Koi-Live.de Foren-Übersicht
StartseiteHome  PartnerPartner  Regeln  SuchenSuchen  FAQHilfe  LoginLogin   RegistrierenRegistrieren    


Nitrit
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5  Weiter
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Koi-Live.de Foren-Übersicht -> Haltung & Verhalten
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Hi-Shusui
Mitglied


Anmeldungsdatum: 09.11.2012
Beiträge: 2297
Wohnort: 14xxx

BeitragVerfasst am: 06.01.2018 20:46    Titel: Beitrag dem Moderator/Admin melden

Hi-Shusui hat Folgendes geschrieben:
Salz maskiert zwar Nitrit, hindert aber auch gleichzeitig den Aufbau von nitrifizierenden Bakkis

Das ist so nicht korrekt. Die Menge Salz zur Maskierung von Nitrit ist dafür viel zu gering.[/quote]

Wieder was gelernt Very Happy

_________________
Gruß
Karsten

65m³ Folie, Trommelfilter, BF; RF und Bio
Nach oben
adv
Mitglied


Anmeldungsdatum: 09.11.2012
Beiträge: 314
Wohnort: Hamburg

Verfasst am: 06.01.2018 20:46    Titel: Links zum Thema

Nach oben
OlympiaKoi
Mitglied


Anmeldungsdatum: 29.03.2008
Beiträge: 9791
Wohnort: 754xx

BeitragVerfasst am: 06.01.2018 20:55    Titel: Beitrag dem Moderator/Admin melden

Insondere, wenn man die geringe Menge Salz zum Nitritmaskieren nimmt, also nicht die oft gehandelten 0,5%.

Grüße,
Frank

_________________
60 m³ Koiteich | 65.000 l/h mit 95 Watt inkl. Belüftung | DN250 Luftheber mit 3 x THOMAS AP 60N | Edelstahl EBF mit 0,8 m² Sefar Gewebe bei 100 µm | 360 Liter Moving Bed | 36W sterilAqua UVC
Nach oben
konny
Mitglied


Anmeldungsdatum: 07.05.2007
Beiträge: 1434
Wohnort: 22850 Norderstedt

BeitragVerfasst am: 07.01.2018 13:17    Titel: Beitrag dem Moderator/Admin melden

Irgendetwas im System muss anders sein als sonst, sonst wäre der Nitritgehalt nicht so hoch bzw. würde runter gehen.

Wie hoch ist der Flow? evtl ist der Verbleib vom Wasser im Filter zu gering so das die Bakkis "keine Zeit zum arbeiten haben"? Wird noch gefüttert? weil wenn füttern komplett eingestellt ist verhungern die Bakterien und Nitrit geht auch nicht runter.

Ich würde, wenn es anders ist, zunächst den Flow auf 1x std Umwälzung, max 2x std verkürzen und wenig füttern. Evtl zusätzlich 1 oder 2 Hefewürfel im Filter verteilen. Wenn Nitrit wieder im grünen Bereich ist das Füttern langsam wieder erhöhen, aber jeden Tag nur immer ein paar gram damit die Filterbakterien mit wachsen können.

_________________
Gruß Konny

---------------------------------------------------------
Die schwierigste Turnübung ist immer noch, sich selbst auf den Arm zu nehmen.
Curt Goetz
www.mobile-tiergesundheit.de Für Koi-Gesundheit unterwegs
Nach oben
Mikrobiologie
Mitglied


Anmeldungsdatum: 26.06.2011
Beiträge: 2805

BeitragVerfasst am: 07.01.2018 17:37    Titel: Beitrag dem Moderator/Admin melden

Hallo Konny,
konny hat Folgendes geschrieben:
wenn füttern komplett eingestellt ist verhungern die Bakterien

da verhungern eher die Koi als die Bakterien. Wink

_________________
Gruß Mikrobe
Nach oben
konny
Mitglied


Anmeldungsdatum: 07.05.2007
Beiträge: 1434
Wohnort: 22850 Norderstedt

BeitragVerfasst am: 07.01.2018 19:26    Titel: Beitrag dem Moderator/Admin melden

Hi Mikrobe,
ich habe die Erfahrung gemacht das der Filter mit ein wenig füttern besser in Gang kommt als wenn das Füttern komplett eingestellt wird. Zumindest sind das meine Erfahrungswerte aus der Praxis, aber die Fische sollen natürlich auch nicht verhungern Laughing

_________________
Gruß Konny

---------------------------------------------------------
Die schwierigste Turnübung ist immer noch, sich selbst auf den Arm zu nehmen.
Curt Goetz
www.mobile-tiergesundheit.de Für Koi-Gesundheit unterwegs
Nach oben
Mikrobiologie
Mitglied


Anmeldungsdatum: 26.06.2011
Beiträge: 2805

BeitragVerfasst am: 07.01.2018 20:52    Titel: Beitrag dem Moderator/Admin melden

Hallo Konny,
konny hat Folgendes geschrieben:
ich habe die Erfahrung gemacht das der Filter mit ein wenig füttern besser in Gang kommt als wenn das Füttern komplett eingestellt wird. Zumindest sind das meine Erfahrungswerte aus der Praxis, aber die Fische sollen natürlich auch nicht verhungern Laughing

Deine Erfahrung aus der Praxis ist korrekt.
Aber die Nitrifikanten verhungern nicht bei Nahrungsmangel, sie können für lange Zeit ihren Stoffwechsel extrem herunterfahren. Es passiert etwas anderes. Sie werden im Biofilm schlicht untergebuttert.

