Koi-Live.de Foren-Übersicht
StartseiteHome  PartnerPartner  UserkarteKarte  Regeln  SuchenSuchen  FAQHilfe  LoginLogin   RegistrierenRegistrieren    



Vom Garten- zum Koiteich
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6  Weiter
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Koi-Live.de Foren-Übersicht -> Teichbau
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Teich4You
Mitglied


Anmeldungsdatum: 09.01.2016
Beiträge: 201
Wohnort: 31234 bei Peine

BeitragVerfasst am: 19.09.2016 06:47    Titel: Beitrag dem Moderator/Admin melden

Zitat:
Es gibt keine Flexschlämme mit Trinkwasserzulassung. Auch sind die Anschüsse an die KG Rohre ohne weitere Komponenten nicht möglich! Die normale Schlämme wäre hier vorzuziehen!


Einen auf diese Weise erbauten Teich habe ich mir im Vorfeld angeschaut.
Er läuft seit einigen Jahren einwandfrei.
Weiterhin habe ich diese Bauweise gewählt, weil ich alles selber durchführen kann.
Die KG Rohre und Bodenabläufe werden einfach mit eingepinselt, da braucht es keine weiteren Komponenten.
"Normale" Schlämme ist aber nicht für negativ drückendes Wasser geeignet. Daher kommt für mich nur dieses eine Produkt in Frage.


Zitat:
Mal im Ernst..
Du klotzt richtig mit Beton usw...

Die Abdichtung aber mit Schlämme...
Und die Umwälzung mit Luftheber...


Ich möchte alle Anwesenden bitten keine Grundsatzdiskussionen über Schlämme, Luftheber, Pumpen und andere Dinge hier zu eröffnen.
Das wurde in einem anderen Forum schon zu genüge getan und hat mich dazu bewogen die Doku dort abzubrechen.
Die Bauweise wurde von mir bewusst gewählt und daran ändert sich auch nichts mehr.

Hier soll niemand überzeugt werden.
Sondern einfach nur MEIN Teichbau vorgestellt werden.

Fragen werden natürlich trotzdem gerne beantwortet und kleine Anregungen sind auch gerne wilkommen.

Würde mich freuen, wenn das klappt.

_________________
Mein Teichbau:
https://www.youtube.com/watch?v=2l_S-hdjFB4
Mein Blog:
https://www.facebook.com/Teich.und.Garten4You/

Gruß
Florian
Nach oben
adv
Mitglied


Anmeldungsdatum: 09.01.2016
Beiträge: 314
Wohnort: Hamburg

Verfasst am: 19.09.2016 06:47    Titel: Links zum Thema

Nach oben
Ernst P
Mitglied


Anmeldungsdatum: 08.09.2009
Beiträge: 148

BeitragVerfasst am: 19.09.2016 14:35    Titel: Beitrag dem Moderator/Admin melden

Billig sind die Schlämme aber auch nicht, oder täusche ich mich da. Grob überschlagen ist PVC Folie günstiger und wesentlich schneller verarbeitet und wahrscheinlich auch noch besser. Aber wie gesagt, kann mich auch vertuen.
_________________
Viele Grüße Ernst
Nach oben
Molch
Business-Mitglied Business-Mitglied



Anmeldungsdatum: 26.09.2010
Beiträge: 347
Wohnort: Heideblick

BeitragVerfasst am: 19.09.2016 17:11    Titel: Beitrag dem Moderator/Admin melden

Teich4You hat Folgendes geschrieben:
Zitat:
Es gibt keine Flexschlämme mit Trinkwasserzulassung. Auch sind die Anschüsse an die KG Rohre ohne weitere Komponenten nicht möglich! Die normale Schlämme wäre hier vorzuziehen!


Einen auf diese Weise erbauten Teich habe ich mir im Vorfeld angeschaut.
Er läuft seit einigen Jahren einwandfrei.
Weiterhin habe ich diese Bauweise gewählt, weil ich alles selber durchführen kann.
Die KG Rohre und Bodenabläufe werden einfach mit eingepinselt, da braucht es keine weiteren Komponenten.
"Normale" Schlämme ist aber nicht für negativ drückendes Wasser geeignet. Daher kommt für mich nur dieses eine Produkt in Frage.



