Koi-Live.de Foren-Übersicht
StartseiteHome  PartnerPartner  Regeln  SuchenSuchen  FAQHilfe  LoginLogin   RegistrierenRegistrieren    


Quarantäne und Aufzucht im Faltbecken

 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Koi-Live.de Foren-Übersicht -> Haltung & Verhalten
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
robontop
Mitglied


Anmeldungsdatum: 03.06.2013
Beiträge: 237
Wohnort: Osnabrück

BeitragVerfasst am: 30.01.2015 13:33    Titel: Quarantäne und Aufzucht im Faltbecken Beitrag dem Moderator/Admin melden

Gute Tag liebe Koifreunde.
Wie in der Überschrift schon zu lesen ist möchte ich Tosai in einem Faltbecken hältern. Ziel der Aktion ist, den Koi bestmögliche Umweltbedingungen und damit auch Wachstum zu bieten.

Wer hat damit Erfahrung und würde sie mit mir teilen?

Gruß Robert
Nach oben
adv
Mitglied


Anmeldungsdatum: 03.06.2013
Beiträge: 314
Wohnort: Hamburg

Verfasst am: 30.01.2015 13:33    Titel: Links zum Thema

Nach oben
Andi McKoi
Mitglied


Anmeldungsdatum: 26.09.2009
Beiträge: 10523
Wohnort: 06842 Dessau

BeitragVerfasst am: 30.01.2015 15:30    Titel: Beitrag dem Moderator/Admin melden

hallo robert,

was für ein wasservolumen ist denn vorhanden? und wieviel fische sind geplant? ist das becken eingefahren und kann uneingeschränkt und konstant geheizt werden? wie wird gefiltert? ist "koi gerechtes" licht vorhanden (wichtig für das wohlbefinden)? wasseranschluss vorhanden?

zum anderen kann man sagen, das man es mit einer recht sterilen IH schaffen MUSS, das sich die koi auf DAUER darin wohlfühlen! das ist ein MUSS für eine gute entwicklung der fische!

das fängt bei einem eingefahren becken an, das biologisch einwandfrei läuft, somit auch keine wasserwert schwankungen aufweist und hört bei einer bestmöglichen beleuchtung auf!

IH sind schwieriger zu händeln als teiche, deswegen sollte man sich das immer gut überlegen!

also, was für vorrausetzungen sind denn vorhanden? Very Happy

mfg andi

_________________
Koi Up Your Life

ウェ ォヴェ 恋
Nach oben
Beeheen
Mitglied


Anmeldungsdatum: 02.07.2009
Beiträge: 1401
Wohnort: zuhause 185..

BeitragVerfasst am: 30.01.2015 15:30    Titel: Beitrag dem Moderator/Admin melden

http://www.koi-live.de/ftopic41365-0-asc-0.html Wink

Gruß Henry
Nach oben
robontop
Mitglied


Anmeldungsdatum: 03.06.2013
Beiträge: 237
Wohnort: Osnabrück

BeitragVerfasst am: 30.01.2015 20:59    Titel: Beitrag dem Moderator/Admin melden

Die Vorraussetzungen müssen erst noch geschaffen werden. Smile
Der Vorhandene Raum kann ganzjährig konztant geheizt werden. Geplant ist ein Faltbecken mit ca. 6000 ltr. Und ein Beadfilter (vorhanden). Warmwasser und Kanalanschluß sind vorhanden. Licht muß das passende Installiert werden.

Gruß Robert
Nach oben
Andi McKoi
Mitglied


Anmeldungsdatum: 26.09.2009
Beiträge: 10523
Wohnort: 06842 Dessau

BeitragVerfasst am: 31.01.2015 08:26    Titel: Beitrag dem Moderator/Admin melden

guten morgen robert,

6000l hört sich schonmal gut an! Smile

nur der bead wird es alleine nicht schaffen. da würde ich zusätzlich noch eine biostufe dahinter planen. wie ein mehrkammerfilter, regentonne, usw...

bei einem quarantäne becken muss die wasserqualität hervorragend sein! ist sie das nicht, kann man bei den fischen dadurch mehr schaden anrichten! folge sind stress und eine erhöhte anfälligkeit gegenüber krankheiten. gleiches gilt natürlich auch für das aufzuchtbecken.

wenn das becken gut eingefahren ist und du einen besatz, von sagen wir mal 5 tosai planst, wirst du schnell sehen, das du nichts siehst. denn wenig fisch auf viel wasser, heißt immer scheue fische. zu mindest in der anfangszeit.

zum anderen haben die fische keinen schutz von oben. sprich überragende pflanzen, steine, etc. ebenfalls haben sie in einem faltbecken keine fluchtzone in die tiefe. deswegen verziehen sie sich dann gerne in eine schattige ecke und hocken da den ganzen tag. wenn das licht dann aus geht, wagen sie es mal eine runde zu drehen. sie wissen ja nicht, das ihnen in dem becken nichts passiert. Very Happy

ich will damit nur sagen, das gerade in einer IH mit wenig fisch, was ja auch richtig ist, das man auch auf das umfeld im und außerhalb des beckens achten sollte. sprich, den fischen auch schutz bieten durch eine oder mehrere bepflanzte pflanzinseln. das trägt erheblich zum wohlbefinden bei!