_________________
Gruß Mikrobe
Nach oben
AndyS
Mitglied


Anmeldungsdatum: 14.10.2006
Beiträge: 2232
Wohnort: Südhessen

BeitragVerfasst am: 08.01.2018 10:21    Titel: Beitrag dem Moderator/Admin melden

Hallo,

habe jetzt mal sie Temp hochgefahren.

Das Becken hat 2500 l wird mit einem Oase Druckfitler 15000 gefiltert, minimum einmal pro Stunde durchsatz.

Dieses Jahr 4 Koi drin, hat letztes Jahr mit 8 Koi einwanfrei funktioniert.
UVC ist zur Zeit aus.
Futter habe ich auf alle 2 Tage reduziert.

Das System ist wie seit Jahren unverändert , außer dass ich im SOmmer die Schwämme erneuert habe, was Bakkimäßig natülich bescheiden ist.
Der Filter läuft das ganze Jahr durch. Hatte den "Dreck" aus den altenSchwämmen wieder ins Wasser zurück.

Grüße AndyS
Nach oben
konny
Mitglied


Anmeldungsdatum: 07.05.2007
Beiträge: 1434
Wohnort: 22850 Norderstedt

BeitragVerfasst am: 08.01.2018 11:29    Titel: Beitrag dem Moderator/Admin melden

Hallo Andy,
Dein Filter hat die 6 fache Größe deiner IH, da müssen sich schon reichlich Filterbakterien bilden damit alles gut funktioniert.
Geändert hast Du den Besatz. 8 Koi fressen und pupsen doppelt so viel wie 4 Koi, heist das auch doppelt so viel Biomasse in den Filter gelangte und entsprechend mehr Filterbakterien entstanden.

Wenn Du nun alle 2 Tage 4 Koi fütterst gelangt nicht wirklich viel Biomasse zum verarbeiten in den stark überdimensionierten Filter. So kann das System nicht funktionieren und ich denke das Du so das Nitrit nicht los wirst.

ich würde zunächst noch langsamer filtern und täglich eine kleine Menge füttern. Wenn Du mit 300g Salz je 1000l aufgesalzen hast kann den Koi derzeit nichts passieren. Wichtig ist natürlich beim WW immer prozentual nach zu salzen.

_________________
Gruß Konny

---------------------------------------------------------
Die schwierigste Turnübung ist immer noch, sich selbst auf den Arm zu nehmen.
Curt Goetz
www.mobile-tiergesundheit.de Für Koi-Gesundheit unterwegs
Nach oben
Gotti
Mitglied


Anmeldungsdatum: 01.10.2006
Beiträge: 874
Wohnort: landkreis Schweinfurt

BeitragVerfasst am: 08.01.2018 12:10    Titel: Beitrag dem Moderator/Admin melden

Der 15000er Druckfilter hat eher ein Volumen von ca. 50 Liter, da scheint es gerade ein Verständigungsproblem zu geben.
_________________
Ein Naturteich mit Lehmboden macht vieles einfacher, leider sieht man die Koi so schlecht darin.

30 cbm Koibecken mit 5 cbm Filter/Biologie, Stahlbeton mit Weber.tec 930 abgedichtet
3,5 cbm Innenhälterung mit 600 Liter Filter/Biologie
Naturteich mit Lehmboden
www.betonabbruch.info
Nach oben
weiss-ws
Mitglied


Anmeldungsdatum: 21.04.2017
Beiträge: 212
Wohnort: Kreis Unna

BeitragVerfasst am: 08.01.2018 13:56    Titel: Beitrag dem Moderator/Admin melden

So wie ich das in Errinnerung habe steigt die Filterleistung mit steigendem Durchsatz. Sicher bin ich mir nicht...
Ich wälze 3mal pro Stunde um, habe aber auch nen ähnlichen Druckfilter nur als mechanischen Filter an der IH und noch 300liter Hel-X dahinter.
Gesamtinhalt bei mir (mit Filter) 1800liter Wasser.
Hel-X habe ich 100liter neues 25er 100 liter neues 17er und 100liter eingefahrens 12er genommen. Das ganze gut durchmischt und nicht in Schichten übereinander geworden.

