Koi-Live.de Foren-Übersicht
StartseiteHome  PartnerPartner  Regeln  SuchenSuchen  FAQHilfe  LoginLogin   RegistrierenRegistrieren    


Pelletgröße
Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4  Weiter
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Koi-Live.de Foren-Übersicht -> Ernährung
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
H. Keller
Mitglied


Anmeldungsdatum: 03.03.2016
Beiträge: 113

BeitragVerfasst am: 25.03.2016 22:15    Titel: Pelletgröße Beitrag dem Moderator/Admin melden

Hi zusammen,

jetzt habe ich mich verleiten lassen 3mm Pellets zu verfüttern.
Mein Koi sind zwischen 30-75cm.

Ich hatte bisher immer 5mm gefüttert.

Wenn man diversen Quellen vertrauen kann, dann ist kleiner besser.

Meine Fische haben damit aber irgendwie ein Problem.
Ich bekomme damit einfach nicht mehr so viel Futter in die Fische "rein".

Ich fütter immer aus Pringels-Chips-Dosen.
Da passen immer genau 500 Gramm Schwimmfutter ein.
Bei den 3mm Pellets ist das genau so. Es sind genau 500Gramm.

Wenn ich jetzt das gleiche Volumen Futter reinwerfe, dann bleibt immer was übrig und die Fische sind früher satt. 1/10 landet sogar im Skimmer.

Meine Fische sind irgendwie gewohnt das Futter von einer Ration in 30 Sekunden zu fressen. Das kleine Futter kann nicht so gut aufgenommen werden, weil es gefühlt 3 mal so viel Pellets sind die auf dem Wasser schwimmen und die Fische haben irgendwie keinen Bock das einzusammeln.

Einen Futterring habe ich auch schon versucht, der wird aber umgeworfen und dann schwimmt wieder alles herum....

Kann es sein, dass kleineres Futter mehr aufweicht (und größer wird) und dadurch sind die Fische früher satt sind?

Habt ihr ähnliche Erfahrungen gemacht?

Grüße,
Hannes
Nach oben
adv
Mitglied


Anmeldungsdatum: 03.03.2016
Beiträge: 314
Wohnort: Hamburg

Verfasst am: 25.03.2016 22:15    Titel: Links zum Thema

Nach oben
ernestpl
Mitglied


Anmeldungsdatum: 06.09.2011
Beiträge: 108
Wohnort: polen

BeitragVerfasst am: 26.03.2016 10:55    Titel: Pelletgröße Beitrag dem Moderator/Admin melden

Hallo

Es geht ja um die Verwertung des Futters.Dieses ist bei einer kleinere Pellet
besser als bei der groessere.Viele die Koi halten sind der Meinung der groessere Koi brauche groesseres Futter also groessere pellets.Schauen wir doch mal in der Natur nach.Egal wie gross der Koi ist,die Nahrung ist ueberwiegend im Millimeter Bereich.Also eigentlich unnatuehrlich einen groessere Koi grosse Stuecke Futter zu geben.Wie ein Angler schon gesagt hat,Futter zum Angeln wird natuehrlich auch genommen durch den Karpfen wenn es mehrere centimeter gross ist.Genau so muss mann feststellen das beim Angeln oft ein viel groesserer Fish anbeisst als beabsichtigt war.Beim stippen auf Koederfish beisst oft auch ein groesserer karpfen an,jeder Angler kennt dieses.Da der Karpfen/Koi keinen Magen besitzt, ist die verwertung eines solchen Stueckes sicherlich weit von optimal.
Es geht also nicht um die groesse des Futters aber um die Verwertung und dass daraus resultierende Ergebnis.
Unter: www.yoshikigoi.com wird in mehrere Sprachen ausfuehrlich ueber genau dieses berichtet.Kleinere Pellets werden besser Verwertet also braucht mann weniger Futter fuer das gleiche Resultat!