Hallo Tobias!

Ich wollte nur helfen, aber jeder wie er mag!

Hier der Link zu einer "normalen Schlämme" mit Trinkwasserzulassung und negatives Wasser.

https://www.sg-weber.de/uploads/tx_.....e_sheet_weber_tec_930.pdf

Und hier einige Auszüge aus dem Technischen Merkblatt Deiner Flexschlämme:

Durchdringungen sollten mit Dünnbettflanschen in einer Mindestbreite von umlaufend 5 cm versehen sein und aus zur Verklebung geeigneten Material wie z. B. Edelstahl, Rotguss, PVC-U bestehen.

Bei geringeren Flanschbreiten (> 30 mm < 50 mm empfehlen wir die Verklebung der Dichtmanschette – im Übergangsbereich des Flansches – mit ASOFLEX-AKB-Wand auszuführen.

In Schwimmbecken mit starker Strömung und hohen Wassertemperaturen (> +25 °C) ohne keramischen Belag unterliegt die AQUAFIN-2K/M-Beschichtung einer erhöhten Abnutzung. Wir empfehlen, die Eignung von AQUAFIN-2K/M objektbezogen zu prüfen, bzw. durch einen Fliesenbelag zu schützen.

In Flachwasserzonen ohne keramischen Belag in Verbindung mit hoher Laufbelastung unterliegt die AQUAFIN-2K/M-Beschichtung einer erhöhten Abnutzung. Wir empfehlen die Eignung von AQUAFIN-2K/M objektbezogen zu prüfen bzw. durch einen Fliesenbelag zu schützen.

Zur wasserundurchlässigen Ausbildung von Bewegungs- und Anschlussfugen sind die Systembestandteile der ASO-Dichtband-Technik entsprechend der jeweiligen Beanspruchungsklasse einzusetzen.

Zum Schluß noch ein guter Rat:

In der Helixkammer hat Dichtschlämme nichts zu suchen!

_________________
Gruß Mathias

Lieber eine Unbekannte erregen, als einen unbekannten Erreger.

http://www.koi-teich-service.de/index.php
https://www.youtube.com/watch?v=yrbGjY6Ck_g
https://www.youtube.com/watch?v=wA5436DLvwc&feature=youtu.be
Nach oben
edekoi
Mitglied


Anmeldungsdatum: 06.09.2010
Beiträge: 2987
Wohnort: Schwerin

BeitragVerfasst am: 19.09.2016 19:20    Titel: Beitrag dem Moderator/Admin melden

Molch hat Folgendes geschrieben:

Zum Schluß noch ein guter Rat:

In der Helixkammer hat Dichtschlämme nichts zu suchen!


daumenrechts

_________________
Tschüß Ekki
Nach oben
Teich4You
Mitglied


Anmeldungsdatum: 09.01.2016
Beiträge: 201
Wohnort: 31234 bei Peine

BeitragVerfasst am: 19.09.2016 19:24    Titel: Beitrag dem Moderator/Admin melden

Die empfohlene Schlämme hört sich gut an.
Trotzdem bleibe ich bei Aquafin.
Nur weil der DVGW etwas nicht zertifiziert hat, muss es ja auch noch nicht schädlich sein.

Außerdem hat mich das, was ich mit meinen eigenen Augen gesehen habe, überzeugt. Bei den vielen Baustoffen auf dem Markt muss man sich halt irgendwann festlegen. Und wie würdest du das machen? Nach Datenblättern, oder wenn dir jemand einen so real gebauten Teich zeigt der läuft und läuft?

Zu der Preisfrage kann ich sagen, das alle Angebote von PVC bis PE Folie weit über dem lagen, was ich für die Schlämme bezahlen muss. Etwas abklappern der Baustoffhändler war natürlich erforderlich. Nach 9-10 Angeboten hatte ich meinen Lieferanten gefunden.