_________________
Gruß
Jochen

www.koi-teichbeluefter.com
Nach oben
Mikrobiologie
Mitglied


Anmeldungsdatum: 26.06.2011
Beiträge: 2805

BeitragVerfasst am: 08.01.2018 15:11    Titel: Beitrag dem Moderator/Admin melden

Hallo Jochen,
weiss-ws hat Folgendes geschrieben:
So wie ich das in Errinnerung habe steigt die Filterleistung mit steigendem Durchsatz. Sicher bin ich mir nicht...

das ist im Prinzip korrekt. Allerdings ist der Effekt nicht linear. Sprich, eine Verdoppelung vom Flow bewirkt keine Verdoppelung der Abbauleistung. Und die Filtergröße sollte dem erhöhten Flow noch angepasst sein.

_________________
Gruß Mikrobe
Nach oben
AndyS
Mitglied


Anmeldungsdatum: 14.10.2006
Beiträge: 2232
Wohnort: Südhessen

BeitragVerfasst am: 08.01.2018 15:23    Titel: Beitrag dem Moderator/Admin melden

Zur Info :

Der Filtoclear oder wie das Ding heißt, ist angeblich für 15000 Liter Teich geeignet.
Der Topf hat vielleicht 50 Liter inhalt.

Die Koi juckt es bisher nicht, die sind sehr munter
Nach oben
konny
Mitglied


Anmeldungsdatum: 07.05.2007
Beiträge: 1434
Wohnort: 22850 Norderstedt

BeitragVerfasst am: 08.01.2018 16:25    Titel: Beitrag dem Moderator/Admin melden

ups, da hab ich wohl ein „0“ dazu gezählt Laughing
_________________
Gruß Konny

---------------------------------------------------------
Die schwierigste Turnübung ist immer noch, sich selbst auf den Arm zu nehmen.
Curt Goetz
www.mobile-tiergesundheit.de Für Koi-Gesundheit unterwegs
Nach oben
AndyS
Mitglied


Anmeldungsdatum: 14.10.2006
Beiträge: 2232
Wohnort: Südhessen

BeitragVerfasst am: 22.01.2018 11:08    Titel: Beitrag dem Moderator/Admin melden

So habe mittlerweile noch Auqua5 Dry

reingeschüttet , erwartungsgemaß mit 0 Erfolg.

Frage an die Chemiker , habe mal wie WiKI zu Nitriten nachgelesen, kannich die No2 Gehalt mit Supertabs oder Harnstoff senken ohne die Fische zu killen?

Grüße AndYs
Nach oben
GM-Koi
Premium-Mitglied Premium-Mitglied



Anmeldungsdatum: 08.07.2007
Beiträge: 1687
Wohnort: 51588

BeitragVerfasst am: 22.01.2018 11:13    Titel: Beitrag dem Moderator/Admin melden

AndyS hat Folgendes geschrieben:
So habe mittlerweile noch Auqua5 Dry

reingeschüttet , erwartungsgemaß mit 0 Erfolg.

Frage an die Chemiker , habe mal wie WiKI zu Nitriten nachgelesen, kannich die No2 Gehalt mit Supertabs oder Harnstoff senken ohne die Fische zu killen?

Grüße AndYs


Nein. Harnstoff nimmt man um einen Teich ohne Fische einzufahren. Damit sich Nitrifikanten bilden können, müssen sie Nahrung haben. Harnstoff ist dann der Pipi-Ersatz der Fische Smile

Mit Supertabs werden u.a. Bakterien durch Oxidation gekillt. Somit auch Filterbakterien. Supertab ist ein Desinfektionsmittel (Chlordioxyd).

Du erzielst somit keine besser Nitrifikation.

_________________
Gruß

Thorsten
Nach oben
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Koi-Live.de Foren-Übersicht -> Haltung & Verhalten Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5  Weiter
Seite 2 von 5


 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht herunterladen

Ähnliche Beiträge
Thema Autor Forum Antworten Verfasst am
Keine neuen Beiträge Nitrit von 0,1 über Nacht auf 0,8 austriacarp Teich Allgemein 9 10.09.2018 07:26 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Nitrit zu hoch Eva72 Haltung & Verhalten 9 09.06.2018 17:09 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Tsema-N gegen Ammonium und Nitrit JeMe Haltung & Verhalten 21 25.10.2017 21:21 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Amonium und Nitrit Werte?? Hary1964 Koi Allgemein 4 13.10.2017 16:18 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Nitrat/Nitrit Erhöhung durch Anarex B... Speiki Haltung & Verhalten 13 03.09.2017 11:18 Letzten Beitrag anzeigen







  Werben | Impressum | Datenschutzerklärung | Banner | Sitemap  
alpha Koifutter



Powered by phpBB © 2001, 2002 phpBB Group