Schoene gruessen aus Polen
Nach oben
fishnet
Mitglied


Anmeldungsdatum: 10.09.2011
Beiträge: 5404
Wohnort: Zwischen Bonn und Köln

BeitragVerfasst am: 26.03.2016 15:23    Titel: Beitrag dem Moderator/Admin melden

Hallo ,

stimmt Ernst . Füttere schon über 20 Jahre nur 3mm oder teilweise sogar Brutfutter . Aber im Geschäft muß ich dann doch alle Größen haben . Ist einfach einfacher so die Nachfrage zu bedienen . Very Happy

Gruß Stephan

_________________
Der nächste Mikroskopiekurs am 25.02./26.02 017
Koiparasiten , Symptome , Ursachen . Probleme Erkennen , Erkrankungen Vermeiden . Mikroskopiekurs Ganztagestermin incl. Verpflegung 49,00 € .
www.koi-teichgarten.de
https://www.facebook.com/KoiUndTeichgartenDoege/
Nach oben
klaus1
Premium-Mitglied Premium-Mitglied



Anmeldungsdatum: 13.04.2009
Beiträge: 3202
Wohnort: Echem

BeitragVerfasst am: 27.03.2016 09:58    Titel: Beitrag dem Moderator/Admin melden

Hallo,

ist das eine fundierte Untersuchung das kleine Pellets besser verwertet werden ??

... oder geht es hier wieder um Glauben ?



Meine Koi kauen die Pellets ordentlich klein,
und dann würde doch 3mm oder 5mm oder 7mm keine Rolle spielen!

_________________
Gruß
Klaus


Geniesse jeden Tag und vergeude ihn nicht im Streit.

Sommer 43t Teich / Winter 15t Teich
33t Flow ; 40W + 40W Tauch-UVC
Eigenbautrommler und 800L HelX-Kammer
>60kg Fischgewicht
Nach oben
AndyS
Mitglied


Anmeldungsdatum: 14.10.2006
Beiträge: 2232
Wohnort: Südhessen

BeitragVerfasst am: 27.03.2016 12:48    Titel: Beitrag dem Moderator/Admin melden

Bei den Minipellets habe ich immer das Gefühl die Fische fühlen sich verarscht.

Die Logik erschließt sich mir auch nicht, m.E stimmt sie nur wenn die
Fische das Futter nicht kauen würden.

Man muss nur beachten das Futter nach gewicht und nicht nach Liter
mengen zu kaufen sonst wird man als Käufer betrogen.
Nach oben
jockel-baer
Mitglied


Anmeldungsdatum: 31.07.2008
Beiträge: 3164
Wohnort: Am Niederrhein

BeitragVerfasst am: 27.03.2016 16:46    Titel: Beitrag dem Moderator/Admin melden

klaus1 hat Folgendes geschrieben:
Hallo,

ist das eine fundierte Untersuchung das kleine Pellets besser verwertet werden ??

... oder geht es hier wieder um Glauben ?



Meine Koi kauen die Pellets ordentlich klein,
und dann würde doch 3mm oder 5mm oder 7mm keine Rolle spielen!



Hallo Klaus,

das erschließt sich mir auch noch nicht so ganz.

Vor allem, wieso das 3mm besser verwertet werden soll. Auch die Erklärung von Jos bzw. Ernst bringt mich da nicht wirklich weiter.



Füttere schon ewig 5-6 mm Futterpellets. Schon alleine deshalb, wei meine überwiegend ihr Futter aus dem Automaten beziehen. Würde ich da 3mm Pellets füttern, würde die Hälfte im Skimmer landen. 3mm füttere ich nur per Handfütterung, da habe ich dann die Kontrolle darüber, was auch sofort gefressen wird.

Vielleicht kann mich ja noch jemand überzeugen.

_________________
Viele Grüsse vom Niederrhein
Jörg/ Jockel-baer
________________________________________
Nach oben
OlympiaKoi
Mitglied


Anmeldungsdatum: 29.03.2008
Beiträge: 9782
Wohnort: 754xx

BeitragVerfasst am: 27.03.2016 16:55    Titel: Beitrag dem Moderator/Admin melden

Wenn das Argument der besseren Verwertung (Effizenz) stimmt, müsste die Aquakultur generell kleine Pellets füttern. Ist das so?

Viele Grüße,
Frank

_________________
https://www.youtube.com/c/pondware
Nach oben
walter27
Gast





BeitragVerfasst am: 27.03.2016 22:07    Titel: Re: Pelletgröße Beitrag dem Moderator/Admin melden

