Koi-Live.de Foren-Übersicht
StartseiteHome  PartnerPartner  Regeln  SuchenSuchen  FAQHilfe  LoginLogin   RegistrierenRegistrieren    


Schmutzwasserentsorgung am Koiteich
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4  Weiter
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Koi-Live.de Foren-Übersicht -> Koi Allgemein
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Münsteraner
Mitglied


Anmeldungsdatum: 09.08.2010
Beiträge: 2885

BeitragVerfasst am: 16.01.2017 13:52    Titel: Beitrag dem Moderator/Admin melden

Auf anderen Feldern unserer ach so tollen deutschen Verwaltungsarchitektur kriegen die Behörden es ja nicht mal mit, ob jemand einmal einen Asylantrag gestellt hat oder 14 mal oder ob ein Auto 80 mg Stickoxid ausstößt pro Kilometer oder 800 mg/km.

Ich will natürlich nicht in Rede stellen, dass die genaue Zuordnung von Abwasser und versickerungsfähigem Regenwasser richtig und wichtig ist!

_________________
Völker der Welt: Schaut auf diese Pumpe!
https://www.youtube.com/watch?v=KxynUQIcvpo&t=2s

Das Nachfolgemodell habe ich wie Koiroli ausgemessen.
Ergebnis: 26.609 l/h bei 55 Watt und 6 cm Förderhöhe.
Nach oben
adv
Mitglied


Anmeldungsdatum: 09.08.2010
Beiträge: 314
Wohnort: Hamburg

Verfasst am: 16.01.2017 13:52    Titel: Links zum Thema

Nach oben
Teich4You
Mitglied


Anmeldungsdatum: 09.01.2016
Beiträge: 927
Wohnort: 31234 bei Peine

BeitragVerfasst am: 16.01.2017 14:10    Titel: Beitrag dem Moderator/Admin melden

Münsteraner hat Folgendes geschrieben:
Auf anderen Feldern unserer ach so tollen deutschen Verwaltungsarchitektur kriegen die Behörden es ja nicht mal mit, ob jemand einmal einen Asylantrag gestellt hat oder 14 mal oder ob ein Auto 80 mg Stickoxid ausstößt pro Kilometer oder 800 mg/km.

Ich will natürlich nicht in Rede stellen, dass die genaue Zuordnung von Abwasser und versickerungsfähigem Regenwasser richtig und wichtig ist!


Die Wasserver- und Entsorgung wird in Deutschland vielerorts auch von Verbänden, oder sogar nach Gewinn strebenden Unternehmen betrieben. Das hat dann mit der kaffeetrinkenden Behörde nur noch reichlich wenig zu tun. Die Gemeinde sitzt in diesen Fällen nur noch im Aufsichtsrat.

Daher kann es schon sein, dass es nicht überall zu den besagten Problemen kommt, andere dafür sehr gut aufpassen sollten, da jedem Cent hinterher gejagt wird.

Und das man Abwasser von anderem Wasser trennen sollte, das alleine sollte man schon den nächsten Generationen zuliebe machen. Aber es gibt natürlich genug die sich auch gerne auf Kosten von anderen ausleben und nach denen die Sinnflut kommen darf. Im Mittelalter hat man auch auf die Straße gekackt. Wink

Ob Koichteichwasser nun wirklich so belastend ist, sei mal dahingestellt.

_________________
Gruß
Florian

Mein YouTube-Koi-Kanal: https://www.youtube.com/c/TeichGarten4You
Nach oben
Münsteraner
Mitglied


Anmeldungsdatum: 09.08.2010
Beiträge: 2885

BeitragVerfasst am: 16.01.2017 14:40    Titel: Beitrag dem Moderator/Admin melden

Ja, nichts gegen das Thema und ich glaube wohl auch, dass da schon der ein oder andere kräftig draufzahlen musste. Ich wollte nur mal ins Verhältnis setzten, wo in unserer Gesellschaft dann doch nicht so genau hingeschaut wird.

Abwasser sollte man natürlich richtig entsorgen! Ob Koiteichwasser nun im Normalfall so belastet ist, dass es tatsächlich unter Abwasser kategorisiert werden sollte, will ich mal bezweifeln.

Aber gut, so sind die Regeln, so wird gespielt.

