Koi-Live.de Foren-Übersicht
StartseiteHome  PartnerPartner  Regeln  SuchenSuchen  FAQHilfe  LoginLogin   RegistrierenRegistrieren    


Teichbau 2018
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4  Weiter
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Koi-Live.de Foren-Übersicht -> Teichbau
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Flugfisch
Mitglied


Anmeldungsdatum: 17.09.2012
Beiträge: 531
Wohnort: nordwestlich Berlin

BeitragVerfasst am: 04.01.2018 21:03    Titel: Pv Beitrag dem Moderator/Admin melden

Reine Inselanlage ist eher schlecht. Im Sommer habe ich so viel, dass ich auch über die 11 Cent froh bin.
Ich hab die MwSt der Anlage zurückbekommen. Ja da muss ich erstmal auch MwSt auf eigenstrom bezahlen, kann aber nach 6 Jahren wechseln.
Nach oben
adv
Mitglied


Anmeldungsdatum: 17.09.2012
Beiträge: 314
Wohnort: Hamburg

Verfasst am: 04.01.2018 21:03    Titel: Links zum Thema

Nach oben
tosa
Mitglied


Anmeldungsdatum: 07.01.2014
Beiträge: 2614
Wohnort: südlicher Speckgürtel von Berlin

BeitragVerfasst am: 04.01.2018 21:07    Titel: Beitrag dem Moderator/Admin melden

Hi Ingolf,

E3DC haben wir auch, bin gespannt. Aber das mit dem Keller mußt du mir nochmal erklären... war ja schon länger nicht bei euch....

Inselanlage war nur der Gedanke um sich u.a. den Schreibkram zu ersparen. Wobei das mit einem kleinen Programm für 50 Euro (die man auch noch absetzen kann) Kindergeburtstag ist.

Wir müssen uns mal wieder treffen.......

_________________
Viele Grüße
Torsten

Frisches coppens Futter kaufe ich bei:
www.selfmade-baits.de
Nach oben
tosa
Mitglied


Anmeldungsdatum: 07.01.2014
Beiträge: 2614
Wohnort: südlicher Speckgürtel von Berlin

BeitragVerfasst am: 04.01.2018 21:14    Titel: Re: PV Beitrag dem Moderator/Admin melden

LittleOchi hat Folgendes geschrieben:
Ich hab im Internet gesehen das es solar gibt, dass man in die Steckdose einspeist. Damit soll man laut verschiedener Hersteller 1000Watt erreichen können. Damit wäre dann auch die meiste Zeit des Tages abgedeckt und der Rest geht dann wieder über den normalen Hausstrom. Akku ist bei den meisten auch dabei. Habt ihr davon schon gehört.

Mir geht es nicht direkt um die Kosten... Mein jetziger Teich kostet ca 30 Euro für 3000 Liter. Der große ca doppelt soviel, dass ist mir bewusst. Wäre ja aber eine schöne Sache, so auf Dauer Geld zu sparen. Eine große solaranlage geht bei uns nur bedingt, da das Dach vom Haus nicht optimal ist. Wenn dann geht es nur auf der Terrasse 3x5 m


Diese sog. Steckdosenmodelle sind noch nicht in jedem Netz erlaubt. Es wurde zwar inzwischen eine Regelung diesbezüglich getroffen, dazu mußt du aber einen Solarteur oder deinen Netzbetreiber zu befragen. Denn das Problem sind dabei die noch vorhandenen alten Zähler die unter Umständen rückwärts laufen. Ein weiteres Problem ist der Anschluss, dieser darf nicht in der normalen Steckdose erfolgen (denn auf den Kontaktstiften des Steckers von der Solaranlage ist auch nach dem entfernen aus der Steckdose bei Sonne noch ausreichend Strom vorhanden). Zudem muss die Leitung im Haus das dann auch hergeben. Also diverse Aspekte die da zu beachten sind.

