Koi-Live.de Foren-Übersicht
StartseiteHome  PartnerPartner  Regeln  SuchenSuchen  FAQHilfe  LoginLogin   RegistrierenRegistrieren    


TSEMa
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4 ... 43, 44, 45  Weiter
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Koi-Live.de Foren-Übersicht -> Haltung & Verhalten
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Scubi
Mitglied


Anmeldungsdatum: 30.05.2014
Beiträge: 816

BeitragVerfasst am: 25.10.2014 21:35    Titel: Beitrag dem Moderator/Admin melden

Hallo Torsten,

ich habe keine Beleuchtung in dem Sinne. Die Fische stehen vor einem Riesigen Fenster. 2m Breit x 1,40m Hoch. Über den Lichtschacht 2x1m der sich im Wintergarten befindet, bekommen die Fische den normalen Tagesrhythmus mit. Natürlich ist es nicht ganz so hell, als wenn die Fische vor einem ebenerdigen Fenster stehen würden. Aber hell genug um die Farben (rosa oder weiss) und speziell die Verfärbung des Wassers und der Fische zu erkennen.

Ich habe auch die Möglichkeit zusätzliches künstliches Licht über dem Becken einzuschalten. Ich bin aber eher ein Fan von normalem, also Sonnenlicht.

Wenn ich abends nach Sonnenuntergang das Büro betrete, dann habe ich die Möglichkeit, das Licht im Büro stark zu dimmen. Aus meiner Erfahrung mit den Aquarien habe ich gelernt, das die Fische sich dann weniger erschrecken.

Da du mit den Koi scheinbar schon Erfahrung in der IH hast, wäre es Interessant, was Du für Beleuchtung empfehlen würdest. Becken hat 3m Durchmesser.

Gruß Alois
Nach oben
adv
Mitglied


Anmeldungsdatum: 30.05.2014
Beiträge: 314
Wohnort: Hamburg

Verfasst am: 25.10.2014 21:35    Titel: Links zum Thema

Nach oben
Reubercasi
Mitglied


Anmeldungsdatum: 23.06.2008
Beiträge: 2876

BeitragVerfasst am: 26.10.2014 07:18    Titel: jo Beitrag dem Moderator/Admin melden

Hallo wie Ihr ja wisst bin ich dabei mein Haus zu verkaufen sprich also auch meinen Teich mit. Ich lese in der letzten Zeit eher mit als zu schreiben möchte aber trotzdem mal etwas sagen.

Ich habe auch viele versuche vom Koiteichbau hinter mir habe und sehr viel Geld in den letztem gesteckt und sehr viel Elektronik eingebaut und muss zugeben trotz dessen hatte ich regelmäßig Probleme im meinem Teich. Auf vieles habe ich gehört und auch ausprobiert. Was es für Tipps und Tricks gibt. Aber alle waren sich einig Technik und Flow wäre die Lösung aber sie ist es nicht nach meiner Erfahrung.

Selbst Steine und Pflanzen flogen aus dem Teich nun sieht alles sehr Steril aus. Abgesehen davon soll der Teich ja immer klar sein was dem natürlichen Lebensraum voll Wiederspricht.

Ich habe aber eines in meinen Überlegungen total vergessen zu beachten, das Wasser und die Bakterien.

Möchte nächstes Jahr den Teich trübe lassen aber ich werde dieses Mittel mal ausprobieren.

Hoffe das es mein Hauptproblem den hohen Wasserkeimdruck in den Griff bekomme.

_________________
Gruss Carsten

Hilfe ich bin ein Koiverrückter
Nach oben
Magnum
Mitglied


Anmeldungsdatum: 08.03.2013
Beiträge: 1063
Wohnort: 31162 Bad Salzdetfurth

BeitragVerfasst am: 26.10.2014 07:52    Titel: Beitrag dem Moderator/Admin melden

Hallo Carsten,
gute Einstellung...ausprobieren ist alles...Da kann man soviel schreiben wie man will, die Erfahrungen mit TSEMa muss jeder selber machen.
daumenlinks
Grüße Rainer
Nach oben
Thale312
Mitglied


Anmeldungsdatum: 01.09.2012
Beiträge: 890
Wohnort: Bayern

BeitragVerfasst am: 26.10.2014 10:37    Titel: Beitrag dem Moderator/Admin melden

Servus Carsten,

Zitat:

Möchte nächstes Jahr den Teich trübe lassen


daß habe ich aus versehen (oder nennen wir das Kind beim
Namen = eigene Dummheit Smile )dieses Jahr bereits intus
Dauer 2-3 Monate denn Fischen gefällt´s aber es dauert
gefühlt ewig bis man wieder einen klaren Teich hat.

