Koi-Live.de Foren-Übersicht
StartseiteHome  PartnerPartner  Regeln  SuchenSuchen  FAQHilfe  LoginLogin   RegistrierenRegistrieren    


TSEMa
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, ... 43, 44, 45  Weiter
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Koi-Live.de Foren-Übersicht -> Haltung & Verhalten
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Scubi
Mitglied


Anmeldungsdatum: 30.05.2014
Beiträge: 816

BeitragVerfasst am: 19.10.2014 22:51    Titel: Beitrag dem Moderator/Admin melden

Verhalten der Fische beim Umsetzen der Koi in die IH.

Für meine IH habe ich Filtermasse aus dem Vorhandenen Teichfilter genommen, sowie 4000 Liter Teichwasser für eine IH von 6000 L. Derzeit befinden sich 4000 TSEMA Wasser und 1000 Liter Frischwasser im Becken.

Das Fangen fanden Sie natürlich gar nicht gut und haben mich von heute morgen bis ca. 18 Uhr gar nicht mehr sehen wollen. Sie sind abgetaucht, wenn ich mich an die IH gestellt habe. Ich habe gefangen, meine Frau hat Sie in die IH gesetzt.

Ab 18:00 Uhr wurde das Verhalten schon wieder relaxter. Wenn Sie mich an der IH gesehen haben, kamen die Koi zu mir geschwommen. Futter nehmen Sie noch nicht auf wenn ich am Becken stehe. Aber, es wird gefuttert, wenn ich wieder verschwunden bin.

Da ich davon gelesen habe, das die Koi zum springen tendieren, wenn Sie in die IH kommen, habe ich extra 1000 Liter weniger in die IH gefüllt und ein Netz drüber gespannt. Sio ist etwas Luft nach oben, bevor die Fische ans Netzt stoßen würden.

Seit 18:00 Uhr sitze ich hier im Büro und beobachte die Fische mehr oder weniger. Nebenbei bin ich am arbeiten. Alle 30 Minuten lasse ich mich mal am Becken sehen.

Die Koi springen nicht. Das ganze Becken wird zum schwimmen genutzt. Die Koi sitzen nicht verschreckt in einer Ecke.

Ich denke nicht, dass das jetzt zwingend mit dem TSEMA zusammenhängt, aber ich wollte es erwähnen, weil ich ja TSEMA geimpftes Wasser genutzt habe. Evtl. können andere Koibesitzer ähnliches berichten oder aber auch ganz gegenteilige Erfahrungen gemacht haben.

Ich habe zwei helle (Grundfarbe weiss) Fische dabei die rosa werden wenn sie gestresst sind.
Als ich sie gefangen hatte waren Sie extrem rosa. Das verhalten hatten Sie schon beim Verkäufer. Als ich die beiden damals in den EMA geimpften Teich gesetzt habe, hatten Sie 3 Tage mit der rosa Farbe zu tun. Einer der beiden Fische hatte an einer Stelle einen sehr auffälligen rosa Punkt. Dieser rosa Punkt ist heute an genau der selben stelle wieder aufgetaucht, als ich die Fische umgesetzt habe.
Jetzt sehen beide wieder recht normal aus, der eine Fisch hat immer noch den rosa Punkt. Die Haut selber ist aber wieder von Rosa in weiss gewechselt.

Meine Meinung zu den beiden Fischen unabhängig von TSEMA. Ich finde die beiden Fische für meinen Teich sehr wertvoll, weil Sie mir direkt anzeigen würden, wenn etwas im Teich nicht stimmt. Sind die beiden gestresst, werden Sie rosa.

Nach den 3 Tagen nach dem Einsetzen in den neuen Teich bis zum heutigen Tage haben die Fische kein rosa gehabt. Also haben Sie sich (so nehme ich es an) in meinem Naturteich und mit dem TSEMA wohlgefühlt.
Würden meine Wasserwerte nicht stimmen, dann würden mir die beiden Fische das rechtzeitig durch die rosa verfärbung anzeigen.

Würde mich freuen, wenn der ein oder andere auch über das Umsetzen berichtet oder Stress am Teich berichtet.

