Koi-Live.de Foren-Übersicht
StartseiteHome  PartnerPartner  Regeln  SuchenSuchen  FAQHilfe  LoginLogin   RegistrierenRegistrieren    


Joghurt als Filterstarter ???
Gehe zu Seite Zurück  1, 2
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Koi-Live.de Foren-Übersicht -> Haltung & Verhalten
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
hansemann
Mitglied


Anmeldungsdatum: 05.08.2008
Beiträge: 3134
Wohnort: 93xxx

BeitragVerfasst am: 02.03.2017 15:32    Titel: Re: antwort Beitrag dem Moderator/Admin melden

Zitat:
Kann man denn Organismen bzw. Prozyten, die sich an "trockene" Waldökosysteme angepasst haben, einfach mal dauerhaft unter Wasser umsiedeln?
Und dort sollen sie sich dann sogar noch so wohl fühlen, dass sie sich massenhaft vermehren und hunderte Quadratmeter des Filtermediums besiedeln?


Laut Dr. Jürgen Scheen soll das tatsächlich möglich sein. Er benötigt für seine "Bakterienanzucht" (Biofilmreaktor) Wasser aus dem Teich des Auftraggebers bzw. alternativ bei Neuteichen Erde/Kompost aus der Nähe des Teiches. Ob das dann alles so stimmt, keine Ahnung Wink
Nach oben
adv
Mitglied


Anmeldungsdatum: 05.08.2008
Beiträge: 314
Wohnort: Hamburg

Verfasst am: 02.03.2017 15:32    Titel: Links zum Thema

Nach oben
edekoi
Mitglied


Anmeldungsdatum: 06.09.2010
Beiträge: 3328
Wohnort: Schwerin

BeitragVerfasst am: 02.03.2017 17:18    Titel: Beitrag dem Moderator/Admin melden

Das hat er schon selbst korrigiert:

Zitat: "Der solide Biofilm des Biofilmreaktors wird durch ein eigenes Verfahren innerhalb von 4 - 7 Tagen auf den Immobilisationseinheiten (IE) - den Layouts - entwickelt und aufgebaut. Dabei werden nur Mikroorganismen eingesetzt, die im entsprechenden Teich, für den der Biofilmreaktor gebaut wird, vorhanden sind. Manipulierte und fremde Mikroorganismenarten werden dafür nicht verwendet. Diese würden auch gegen den so genannten "Wild-Typ" auf Dauer im Teichbetrieb nicht bestehen können."

Quelle: http://www.biofilmreaktor.com/index.php/koi-teiche.html

_________________
Tschüß Ekki
Nach oben
fishnet
Mitglied


Anmeldungsdatum: 10.09.2011
Beiträge: 5402
Wohnort: Zwischen Bonn und Köln

BeitragVerfasst am: 02.03.2017 18:54    Titel: Beitrag dem Moderator/Admin melden

Hallo ,

das habe ich im Geiste schon vor 20 Jahren korrigiert Laughing

Gruß Stephan

_________________
Der nächste Mikroskopiekurs am 25.02./26.02 017
Koiparasiten , Symptome , Ursachen . Probleme Erkennen , Erkrankungen Vermeiden . Mikroskopiekurs Ganztagestermin incl. Verpflegung 49,00 € .
www.koi-teichgarten.de
https://www.facebook.com/KoiUndTeichgartenDoege/
Nach oben
hansemann
Mitglied


Anmeldungsdatum: 05.08.2008
Beiträge: 3134
Wohnort: 93xxx

BeitragVerfasst am: 02.03.2017 20:25    Titel: Beitrag dem Moderator/Admin melden

O.k., das mit der Erde/Kompost hat Jürgen wohl eingesehen.
Aber das Koi mit seinem Biofilmreaktor um 40% mehr wachsen ist auch nicht von schlechten Eltern Laughing
Nach oben
edekoi
Mitglied


Anmeldungsdatum: 06.09.2010
Beiträge: 3328
Wohnort: Schwerin

BeitragVerfasst am: 02.03.2017 21:11    Titel: Beitrag dem Moderator/Admin melden

Mr. Green
_________________
Tschüß Ekki
Nach oben
fishnet
Mitglied


Anmeldungsdatum: 10.09.2011
Beiträge: 5402
Wohnort: Zwischen Bonn und Köln

BeitragVerfasst am: 02.03.2017 22:39    Titel: Beitrag dem Moderator/Admin melden