_________________
Viele Grüße
Torsten

Frisches coppens Futter kaufe ich bei:
www.selfmade-baits.de
Nach oben
Hi-Shusui
Mitglied


Anmeldungsdatum: 09.11.2012
Beiträge: 2284
Wohnort: 14xxx

BeitragVerfasst am: 04.01.2018 23:30    Titel: Beitrag dem Moderator/Admin melden

tosa hat Folgendes geschrieben:
Hi Ingolf,

E3DC haben wir auch, bin gespannt. Aber das mit dem Keller mußt du mir nochmal erklären... war ja schon länger nicht bei euch....

Inselanlage war nur der Gedanke um sich u.a. den Schreibkram zu ersparen. Wobei das mit einem kleinen Programm für 50 Euro (die man auch noch absetzen kann) Kindergeburtstag ist.

Wir müssen uns mal wieder treffen.......


Da komm ich mit Very Happy Bin ja auch am überlegen PV samt Speicher nachzurüsten

_________________
Gruß
Karsten

65m³ Folie, Trommelfilter, BF; RF und Bio
Nach oben
Münsteraner
Mitglied


Anmeldungsdatum: 09.08.2010
Beiträge: 2885

BeitragVerfasst am: 05.01.2018 08:28    Titel: Re: Pv Beitrag dem Moderator/Admin melden

Flugfisch hat Folgendes geschrieben:
2012 wurde 12KWP installiert. Volle Südausrichtung,das ganze Dach voll. 19000,-. Kostet Finanzierung 199,-im Monat. Nach knapp 10 Jahren fertig. Ertrag ca 2500,- im Jahr. Dazu Abschreibung und Steuerrückzahlung von ca.1000,- also voll im Plus.
Da hoher Stromverbrauch auch wegen dem Koiteich und diverser Stromausfälle und seit März 2017 ein Elektroauto und Wärmepumpe 18kw für Haus und Teich, habe ich nochmal nachgelegt. 14,4Kwp geteilt auf Ost und Westdach.dazu Speicher E3DC 15kwh. Für die Anlage mit Speicher 43000,-. Ob da noch Plus rauskommt, kann ich erst im nächsten Jahr beantworten.


In Summe also € 62.000?

Wie ist es bei bewölktem Himmel? Wie viel Prozent vom "Peak-Strom" kriegt man dann noch? Ich frage deshalb, weil wir in Münster ganze 13,7 Sonnenstunden im Dezember 2017 hatten!

_________________
Völker der Welt: Schaut auf diese Pumpe!
https://www.youtube.com/watch?v=KxynUQIcvpo&t=2s

Das Nachfolgemodell habe ich wie Koiroli ausgemessen.
Ergebnis: 26.609 l/h bei 55 Watt und 6 cm Förderhöhe.
Nach oben
Flugfisch
Mitglied


Anmeldungsdatum: 17.09.2012
Beiträge: 531
Wohnort: nordwestlich Berlin

BeitragVerfasst am: 05.01.2018 08:32    Titel: Pv Beitrag dem Moderator/Admin melden

Moin
Diese 'Steckdosen'Module haben am blanken Stecker niemals Spannung wenn die nicht eingesteckt sind. Das ist wie bei den Grössen Anlagen. Ohne Netz wird sofort abgeschaltet. Diese Teile sind aber recht teuer auf die KWh gerechnet. Fast auf jedes Haus passt PV.
Nach oben
Flugfisch
Mitglied


Anmeldungsdatum: 17.09.2012
Beiträge: 531
Wohnort: nordwestlich Berlin

BeitragVerfasst am: 05.01.2018 09:12    Titel: Re: Pv Beitrag dem Moderator/Admin melden

In Summe also € 62.000?