ernestpl hat Folgendes geschrieben:
Hallo

Es geht ja um die Verwertung des Futters.Dieses ist bei einer kleinere Pellet
besser als bei der groessere.Viele die Koi halten sind der Meinung der groessere Koi brauche groesseres Futter also groessere pellets.Schauen wir doch mal in der Natur nach.Egal wie gross der Koi ist,die Nahrung ist ueberwiegend im Millimeter Bereich.Also eigentlich unnatuehrlich einen groessere Koi grosse Stuecke Futter zu geben.Wie ein Angler schon gesagt hat,Futter zum Angeln wird natuehrlich auch genommen durch den Karpfen wenn es mehrere centimeter gross ist.Genau so muss mann feststellen das beim Angeln oft ein viel groesserer Fish anbeisst als beabsichtigt war.Beim stippen auf Koederfish beisst oft auch ein groesserer karpfen an,jeder Angler kennt dieses.Da der Karpfen/Koi keinen Magen besitzt, ist die verwertung eines solchen Stueckes sicherlich weit von optimal.
Es geht also nicht um die groesse des Futters aber um die Verwertung und dass daraus resultierende Ergebnis.
Unter: www.yoshikigoi.com wird in mehrere Sprachen ausfuehrlich ueber genau dieses berichtet.Kleinere Pellets werden besser Verwertet also braucht mann weniger Futter fuer das gleiche Resultat!

Schoene gruessen aus Polen


Hallo Ernst,
du schreibst das so wohl nur darum, weil man bei euch nur 3 mm Futter kaufen kann.
Beim Angeln muss man feststellen, dass sehr selten ein viel größerer Fisch anbeisst als beabsichtigt war...warum wohl angelt man mit Biolies mit zu 30 mm um richtig große Fische zu bekommen???
Beim stippen auf Köderfisch beisst ebenfalls sehr selten auch ein größerer Karpfen an, ja höchstens ein Satzkarpfen.
Du willst mich doch nicht überzeugen, dass du auf ein Maiskorn aus der Dose gleich ein Karpfen fängst, oder? Das ist doch Gute Nacht Märchen für Kinder. Laughing
Ich habe vor vielen Jahren ein Hecht auf Mais gefangen und möchtest du wissen wie? Kannst du dich vorstellen wie das ging?
Trotzdem würde ich nie behaupten, dass es so oft geht!
Meine Koi Karpfen haben Schlundzähne und kommen mit 5 bis 6 mm Futter locker zu Recht und ich wette mir dir, dass sie auch Schnecken mit der Schale schaffen und mit Sicherheit werden sie nicht geschluckt ohne erst mal die Schale zu knacken.
Also ich glaube, dass die Fische die Körner erst mal zerkleinen und dann schlucken und brauche keine Doktorarbeiten zu lesen um meine Fische richtig zu füttern.
Grüße Walter
Nach oben
Mikrobiologie
Mitglied


Anmeldungsdatum: 26.06.2011
Beiträge: 2779

BeitragVerfasst am: 27.03.2016 23:52    Titel: Beitrag dem Moderator/Admin melden

Hallo Frank,
OlympiaKoi hat Folgendes geschrieben:
Wenn das Argument der besseren Verwertung (Effizenz) stimmt, müsste die Aquakultur generell kleine Pellets füttern. Ist das so?

Futter/Fütterung ist auch in der Aquakultur ein "schwieriges " Thema. Es gibt keinen Königsweg. Allerdings wird in der Aquakultur das Futter in der Regel sehr konsequent von Fachleuten auf die Fischart und deren Hälterung vor Ort zugeschnitten. Das hat einen einfachen Grund. Futter trägt zu 50-70% zu den Betriebskosten bei. Und zusätzlich entscheidet die Effizienz der Fütterung sehr über den betriebswirtschaftlichen Erfolg.
Kaum ein Fischzüchter würde die Aussagen eines ausgewiesenen Fachmannes wie Jos Aben zur Fütterung so heruntermachen wie hier in dem Forum. Zu unterstellen, seine Aussagen beruhen ausschließlich darauf, dass er kein Futter in der Größe von 6 mm herstellt, ist schlicht unterirdisch.

Ein paar Fakten:
1. die Größe der Pellets resultiert aus der Größe der Fische.
2. die Größe der Pellets resultiert aus der Größe von Maul und Schlund.
3. die Größe der Pellets resultiert aus der Größe des durchschnittlichen Naturfutters (wie Jos es ins Spiel gebracht hat).
4. die Größe der Pellets bedingt die Verweildauer im Verdauungstrakt. Je größer, desto länger.
5. die Größe der Pellets entscheidet über die aufgenommene Futtermenge. Je größer, desto weniger.
6. die Größe der Pellets entscheidet über die Verwertung durch den Fisch. Je größer, desto schlechter.
7. die Größe der Pellets entscheidet über die Verwertung von Fetten/Ölen im Futter. Je größer, desto schlechter.
8. die Größe der Pellets entscheidet über das gleichmäßige Wachstum der Kohorte. Je kleiner, desto ausgeglichener.
9. die Größe der Pellets entscheidet bei einigen Fischarten über die Überlebensrate. Je größer umso wahrscheinlicher Kannibalismus.
10. die Größe der Pellets entscheidet über die Wasserverschmutzung. Je größer die Pellets bei offener Käfighaltung (Meer), desto kleiner die Verschmutzung. Bei geschlossener Haltung ist es eher umgekehrt. Je kleiner die Pellets (und Gründelfische wie Karpfen/Koi) desto weniger Verschmutzung.

