Koi-Live.de Foren-Übersicht
StartseiteHome  PartnerPartner  Regeln  SuchenSuchen  FAQHilfe  LoginLogin   RegistrierenRegistrieren    


Konishi-Futter unter der Lupe
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3 ... 17, 18, 19, 20  Weiter
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Koi-Live.de Foren-Übersicht -> Ernährung
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
paddy
Mitglied


Anmeldungsdatum: 01.01.2010
Beiträge: 174
Wohnort: Plettenberg

BeitragVerfasst am: 16.04.2017 10:02    Titel: Beitrag dem Moderator/Admin melden

Moin zusammen,

danke für die Infos!
So langsam wird ein Schuh draus.

@Mathias: Du hast recht, ich hab bei dem Zeollith eine "0" übersehen. Wer gibt auch schon 20g in mg an ? Very Happy

Das hier betrachtete No1 Sink ist allerdings mit 15% Rohasche deklariert, nach Abzug der technologischen Zusatzstoffe bleiben etwas weniger als 13% Netto übrig. Das bedeutet immer noch, das ein Anteil von 40%Fischmehl wahrscheinlich ist. Und zwar der, mit den hohen Rohaschegehalten aus "Schlachtabfällen". Mit Weizen und Reismehl kommt man nicht auf so hohe Aschegehalte. Wer will, kann das unter dem Aspekt der Nachhaltigkeit positiv bewerten, muss man aber nicht. Very Happy

Da die oben von mir aufgeführten Futtersorten aus der gleichen Futtermühle stammen, ist es sehr wahrscheinlich, das auch das gleiche Fischmehl enthalten ist. Dann denke ich, das zumindest auf dieser Basis eine Abschätzung des Fischmehlanteils über den Rohaschegehalt unter Abzug der technologischen Zuschlagstoffe möglich ist?

Die Verwendung von Fischmehl aus "Schlachtabfällen" mit hohen Rohaschegehalten würde dann auch die Beobachtung einiger User über erhöhte Ausscheidungen stützen. Selber kann ich das bislang nicht feststellen. Das kann allerdings auch an meinem geringen Besatz von 9Koi liegen und der damit, absolut gesehen, geringen Futtermenge.

Alles in allem gesehen, ist das No1 für 10€/kg für mich immer noch ein guter Kauf.

Der Standardpreis von 20€/kg scheint aber im Vergleich mit anderen hochwertigen Futtersorten deutlich überhöht.


Viele Grüße

Frank
Nach oben
adv
Mitglied


Anmeldungsdatum: 01.01.2010
Beiträge: 314
Wohnort: Hamburg

Verfasst am: 16.04.2017 10:02    Titel: Links zum Thema

Nach oben
Mikrobiologie
Mitglied


Anmeldungsdatum: 26.06.2011
Beiträge: 2559

BeitragVerfasst am: 16.04.2017 12:06    Titel: Beitrag dem Moderator/Admin melden

Hallo Frank,
paddy hat Folgendes geschrieben:
Das bedeutet immer noch, das ein Anteil von 40%Fischmehl wahrscheinlich ist. Und zwar der, mit den hohen Rohaschegehalten aus "Schlachtabfällen". Mit Weizen und Reismehl kommt man nicht auf so hohe Aschegehalte.

Da die oben von mir aufgeführten Futtersorten aus der gleichen Futtermühle stammen, ist es sehr wahrscheinlich, das auch das gleiche Fischmehl enthalten ist. Dann denke ich, das zumindest auf dieser Basis eine Abschätzung des Fischmehlanteils über den Rohaschegehalt unter Abzug der technologischen Zuschlagstoffe möglich ist?

Die Verwendung von Fischmehl aus "Schlachtabfällen" mit hohen Rohaschegehalten würde dann auch die Beobachtung einiger User über erhöhte Ausscheidungen stützen. Selber kann ich das bislang nicht feststellen. Das kann allerdings auch an meinem geringen Besatz von 9Koi liegen und der damit, absolut gesehen, geringen Futtermenge.

sorry, das ist schlichte Spekulation ohne jeglichen Wert.