Warum die Schlämme nicht in eine Helixkammer soll hast du nicht begründet. Ich vermute du willst auf den mechanischen Abrieb hinaus. Auch da sehe ich bis dato keine Probleme an dem anderen Teich. Sollte es nach einigen Jahren Probleme geben, steht einer Sanierung mit erneutem Pinseln der Kammer nichts im Wege.

PS: Ich heiße nicht Tobias. Wink

_________________
Mein Teichbau:
https://www.youtube.com/watch?v=2l_S-hdjFB4
Mein Blog:
https://www.facebook.com/Teich.und.Garten4You/

Gruß
Florian
Nach oben
Molch
Business-Mitglied Business-Mitglied



Anmeldungsdatum: 26.09.2010
Beiträge: 347
Wohnort: Heideblick

BeitragVerfasst am: 19.09.2016 20:13    Titel: Beitrag dem Moderator/Admin melden

Hallo Florian!

Ich habe kein Problem mit Dichtschlämme, bei mir laufen 6 Becken als Hochteiche seid 9 Jahren.
Wenn eine Flexschlämme keine Zulassung für Trinkwasserbehälter hat, ziehe ich die normale Schlämme vor, die diese besitzt.

Die Aussage für "Schwimmbecken, Güllegruben und Abwasserbehälter geeignet" ist mir für meine Koi zu wenig.

Die Anforderungen an Trinkwasserbehälter erfüllen aber viele einfache Schlämmen.
Du solltest in Erwägung ziehen, den Schlussanstrich mit einer trinkwassergeeigneten Schlämme auszuführen.
Die Anschlüsse an KG Rohr kannst Du preiswert mit Epoxidharz durchführen. Im noch klebrigen Zustand wird die Fläche mit Quarzsand gepudert. Darüber erfolgen dann die einzelnen Anstriche.

Bei bewegten Helix erfolgt ein Abrieb an der Schlämme.

Lochplatten und Japanmatten als Abstandshalter sind hier eine gute Lösung. Ich habe den Bereich mit Epoxydharz gestrichen.

_________________
Gruß Mathias

Lieber eine Unbekannte erregen, als einen unbekannten Erreger.

http://www.koi-teich-service.de/index.php
https://www.youtube.com/watch?v=yrbGjY6Ck_g
https://www.youtube.com/watch?v=wA5436DLvwc&feature=youtu.be
Nach oben
Teich4You
Mitglied


Anmeldungsdatum: 09.01.2016
Beiträge: 201
Wohnort: 31234 bei Peine

BeitragVerfasst am: 23.09.2016 07:17    Titel: Beitrag dem Moderator/Admin melden

Fortsetzung...

Die zweite große Schräge wurde betoniert, ebenso die kleinen in der Flachzone.

Dann habe ich alle Ecken und Übergänge nochmal mit einer Phase versehen.

_________________
Mein Teichbau:
https://www.youtube.com/watch?v=2l_S-hdjFB4
Mein Blog:
https://www.facebook.com/Teich.und.Garten4You/

Gruß
Florian
Nach oben
Teich4You
Mitglied


Anmeldungsdatum: 09.01.2016
Beiträge: 201
Wohnort: 31234 bei Peine

BeitragVerfasst am: 18.10.2016 10:29    Titel: Beitrag dem Moderator/Admin melden

Fortsetzung...

Habe alle Oberflächen und Kanten nun nochmal genau vermessen:

Rund 67m² Oberflächen von Teich und Filterkammern.
Rund 24m³ Teichvolumen.
Rund 3,2 m³ Filtervolumen.
Davon 2,1 m³ Biokammer.

Im Grunde genau da wo ich alles in allem landen wollte.
Irgendwo um die 25m³.
Mit dem PP35 Trommler kann ich somit problemlos den Teich in einer Stunde umwälzen ohne ihn zu weit an die Grenze zu treiben.
Die Biokammer ist ausreichend groß nach den umhergeisternden Maßstäben im Netz und jetzt muss es natürlich nur noch von der Luftheberleistung passen.