wenn du kleine koi groß ziehen möchtest, dann würde ich eine temperatur von 25 grad anstreben. aber hier müssen die wasserparameter passen!

mfg andi

_________________
Koi Up Your Life

ウェ ォヴェ 恋
Nach oben
robontop
Mitglied


Anmeldungsdatum: 03.06.2013
Beiträge: 237
Wohnort: Osnabrück

BeitragVerfasst am: 20.02.2015 17:51    Titel: Beitrag dem Moderator/Admin melden

Hallo Andi.

Ein Freund von mir möchte seine Tosai (10 cm) bei mir groß ziehen. Nächste Woche kommen die Koi´s. Es sind dann 100 Stk. Als Lohn für die Arbeit darf ich mir ein paar aussuchen. Ich habe jetzt nur den Beadfilter als Bio und ein IBC als Sammelkammer. Ich hoffe das dass ausreicht. Der Bead hat 750 im Durchmesser. Das ganze wird mit einer Aquaforte DM 10000 betrieben.

Welche Beleuchtung ist zu empfehlen.

Gruß Robert
Nach oben
klaus1
Premium-Mitglied Premium-Mitglied



Anmeldungsdatum: 13.04.2009
Beiträge: 3166
Wohnort: Echem

BeitragVerfasst am: 21.02.2015 11:17    Titel: Beitrag dem Moderator/Admin melden

...wenn dein Filter nicht eingefahren ist .... wird es wohl Tote geben !!


Ein Biofilter braucht nun mal 4-6 Wochen !



Wenn es um eine gute IH geht .... einen gleichmäßige Temp. 20-24°C
... das ist schon "die halbe Miete" !! ... wenn der Filter ausreichend arbeitet.

_________________
Gruß
Klaus


Geniesse jeden Tag und vergeude ihn nicht im Streit.

Sommer 45t Teich / Winter 15t Teich
33t Flow ; 40W + 40W Tauch-UVC
Eigenbautrommler und 800L HelX-Kammer
>60kg Fischgewicht
Nach oben
Andi McKoi
Mitglied


Anmeldungsdatum: 26.09.2009
Beiträge: 10523
Wohnort: 06842 Dessau

BeitragVerfasst am: 21.02.2015 15:34    Titel: Beitrag dem Moderator/Admin melden

klaus1 hat Folgendes geschrieben:
Ein Biofilter braucht nun mal 4-6 Wochen !


hallo klaus,

jepp und dafür brauch er schon eine temperatur von 20 grad plus. wenn sie da drunter liegt, könnte es noch länger dauern.

aber bei beadfilter ist das so eine sache. wenn sie einmal laufen, sind sie super, nur muss man sie erstmal stabil zum laufen bringen. gerade anfangs bei hohem besatz, wo noch keine biologie auf den beads sitzt, muss häufig gespült werden, was den bakterien das ansiedeln zusätzlich erschwert bzw. verlängert.

mfg andi

_________________
Koi Up Your Life

ウェ ォヴェ 恋
Nach oben
robontop
Mitglied


Anmeldungsdatum: 03.06.2013
Beiträge: 237
Wohnort: Osnabrück

BeitragVerfasst am: 22.02.2015 00:03    Titel: Beitrag dem Moderator/Admin melden

Das Transportwasser soll 7 Grad haben. Ich möchte die WT jeden Tag um 2 Grad erhöhen. Die Wärme steht zur Verfügung. Ist es denn eine Möglichkeit Japanmatten in die Sammelkammer zu stellen. Wie sieht es mit TSEMa aus?

Gruß Robert
Nach oben
klaus1
Premium-Mitglied Premium-Mitglied



Anmeldungsdatum: 13.04.2009
Beiträge: 3166
Wohnort: Echem

BeitragVerfasst am: 22.02.2015 11:34    Titel: Beitrag dem Moderator/Admin melden

.... du kannst aus einem laufenden Filter die Bioträger(Matten/HelX usw.)
in den neuen Filter einbringen , diese werden dort gleich weiterarbeiten,
wenn sie denn was zu futtern haben !

Die 2.t beste Möglichkeit sind die Filtermateriealien von konservierten Teichfilter.
Die können auch gut mit Filterstartern unterstützt werden.

_________________
Gruß
Klaus


Geniesse jeden Tag und vergeude ihn nicht im Streit.