Gruss

Josef
Nach oben
Hunni
Mitglied


Anmeldungsdatum: 04.07.2012
Beiträge: 27
Wohnort: 96120 Bischberg

BeitragVerfasst am: 30.10.2014 09:19    Titel: TSEMA - nur für Kois? Beitrag dem Moderator/Admin melden

Hallo an alle TSEMa Nutzer,

ich bin erst seit kurzem auf TSEMa gekommen und stehe kurz vor der zweiten Impfung meines Teiches. Daher kann ich noch nicht viel dazu beitragen.

Da ich aber schon sehr viel darüber gelesen habe und auch vom ein oder anderen mitbekommen haben, dass das TSEMa "mißbraucht" wird habe ich hier mal ein konkrete Frage an die Runde.

Wer gibt TSEMa z.B. seinen Hunden oder nimmt es vielleicht sogar selbst?

Habe schon etwas darüber hier im Forum gelesen. Mich würde jetzt interssieren wer das macht und natürlich wie (z.b. wie angewendet und in welcher Dosierung etc.).

PS:
Möchte hier in der TSEMa Runde nochmals meinen Dank an Mikrobe richten, der viele Fragen beantwortet hat und jederzeit mit Rat zur Verfügung stand. Das findet man heutzutage nicht mehr oft.

Gruß
Stephan
Nach oben
Ongi
Mitglied


Anmeldungsdatum: 18.06.2013
Beiträge: 1009
Wohnort: 53797

BeitragVerfasst am: 30.10.2014 09:48    Titel: Beitrag dem Moderator/Admin melden

Hallo,über TSEMa kann ich nix sagen. Benutze seit zwei jahren aber EM selber. Seitdem keine nenneswerte erkältung mehr.vorher im winter immer mindestens zwei im jahr.Und habe schon gehört das manche Tierärzte es auch anwenden.Aber da kann ich nicht mehr zu sagen.Diese mittelchen sund ja doch verwandt denke ich.
_________________
Gruß Ingo



https://www.youtube.com/channel/UCf6rcYqVoeejFs0mIdYnQHA
Nach oben
koromi
Mitglied


Anmeldungsdatum: 30.01.2013
Beiträge: 104
Wohnort: Schwalbach

BeitragVerfasst am: 30.10.2014 10:35    Titel: Beitrag dem Moderator/Admin melden

Hallo Stephan,
ich sprühe meinen Hund damit ein. Er hat unter einer Allergie gelitten und hat sich sein Fell raus gerissen. Seit dem Einsprühen seit 4 Wochen hat er damit aufgehört und das Fell wächst nach.
Leider ist mein TSEMa jetzt alle und ich nutze jetzt für die Behandlung EM weiter.
Mit dem TSEMa mach ich erst weiter, wenn die nächste Teichimpfung fällig ist. Für mich rentiert sich die eigene Herstellung nicht, da ich "nur" einen 13 000 Liter Teich habe und es für mich günstiger ist, es alle drei Monate bei Mikrobe zu bestellen.
EM habe ich immer im Haus, da ich es seit 2 Jahren selbst nehme und es mir geholfen die Nebenwirkungen einer durchgeführten Chemotherapie zu lindern (der Darm hat besser gearbeitet).
Nicht dass jetzt jemand meint, es ist ein Wundermittel! Es hat halt dem Körper nur geholfen wieder auf Touren zu kommen, er wurde mir damals von dem behandelnden Arzt empfohlen.
Ansonsten habe ich seit zwei Jahren keine Erkältungen mehr und meine Allergien sind weniger geworden.

Die Dosierung ist 100ml auf 900 ml Wasser. Das Fell damit einsprühen und einfach ein wenig einstreicheln. Meinem Berner gefällt es sehr gut.