Die meiste Zeit habe ich mich nun mit der Grundstücksgrenze rumgeschlagen. Ein Graben wurde gezogen. Streifenfundament erstellt. Hochgemauert und wieder alles mit Beton verfüllt. Gleichzeitig wurden Pfostenträger mit eingebaut, die den neuen Sichtschutz tragen werden.

Für den Trommelfilter habe ich mir zwei Winkel bauen lassen. Somit kann ich ihn an der Wand im Filterkeller montieren. Nach unten habe ich dann noch Platz mit dem 200er Abgang zum Luftheber zu kommen.

Die Filterkammern und das Teichbecken haben nun in allen Übergängen und 90-Grad-Ecken eine Phase bekommen. Alle größeren Lücken wurden gestopft. Wenn es mal ein wenig trocken bleiben würde, könnte ich mit der Grundreinigung und dann mit der Abdichtung beginnen.

_________________
Mein Teichbau:
https://www.youtube.com/watch?v=2l_S-hdjFB4
Mein Blog:
https://www.facebook.com/Teich.und.Garten4You/

Gruß
Florian
Nach oben
Teich4You
Mitglied


Anmeldungsdatum: 09.01.2016
Beiträge: 201
Wohnort: 31234 bei Peine

BeitragVerfasst am: 18.10.2016 10:31    Titel: Beitrag dem Moderator/Admin melden

Alle Teichaußenwände habe ich nun mit Flexkleber abgezogen. Sieht besser aus und lässt sich im Zweifelsfall auch besser streichen.

Die Fische sind gesund und munter und freuen sich auf ihr neues Zuhause.
Die paar Monate schaffen wir jetzt auch noch. Very Happy

Edit: Ich glaub die Bilder sind nen Tick zu groß geworden. Leider keine Sofortansicht. Rolling Eyes

_________________
Mein Teichbau:
https://www.youtube.com/watch?v=2l_S-hdjFB4
Mein Blog:
https://www.facebook.com/Teich.und.Garten4You/

Gruß
Florian
Nach oben
Bernd82
Mitglied


Anmeldungsdatum: 08.01.2011
Beiträge: 4019
Wohnort: 77784 im Ortenaukreis

BeitragVerfasst am: 19.10.2016 06:46    Titel: Beitrag dem Moderator/Admin melden

Bist wohl ein Ochiba-Fan Razz Razz Razz
_________________
Grüßle Bernd
Die meisten Menschen sind bereit zu lernen, aber nur die wenigsten, sich belehren zu lassen...
http://www.youtube.com/watch?v=R9hOanc3buw&feature=youtu.be
http://www.koi-live.de/viewtopic.php?t=24097&highlight=neubau
Nach oben
Teich4You
Mitglied


Anmeldungsdatum: 09.01.2016
Beiträge: 201
Wohnort: 31234 bei Peine

BeitragVerfasst am: 19.10.2016 11:48    Titel: Beitrag dem Moderator/Admin melden

Habe ja erst vier Fische. Very Happy
Das mit den Ochiba hatte sich einfach so ergeben.
Alles was leicht groß und zahm wird gefällt mir.
Bisher habe ich da alles richtig gemacht. Razz
Sie sind gesund und munter und hüpfen mir fast ins Hemd.
Kawarimono gefallen mir im Allgemeinen einfach gut.
Bei einem Kohaku oder Showa tue ich mich viel schwerer einen zu finden der mir gefällt. Crying or Very sad

_________________
Mein Teichbau:
https://www.youtube.com/watch?v=2l_S-hdjFB4
Mein Blog:
https://www.facebook.com/Teich.und.Garten4You/

Gruß
Florian
Nach oben
Mario1
Mitglied


Anmeldungsdatum: 15.08.2009
Beiträge: 1386
Wohnort: Spree- Neiße Kreis

BeitragVerfasst am: 20.10.2016 18:37    Titel: Beitrag dem Moderator/Admin melden

Hallo Florian,
dass wird sicher ein schöner Teich und tolle Doku (die ansich auch schon viel Arbeit macht)!
Ciao, Mario.
Nach oben
Hi-Shusui
Mitglied


Anmeldungsdatum: 09.11.2012
Beiträge: 1911
Wohnort: 14xxx

BeitragVerfasst am: 20.10.2016 19:22    Titel: Beitrag dem Moderator/Admin melden

"Die meiste Zeit habe ich mich nun mit der Grundstücksgrenze rumgeschlagen. Ein Graben wurde gezogen. Streifenfundament erstellt. Hochgemauert und wieder alles mit Beton verfüllt. Gleichzeitig wurden Pfostenträger mit eingebaut, die den neuen Sichtschutz tragen werden."

