Koi-Live.de Foren-Übersicht
StartseiteHome  PartnerPartner  Regeln  SuchenSuchen  FAQHilfe  LoginLogin   RegistrierenRegistrieren    


Die richtige Belüftungspumpe für den Koi Teich
Gehe zu Seite Zurück  1, 2
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Koi-Live.de Foren-Übersicht -> Technik
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
OlympiaKoi
Mitglied


Anmeldungsdatum: 29.03.2008
Beiträge: 9790
Wohnort: 754xx

BeitragVerfasst am: 27.12.2017 19:06    Titel: Beitrag dem Moderator/Admin melden

Hallo Thorsten,

die Tellerbelüfter habe ich heute mal nachgemessen:

https://youtu.be/OvWMIwst558

Viele Grüße,
Frank

_________________
60 m³ Koiteich | 65.000 l/h mit 95 Watt inkl. Belüftung | DN250 Luftheber mit 3 x THOMAS AP 60N | Edelstahl EBF mit 0,8 m² Sefar Gewebe bei 100 µm | 360 Liter Moving Bed | 36W sterilAqua UVC
Nach oben
adv
Mitglied


Anmeldungsdatum: 29.03.2008
Beiträge: 314
Wohnort: Hamburg

Verfasst am: 27.12.2017 19:06    Titel: Links zum Thema

Nach oben
ThorstenC
Mitglied


Anmeldungsdatum: 06.01.2012
Beiträge: 660
Wohnort: südliches Berlin

BeitragVerfasst am: 27.12.2017 19:52    Titel: Beitrag dem Moderator/Admin melden

http://www.kt-n.com/images/pdf-deut....._Tellerbeluefter_HDPE.pdf

Hier die Kennlinien von newair- belüftern und

die Unterschiede EPDM- Keramik- HDPE

Ich habe nur keine Ahnung wieviel l/min 1 Nm³/ h sind. Wink
(Nm= Normkubikmeter)
Es kann gut sein, dass 1Nm³/h = 1m³/h = 16,666 l/ min entspricht.

Der Luftwiderstand der EPDM- Membran ändert sich leider bei Temperaturveränderung.

Bei kaltem Wasser ist da etwas mehr Druck zu erwarten (und am Mano abzulesen). Very Happy

Bei mir habe ich durch den feinblasigen EPDM Belüfter im Wasser mehr Druck als in Deinem Versuchsaufbau.

_________________
http://www.teichbau-forum-naturagar.....d-ufergraben-suedl-berlin
Trommelfilterumbau polymare EM530:
http://www.koi-live.de/ftopic43680.html
Nach oben
OlympiaKoi
Mitglied


Anmeldungsdatum: 29.03.2008
Beiträge: 9790
Wohnort: 754xx

BeitragVerfasst am: 27.12.2017 20:43    Titel: Beitrag dem Moderator/Admin melden

Hallo Thorsten,

für den Normkubikmeter wird die Luft auf Standardbedingungen normiert, beispielsweise auf entspannte 1,013 bar Luftdruck und 20 °C. Über den Daumen können wir 1000 Liter Luft für 1 Nm³ annehmen.

Die Angaben in Deinem Dokument lässt die epdm Tellerbelüfter schlechter aussehen als sie sind. Das sind die Supratec Angaben, die ich in etwa auch messen konnte.


Quelle: oxyflex.de

Viele Grüße,
Frank

_________________
60 m³ Koiteich | 65.000 l/h mit 95 Watt inkl. Belüftung | DN250 Luftheber mit 3 x THOMAS AP 60N | Edelstahl EBF mit 0,8 m² Sefar Gewebe bei 100 µm | 360 Liter Moving Bed | 36W sterilAqua UVC
Nach oben
Benni2703
Mitglied


Anmeldungsdatum: 17.03.2013
Beiträge: 642
Wohnort: 907XX Fürth

BeitragVerfasst am: 28.12.2017 14:17    Titel: Beitrag dem Moderator/Admin melden

Genau so ist es Thorsten... Wenn die EPDM Membran schöne 25 Grad im Wohnraum hat - ist der Gegenruck ein anderer als im 5 Grad kalten Wasser. In aller Regel ist das völlig Nebensächlich - außer es versucht jemand seinen Luftheber bei kaltem Wasser ans Maximum zu treiben. Hier gehen dann mit Sicherheit der ein oder andere Liter Luft verloren...

Alle anderen Prozesse fahren wir bei kaltem Wasser ohnehin runter und es wird ohne Messinstrumente wohl keinem auffallen ob an der Helixkammer 15 oder 25 mbar Gegendruck anliegen Smile

Wenn man versucht seinen Luftheber - bereits auf dem Papier und in der Theorie - ans Effektivitätsmaximum zu treiben, so gewinnt man mit grobblasigen natürlich den ein oder anderen Liter Luft mehr der durch den Teller geht.