Wie ist es bei bewölktem Himmel? Wie viel Prozent vom "Peak-Strom" kriegt man dann noch? Ich frage deshalb, weil wir in Münster ganze 13,7 Sonnenstunden im Dezember 2017 hatten![/quote]

Kann man so pauschal nicht beantworten. Jetzt im Winter deutlich weniger als im Sommer,auch bei bedecktem Himmel. Wie gesagt ich habe sogar im Dezember 16%meines gesamten Strombedarfs incl E-Auto mit der PV gemacht. Genau deshalb ist die Anlage so überdimensioniert.
Es gibt auch billigere Speicher, aber mir war 3 Phasen und die Notstromversorsorgung wichtig. Im letzten Jahr hatten wir mehr als 10 mal Stromausfall über 0,5 Stunden. Mein Teich soll weiterlaufen! Finanzierungskosten sind sehr günstig, Werbung :z.B. SWK Solarkredit. Die zweite Finanzierung läuft jetzt 10 Jahre und dann hab ich deutlich vor der Rente eine richtig gute Einsparung. Und ich glaube nicht daran, saß die Energiekosten nochmal günstiger werden. In 10-20 Jahren fahren wir grössten Teils elektrisch. Irgendwo holt sich der Staat dann die Mineralölsteuer.
Und mir war es auch wichtig es selbst zu machen und nicht den Konzernen in den Rachen zu schmeißen. Ich hab nicht mal mehr die Zähler vom örtlichen Netzbetreiber.
Nach oben
Gummibaer
Mitglied


Anmeldungsdatum: 25.10.2012
Beiträge: 464
Wohnort: 9725* 30km südl v Würzburg

BeitragVerfasst am: 05.01.2018 09:44    Titel: Beitrag dem Moderator/Admin melden

Bei unserer Anlage ist es so wenn Strom vom Dach kommt wird erst der Eigenverbrauch abgedeckt, was da übrig ist läuft in den Speicher und was da dann noch zuviel ist wird eingespeist.
Bei verbrauch ist das dann gerade umgekehrt sollten am Tag mal kurzfristig viel Strom verbraucht werden (Kochen, Waschen) bei einschalten kommt kurz Strom vom Netz bis dann, ja nach Ladezustand, der Speicher übernimmt.
Unsers Speicher ist von Senec, wo wir noch Verträge bekommen haben am Econamic Grid, Senec Zero und Senec Vario teilzunehmen, da gibt es dann im Winter über Nachts den kostenlosen Strom, bzw bei Senec Vario kann ich Strom bestellen zu einen Preis den ich selber bestimmen kann. Haben unser LImit bei 21cent inkl Mwst. bekommen in aber meist zw 16 und 19 cent je nachdem wieder der Preis an der Srombörse gehandelt wird. Bekommt also der EV keinen Strom zu dem von uns angegebenen Preis wird auch nicht aufgeladen. Das wird ja nur dann gemacht wenn eben kein kostenloser Strom zu Verfügung steht, aber in der jetztigen Zeit (Nov-April) gibt es den eigentlich jeden Tag.
Dafür muss aber der Speicher einen Internetzugang haben, und es müssen ein paar Lankabel verlegt werden.
Haben den Speicher auch über KFW Finanziert somit hat vom den Angebotspreis der Staat damals 30% übernommen und die Mwst dafür haben wir auch zurück bekommen.
Würde es nur so so machen (und nicht die Kleinunternehmeregelung)denn nun kann ich neben der PV Anlage auch den Speicher Abschreiben und bei jeder Rechnung die Steuer zurückholen. Klar dafür muss man halt auch die Steuer für die Einspeisevergütung zahlen. Aber da wir ja viel sofort verbrauchen bzw speichern hält sich das in Grenzen, letztes Jahr waren es nichtmal 150€.
Nach oben
LittleOchi
Mitglied


Anmeldungsdatum: 27.12.2017
Beiträge: 58
Wohnort: Ramsen

BeitragVerfasst am: 08.01.2018 09:23    Titel: Beitrag dem Moderator/Admin melden

Was mir noch einfällt....
Den Teich von innen oder von außen dämmen?
Ich habe gesehen das viele es außen auf die Mauer machen.
In unsrem Quarantänebecken haben wir es innen unter der Folie.
Nach oben
Teich4You
Mitglied