Viele Grüße
Wolfgang


Zuletzt bearbeitet von koromi am 30.10.2014 10:41, insgesamt einmal bearbeitet
Nach oben
Magnum
Mitglied


Anmeldungsdatum: 08.03.2013
Beiträge: 1063
Wohnort: 31162 Bad Salzdetfurth

BeitragVerfasst am: 30.10.2014 10:39    Titel: Beitrag dem Moderator/Admin melden

Hallo Stephan,
ich glaube der Josef hat da Erfahrungen mit Hund und TSEMa....
vielleicht schreibt er etwas dazu.
Bei mir muß ich immer aufpassen, wenn ich TSEMa für die Koi über das Futter gebe, das unser Fiffi nicht schneller ist.....aber bei der nächsten Bestellung der Zutaten frage ich mal Mikrobe danach...

Grüsse Rainer
Nach oben
Scubi
Mitglied


Anmeldungsdatum: 30.05.2014
Beiträge: 816

BeitragVerfasst am: 30.10.2014 12:43    Titel: Beitrag dem Moderator/Admin melden

Tsema ist für den Teich und seine Bewohner entwickelt worden. Meine Hunde und Katzen trinken das Teichwasser und fischen sich das mit Tsema angereicherte Futter aus dem Teich. Sie leben noch.

Aber, wenn man es an sich selber anwenden möchte, sollte man auf für den Menschen zugeschnittene EM Rezepturen zurück greifen.

Gruß Alois
Nach oben
Thale312
Mitglied


Anmeldungsdatum: 01.09.2012
Beiträge: 890
Wohnort: Bayern

BeitragVerfasst am: 30.10.2014 18:23    Titel: Beitrag dem Moderator/Admin melden

Servus Leute,

Zitat:

PS:
Möchte hier in der TSEMa Runde nochmals meinen Dank an Mikrobe richten, der viele Fragen beantwortet hat und jederzeit mit Rat zur Verfügung stand. Das findet man heutzutage nicht mehr oft.


Hallo Stefan ... Willkommen im Klub daumenrechts ... ja man muss sich
daß mal geben wie vielen Leute Mikrobe unentgeltlich hilft (!)
ich denke sein Emailbriefkasten dürfte jeden Tag rappen voll sein
und er gibt erst Ruhe wenn auch Dein Teich läuft.

ist schon Wahnsinn was der Mensch leistet (!)


Zitat:
Wer gibt TSEMa z.B. seinen Hunden oder nimmt es vielleicht sogar selbst?

unser damals 1-jähriger Boxer hatte Monatelang richtig schweren Durchfall
zig Arztbesuche und diverse verschriebene Diätfutter haben es nur
verschlimmert.

nach Rücksprache mit Mikrobe habe ich dann folgendes gemacht:

- 2-3 mal pro Woche etwas TSEMa dem Futter beigemischt
(ein kleines Schnapsglas davon reicht)

- am Teich ein kleines Wasserspiel installiert wo er trinken kann.


das mit dem TSEMa im Futter mache ich immer 3 Wochen a. 2-3 mal
die Woche und dann 3 Wochen Pause.

unser Boxi trinkt keine Wasser mehr aus der Leitung sondern nur
noch am Wasserspiel bzw. aus dem Napf der mit Teichwasser
gefüllt wurde.

Durchfall hat der seitdem (fast ein halbes Jahr) nicht einmal mehr
gehabt.

Selber habe ich daß noch nicht probiert ... aber ich gieße unsere
Pflanzen und Obstbäume allesamt damit ... die Pflanzen wachsen
wie blöde aber daß es am TSEMa liegt kann man nicht beweisen
könnte auch an allem möglichen liegen.

Faszinierend ist aber unser Pfirsichbaum ... letztes Jahr kaum
Früchte bzw. kaum brauchbare dieses Jahr regelmässig mit
Teichwasser gegossen seht selbst:




ein riesen Ertrag und die Pfirsiche sind super lecker
ein paar Kilo davon habe ich selbst verputzt ... also
indirekt auch TSEMa dadurch selber zu mir genommen
und ich lebe noch Laughing

Gruss

Josef
Nach oben
koromi
Mitglied


Anmeldungsdatum: 30.01.2013
Beiträge: 104
Wohnort: Schwalbach

BeitragVerfasst am: 30.10.2014 19:28    Titel: Beitrag dem Moderator/Admin melden

Hallo Josef,
du hast mich auf etwas aufmerksam gemacht! Cool
Ich wollte nächstes Jahr auch mal TSEMa im Garten einsetzen und es extra ins Giesswasser einbringen. Braucht man ja dann eigentlich nicht.
Ich giesse ja mit Teichwasser und da ist es ja dann drin.