Zum Glück haben wir schon immer beide Schlitzungen auf Lager Smile und können durch den Kunden bei der Bestellung im Shop ausgewählt werden... Der Erfahrung nach werden 80-90% der Teller als Feinblasig bestellt.


Den Gegendruck der HDPE Teller messe ich später mal mit zwei Luftmengen...

Grüße

_________________
***Euer Partner für professionelle Belüftungslösungen aller Art!
Nach oben
OlympiaKoi
Mitglied


Anmeldungsdatum: 29.03.2008
Beiträge: 9790
Wohnort: 754xx

BeitragVerfasst am: 28.12.2017 17:24    Titel: Beitrag dem Moderator/Admin melden

Benni2703 hat Folgendes geschrieben:
Wenn die EPDM Membran schöne 25 Grad im Wohnraum hat - ist der Gegenruck ein anderer als im 5 Grad kalten Wasser.


Hallo Benni,

den Gegendruck des Tellerbelüfters messe ich permanent an meiner Anlage. Eine Temperaturabhängigkeit kann ich nicht bestätigen.

Viele Grüße,
Frank

_________________
60 m³ Koiteich | 65.000 l/h mit 95 Watt inkl. Belüftung | DN250 Luftheber mit 3 x THOMAS AP 60N | Edelstahl EBF mit 0,8 m² Sefar Gewebe bei 100 µm | 360 Liter Moving Bed | 36W sterilAqua UVC
Nach oben
Benni2703
Mitglied


Anmeldungsdatum: 17.03.2013
Beiträge: 642
Wohnort: 907XX Fürth

BeitragVerfasst am: 28.12.2017 17:41    Titel: Beitrag dem Moderator/Admin melden

Weil es wie gesagt auch nur marginal ist und man es mit dieser Art Manometern auch kaum ablesen kann... Zumindest wird es nicht ins Auge stechen und man muss schon sehr genau hinsehen. Physikalisch ist es so, da die Öffnung der Poren maßgeblich von der Dehnung der Membranen abhängt - diese ist in Kälte nicht sooo geschmeidig.

Es wird so oder so nebensächlich sein - zumindest für den Otto Normalverbraucher - hier sehe ich dann auch keinen Unterschied zwischen Grob und Feinblasigen Tellern.

Wenn jemand wirklich auf diese 10 mbar (Grob zu Fein) angewiesen ist dann wirklich nur weil er einen Heber ans Limit treiben will oder weil er mit sehr viel Luft an nur einen Teller fährt.

Alle anderen lassen sich bitte hiervon nicht verrückt machen Smile

Grüße

_________________
***Euer Partner für professionelle Belüftungslösungen aller Art!
Nach oben
OlympiaKoi
Mitglied


Anmeldungsdatum: 29.03.2008
Beiträge: 9790
Wohnort: 754xx

BeitragVerfasst am: 28.12.2017 19:59    Titel: Beitrag dem Moderator/Admin melden

Im Teich messe ich auf 1 mbar genau und hier kann ich keinen Unterschied aufgrund der Temperatur feststellen. Die mögliche Temperaturspanne von 20 K am Koiteich ist wohl zu gering.

Bei größeren Luftmengen vergrößert sich der Abstand zwischen grobblasig und feinblasig. Grobblasige Ausströmer sind auch im Hinblick auf die Gesamtgas- und CO2-Probematik günstiger.

Viele Grüße,
Frank

_________________
60 m³ Koiteich | 65.000 l/h mit 95 Watt inkl. Belüftung | DN250 Luftheber mit 3 x THOMAS AP 60N | Edelstahl EBF mit 0,8 m² Sefar Gewebe bei 100 µm | 360 Liter Moving Bed | 36W sterilAqua UVC
Nach oben
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Koi-Live.de Foren-Übersicht -> Technik Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2
Seite 2 von 2


 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht herunterladen

Ähnliche Beiträge
Thema Autor Forum Antworten Verfasst am
Keine neuen Beiträge Teich jetzt wieder abdecken? KoerberBasil Teich Allgemein 13 01.12.2018 11:03 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Neues Thema für Pflanzen am Teich, da... Martin69 Garten & Pflanzen 52 22.11.2018 17:46 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Ab welcher Temperatur deckt ihr euren... kiutsuri Technik 12 26.10.2018 09:23 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Trüber Teich / pfütze Flavio81 Teich Allgemein 3 09.10.2018 15:02 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Wie baut Mann sich, am besten ein Leh... k0i12 Teich Allgemein 37 07.10.2018 10:10 Letzten Beitrag anzeigen







  Werben | Impressum | Datenschutzerklärung | Banner | Sitemap  
alpha Koifutter



Powered by phpBB © 2001, 2002 phpBB Group