Anmeldungsdatum: 09.01.2016
Beiträge: 988
Wohnort: 31234 bei Peine

BeitragVerfasst am: 08.01.2018 09:52    Titel: Beitrag dem Moderator/Admin melden

LittleOchi hat Folgendes geschrieben:
Was mir noch einfällt....
Den Teich von innen oder von außen dämmen?
Ich habe gesehen das viele es außen auf die Mauer machen.
In unsrem Quarantänebecken haben wir es innen unter der Folie.



Ich bin auf dem Standpunkt das es zwei Ausgangslagen gibt:

Willst du das gänzjährig Heizen, dann solltest du von innen dämmen und auch wirklich rundherum. Also Wände und Boden. Damit geht wirklich wenig verloren, aber es kommt auch nix aus dem Boden rein an Wärme.

Wenn du kalt überwintern willst, solltest du von außen bis zur Frostgrenze dämmen, oder innen bis zum Boden. Der Boden sollte weiterhin Kontakt zum Erdreich haben, das bei einer Tiefe von 1,5 bis 2m immer über 4 Grad hat. Diese Erdwärme kann man dann für die Überwinterung nutzen.

_________________
Gruß
Florian

Mein YouTube-Koi-Kanal: https://www.youtube.com/c/TeichGarten4You
Nach oben
OlympiaKoi
Mitglied


Anmeldungsdatum: 29.03.2008
Beiträge: 9782
Wohnort: 754xx

BeitragVerfasst am: 08.01.2018 10:00    Titel: Beitrag dem Moderator/Admin melden

Hallo Florian,

in 2 Meter Tiefe kann die Temperatur in unseren Gefilden unter 2 Grad absacken.

Quelle: https://www.pik-potsdam.de/services.....odentemperatur/index_html


Viele Grüße,
Frank

_________________
https://www.youtube.com/c/pondware


Zuletzt bearbeitet von OlympiaKoi am 08.01.2018 10:41, insgesamt einmal bearbeitet
Nach oben
Teich4You
Mitglied


Anmeldungsdatum: 09.01.2016
Beiträge: 988
Wohnort: 31234 bei Peine

BeitragVerfasst am: 08.01.2018 10:41    Titel: Beitrag dem Moderator/Admin melden

OlympiaKoi hat Folgendes geschrieben:
Hallo Florian,

in 2 Meter Tiefe kann die Temperatur in unseren Gefilden unter 2Grad im Jahrestief absacken.

Quelle: https://www.pik-potsdam.de/services.....odentemperatur/index_html


Viele Grüße,
Frank


Wann war das zuletzt Frank?
Aber auch egal, das ist mein Standpunkt.
Muss keiner so machen. Wink

_________________
Gruß
Florian

Mein YouTube-Koi-Kanal: https://www.youtube.com/c/TeichGarten4You
Nach oben
Münsteraner
Mitglied


Anmeldungsdatum: 09.08.2010
Beiträge: 2885

BeitragVerfasst am: 08.01.2018 10:53    Titel: Beitrag dem Moderator/Admin melden

OlympiaKoi hat Folgendes geschrieben:
Hallo Florian,

in 2 Meter Tiefe kann die Temperatur in unseren Gefilden unter 2Grad im Jahrestief absacken.

Quelle: https://www.pik-potsdam.de/services.....odentemperatur/index_html


Viele Grüße,
Frank


Das kommt aber schon sehr drauf an, wann und wo. Die Tiefstwerte aus deinem Link sind aus dem Zeitfenster 1895 bis 2017! Da gab es Hammerwinter dazwischen, die für die Extremwerte verantwortlich sind. Wenn mal wieder ein Winter wie 1962/63 auftritt, dann frieren den meisten Koi-Kichi hier im Forum die Teich einen Meter dick zu. In Potsdam gab es damals 65 Eistage (Tage mit Dauerfrist). Damals war sogar der Rhein zu.