Reaktor hört sich doch schonmal gut an , wenn da drinn dann noch ein Biofilm abläuft Laughing Laughing Laughing statt nur 10cm wächst das Ding dann halt auf 14 Laughing Laughing Laughing
_________________
Der nächste Mikroskopiekurs am 25.02./26.02 017
Koiparasiten , Symptome , Ursachen . Probleme Erkennen , Erkrankungen Vermeiden . Mikroskopiekurs Ganztagestermin incl. Verpflegung 49,00 € .
www.koi-teichgarten.de
https://www.facebook.com/KoiUndTeichgartenDoege/
Nach oben
JürgenSch.
Junior Mitglied


Anmeldungsdatum: 30.11.2012
Beiträge: 2

BeitragVerfasst am: 06.03.2017 20:55    Titel: Beitrag dem Moderator/Admin melden

Hallo, es muss was klargestellt werden.
Ich habe nie gesagt, dass Waldboden oder Kompost eingesetzt werden sollten. Ich empfehle den Kunden, wenn noch kein gebrauchtes Teichwasser vorhanden ist, mir ein paar 100 Gramm von dem Teich umgebenden, belebten Boden zu schicken. Die sich im Boden befindenen Mikroorganismenarten werden sich später auch im Teichwasser wiederfinden. Warum das hier anders dargestellt wird, weiß ich nicht.
Das steht auch auf meiner homepage und in Flyern so. www.Biofilmreaktor.de
Das zu verstehen bedingt etwas Hintergrundwissen - wer das nicht hat, sollte sich dazu auch nicht äußern, schon gar nicht in falscher Art und Weise.

Die Wachstumsuntersuchungen bei Nederkoi in NL stimmen so, wie sie dargestellt sind. Der Versuch lief über mehrere Monate. Das Ergebnis ist auch verständlich, da Lebewesen in einer für sie guten Umgebung auch besser wachsen.
Nach oben
fishnet
Mitglied


Anmeldungsdatum: 10.09.2011
Beiträge: 5402
Wohnort: Zwischen Bonn und Köln

BeitragVerfasst am: 07.03.2017 12:26    Titel: Beitrag dem Moderator/Admin melden

Hallo ,

prinzipiel hast du Recht Jürgen , ne Buddel Hühnermist aus dem Regal holen ,oder direkt über den Grosshandel online zum Kunden schicken , ist aber einfacher als Beispielsweise Anlagenwasser oder ne Matte aus ner gut laufenden Filterung zur Animpfung mitzugeben . Mr. Green

_________________
Der nächste Mikroskopiekurs am 25.02./26.02 017
Koiparasiten , Symptome , Ursachen . Probleme Erkennen , Erkrankungen Vermeiden . Mikroskopiekurs Ganztagestermin incl. Verpflegung 49,00 € .
www.koi-teichgarten.de
https://www.facebook.com/KoiUndTeichgartenDoege/
Nach oben
Münsteraner
Mitglied


Anmeldungsdatum: 09.08.2010
Beiträge: 2688

BeitragVerfasst am: 09.03.2017 08:08    Titel: Beitrag dem Moderator/Admin melden

Also ich bin ja für ein bisschen eingelaufenes Biomaterial von einem Vertrauenswürdigen Koi-Kichi aus der Nachbarschaft.

Ansonsten Pipi (alternativ Ammoniumsulfat) Dreck und ein bisserl ZEIT! Wenn die Werte einigermaßen passen die ersten Tosai rein. Die Biologie wächst dann mit den Fisch mit.

_________________
Völker der Welt: Schaut auf diese Pumpe!
https://www.youtube.com/watch?v=KxynUQIcvpo&t=2s

Das Nachfolgemodell habe ich wie Koiroli ausgemessen.
Ergebnis: 26.609 l/h bei 55 Watt und 6 cm Förderhöhe.
Nach oben
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Koi-Live.de Foren-Übersicht -> Haltung & Verhalten Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2
Seite 2 von 2


 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht herunterladen

Ähnliche Beiträge
Thema Autor Forum Antworten Verfasst am
Keine neuen Beiträge filterstarter - jedes jahr neu? jedes... taxus Haltung & Verhalten 6 03.05.2017 02:33 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge filterstarter 11mirko Technik 14 25.02.2013 12:07 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Filterstarter für Innenhälterung il.maestro Haltung & Verhalten 33 17.02.2013 20:12 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Filterstarter ?? Hans Freitag Teichbau 9 05.07.2011 17:35 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Welcher Filterstarter ??? cv82 Technik 15 07.03.2010 23:29 Letzten Beitrag anzeigen







  Werben | Impressum | Banner  
Koi kaufen | Koihändler | Koifutter | Sitemap



Powered by phpBB © 2001, 2002 phpBB Group