Gruß Alois
Nach oben
adv
Mitglied


Anmeldungsdatum: 30.05.2014
Beiträge: 314
Wohnort: Hamburg

Verfasst am: 19.10.2014 22:51    Titel: Links zum Thema

Nach oben
Thale312
Mitglied


Anmeldungsdatum: 02.09.2012
Beiträge: 890
Wohnort: Bayern

BeitragVerfasst am: 19.10.2014 22:51    Titel: Beitrag dem Moderator/Admin melden

Servus Henry,

Zitat:

heißt das, dass TSEMa nichts bringt bei über, oder unter Kh 5


die TSEMa Gabe richtet sich stets nach den Wasserwerten
unter 5°dH KH muss man aufpassen sprich den Einsatz
dringend mit Mikrobe abstimmen.

über 5°dH KH ist das kein Problem mehr .. "ABER" vor dem
Ersteinsatz sollte man dies zur eigenen Sicherheit auch
mit Mikrobe abstimmen.

jeder Teich ist anders packt eure Wasserwerte zusammen
(wichtig ist auch pH / KH / GH) kontaktiert ihn danach wird
er anhand der Wasserwerte abwägen ob es überhaupt Sinn
macht und in welchem Dosisrahmen Ihr euch bewegen sollt.

Gruss

Josef
Nach oben
Scubi
Mitglied


Anmeldungsdatum: 30.05.2014
Beiträge: 816

BeitragVerfasst am: 19.10.2014 23:47    Titel: Beitrag dem Moderator/Admin melden

Nachtrag zur Umsetzung.
Habe eben 20 Minuten Toastbrot mit Honig in das Becken gehalten. Normalerweise dauert es keine 2 Minuten, dann haben die Fische mir das Brot aus der Hand gefressen. Eben haben nur die mutigsten 4 kurz dran gezuppelt.
Nach 20 Minuten war 1/3 des Honigbrots von den Koi gefuttert. Dann habe ich die Geduld verloren und das Brot schwimmen lassen. Bin aber am Becken stehen geblieben. Das Brot fand kein Interesse, aber die Koi sind zu mir an den Beckenrand gekommen. Meinen Chagoi und unsere blaue Lieblingsdame konnte ich schon wieder berühren.

Habe das Brot jetzt wieder entfernt.

Mein Fazit nach so einem Stressreichen Tag. Futter einfach weglassen. Durch den Stress ist Ihnen scheinbar einfach der Appetit vergangen.
Man könnte jetzt auch die komische Uhrzeit für das schlechte Fressverhalten aufzeigen, aber meine Fische nehmen sonst auch mitten in der Nacht noch Futter auf. Ich komme oft spät nach Hause und setze mich dann noch an den Teich. Die Fische kommen dann in der Regel an und nehmen Futter auf.

Gruß Alois
Nach oben
Beeheen
Mitglied


Anmeldungsdatum: 02.07.2009
Beiträge: 1422
Wohnort: zuhause 185..

BeitragVerfasst am: 20.10.2014 08:01    Titel: Beitrag dem Moderator/Admin melden

Hallo Josef,

meine Werte liegen drüber.
Mich wundert halt nur, das jeder von glasklarem Wasser schreibt und die Fadenalgen weg
gehen und bei mir nach der dritten Zugabe alles unverändert ist.

Gruß Henry
Nach oben
koromi
Mitglied


Anmeldungsdatum: 30.01.2013
Beiträge: 104
Wohnort: Schwalbach

BeitragVerfasst am: 20.10.2014 08:07    Titel: Beitrag dem Moderator/Admin melden

Hallo,
ich gebe in meinen Teich einmal in der Woche Montmorillonit hinzu. Jetzt bin ich dazu übergegangen einen Tag vor der Anwendung, das Pulver mit einem Schluck TSEMa zu übergießen, das ganze mit Wasser aufzufüllen, und nach dem umrühren abzudecken. Das ganze bleibt über Nacht stehen. Da kann sich das TSEMa auf dem Pulver absetzen und der Teich bekommt noch einen kleinen "Kick" mit. Die Fische stehen drauf und schlagen sich um einen Platz in der Wolke!
Very Happy
Übrigens benutze ich das TSEMa auch bei meinem Hund (ich sprühe es verdünnt auf sein Fell und reibe es dann ein) und seine Hautallergie ist fast ganz weg.