Deine Pfirsiche sind übrigens der Hammer. Mein Baum wirft schon 2 Jahre nicht mehr viel ab und ich wollte ihn schon "fällen". Aber er bekommt nächstes Jahr seine Chance, wenn er mit geimpften Teichwasser gegossen wird. Da bin ich schon gespannt.

Grüße
Wolfgang
Nach oben
Scubi
Mitglied


Anmeldungsdatum: 30.05.2014
Beiträge: 816

BeitragVerfasst am: 30.10.2014 21:08    Titel: Beitrag dem Moderator/Admin melden

Wolfgang,
fälle Ihn nicht.
Die Natur regelt das auch bei anderen Bäumen selber. Apfelbäume Zitronenbäume etc. haben auch nicht jedes Jahr die selbe Fruchtmenge.

Unser Zitronenbaum wechselt auch ständig. Mal haben wir sehr hohe Erträge, mal weniger hohe.
Aber, die Effektiven Microorganismen die auch in TSEMA enthalten sind, helfen den Bäumen grundlegend gesünder zu sein.

Wenn Du es ausprobierst ist das Blattgrün ein guter Indikator.

Gruß Alois
Nach oben
Hunni
Mitglied


Anmeldungsdatum: 04.07.2012
Beiträge: 27
Wohnort: 96120 Bischberg

BeitragVerfasst am: 31.10.2014 09:19    Titel: Beitrag dem Moderator/Admin melden

Hallo nochmal an alle.

Danke für die Informationen und Rückmeldungen.
Ich lese und lerne gerne weiter.

Am Wochenende mache ich meine zweite Teichimpfung mit TSEMa.
Vielleicht kann ich auch bald meine Erfahrungen dazu mitteilen. Bisher bin ich in Sachen TSEMa totaler Anfänger.


Gruß
Stephan
Nach oben
mailin
Mitglied


Anmeldungsdatum: 29.05.2009
Beiträge: 890

BeitragVerfasst am: 31.10.2014 09:23    Titel: Beitrag dem Moderator/Admin melden

Hallo
Besprüht Ihr das Koifutter nur oder weicht ihr es ein in Tsema?
Ich hatte es mal für einige Stunden eingeweicht,anschliessend frassen die Koi 2 Tage nur sehr zurückhaltend.Nach 2 Tagen war wieder alles normal.

LG Gerald
Nach oben
Magnum
Mitglied


Anmeldungsdatum: 08.03.2013
Beiträge: 1063
Wohnort: 31162 Bad Salzdetfurth

BeitragVerfasst am: 31.10.2014 09:26    Titel: Beitrag dem Moderator/Admin melden

@ Josef
Das mit den Pfirsichen ist ja richtig geil...
Konntest Du die nicht zu Mikrobe schicken für Marmelade.... Wink

Grüsse Rainer
Nach oben
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Koi-Live.de Foren-Übersicht -> Haltung & Verhalten Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4 ... 43, 44, 45  Weiter
Seite 3 von 45


 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht herunterladen

Ähnliche Beiträge
Thema Autor Forum Antworten Verfasst am
Keine neuen Beiträge Tsema-N gegen Ammonium und Nitrit JeMe Haltung & Verhalten 21 25.10.2017 21:21 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Hilft Tsema bei der CO² problematik? klaus1 Haltung & Verhalten 22 29.03.2015 11:47 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge TSEMa Zebrazuechter Haltung & Verhalten 2 25.11.2014 06:22 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge TSEMa Limited74 Koi Allgemein 5 18.10.2014 07:11 Letzten Beitrag anzeigen







  Werben | Impressum | Datenschutzerklärung | Banner | Sitemap  
alpha Koifutter



Powered by phpBB © 2001, 2002 phpBB Group