Na das ist doch die perfekte Ausgangslage um auf die H-Anker ordentliche Pfosten zu setzen und gleich ein Koi-Haus zu bauen Very Happy ...jedenfalls für die Winterzeit Wink

_________________
Gruß
Karsten

Hab grad keine Signatur, die letzte war nicht der Brüller Smile
Nach oben
Teich4You
Mitglied


Anmeldungsdatum: 09.01.2016
Beiträge: 201
Wohnort: 31234 bei Peine

BeitragVerfasst am: 21.10.2016 11:59    Titel: Beitrag dem Moderator/Admin melden

Mario1 hat Folgendes geschrieben:
Hallo Florian,
dass wird sicher ein schöner Teich und tolle Doku (die ansich auch schon viel Arbeit macht)!
Ciao, Mario.


Danke für das Lob.
Sowas hilft mir echt immer weiter, um motiviert zu bleiben! daumenlinks

Hi-Shusui hat Folgendes geschrieben:
"Die meiste Zeit habe ich mich nun mit der Grundstücksgrenze rumgeschlagen. Ein Graben wurde gezogen. Streifenfundament erstellt. Hochgemauert und wieder alles mit Beton verfüllt. Gleichzeitig wurden Pfostenträger mit eingebaut, die den neuen Sichtschutz tragen werden."

Na das ist doch die perfekte Ausgangslage um auf die H-Anker ordentliche Pfosten zu setzen und gleich ein Koi-Haus zu bauen Very Happy ...jedenfalls für die Winterzeit Wink


Das wäre natürlich richtig fett!
Aber die Kohle habe ich momentan einfach nicht.
Aber eine spätere Anbindung an die Pfosten auf der Grundstücksgrenze ist möglich. Auf jeden Fall ein interessanter Gedanke.
Ab 40m³ umbauten Raum braucht man aber wieder eine Genehmigung, oder wie war das? Question

_________________
Mein Teichbau:
https://www.youtube.com/watch?v=2l_S-hdjFB4
Mein Blog:
https://www.facebook.com/Teich.und.Garten4You/

Gruß
Florian
Nach oben
Odenwald-Teich
Mitglied


Anmeldungsdatum: 07.12.2014
Beiträge: 238
Wohnort: 69429

BeitragVerfasst am: 22.10.2016 05:38    Titel: Beitrag dem Moderator/Admin melden

Hallo Florian, das mit dem umbauten Raum kann von Bundesland zu Bundesland unterschiedlich sein.
_________________
Grüße aus dem Hohen Odenwald

Thomas
Nach oben
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Koi-Live.de Foren-Übersicht -> Teichbau Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6  Weiter
Seite 4 von 6


 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht herunterladen

Ähnliche Beiträge
Thema Autor Forum Antworten Verfasst am
Keine neuen Beiträge Umfrage - Koiteich ohne Skimmer? Ernst P Technik 18 12.01.2017 11:19 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Schmutzwasserentsorgung am Koiteich Teich4You Koi Allgemein 40 11.01.2017 15:42 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Garten - Teichbauer gesucht Hi-Shusui Suche 3 27.10.2016 20:49 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge PE-Folien-Schweißarbeit an Koiteich (... KoiFreundOWL Teichbau 2 27.09.2016 19:22 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge PE-Folien-Schweißarbeit an Koiteich (... KoiFreundOWL Suche 1 27.09.2016 19:12 Letzten Beitrag anzeigen







  Werben | Impressum | Banner  
Koi kaufen | Koihändler | Koifutter | Sitemap



Powered by phpBB © 2001, 2002 phpBB Group