Für all diese Fakten gibt es wissenschaftliche Untersuchungen. Problem dabei ist, dass Karpfen/Koi im mehr oder weniger ausgewachsenen Stadium für Untersuchungen weniger interessant sind. Kaum jemand füttert Karpfen ausschließlich mit "künstlichem" Futter. Und Koi sind -noch- bezüglich einiger Themen zur Fütterung kein Thema für die Wissenschaft. Es fehlen die Geldgeber. Liegt aber vielleicht auch daran, dass die Wissenschaftler wenig Vertrauen haben, dass ihre Veröffentlichungen zu diversen Themen auf nennenswerte Resonanz bei den Koihaltern stoßen würden. Zumindest legen dies einige Kommentare in Foren sehr nahe Wink .
Umso wichtiger ist es aus meiner Sicht, dass ausgewiesene Koifachleute, die schließlich damit Geld verdienen wollen/müssen, ihr Wissen in einem solchen Forum preisgeben. Jos könnte es sich einfach machen und gegen seine Überzeugung Pellets mit größerer Dimension herstellen lassen. Alle wären zufrieden und der Verkauf würde sicher erfolgreich sein.
Und bevor irgend eine Dumpfbacke hier was schreibt, ich verkaufe kein Futter von Jos und habe auch keinen Beratervertrag mit ihm.

Ist schon kurios. Da wird ständig beklagt, dass sich ausgewiesene Fachleute nicht mit ihrem Wissen in ein Thema einbringen. Gleichzeitig wird aber von einigen eine geschäftsschädigende Unterstellung nach der anderen gegen diese Personen gepostet. Man kann ja unterschiedlicher Meinung sein und dies auch darlegen, aber diese ständigen persönlichen Angriffe nerven einfach nur noch.

_________________
Gruß Mikrobe
Nach oben
H. Keller
Mitglied


Anmeldungsdatum: 03.03.2016
Beiträge: 113

BeitragVerfasst am: 28.03.2016 09:17    Titel: Beitrag dem Moderator/Admin melden

Hi zusammen,

hmmm... also ich bin weiter an dem 3mm Futter am machen und testen.
Meine Fische "schaffen" in der Regel 600gramm 5mm Pellets.
Bei den 3mm sind es nur 350-400mm. In der Regel fütter ich gerade bei 19,5 Grad Celsius 3 mal am Tag und jeweils. ca 200 gramm.
Jetzt über Ostern habe ich viel Zeit und wenn ich 100 Gramm 3mm reinwerfe, dann wars das. Die Fische holen sich das mit mühe und not... Immer wieder schwimmen ein paar Pellets im Trommelfilter. Und ich habe jetzt schon versucht nur mini-Mengen zu füttern, dann bekommen die kleineren/ängstlicheren nicht viel/gar nichts ab, die Pumpen schalte ich jetzt ferngesteuert aus damit nichts mehr eingesaugt wird....

Vielleicht wäre ein sinkendes 3mm Pellet die Lösung.
Oder eins zwischen 3mm und 5mm.

Was ist eigentlich hier, liebe Experten?
Ab Minute 14:05
https://www.youtube.com/watch?v=DqSQPH6imgo


Grüße,
Hannes
Nach oben
jockel-baer
Mitglied


Anmeldungsdatum: 31.07.2008
Beiträge: 3164
Wohnort: Am Niederrhein

BeitragVerfasst am: 28.03.2016 10:26    Titel: Beitrag dem Moderator/Admin melden

Hallo Zusammen,

wie gesagt, bei mir hat das füttern mit 5-6 mm Pellets alleine schon den Grund, dass nicht soviel im Skimmer und im Vliesfilter landet, wenn ich nur mit dem Automaten füttere.

Wäre ich immer zuhause und könnte somit aus der Hand füttern, wäre es was anderes. Dann könnte ich auch 3mm füttern, weil ich da auch sehe, welche Mengen sofort gefressen werden. Da ich tagsüber nicht zuhause bin, fällt ein Versuch der 3mm Gabe, aus den oben genannten Grund aus.