Sommer 45t Teich / Winter 15t Teich
33t Flow ; 40W + 40W Tauch-UVC
Eigenbautrommler und 800L HelX-Kammer
>60kg Fischgewicht
Nach oben
robontop
Mitglied


Anmeldungsdatum: 03.06.2013
Beiträge: 237
Wohnort: Osnabrück

BeitragVerfasst am: 22.02.2015 12:47    Titel: Beitrag dem Moderator/Admin melden

Aber bei der Quarantäne muss doch alles Steril sein oder nicht? Ist Tsema eine Option?
Nach oben
karlheinz
Business-Mitglied Business-Mitglied



Anmeldungsdatum: 28.01.2009
Beiträge: 940
Wohnort: Regensburg

BeitragVerfasst am: 22.02.2015 18:14    Titel: Beitrag dem Moderator/Admin melden

Servus,

ich befülle meine Becken ca. 2-3 Tage vor dem Import. Wassertemperatur ca. 13-15 Grad, auf 0,3% aufsalzen, am Tag nach Ankuft der Koi noch mal 0,3 % aufsalzen und beginnen auf über 20 Grad hochzuheizen.
Ich nehm dann noch eingefahrenes Helx aus dem Teich oder der fest installierten IH und "impfe" damit die "neuen" Filter.
Die ersten zwei Tage wird nicht gefüttert. Dann langsam beginnen mit dem füttern. Nitritwerte anfangs täglich messen und je nach Besatz täglich oder spätestens alle 2 Tage einen großzügigen Wasserwechsel machen.
Man kann auch Filterbakterien mit zugeben wenn man daran glaubt das die was nützen.
Und nach ca. 10 Tagen folgt bei mir eine profilaktische Wurmbehandlung, die mache ich immer. Bis dahin ist auch das Salz größtenteils wieder aus dem Wasser raus. Danach mache ich mal einen Abstrich ob sich sonst noch irgendwelche Plagegeister auf den Koi tummeln.
So bin ich bis jetzt immer sehr gut gefahren, zumindest gab es noch keine Verluste oder Krankheiten bei den Neuankömmlingen.


Gruß

Karlheinz
Nach oben
klaus1
Premium-Mitglied Premium-Mitglied



Anmeldungsdatum: 13.04.2009
Beiträge: 3166
Wohnort: Echem

BeitragVerfasst am: 23.02.2015 09:05    Titel: Beitrag dem Moderator/Admin melden

karlheinz hat Folgendes geschrieben:
Servus,

Man kann auch Filterbakterien mit zugeben wenn man daran glaubt das die was nützen.

Gruß

Karlheinz


Hi Karlheinz ,

die funktionieren schon recht gut .... wenn sie den frisch sind.
Nur ist die Funktion auf kurze Zeit beschränkt !

_________________
Gruß
Klaus


Geniesse jeden Tag und vergeude ihn nicht im Streit.

Sommer 45t Teich / Winter 15t Teich
33t Flow ; 40W + 40W Tauch-UVC
Eigenbautrommler und 800L HelX-Kammer
>60kg Fischgewicht
Nach oben
robontop
Mitglied


Anmeldungsdatum: 03.06.2013
Beiträge: 237
Wohnort: Osnabrück

BeitragVerfasst am: 23.02.2015 09:13    Titel: Beitrag dem Moderator/Admin melden

Ist der Einsatz von Fiterbakterien denn Notwendig wenn ich Tsema einsetzte?
Oder beides zusammen? Geht das? Erfahrungen? Möchte ungern Filtermaterial aus dem Teich in die Quarantäne holen. Macht für mich irgendwie keinen sinn. Das ist doch noch mehr stress, wenn noch unbekannt Bakterien dazu kommen. Oder?

Gruß Robert
Nach oben
KoiTommy
Mitglied


Anmeldungsdatum: 23.06.2014
Beiträge: 266
Wohnort: NEUSS

BeitragVerfasst am: 11.06.2015 08:30    Titel: Beitrag dem Moderator/Admin melden

Hallo Robert,

...und was ist aus deinem Vorhaben geworden?

Hast du Tosai schwimmen und was macht die IH?

fisch fisch fisch

_________________
------------------------------------------------------------------------
Farbige Grüße
Thomas
Nach oben
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Koi-Live.de Foren-Übersicht -> Haltung & Verhalten Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1


 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht herunterladen

Ähnliche Beiträge
Thema Autor Forum Antworten Verfasst am
Keine neuen Beiträge Faltbecken Darkblue0303 Suche 2 09.11.2017 11:44 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Generelle Info zu den Koi z. w. Aufzu... Koi-Schmid Infos & Aktuelles 0 10.10.2017 07:54 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Biete Marusai Chagoi inklusive Aufzuc... Teich4You Biete 2 27.09.2017 06:04 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Tosai Chagoi & Karashigoi von Mar... PSCY01 Biete 4 09.09.2017 23:29 Letzten Beitrag anzeigen
Dieses Thema ist gesperrt, du kannst keine Beiträge editieren oder beantworten. Faltbecken 2200 Liter carli2022 Biete 2 06.09.2017 17:55 Letzten Beitrag anzeigen







  Werben | Impressum | Banner  
Koi kaufen | Koihändler | Koifutter | Sitemap



Powered by phpBB © 2001, 2002 phpBB Group