Sind die Messwerte von Potsdam? Der Mann wohnt in Ramsen. Wenn das das Ramsen (hört sich irgendwie unanständig an Laughing ) bei Mannheim ist, dann ist das ein anderer Schnack als Potsdam! Schon fast eine andere Klimazone.

Wenn man mal die Mittelwerte nimmt, dann hat man normalerweise im Februar noch so 4,5 Grad plus in der Tiefe. Und im Dezember noch 8 Grad.

Ein weiterer positiver Effekt eines nach unten nicht isolierten Teiches ist m.M.n., dass die Temperaturschwankungen nicht ganz so heftig sind. Ich habe mit meiner flachen, überhaupt nicht isolierten Pfütze, im Sommer schon bis zu 3,5 Grad Temperaturschwankung am Tag. Wenn diese nun auch noch komplett isoliert wäre, dann wüsste ich nicht, wie die Koi das wohl finden würden.

_________________
Völker der Welt: Schaut auf diese Pumpe!
https://www.youtube.com/watch?v=KxynUQIcvpo&t=2s

Das Nachfolgemodell habe ich wie Koiroli ausgemessen.
Ergebnis: 26.609 l/h bei 55 Watt und 6 cm Förderhöhe.
Nach oben
OlympiaKoi
Mitglied


Anmeldungsdatum: 29.03.2008
Beiträge: 9782
Wohnort: 754xx

BeitragVerfasst am: 08.01.2018 10:55    Titel: Beitrag dem Moderator/Admin melden

Florian, Temperatur ist kein Standpunkt, sondern eine Messgröße, die auch für Dich gilt. Im Februar 2017 war das Tagesmittel in 2 Meter Tiefe einige Tage bei 4 Grad, wie Du Dir leicht vorstellen kannst bei 1,50 m und nachts entsprechend tiefer. 4 Grad sind keinesfalls sicher.

Grüße,
Frank

_________________
https://www.youtube.com/c/pondware
Nach oben
Teich4You
Mitglied


Anmeldungsdatum: 09.01.2016
Beiträge: 988
Wohnort: 31234 bei Peine

BeitragVerfasst am: 08.01.2018 11:50    Titel: Beitrag dem Moderator/Admin melden

OlympiaKoi hat Folgendes geschrieben:
Florian, Temperatur ist kein Standpunkt, sondern eine Messgröße, die auch für Dich gilt. Im Februar 2017 war das Tagesmittel in 2 Meter Tiefe einige Tage bei 4 Grad, wie Du Dir leicht vorstellen kannst bei 1,50 m und nachts entsprechend tiefer. 4 Grad sind keinesfalls sicher.

Grüße,
Frank


Du hast das falsch verstanden was ich geschrieben habe.

_________________
Gruß
Florian

Mein YouTube-Koi-Kanal: https://www.youtube.com/c/TeichGarten4You
Nach oben
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Koi-Live.de Foren-Übersicht -> Teichbau Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4  Weiter
Seite 3 von 4


 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht herunterladen

Ähnliche Beiträge
Thema Autor Forum Antworten Verfasst am
Keine neuen Beiträge Ab 04.11.2018 bin ich wieder in Japan karlheinz Infos & Aktuelles 3 31.10.2018 06:29 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Teichbau 2018 - 22.000 Liter Zwiper Teichbau 17 27.10.2018 19:53 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Unsere Tosai 2018 chriss88 Koi Allgemein 13 23.09.2018 19:07 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge 15 kg Konishi Edition 2018 Koimone Biete 2 16.09.2018 13:25 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Teichbau aus Holz Kuckuck Bernd Teichbau 4 18.08.2018 20:42 Letzten Beitrag anzeigen







  Werben | Impressum | Datenschutzerklärung | Banner | Sitemap  
alpha Koifutter



Powered by phpBB © 2001, 2002 phpBB Group