Viele Grüße
Wolfgang
PS: zuerst habe ich ja bei dem Thema gedacht, da kannst du nicht viel dazu schreiben, aber im nach hinein fällt mir immer mehr zu TSEMa ein, obwohl ich auf dem Gebiet ja Neuling bin
Nach oben
koromi
Mitglied


Anmeldungsdatum: 30.01.2013
Beiträge: 104
Wohnort: Schwalbach

BeitragVerfasst am: 20.10.2014 09:23    Titel: Beitrag dem Moderator/Admin melden

Hi,
ich habe im oberen Abschnitt einen Fehler beschrieben.
Richtig ist natürlich die Vorgehensweise:
zuerst das Montmorillonit (Betonit) mit Wasser aufschäumen und dann das TSEMa hinzu!
Sorry
Embarassed
Nach oben
Magnum
Mitglied


Anmeldungsdatum: 08.03.2013
Beiträge: 1063
Wohnort: 31162 Bad Salzdetfurth

BeitragVerfasst am: 20.10.2014 09:58    Titel: Beitrag dem Moderator/Admin melden

Hallo Wolfgang,
hier braucht sich niemand zu entschuldigen... bringe selber manchmal auch etwas durcheinander...
Lt. Mikrobe seiner Anweisung: ZUM EINBRINGEN IN EINEN PFLANZENFILTER.
1Kg Betonit in einen verschließbaren Behälter.
3-5 Liter Wasser dazu, gut umrühren bis das Betonit aufgeschlämmt ist.
Dann 5 L TSEMa dazu, umrühren, Behälter verschließen und die Mischung 12 Std stehen lassen.
Dann die Mischung vorverdünnt mit der Gießkanne verteilen..
Leider habe ich keine Mengenangaben zur Verteilung im Teich. Da muß ich mal Mikrobe nach fragen.

Grüsse Rainer

PS. Das man TSEMa zur Fellpflege benutzen kann, wußte ich auch noch nicht.
Vielleicht hilft es ja auch zur Behandlung nach dem Entfernen einer Zecke.
Nach oben
Magnum
Mitglied


Anmeldungsdatum: 08.03.2013
Beiträge: 1063
Wohnort: 31162 Bad Salzdetfurth

BeitragVerfasst am: 20.10.2014 14:52    Titel: Beitrag dem Moderator/Admin melden

@ Alois
Bei mir ist es ähnlich. Wenn ich dann endlich zu Hause bin und an den Teich gehe, ist es jetzt schon dunkel....
An den Rahmen der Abdeckung bei der Futterklappe, habe ich deshalb 2 a 10Watt LED Strahler montiert. Die schalten sich bereits über Zeitschaltuhr um 17:00 ein.
So kann ich gut beim Füttern noch mal jeden Fisch genau beobachten.

Grüsse Rainer
Nach oben
Thale312
Mitglied


Anmeldungsdatum: 02.09.2012
Beiträge: 890
Wohnort: Bayern

BeitragVerfasst am: 20.10.2014 20:22    Titel: Beitrag dem Moderator/Admin melden

Hallo Henry,

ich hatte heuer nur einmal Fadenalgen und daß als ich meinen
Teich aus versehen giftgrün eingefärbt hatte.

voriges Jahr hatte ich Fadenalgen bis zum abwinken ...
durch Trimmung meiner Kreisströmung und eventuell mit dem SK
und vielleicht der Teichbeschattung kamen die nimmer zurück.

von daher kann ich keine Aussage zu den Fadenalgen in
Verbindung mit TSEMa machen.

Zitat:

Mich wundert halt nur, das jeder von glasklarem Wasser schreibt


Du hast einen sehr grossen Teich oder ? ... tue mir mal einen
Gefallen und messe Dein Phosphat.

ein Bekannter von mir wo ich ich auch TSEMa impfe bei dem wird
der Teich auch nicht klar ... ich hab das Phosphat mit 10.4mg
gemessen (kommt vom Düngen der Pflanzen rund um bzw. am
Teich) trotz zig WW geht das Phosphat nur ganz langsam zurück.

ist natürlich ein Superzündi für die Fadenalgen und die Sichttiefe
ist auch nicht berauschend ... denn Fischen geht´s gut vielleicht
dank TSEMa aber daß ist vermutlich auch für TSEMa ein bisschen
zu heavy hier hinsichtlich Phosphatabbau was aus zu richten.

also heisst es hier weiter WW und hoffen daß aus der Erde
zwischen den Steinen kein Phosphat mehr in den Teich gelangt.

