Koi-Live.de Foren-Übersicht
StartseiteHome  PartnerPartner  Regeln  SuchenSuchen  FAQHilfe  LoginLogin   RegistrierenRegistrieren    


Nachzucht Konishi Showa mit Ginrin Karashi Koyo 2017
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4  Weiter
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Koi-Live.de Foren-Übersicht -> Koi Allgemein
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Bernd82
Mitglied


Anmeldungsdatum: 08.01.2011
Beiträge: 4356
Wohnort: 77784 im Ortenaukreis

BeitragVerfasst am: 12.11.2017 19:13    Titel: Beitrag dem Moderator/Admin melden

Da hab ich schon schlechtere Nachzuchten gesehen daumenlinks daumenlinks daumenlinks daumenlinks
_________________
Grüßle Bernd
Die meisten Menschen sind bereit zu lernen, aber nur die wenigsten, sich belehren zu lassen...
http://www.youtube.com/watch?v=R9hOanc3buw&feature=youtu.be
http://www.koi-live.de/viewtopic.php?t=24097&highlight=neubau
Nach oben
adv
Mitglied


Anmeldungsdatum: 08.01.2011
Beiträge: 314
Wohnort: Hamburg

Verfasst am: 12.11.2017 19:13    Titel: Links zum Thema

Nach oben
Gotti
Mitglied


Anmeldungsdatum: 01.10.2006
Beiträge: 772
Wohnort: landkreis Schweinfurt

BeitragVerfasst am: 14.11.2017 09:29    Titel: Beitrag dem Moderator/Admin melden

Diese Verpaarung habe ich ganz natürlich ablaichen lassen. D.h. Eltern ausgewählt, Wettervorhersage beobachtet und zusammen in einen leeren (natürlich mit Wasser gefüllt) 200 cbm Naturteich gesetzt. Am zweiten Morgen war es dann so weit, sie hat abgelaicht. Abends mit dem Zugnetz durch und das Pärchen wieder herausgefangen. Von da an habe ich mich zurückgelehnt und nur noch beobachtet wie sie sich entwickeln.

Ich habe es jedoch meist anders gemacht, kontrolliert in einem Becken. Dafür habe ich noch insgesamt vier Becken, die aber schon seit Jahren leer sind. Das funktioniert auch, jedoch kommt man als Berufstätiger mit dem füttern nicht nach. Jeden Tag Artemia ansetzen usw. Die ersten zwei Wochen funktioniert das. Aber wenn 50000 Fischchen wachsen, war das für mich immer schwierig. Mit der Umstellung auf Trockenfutter entstehen dann die nächsten Probleme, da benötigt man wirklich perfekte Technik und viel Frischwasser. Das habe ich alles durch, ich bevorzuge es etwas entspannter. Allerdings muss man im Naturteich die Wettervorhersage genau im Auge haben und sie muss auch stimmen, sonst kommt nicht viel dabei heraus.

In der nächsten Saison geht es wieder in den Naturteich

_________________
Ein Naturteich mit Lehmboden macht vieles einfacher, leider sieht man die Koi so schlecht darin.

30 cbm Koibecken mit 5 cbm Filter/Biologie
3,5 cbm Innenhälterung mit 600 Liter Filter/Biologie
Naturteich mit Lehmboden
Nach oben
Fred S
Mitglied


Anmeldungsdatum: 04.10.2016
Beiträge: 616
Wohnort: Sachsen

BeitragVerfasst am: 14.11.2017 11:33    Titel: Beitrag dem Moderator/Admin melden

Solche Möglichkeiten sind natürlich echt geil. Ich komme in meinem kleinen Naturteich auch besser zu recht. Ich habe festgestellt die kleinen Koi sind echt wählerisch und fressfaul wenn sie nicht ständig dazu animiert werden. Was in den ersten zwei Tagen mit gekochtem zerriebenen Eigelb ganz gut klappt, mann kann das ja ganz gut sehen wenn sie gefressen haben, wird später zum Problem wenn man nicht das richtige Futter anbietet. Die Innenhälterung und Aufzucht ist mir zu problematisch da habe ich zu viel Verluste. In meinen kleinen Naturteich ist das wichtige lebend Futter natürlich schnell aufgebraucht bei einer größeren Anzahl Nachkommen. Wenn es nicht gerade zur gleichen Zeit im großen Koiteich einen Schlupf an winzigen Wasserflöhen gibt wird s schwierig. Momentan müssen die Kleinen bei 3-4°C laut Anzeige ausharren, da die Nachttemperaturen den flachen Teich schnell auskühlen, aber sie werden s überstehen nach meiner Erfahrung.
Gruß Fred
P.s. Und sagt jetzt nicht das ich grausam bin weil s Warmwasserfische sind Crying or Very sad Crying or Very sad Crying or Very sad
Nach oben
Gotti
Mitglied