_________________
Gruß Mikrobe
Nach oben
Palatia
Mitglied


Anmeldungsdatum: 15.09.2013
Beiträge: 161
Wohnort: Ludwigshafen

BeitragVerfasst am: 16.04.2017 13:38    Titel: Beitrag dem Moderator/Admin melden

Detlef309 hat Folgendes geschrieben:
Hallo,

alle zu denen die Konishi Nr1 kaufen,

ich war bei KD auf der Hausmesse, habe mich da mit Leuten unterhalten, auch über das Nr1. Es war auch einer von der firma Hokovit da

Konishi NO1 ist ein einziger Werbegag, mehr nicht!!!!...

also dann weiter kaufen Laughing


Den rechtlichen Aspekt deiner Aussage möchte ich nicht weiter verfolgen und in den Schuhen des Mitarbeiters der die angebliche Aussage traf erst recht nicht.

Gehe mal davon aus das du dich hier nur wichtig machen wolltest.

Kann mir im Moment nicht vorstellen das MK in eine Seifenblase investiert die jederzeit platzen könnte.

Gruß Jürgen
Nach oben
paddy
Mitglied


Anmeldungsdatum: 01.01.2010
Beiträge: 174
Wohnort: Plettenberg

BeitragVerfasst am: 16.04.2017 13:48    Titel: Beitrag dem Moderator/Admin melden

Hallo Mikrobe,

ja, die gezogenen Schlussfolgerungen sind spekulativ! Aber auch plausibel und geben zumindest Anhaltspunkte für den beschriebenen Fall.

Wenn du eine Methode kennst, den Gegenwert eines Futters aus den üblichen Angaben der Hersteller präziser Schlusszufolgern, wäre ich für Deine Unterstützung sehr dankbar.

Gruß

Frank
Nach oben
iSpider
Mitglied


Anmeldungsdatum: 18.10.2015
Beiträge: 113
Wohnort: Saarbrücken

BeitragVerfasst am: 16.04.2017 18:08    Titel: Beitrag dem Moderator/Admin melden

paddy hat Folgendes geschrieben:
Hallo Mikrobe,

ja, die gezogenen Schlussfolgerungen sind spekulativ! Aber auch plausibel und geben zumindest Anhaltspunkte für den beschriebenen Fall.

Wenn du eine Methode kennst, den Gegenwert eines Futters aus den üblichen Angaben der Hersteller präziser Schlusszufolgern, wäre ich für Deine Unterstützung sehr dankbar.

Gruß

Frank


Ich wette 10 Kasten Bier dass es nicht mal 30 % sind.
Zu trinken bei mir am Teich an einem lauem Sommerabend.

Warum?
Ich kenne das Chikara mit 32% und das Yoshikigoi mit 35%.
Und wenn man das mal in den Mund nimmt und zerkaut dann schmeckt das ziemlich nach Fisch. Das Konishi null und zerfällt auch im Glas ganz anders. Also vielleicht auch Spekulationen aber ich denke dass es keines Falls mehr ist
Nach oben
Harald Tracht
Mitglied


Anmeldungsdatum: 15.12.2012
Beiträge: 303
Wohnort: OWL

BeitragVerfasst am: 16.04.2017 19:35    Titel: R Beitrag dem Moderator/Admin melden

Hallo liebe Futter- Philosophen
😀😀
Mal wieder viel geschrieben, mal wieder nichts essentielles rausgekommen... wie immer. Eine Frage treibt aber schon seit einiger Zeit um: Macht Ihr Euch eigentlich um die eigene Ernährung genau so einen Kopf wie um FISCHFUTTER?
Was haltet ihr von einem neuen Tread über den Nährwert der schrecklichen Curry- Pommes- Schranke Komposition der Interkoi in Kalkar?
Sorry 😀😀

_________________
Harald Tracht
www.eco-pondchip.de
Nach oben
cmyk
Mitglied


Anmeldungsdatum: 20.06.2010
Beiträge: 1156
Wohnort: Rhein-Main

BeitragVerfasst am: 16.04.2017 19:47    Titel: Re: R Beitrag dem Moderator/Admin melden

Harald Tracht hat Folgendes geschrieben:
Macht Ihr Euch eigentlich um die eigene Ernährung genau so einen Kopf wie um FISCHFUTTER?


