Die PVC Platten gibt es hier:
http://www.ebay.de/itm/1-Hart-PVC-K.....0x245x10mm-/221941486695?
Hier gibt es übrigens alle Farben, Stärker, Klarscheiben und Keber. Einfach in den " andere Artikel des Anbieters " schauen.

















In die Halter kann man gut mit Gewinde M4 arbeiten. Löscher 3mm bohren und dann Gewinde M4 einschneiden. Wer keinen Gewinde bohrer hat, kann die Schraube auch einkleben.

















Aber ein Hinweis noch.
Der kurze Winkel für die Antenne hat einiges an Platz gebracht. Aber das Anschlußkabel, insbesondere der gerade Stecker für die Stromversorgung bruacht aus zu viel Platz. Es ist zwar möglich das Originalkabel zu verwenden, aber man muss dann den Knickschutz am Kabel doch knicken.
Daher sollte man auch hier einen anderen Stecker verwenden.
Gefunden habe ich bei Conrad Elektronik folgende Stecker und Buchsen, die mit dem Anschluß an der Kamera übereinstimmen.
Auf den Bildern ist der Anbieter und die Bestellnummer zu sehen.

Winkelstecker:


Gerader Stecker ( Auch für ein Verlängerungskabel zu benutzen. Wink


Dazu gehörende Buchse für ein Zwischenkabel innerhalb der Muffe. Länge 20cm natürlich mit abgewinkeltem Stecker. Dieses kurze Kabel dann mit dem von Außen kommenden Kabel, in der Muffe verbinden. Dann kann die Kamera sehr komfortabel ausgebaut werden



Wenn man soweit gekommen ist, fehlt nur noch die Befestigungsmöglichkeit, mit der die Muffe am Teich befestigt wird.
Da es hier aber unzählige Möglichkeiten gibt, kann ich die nicht alle hier aufzählen. Im Einfall könnt Ihr ja nachfragen.
Nur eins ! Alles was durch die Muffe, von Außen , verschraubt wird, muss auch abgedichtet werden. Dazu Dichtungen oder Inotec benutzen.
Die Halterung so hoch an der Muffe befestigen ( Bohrpunkte ), dass die Bohrungen immer über Wasser liegen .

So und jetzt noch viel Spaß beim Bau und lasst uns hier mal Eure Ergebninne sehen.

_________________
Gruß Bernd
家族ヴィルヘルムはここに住む
Mein Garten http://www.youtube.com/watch?v=WtbyQeX3x8U
Unterwasserkamera: 1/2014 http://www.youtube.com/watch?v=Uz6V5d-co8w http://www.youtube.com/watch?v=tTOWNxiz69M
Nach oben
Kuckuck Bernd
Premium-Mitglied Premium-Mitglied



Anmeldungsdatum: 09.01.2010
Beiträge: 4477
Wohnort: Raum Heidelberg

BeitragVerfasst am: 22.02.2016 10:26    Titel: Beitrag dem Moderator/Admin melden

Ergänzung zu Bild 7 ( Kamera mit Halter und Kameraträger.)
Wie auf dem Bild zu sehen ist, wird bei dieser Ausführung die Kamera direkt auf den Kameraträger montiert.
In der 200ter Muffe hatte ich noch den Originalträger ( Zubehör der Kamera ) benutzt.
Wegen der Gesamthöhe der Aufhängung in dieser kürzeren Muffe, ist da kein Platz.

_________________
Gruß Bernd
家族ヴィルヘルムはここに住む
Mein Garten http://www.youtube.com/watch?v=WtbyQeX3x8U
Unterwasserkamera: 1/2014 http://www.youtube.com/watch?v=Uz6V5d-co8w http://www.youtube.com/watch?v=tTOWNxiz69M
Nach oben
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Koi-Live.de Foren-Übersicht -> Technik Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3 ... 25, 26, 27, 28, 29, 30  Weiter
Seite 26 von 30


 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht herunterladen

Ähnliche Beiträge
Thema Autor Forum Antworten Verfasst am
Keine neuen Beiträge Todesfall - Versuch einer Diagnose Koi Sepp Krankheiten 12 03.11.2017 06:30 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Sucht einer Tancho Kohaku? Doitsu_Showa Infos & Aktuelles 1 16.10.2017 06:53 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Gehäuse Unterwasserkamera Koiler Biete 1 09.02.2017 18:43 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Umbau einer Filteranlage mit Airlift Panman Technik 22 03.12.2016 13:44 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Bau einer Innenhälterung (15m³) Ferdinand-Petra Teichbau 13 12.08.2016 11:00 Letzten Beitrag anzeigen







  Werben | Impressum | Banner  
Koi kaufen | Koihändler | Koifutter | Sitemap



Powered by phpBB © 2001, 2002 phpBB Group