Gruss

Josef
Nach oben
Karl der Koi
Mitglied


Anmeldungsdatum: 23.08.2008
Beiträge: 3217
Wohnort: Brüsewitz bei Schwerin

BeitragVerfasst am: 20.10.2014 20:34    Titel: Beitrag dem Moderator/Admin melden

Hallo,

das meißte Phosphat gelangt übers Futter rein. Da sollte man aufpassen, das man Sorten wählt, mit geringem Phosphatanteil.

Oder mal das Wechselwasser checken.

Grüßle Very Happy

_________________
www.installationswelten.de


Jetzt Urlaub in unserem Feriendomiziel machen: www.seepferdchen-ostseeurlaub.de
Nach oben
koromi
Mitglied


Anmeldungsdatum: 30.01.2013
Beiträge: 104
Wohnort: Schwalbach

BeitragVerfasst am: 24.10.2014 07:32    Titel: Beitrag dem Moderator/Admin melden

Hallo Henry,
bei mir war das Wasser nach dem Einsatz klar geworden, dann sind aber die Algen explosionsartig gekommen.
Das legt sich aber wieder. Bei mir wird es von Tag zu Tag besser (ohne UV-Lampe).
Ich glaube beim Wasser braucht man ganz einfach Geduld. Solange sich die Fische wohl fühlen, sollte man immer an folgendes denken:
Ich habe Zeit und genieße meine Fische.
Mittlerweile setze ich mich auch nicht mehr wegen glasklarem Wasser unter Druck (das kennt ja jeder), die sehe ich auch trotz der paar Algen meine Fische und diesen scheinen Algen zu schmecken. Very Happy

Viele Grüße
Wolfgang
Nach oben
Magnum
Mitglied


Anmeldungsdatum: 08.03.2013
Beiträge: 1063
Wohnort: 31162 Bad Salzdetfurth

BeitragVerfasst am: 24.10.2014 23:08    Titel: Beitrag dem Moderator/Admin melden

Hallo zusammen,
Bei meiner Chagoi Dame lösen sich jetzt die Reste von den Karpfenpocken...
...18,5° im Teich ...

Grüße Rainer
Nach oben
Scubi
Mitglied


Anmeldungsdatum: 30.05.2014
Beiträge: 816

BeitragVerfasst am: 24.10.2014 23:50    Titel: Beitrag dem Moderator/Admin melden

Habe ja jetzt zum ersten mal in meiner Koi Karriere den Großteil der Fische aus dem Teich in die IH geholt. Im Teich befinden sich derzeit nur noch 5 Koi ca. 20-25cm groß und ca. 5 Jungfische aus eigener Brut. Die sind zwischen 5 und 10 cm.

Technik läuft wie vorher auch. Allerdings fehlt dem Filter die entnommene Biomasse aus einer der Tonnen, die ich für die IH brauchte. Jetzt kann ich feststellen, dass sich seit der Entnahme der Fische der Teich eher ins Negative entwickelt. Am Rand der Folie, wo der Luftheber das Wasser einführt habe ich jetzt auf ca. 6 Meter 20cm lange Fadenalgen. Farblich würde ich die Fadenalgen dunkel Braun ansiedeln.

Das Wasser ist klar, aber irgend was tut sich im Teich. Teilweise ist die Folie total Blank. An anderen Stellen wächst ein kleiner Algenteppich. Warum das so unterschiedlich ist, kann ich mir derzeit nicht erklären. Das die Entnahme der Fische damit im Zusammenhang steht ist mir klar. Es wird derzeit weniger Dreck durch weniger Futter und Ausscheidungen der Fische in den Teich gebracht. Die Biologie im Teich stellt sich um.

Den Fischen im Teich geht es augenscheinlich gut. Die Pflanzen stehen für den Herbst normal da. Die Fische nehmen noch Futter an. Die Menge habe ich an die vorhandenen Fische angepaßt.

Sollte nur ein Zwischenbericht sein. Evtl. kann das ja jemand bestätigen, der seine Fische auch rein geholt hat.