nö Harald, meine Fische bekommen anständiges Futter, mein Hund bekommt BARF, meine Schlange regelmäßig Ratten.
Da müssen meine Holde und ich schon auf die abgepackte JA-Wurst aus´m Aldi zurückgreifen, irgendwo muss ja gespart werden Mr. Green

gruss
holger

_________________
Wenn Microsoft die Lösung ist hätte ich gerne mein Problem zurück
Nach oben
iSpider
Mitglied


Anmeldungsdatum: 18.10.2015
Beiträge: 113
Wohnort: Saarbrücken

BeitragVerfasst am: 16.04.2017 20:00    Titel: Re: R Beitrag dem Moderator/Admin melden

Harald Tracht hat Folgendes geschrieben:
Hallo liebe Futter- Philosophen
😀😀
Mal wieder viel geschrieben, mal wieder nichts essentielles rausgekommen... wie immer. Eine Frage treibt aber schon seit einiger Zeit um: Macht Ihr Euch eigentlich um die eigene Ernährung genau so einen Kopf wie um FISCHFUTTER?
Was haltet ihr von einem neuen Tread über den Nährwert der schrecklichen Curry- Pommes- Schranke Komposition der Interkoi in Kalkar?
Sorry 😀😀



Und das kannst du bei jedem Tierforum schreiben.
Es gibt immer eine Futter Diskussion. Deswegen gibt es hier auch eine eigene Kategorie.

Hoffentlich machst du Dir ums Klopapier so viel Gedanken wie um das grüne was du für Fische herstellst
Nach oben
paddy
Mitglied


Anmeldungsdatum: 01.01.2010
Beiträge: 174
Wohnort: Plettenberg

BeitragVerfasst am: 17.04.2017 12:13    Titel: Beitrag dem Moderator/Admin melden

[/quote]

Ich wette 10 Kasten Bier dass es nicht mal 30 % sind.
Zu trinken bei mir am Teich an einem lauem Sommerabend.

Warum?
Ich kenne das Chikara mit 32% und das Yoshikigoi mit 35%.
Und wenn man das mal in den Mund nimmt und zerkaut dann schmeckt das ziemlich nach Fisch.
[/quote]

OK,

wenn wir auf der Basis Zahlen,Daten,Fakten nicht weiterkommen,

dann ist das zugegebenermaßen ein kreativer Ansatz Very Happy

Also müssten wir nur noch ein paar Vergleichspellets mit 10,20,30,40,..% Fischmehl festlegen, dann wäre eine Bewertung in der Form "schmekt fischiger als 20% aber nicht so fischig wie 30%" --> also ca. 25%, möglich!

Problem gelöst Very Happy

Viele Grüße

Frank
Nach oben
iSpider
Mitglied


Anmeldungsdatum: 18.10.2015
Beiträge: 113
Wohnort: Saarbrücken

BeitragVerfasst am: 17.04.2017 21:03    Titel: Beitrag dem Moderator/Admin melden

Bzgl. der Trübung/Verfärbung habe ich mal einen ganz einfachen Test gemacht. Jetzt kann man das natürlich als nicht wissenschaftlich ansehen oder realitätsfern oder sonstiges. Den Anspruch habe ich ja auch gar nicht.

Ich wollte das einfach mal nur testen was passiert wenn das Futter 2-3 Minuten in Kontakt mit Wasser ist. Ich denke so lange kann es in der Tat rumliegen bis es in den Fisch geht oder wenn der Fisch Kot ausscheidet und es dann vom Filter abtransportiert wird.

So habe ich es getestet:

Links:
Ein Händchen Sinkfutter und ein Händchen Schwimmfutter mit 3mm von 2 unterschiedlichen Herstellern.

Rechts:
7 Pellets vom Konishi Black Label MDH 01/2019


Zuletzt bearbeitet von iSpider am 17.04.2017 21:07, insgesamt einmal bearbeitet
Nach oben
iSpider
Mitglied


Anmeldungsdatum: 18.10.2015
Beiträge: 113
Wohnort: Saarbrücken

BeitragVerfasst am: 17.04.2017 21:07    Titel: Beitrag dem Moderator/Admin melden

Das ganze in 2 Laborgläser, jeweils mit 200ml Wasser aus dem Wasserhahn.
Nach oben
iSpider
Mitglied


Anmeldungsdatum: 18.10.2015
Beiträge: 113
Wohnort: Saarbrücken

BeitragVerfasst am: 17.04.2017 21:12    Titel: Beitrag dem Moderator/Admin melden

Wasser wird eingestellt und die Uhr tickt von 10:00 runter
Zuerst wurde es von links nach rechts eingefüllt.