Anmeldungsdatum: 01.10.2006
Beiträge: 772
Wohnort: landkreis Schweinfurt

BeitragVerfasst am: 14.11.2017 20:52    Titel: Beitrag dem Moderator/Admin melden

Wärmer hätten sie es schon gerne als jetzt schon nur 4 Grad, aber viele davon werden damit klar kommen.

Du kannst im nächsten Jahr mal frisch geschlüpfte Artemia oder geschälte Artemiaeier ausprobieren für die erste Zeit, ca. 2 Wochen. Die geschälten Artemiaeier nehmen die Winzlinge sehr gerne. Danach ist man auf Granulat angewiesen, sofern kein Zooplankton vorhanden ist. Allerdings habe ich das Gefühl, bzw. die Erfahrung gemacht, dass das Granulat, z.B. von Koi-Kompany, nicht gut vertragen wird. Während der Fütterung fangen die Fischchen an sich zu drehen. Woran das liegt kann ich nicht sagen, nur vermuten. Ich kann mir vorstellen, dass es zu scharfkantig ist oder sie davon zuviel in sich hineinstopfen und diese Menge an Futter etwas abdrückt da sie es nicht runter schlucken können. Zum zerreiben oder zermalen fehlen ihnen wohl noch die Schlundzähne. Das ist aber nur meine Vermutung und es trifft auf eine Größe bis ca. 2,5 cm zu.

Ab einer Größe von 4 cm gibt es mit Kleinstpellets von 0,8 bis 1,2 mm keine Probleme, das wird sehr gut angenommen und vertragen.

Am besten ist es sich Zooplankton im Aufwuchsteich zu züchten. Dazu muss aber zur rechten Zeit gedüngt werden und eine Algenblüte wird auch benötigt. Wenn man sie will ist es garnicht so einfach sie zum richtigen Zeitpunkt zu erreichen.

Ich habe die vergangenen 14 Tage 3 KG durch den Automaten gefüttert, zusätzlich noch ein wenig per Hand, insgesamt waren es im Durchnitt 250 g pro Tag, nicht 150 g wie oben geschrieben (habe nachgerechnet)

_________________
Ein Naturteich mit Lehmboden macht vieles einfacher, leider sieht man die Koi so schlecht darin.

30 cbm Koibecken mit 5 cbm Filter/Biologie
3,5 cbm Innenhälterung mit 600 Liter Filter/Biologie
Naturteich mit Lehmboden
Nach oben
Fred S
Mitglied


Anmeldungsdatum: 04.10.2016
Beiträge: 616
Wohnort: Sachsen

BeitragVerfasst am: 15.11.2017 09:43    Titel: Beitrag dem Moderator/Admin melden

Hallo Gotti
Danke für die Tipps, das ist nicht selbstverständlich. Es gab schon Mitglieder im Forum die das als Geheimniss betrachteten. Das Babyfood 1 und 2 von Koicompany hatte ich in diesem Jahr auch mal probiert. Deine Beobachtungen finde ich schon recht interessant, das ist mir so gar nicht aufgefallen zumindest hab ich mir darüber keine Gedanken gemacht. Sowas zeigt eben den leidenschaftlichen Koihalter Wink
Gruß Fred
Hier noch mal der Koiteich am 31.10 bei 8°C vor der "hässlichen" Winterabdeckung Evil or Very Mad
Nach oben
Gotti
Mitglied


Anmeldungsdatum: 01.10.2006
Beiträge: 772
Wohnort: landkreis Schweinfurt

BeitragVerfasst am: 16.11.2017 19:42    Titel: Beitrag dem Moderator/Admin melden

Gepflegte Anlage!