_________________
Völker der Welt: Schaut auf diese Pumpe!
https://www.youtube.com/watch?v=KxynUQIcvpo&t=2s

Das Nachfolgemodell habe ich wie Koiroli ausgemessen.
Ergebnis: 26.609 l/h bei 55 Watt und 6 cm Förderhöhe.
Nach oben
edekoi
Mitglied


Anmeldungsdatum: 06.09.2010
Beiträge: 3481
Wohnort: Schwerin

BeitragVerfasst am: 16.01.2017 16:19    Titel: Re: Schmutzwasserentsorgung am Koiteich Beitrag dem Moderator/Admin melden

Teich4You hat Folgendes geschrieben:
Alle Teichbesitzer die keinen Gartenwasserzähler, oder Brunnen besitzen und Ihren Wasserwechsel mit Trinkwasser aus dem Haus machen und es dann wieder in den Kanal einleiten, brauchen sich keine weiteren Gedanken machen. Sie sind ja schon genug gestraft mit den Abwassergebühren. Very Happy


So ist es.

Ich werde demnächst mal bei der unteren Wasserbehörde und dem Zweckverband den Antrag stellen, dass ich monatlich Prämien gutgeschrieben bekomme, weil ich mit meinen regelmäßigen 5000 Liter-Wasserwechseln dafür sorge, dass die Kanäle ausreichend Volumenstrom zum Abtransport der Feststoffe erhalten und somit erhebliche Spülkosten und Kosten für Havariebehebungen vermieden werden.

Unser Zweckverband bettelt regelrecht bei den Kunden nicht so sparsam mit dem Wasserverbrauch zu sein, da die Kläranlagen zu groß gebaut wurden, als noch von einem höheren Wasserverbrauch ausgegangen wurde.

_________________
Tschüß Ekki
Nach oben
Teich4You
Mitglied


Anmeldungsdatum: 09.01.2016
Beiträge: 927
Wohnort: 31234 bei Peine

BeitragVerfasst am: 16.01.2017 16:33    Titel: Re: Schmutzwasserentsorgung am Koiteich Beitrag dem Moderator/Admin melden

edekoi hat Folgendes geschrieben:
Teich4You hat Folgendes geschrieben:
Alle Teichbesitzer die keinen Gartenwasserzähler, oder Brunnen besitzen und Ihren Wasserwechsel mit Trinkwasser aus dem Haus machen und es dann wieder in den Kanal einleiten, brauchen sich keine weiteren Gedanken machen. Sie sind ja schon genug gestraft mit den Abwassergebühren. Very Happy


So ist es.

Ich werde demnächst mal bei der unteren Wasserbehörde und dem Zweckverband den Antrag stellen, dass ich monatlich Prämien gutgeschrieben bekomme, weil ich mit meinen regelmäßigen 5000 Liter-Wasserwechseln dafür sorge, dass die Kanäle ausreichend Volumenstrom zum Abtransport der Feststoffe erhalten und somit erhebliche Spülkosten und Kosten für Havariebehebungen vermieden werden.

Unser Zweckverband bettelt regelrecht bei den Kunden nicht so sparsam mit dem Wasserverbrauch zu sein, da die Kläranlagen zu groß gebaut wurden, als noch von einem höheren Wasserverbrauch ausgegangen wurde.


Ganz ehrlich: Bei Kanälen vor der Haustür wo regelmäßig gespült wird/werden muss, sollte man sowas mal versuchen. Denn das Spülwasser ist meist schönes Trinkwasser und geht dann in der Kalkulation für die Allgemeinheit unter.

_________________
Gruß
Florian

Mein YouTube-Koi-Kanal: https://www.youtube.com/c/TeichGarten4You
Nach oben
edekoi
Mitglied


Anmeldungsdatum: 06.09.2010
Beiträge: 3481
Wohnort: Schwerin

BeitragVerfasst am: 16.01.2017 17:59    Titel: Re: Schmutzwasserentsorgung am Koiteich Beitrag dem Moderator/Admin melden

Teich4You hat Folgendes geschrieben:
Ganz ehrlich: Bei Kanälen vor der Haustür wo regelmäßig gespült wird/werden muss, sollte man sowas mal versuchen. Denn das Spülwasser ist meist schönes Trinkwasser und geht dann in der Kalkulation für die Allgemeinheit unter.


Genau so ist es bei uns.