Zu den Fischen in der IH:
So wirklich glücklich scheinen sie mir nicht. Die Umstellung vom Teich in die IH hat wohl doch einiges an Stress bedeutet. Die Menge der Futteraufnahme ist wesentlich geringer als vorher. Selbst EMA geimpftes Futter nehmen Sie nur zögerlich auf. Die Temperatur liegt jetzt bei 20 Grad. Sollte ja eigentlich eher Wohlfühltemperatur sein. Die Wasserwerte stimmen. Habe heute vor und nach dem WW gemessen. Alles ok.

Da ich kein TSEMA mehr habe, aber EMA noch vorhanden ist, habe ich heute nach dem WW etwas EMA zugegeben. Das haben Sie dankend angenommen, indem Sie der Wolke hinterher geschwommen sind.

Ich werde jetz weiter beobachten. Wenn es so bleibt wie es jetzt ist, dann würde ich meine Fische im nächsten Jahr nicht wieder reinholen.
Da waren meine Fische selbst im Dezember bei nicht abgedecktem Teich besser drauf.

Die Handzahmen kommen bei Leckerlies ran und holen sich das Futter aus der Hand, aber die auch vorher schon eher schreckhaften Koi sind noch schreckhafter geworden. Nun gut, es ist jetzt erst eine Woche vergangen, es wird sich sicherlich noch wieder etwas zum positiven verändern. Aber im Frühjahr wenn die Fische wieder in den Teich gehen, wird sich das selbe Problem vermutlich wieder darstellen.

Ok, jetzt bin ich mit der IH etwas vom Thema abgewichen. Aber, dennoch geht es hier um TSEMA weil die Fische auch in TSEMA Teichwasser was in die IH übernommen wurde gestresst sind. Mit gestresst meine ich eher ängstlich. Das Wasser scheint sie nicht zu stressen, denn selbst meine beiden weiter oben schon erwähnten hellen Koi haben keine rosa Stressfarbe.

Evtl. noch was positives nach dem heutigen WW. Die Fische springen und scheuern nicht.

Gruß Alois


Zuletzt bearbeitet von Scubi am 25.10.2014 00:12, insgesamt 2-mal bearbeitet
Nach oben
Scubi
Mitglied


Anmeldungsdatum: 30.05.2014
Beiträge: 816

BeitragVerfasst am: 24.10.2014 23:56    Titel: Beitrag dem Moderator/Admin melden

Hallo Rainer, das freut mich sehr für deine Chagoi Dame.
Halte uns bitte auch in Zukunft auf dem laufenden wie sich die Koi Pocken so entwickeln.

Im Normalfall kommen und gehen die ja ständig. Würde mich sehr interessieren, wie sich das so über den Winter und vor allem im Frühjahr so entwickelt.

Gruß Alois
Nach oben
tosa
Mitglied


Anmeldungsdatum: 07.01.2014
Beiträge: 2614
Wohnort: südlicher Speckgürtel von Berlin

BeitragVerfasst am: 25.10.2014 19:58    Titel: Beitrag dem Moderator/Admin melden

hallo alois,

das verhalten ist in der ih ganz normal. was hast du für eine Beleuchtung? auch die kann dabei sehr ausschlaggebend sein. mach bitte mal ein foto davon....

vg
torsten
Nach oben
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Koi-Live.de Foren-Übersicht -> Haltung & Verhalten Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, ... 43, 44, 45  Weiter
Seite 2 von 45


 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht herunterladen

Ähnliche Beiträge
Thema Autor Forum Antworten Verfasst am
Keine neuen Beiträge Tsema-N gegen Ammonium und Nitrit JeMe Haltung & Verhalten 21 25.10.2017 22:21 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Hilft Tsema bei der CO² problematik? klaus1 Haltung & Verhalten 22 29.03.2015 12:47 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge TSEMa Zebrazuechter Haltung & Verhalten 2 25.11.2014 07:22 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge TSEMa Limited74 Koi Allgemein 5 18.10.2014 08:11 Letzten Beitrag anzeigen







  Werben | Impressum | Datenschutzerklärung | Banner | Sitemap  
alpha Koifutter



Powered by phpBB © 2001, 2002 phpBB Group