Was mir sofort aufgefallen ist, dass das Gefäß mit dem mehr Futter deutlich mehr Trübung/Schmutz hat. Es sind aber erst mal gerade 20 Sekunden vorbei.
Nach oben
Kuki
Mitglied


Anmeldungsdatum: 21.09.2014
Beiträge: 883
Wohnort: Rheinhessen

BeitragVerfasst am: 17.04.2017 21:14    Titel: Beitrag dem Moderator/Admin melden

Totaler schwachsinn !!!! Das Verhältniss von Futter zu Wasser ist nicht repräsentativ, außerdem weißt du nicht welche Trübstoffe genau aus dem Futter in die wässrige Phase übergehen, welche hiervon wieder über verschiedenste Bioprozesse synthetisiert und somit weiterverarbeitet werden zu anderen Abbauprodukten (die vielleicht dann die Trübung obsolet machen) und welche sich summieren...... das macht so überhaupt keinen Sinn, da hilft auch das Becherglas nichts Wink.
_________________
Grüße Sebastian

.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.
Nach oben
iSpider
Mitglied


Anmeldungsdatum: 18.10.2015
Beiträge: 113
Wohnort: Saarbrücken

BeitragVerfasst am: 17.04.2017 21:17    Titel: Beitrag dem Moderator/Admin melden

Nach 2 Minuten werden die Gefäße einmal mit der Hand geschwenkt. Man sieht es, es ist ein bisschen etwas übergeschwappt.

Und was man jetzt schon sieht, die 7 Pellets rechts schaffen schon das Wasser grün/gelb zu färben.
Nach oben
iSpider
Mitglied


Anmeldungsdatum: 18.10.2015
Beiträge: 113
Wohnort: Saarbrücken

BeitragVerfasst am: 17.04.2017 21:24    Titel: Beitrag dem Moderator/Admin melden

Nach 3:30 habe ich einmal mit dem Löffel umgerührt.
Und der Unterschied ist erheblich.

Nun, für mich ist es einfach klar, dass das Futter das Wasser gelb/grün macht. Noch mal als Erinnerung, vom anderen Futter ist das 10 fache im Becher.


Mehr wollte ich jetzt damit gar nicht sagen. Weder dass es deswegen schlecher oder besser. Es muss nur eine ganze Menge Sachen drin sein, die dafür Verantwortlich sind, dass mein Wasser eben so verfärbt wurde. Auch verfällt das Futter viel schneller wie das andere. Aber auch das ohne Wertung. Vielleicht muss es so sein




Für mich ist die Konishi Futter Diskussion hiermit beendet. Ich will mich nicht mehr an solchen Sachen hier weiter aufreisen, das waren die letzten Pellets die ich im Futtereimer gefunden habe.

Ich will mich lieber bei anderen Themen weiter einbringen wie hier auf die Pauke zu hauen!
Nach oben
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Koi-Live.de Foren-Übersicht -> Ernährung Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3 ... 17, 18, 19, 20  Weiter
Seite 18 von 20


 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht herunterladen

Ähnliche Beiträge
Thema Autor Forum Antworten Verfasst am
Keine neuen Beiträge Konishi No1 # Limited Edition # 17kg Nik313 Biete 0 17.04.2018 22:39 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Karashi Yamabuki von Konishi fischersi Biete 2 13.04.2018 21:31 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Konishi No. 1 Vet dome Biete 1 07.04.2018 16:32 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Gelbes Wasser aus "hochverdaulic... iSpider Ernährung 20 24.02.2018 19:22 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Konishi No.1 Sink Stefan1992 Biete 5 10.02.2018 11:05 Letzten Beitrag anzeigen







  Werben | Impressum | Banner  
Koi kaufen | Koihändler | Koifutter | Sitemap



Powered by phpBB © 2001, 2002 phpBB Group