Die Kosten für Trinkwasser/Abwasser steigen, weil alle nur sparen wollen und mit Trinkwasser "nachgeholfen" werden muss. Rolling Eyes

_________________
Tschüß Ekki
Nach oben
Karl der Koi
Mitglied


Anmeldungsdatum: 23.08.2008
Beiträge: 3217
Wohnort: Brüsewitz bei Schwerin

BeitragVerfasst am: 16.01.2017 18:47    Titel: Beitrag dem Moderator/Admin melden

Ist das nicht überall so mitlerweile Ekki ? Wink

Grüßle Very Happy

_________________
www.installationswelten.de


Jetzt Urlaub in unserem Feriendomiziel machen: www.seepferdchen-ostseeurlaub.de
Nach oben
Teich4You
Mitglied


Anmeldungsdatum: 09.01.2016
Beiträge: 927
Wohnort: 31234 bei Peine

BeitragVerfasst am: 16.01.2017 19:08    Titel: Beitrag dem Moderator/Admin melden

Karl der Koi hat Folgendes geschrieben:
Ist das nicht überall so mitlerweile Ekki ? Wink

Grüßle Very Happy


Die Spülung von Kanälen ist mit Sicherheit einer der kleinsten Teile der Kalkulation.

Wasseraufbereitung wird teurer auf Grund von Nitrat verseuchtem Grundwasser. Alle wollen weiches Wasser, also muss es mitunter eingekauft werden. Auch da steigen die Preise vom Vorlieferanten. Strompreise ziehen auch für die Versorger an. Dasselbe im Abwasser. Dazu kommen Investitionen in Millionenhöhe die die Abschreibungen hochbomben. Der Investitionsgüterindex zieht auch an. Das Personal bekommt auch ab und an eine Tariferhöhung. Alles wird halt teurer. Eine normale Entwicklung eigentlich.

Aus meiner Sicht ist sauberes Trinkwasser als eine der Grundsäulen der modernen Gesellschaft noch viel zu günstig. Als Koiteichbetreiber sieht man es dann wieder anders. Laughing

_________________
Gruß
Florian

Mein YouTube-Koi-Kanal: https://www.youtube.com/c/TeichGarten4You
Nach oben
razor72
Moderator Moderator



Anmeldungsdatum: 14.09.2006
Beiträge: 10399
Wohnort: 59368 Werne

BeitragVerfasst am: 17.01.2017 11:06    Titel: Beitrag dem Moderator/Admin melden

Zitat:
Ob Koichteichwasser nun wirklich so belastend ist, sei mal dahingestellt.


Ich behaupte mal dass mein Teichwasser wesentlich besser ist als dass was der Landwirt dort an Dünger und Chemikalien (Glyphosat) aufbringt.

Soviel Nitrat wie in einer Ladung Gülle ist trägt mein Teichabwasser wohl in 10 Jahren nicht ein.

_________________
Gruß Ralf
Zitat:
Leb im jetzt und leb sofort,an jedem gottverdammten Ort.Frag nicht nach gestern heul nicht rum, sei ein Individuum.Was in der dämmert ist die Angst,mach dich endlich frei! Denn wer in den Himmel will muß erst am Teufel vorbei.
Massendefekt
Nach oben
Teich4You
Mitglied


Anmeldungsdatum: 09.01.2016
Beiträge: 927
Wohnort: 31234 bei Peine

BeitragVerfasst am: 17.01.2017 12:11    Titel: Beitrag dem Moderator/Admin melden

razor72 hat Folgendes geschrieben:
Zitat:
Ob Koichteichwasser nun wirklich so belastend ist, sei mal dahingestellt.


Ich behaupte mal dass mein Teichwasser wesentlich besser ist als dass was der Landwirt dort an Dünger und Chemikalien (Glyphosat) aufbringt.

Soviel Nitrat wie in einer Ladung Gülle ist trägt mein Teichabwasser wohl in 10 Jahren nicht ein.


Ja, wird wohl stimmen.

Das Aufbringen von Klärschlamm/Gülle muss der Landwirt aber beantragen und darf nicht zu jeder Zeit stattfinden.
Unterlagen darüber müssen bei uns im Unternehmen 30 Jahre aufbewahrt werden. Have fun. Very Happy Cool

_________________
Gruß
Florian

Mein YouTube-Koi-Kanal: https://www.youtube.com/c/TeichGarten4You
Nach oben
fch-pyromane
Mitglied


Anmeldungsdatum: 26.08.2009
Beiträge: 3836
Wohnort: 18507,Grimmen,M/V

BeitragVerfasst am: 17.01.2017 12:26    Titel: Beitrag dem Moderator/Admin melden