Ich kann mir nichts davon kaufen wenn ich nichts verrate, darum geht es ja auch nicht. Ich züchte nun seit 16 Jahren immer im Sommer. Ein paar Jahre auch im Winter, jeweils an Weihnachten da ich zu diesem Zeitpunkt immer Zeit hatte. Dann geht es aber nur im warmen Becken im Haus/Keller und die Elterntiere müssen gut vorbereitet werden, sonst passiert da garnichts.

Zur Zeit mache ich mir Gedanken "Was könnte ich nächstes Jahr zur Zucht ansetzen?"

Karashi hätte ich gerne mal gemacht, habe aber kein passendes Weibchen, nur einen vierjährigen Mann mit ca. 75 cm. Da müsste das passende Weibchen schon auch recht groß sein, sonst schmeißt er es mir aus dem Teich.

_________________
Ein Naturteich mit Lehmboden macht vieles einfacher, leider sieht man die Koi so schlecht darin.

30 cbm Koibecken mit 5 cbm Filter/Biologie
3,5 cbm Innenhälterung mit 600 Liter Filter/Biologie
Naturteich mit Lehmboden
Nach oben
austriacarp
Mitglied


Anmeldungsdatum: 30.04.2014
Beiträge: 298

BeitragVerfasst am: 16.11.2017 19:50    Titel: Beitrag dem Moderator/Admin melden

Wie züchtet man zu Weihnachten?
_________________
mfg Fredl
Nach oben
Gotti
Mitglied


Anmeldungsdatum: 01.10.2006
Beiträge: 772
Wohnort: landkreis Schweinfurt

BeitragVerfasst am: 16.11.2017 20:02    Titel: Beitrag dem Moderator/Admin melden

Genauso wie im Sommer

Es gibt zwei Möglichkeiten. Entweder der Hormonspiegel wird natürlich angeregt indem das Frühjahr mit künstlichem Tageslicht- und Temperatursteigerung simuliert wird, oder die Fische werden vorbereitet, fast genauso, und es gibt dann zum gewünschten Zeitpunkt die Hormoninjektion. Das kann man ablehnen, aber in der Aquakultur wird es weltweit praktiziert. Unbedingt nötig ist es nicht, nur der Zeitpunkt läßt sich auf die Stunde genau steuern. Anscheinend ist es auch nicht schädlich für das Tier. Ich kenne zumindest Koi die die übliche Lebenserwartung längst überschritten haben und so eine Behandlung mehrmals über sich ergehen lassen mußten.

_________________
Ein Naturteich mit Lehmboden macht vieles einfacher, leider sieht man die Koi so schlecht darin.

30 cbm Koibecken mit 5 cbm Filter/Biologie
3,5 cbm Innenhälterung mit 600 Liter Filter/Biologie
Naturteich mit Lehmboden
Nach oben
Odenwald-Teich
Mitglied


Anmeldungsdatum: 07.12.2014
Beiträge: 391
Wohnort: 69429

BeitragVerfasst am: 16.11.2017 22:54    Titel: Beitrag dem Moderator/Admin melden

Fred S hat Folgendes geschrieben:

Hier noch mal der Koiteich am 31.10 bei 8°C vor der "hässlichen" Winterabdeckung Evil or Very Mad


Deine Bilder fehlen uns.

_________________
Grüße aus dem Hohen Odenwald

Thomas
Nach oben
Gotti
Mitglied


Anmeldungsdatum: 01.10.2006
Beiträge: 772
Wohnort: landkreis Schweinfurt

BeitragVerfasst am: 19.11.2017 09:21    Titel: Beitrag dem Moderator/Admin melden

Hier mal ein Teil meiner Innenhälterung.

Drei kleine 600 Liter Becken und ein Langstrombecken mit ca. 900 Liter. Diese wurden nur zur Aufzucht benutzt.




_________________
Ein Naturteich mit Lehmboden macht vieles einfacher, leider sieht man die Koi so schlecht darin.

30 cbm Koibecken mit 5 cbm Filter/Biologie
3,5 cbm Innenhälterung mit 600 Liter Filter/Biologie
Naturteich mit Lehmboden
Nach oben
Gotti
Mitglied


Anmeldungsdatum: 01.10.2006
Beiträge: 772
Wohnort: landkreis Schweinfurt

BeitragVerfasst am: 19.11.2017 10:30    Titel: Beitrag dem Moderator/Admin melden

Und hier mein Naturteich. Gebaut 1999 mit Lehmabdichtung und recht groß. Dieses Jahr nur für die Zucht verwendet.