@ Bernhard (Mikrobe),

wieso soll das 3 mm Futter besser im Koi verwertbar sein?

_________________
Viele Grüsse vom Niederrhein
Jörg/ Jockel-baer
________________________________________
Nach oben
jockel-baer
Mitglied


Anmeldungsdatum: 31.07.2008
Beiträge: 3164
Wohnort: Am Niederrhein

BeitragVerfasst am: 28.03.2016 10:49    Titel: Beitrag dem Moderator/Admin melden

Hallo,

am glaubhaftesten wäre es für mich, wenn mir hier 5 namenhafte Koihalter, die sich schon lange mit dem Koihobby beschäftigen, bestätigen würden, dass nach deren Meinung das Wachstum mit 3mm Pellets besser wäre.

_________________
Viele Grüsse vom Niederrhein
Jörg/ Jockel-baer
________________________________________
Nach oben
klaus1
Premium-Mitglied Premium-Mitglied



Anmeldungsdatum: 13.04.2009
Beiträge: 3202
Wohnort: Echem

BeitragVerfasst am: 28.03.2016 11:11    Titel: Beitrag dem Moderator/Admin melden

Zitat:
4. die Größe der Pellets bedingt die Verweildauer im Verdauungstrakt. Je größer, desto länger.
5. die Größe der Pellets entscheidet über die aufgenommene Futtermenge. Je größer, desto weniger.
6. die Größe der Pellets entscheidet über die Verwertung durch den Fisch. Je größer, desto schlechter.
7. die Größe der Pellets entscheidet über die Verwertung von Fetten/Ölen im Futter. Je größer, desto schlechter.



...bei all diesen Thesen wird nicht beachtet das Koi doch die Pellets zerkaut !


zu 4. - länger verdauen ist ineffizienter ?? Shocked

zu 5. - viele hier erleben das Gegenteil !

zu 6. - werden kleine Pellets nicht zerkaut , kommen große Pellets evtl. als kleinere Brocken in den Darm Wink

zu 7. - Werden auf die Pellets nachträglich in der Herstellung mit Öl benetzt, so habe die kleinen Pellets natürlich mehr Oberfläche, und könnten somit mehr Öl in den Darm tragen. Ist das Öl aber nur im Pellet , so stehen doch wieder die Gründe zu 6. dagegen.

_________________
Gruß
Klaus


Geniesse jeden Tag und vergeude ihn nicht im Streit.

Sommer 43t Teich / Winter 15t Teich
33t Flow ; 40W + 40W Tauch-UVC
Eigenbautrommler und 800L HelX-Kammer
>60kg Fischgewicht
Nach oben
fishnet
Mitglied


Anmeldungsdatum: 10.09.2011
Beiträge: 5404
Wohnort: Zwischen Bonn und Köln

BeitragVerfasst am: 30.03.2016 07:53    Titel: Beitrag dem Moderator/Admin melden

Hallo ,

probieren geht über studieren .

Und Glauben beschert Glückseligkeit . ('Very Happy')

Gruß Stephan

_________________
Der nächste Mikroskopiekurs am 25.02./26.02 017
Koiparasiten , Symptome , Ursachen . Probleme Erkennen , Erkrankungen Vermeiden . Mikroskopiekurs Ganztagestermin incl. Verpflegung 49,00 € .
www.koi-teichgarten.de
https://www.facebook.com/KoiUndTeichgartenDoege/
Nach oben
mimmeln
Mitglied


Anmeldungsdatum: 05.04.2008
Beiträge: 614
Wohnort: 41812 Erkelenz

BeitragVerfasst am: 30.03.2016 10:16    Titel: Beitrag dem Moderator/Admin melden

Hallo,

hat schon jemand mal einen Karpfen nachdem mit Pellets gefüttert wurde eine halbe Stunde später von innen gesehen ?

Ich ja, deshalb von mir ein Laughing bezüglich der Pelletsgröße.
Der Härtegrad der Pellets könnte da eher eine Rolle spielen.
Da gibt es schon größere Unterschiede.

Gruß Martin
Nach oben
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Koi-Live.de Foren-Übersicht -> Ernährung Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4  Weiter
Seite 1 von 4


 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht herunterladen








  Werben | Impressum | Datenschutzerklärung | Banner | Sitemap  
alpha Koifutter



Powered by phpBB © 2001, 2002 phpBB Group