Als ich damals meine Gartenwasseruhr beantragt habe, musste ich meine Gegebenheiten erklären. Mir wurde dann eine Einleitung ins normale Abwassersystem angeboten, wo die Gebühren für das Abwasser nicht mal 1€ betrug, da es vorgeklärt ist. Somit wären die Gesamtgebühren bei ca 2€ inkl Wasser/m³. Da ich aber noch ne alte Klärgrube habe, wohin ich Teichwasser und Regenwasser ableite, habe ich natürlich abgelehnt.
_________________
R.I.P. Jacci...schön das du wieder zu Hause bist.http://www.liga3-online.de/eine-aus.....te-ruhe-in-frieden-jacci/
Kennst du den Moment, indem der Block brennt.Genau dort zu steh'n, das Spiel zu seh'n...
https://www.youtube.com/watch?v=1zrLnfOXFeQ&feature=g-all-u
Nach oben
Biba
Mitglied


Anmeldungsdatum: 21.11.2012
Beiträge: 2516
Wohnort: 3509*

BeitragVerfasst am: 08.06.2017 18:12    Titel: Beitrag dem Moderator/Admin melden

edekoi hat Folgendes geschrieben:
razor72 hat Folgendes geschrieben:
Ich weiß gar nicht wann ich den letzten Medikamenteneinsatz im Teich hatte.


Ob Malachidgrün, Permanganat, Chlordioxid etc. so gut für die Belebtschlammbecken der Kläranlagen sind?


Ich würde sagen .... wir machen lieber keine Wasserwechsel mehr. Ich will ja nicht kriminell werden. Cool


Wie wärs wenn wir tauschen? Würde spontan mich diese Woche noch von 20 Kubik trennen wollen. Teilbar in je 1 Kubik. Sammelbestellungen möglich, so spart man Anfahrtskosten Smile

_________________
Gruß Frank
Lass die Gedanken weiter tanzen!

Hinweis: Dieser Beitrag kann Spuren von Nüssen enthalten, sowie Ironie, Sarkasmus, absolute Frechheiten, ebenso wie Tipp- und Schreibfehler und selbst Anteile von Dummschwatz und Dämlichkeiten sind möglich.
Nach oben
Scubi
Mitglied


Anmeldungsdatum: 30.05.2014
Beiträge: 816

BeitragVerfasst am: 09.06.2017 22:20    Titel: Beitrag dem Moderator/Admin melden

Ich finde das Umdenken gut. Ich habe einen ähnlichen Beitrag schon vor ca. 3 Jahren angefangen. Da hat man mich noch für einen Idioten gehandelt. Es kamen natürlich auch Beiträge, dass man keine schlafenden Hunde wecken sollte etc.

Die Wasserwirtschaft hat Teiche auf dem Zettel. Früher oder später wird es in der einen oder anderen Gemeinde auch zu Diskussionen um Teichbesitzer kommen.

Allerdings wird es zu unterschiedlichen Ergebnissen kommen, wie mit Teichen umgegangen wird.

Als Argument kann wie schon vorab weiter oben geschrieben, damit argumentiert werden, dass Teiche für Kläranlagen oder deren Betreiber auch positive auswirkungen haben.

Durch die Süvo sind Gemeinden teilweise gezwungen, Regen und Abwasser zu trennen. Den Kläranlagen bekommt es aber in der Regel nicht besonders gut, wenn in den Kläranlagen nur noch Abwasser (unverdünnter Dreck/Haushaltsmüll/Medikamente) ankommt. Unsere Teiche sind ja in den meisten Fällen vorgereinigt. Das Abwasser was dann anfällt kommt Kläranlagen und Regenrückhaltebecken auch entgegen. Wir liefern den Kläranlagen und Regenrückhaltebecken auch eine Menge Bakterien, die die Biologie der Kläranlagen und Regenrückhaltebecken unterstützen.

Als Argument kann dann z.B. bei einem Naturnahem Teich auch die Artenvielfallt mit ins Spiel kommen. Dies ist von der Nabu durchaus gewünscht.
Insofern sollte man, bei Problemen mit den Versorgungs- oder Stadtbetrieben nicht so schnell die Flinte in Korn werfen. Es gibt auch Argumente für das Einleiten des Abwassers und für das Betreiben von Teichen. Wichtig ist, dass man das direkte Gespräch sucht und nicht nur alles per Schriftverkehr zu lösen versucht. Wenn Ihr nichts zu verbergen habt, holt Euch einen Mitarbeiter an den Teich.