_________________
Ein Naturteich mit Lehmboden macht vieles einfacher, leider sieht man die Koi so schlecht darin.

30 cbm Koibecken mit 5 cbm Filter/Biologie
3,5 cbm Innenhälterung mit 600 Liter Filter/Biologie
Naturteich mit Lehmboden
Nach oben
Fred S
Mitglied


Anmeldungsdatum: 04.10.2016
Beiträge: 616
Wohnort: Sachsen

BeitragVerfasst am: 19.11.2017 10:58    Titel: Beitrag dem Moderator/Admin melden

Gotti sehr gut, da könntest du ja den Japanern Konkurrenz machen. Twisted Evil
Schade das du so weit weg wohnst, da könnte man schon mal auf ein Schnäppchen bei deiner diesjährigen Nachzucht vorbeischauen, wenn die neue Saison beginnt.
Wink
Nach oben
austriacarp
Mitglied


Anmeldungsdatum: 30.04.2014
Beiträge: 298

BeitragVerfasst am: 19.11.2017 13:12    Titel: Beitrag dem Moderator/Admin melden

Schöner Naturteich und Aufzuchtstation. Ich werde nächstes Jahr mal versuchen Sortenreine Kohaku zu züchten bis jetzt hatte ich immer nur ungewünschte Nachzuchten im Schwimmteich.
_________________
mfg Fredl
Nach oben
tamerki85
Mitglied


Anmeldungsdatum: 23.04.2016
Beiträge: 300

BeitragVerfasst am: 22.11.2017 23:19    Titel: Beitrag dem Moderator/Admin melden

[quote="Gotti"]Hier mal ein Teil meiner Innenhälterung.

Drei kleine 600 Liter Becken und ein Langstrombecken mit ca. 900 Liter. Diese wurden nur zur Aufzucht benutzt.

daumenlinks daumenlinks klasse !
Wie groß können/werden die Koi in den Becken ?
Meine Halte ich in einem langstrom Becken der wird irgendwann zu klein werden aber ab welcher Größe ??
Ich schätze das ich ca 70-90 Stück noch habe

_________________
Gruss Tamer
Nach oben
Gotti
Mitglied


Anmeldungsdatum: 01.10.2006
Beiträge: 772
Wohnort: landkreis Schweinfurt

BeitragVerfasst am: 23.11.2017 19:03    Titel: Beitrag dem Moderator/Admin melden

Schwere Frage. Das Becken sollte zumindest so groß sein, dass die Fische einigermaßen artgerecht schwimmen können. Langstrombecken sind schmal und seicht. Ich würde sagen die Bechenbreite sollte mindestens zweimal die Fischlänge haben. Und das sehe ich nur als Notlösung an. Die Fische müssen sich richtig bewegen können, sonst bekommen sie keine schöne Körperform.
_________________
Ein Naturteich mit Lehmboden macht vieles einfacher, leider sieht man die Koi so schlecht darin.

30 cbm Koibecken mit 5 cbm Filter/Biologie
3,5 cbm Innenhälterung mit 600 Liter Filter/Biologie
Naturteich mit Lehmboden
Nach oben
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Koi-Live.de Foren-Übersicht -> Koi Allgemein Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4  Weiter
Seite 2 von 4


 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht herunterladen

Ähnliche Beiträge
Thema Autor Forum Antworten Verfasst am
Keine neuen Beiträge Angebot der Woche: Isa Showa Jumbo Tosai karlheinz Infos & Aktuelles 0 20.05.2018 20:57 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Doits Showa, GR Soragoi, Shiro Utsuri... Bernd82 Biete 1 10.05.2018 16:06 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge GINRIN DOITSU SORAGOI kumpel89 Suche 1 08.05.2018 11:24 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Verkaufe Sansai - Benigoi, Chagoi, Sh... koihobby2012 Biete 5 06.05.2018 23:04 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Showa Yagenji weiblich 60 cm Emmakoi Biete 3 02.05.2018 21:38 Letzten Beitrag anzeigen







  Werben | Impressum | Datenschutzerklärung |Banner  
Koi kaufen | Koihändler | Koifutter | Sitemap



Powered by phpBB © 2001, 2002 phpBB Group