Es gibt auch Diskussionen, ob Teichwasser ins Abwasser oder in den Regenkanal geleitet werden sollte. Ich persönlich bin mittlerweile dafür, das ein Teich immer ans Abwasser angeschlossen werden sollte, weil es zuviele Einsätze von Medikamenten und Algenvernichter an den meisten Teichen gibt. Egal ob Gartenteich, Schwimmteich, Goldfischteich oder Koiteich.
Wenn sich jemand den Teich genauer ansehen möchte, dann versucht nicht den für dumm zu verkaufen. Spätestens am Schacht auf der Straße kann der Mitarbeiter Eure Wasserwerte bestimmen und erkennen, ob Chemie am Teich eingesetzt wird.
Besser ist es mit offenen Karten zu spielen.


Gruß Alois
Nach oben
taxus
Mitglied


Anmeldungsdatum: 23.07.2012
Beiträge: 431
Wohnort: cottbus

BeitragVerfasst am: 10.06.2017 13:44    Titel: Beitrag dem Moderator/Admin melden

Teich4You hat Folgendes geschrieben:
razor72 hat Folgendes geschrieben:
Zitat:
Ob Koichteichwasser nun wirklich so belastend ist, sei mal dahingestellt.


Ich behaupte mal dass mein Teichwasser wesentlich besser ist als dass was der Landwirt dort an Dünger und Chemikalien (Glyphosat) aufbringt.

Soviel Nitrat wie in einer Ladung Gülle ist trägt mein Teichabwasser wohl in 10 Jahren nicht ein.


Ja, wird wohl stimmen.

Das Aufbringen von Klärschlamm/Gülle muss der Landwirt aber beantragen und darf nicht zu jeder Zeit stattfinden.
Unterlagen darüber müssen bei uns im Unternehmen 30 Jahre aufbewahrt werden. Have fun. Very Happy Cool


das zeigt doch aber, dass es hier nicht um nachvollziehbare fakten, vorgänge und verantwortung, sondern um formalismen geht. durch den antrag des landwirtes verändert sich an den tatsachen gar nichts.
vg taxus
Nach oben
Teich4You
Mitglied


Anmeldungsdatum: 09.01.2016
Beiträge: 927
Wohnort: 31234 bei Peine

BeitragVerfasst am: 11.06.2017 09:35    Titel: Beitrag dem Moderator/Admin melden

taxus hat Folgendes geschrieben:
Teich4You hat Folgendes geschrieben:
razor72 hat Folgendes geschrieben:
Zitat:
Ob Koichteichwasser nun wirklich so belastend ist, sei mal dahingestellt.


Ich behaupte mal dass mein Teichwasser wesentlich besser ist als dass was der Landwirt dort an Dünger und Chemikalien (Glyphosat) aufbringt.

Soviel Nitrat wie in einer Ladung Gülle ist trägt mein Teichabwasser wohl in 10 Jahren nicht ein.


Ja, wird wohl stimmen.

Das Aufbringen von Klärschlamm/Gülle muss der Landwirt aber beantragen und darf nicht zu jeder Zeit stattfinden.
Unterlagen darüber müssen bei uns im Unternehmen 30 Jahre aufbewahrt werden. Have fun. Very Happy Cool


das zeigt doch aber, dass es hier nicht um nachvollziehbare fakten, vorgänge und verantwortung, sondern um formalismen geht. durch den antrag des landwirtes verändert sich an den tatsachen gar nichts.
vg taxus


Dann wird es höchste Zeit mal einen Antrag bei der unteren Wasserbehörde zu stellen, damit du dein Teichwasser in einen Graben o.a. einleiten darfst. Viele Entscheidungen benötigen Präzedenzfälle, damit mal ein vernünftiges Urteil gefällt wird. Very Happy

_________________
Gruß
Florian

Mein YouTube-Koi-Kanal: https://www.youtube.com/c/TeichGarten4You
Nach oben
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Koi-Live.de Foren-Übersicht -> Koi Allgemein Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4  Weiter
Seite 3 von 4


 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht herunterladen

Ähnliche Beiträge
Thema Autor Forum Antworten Verfasst am
Keine neuen Beiträge Teichfilter Biofilmreaktor für Koitei... gerd5000 Biete 8 20.08.2018 22:43 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Koiteich im warmen Wintergarten asagi2007 Teichbau 2 01.07.2018 22:19 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Planung Filter für Koiteich Schubi1973 Technik 39 14.03.2018 16:39 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Koiteich versorgen während Urlaubszei... leonardo13 Suche 4 04.03.2018 14:18 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Den Koiteich aufgrund der Stromkosten... OlympiaKoi Technik 0 25.12.2017 23:31 Letzten Beitrag anzeigen







  Werben | Impressum | Datenschutzerklärung | Banner | Sitemap  
alpha Koifutter



Powered by phpBB © 2001, 2002 phpBB Group