Koi-Live.de Foren-Übersicht
StartseiteHome  PartnerPartner  Regeln  SuchenSuchen  FAQHilfe  LoginLogin   RegistrierenRegistrieren    


Neues Mittel gegen bakterielle Infektionen
Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4, 5  Weiter
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Koi-Live.de Foren-Übersicht -> Infos & Aktuelles
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
konny
Mitglied


Anmeldungsdatum: 07.05.2007
Beiträge: 1381
Wohnort: 22850 Norderstedt

BeitragVerfasst am: 22.01.2018 09:49    Titel: Neues Mittel gegen bakterielle Infektionen Beitrag dem Moderator/Admin melden

Liebe Koifreunde,
ich hatte das Vergnügen seit Oktober ein neues Mittel gegen bakterielle Infektionen an diversen Koi mit unterschiedlich ausgeprägten bakteriellen Entzündungen einzusetzen.
ALLE Koi sind ohne weitere Medikamente gesund geworden, teils nach nur einer Behandlung, bei den schweren Fällen mehr, immer abhängig davon wie gut die Wunden begannen zu heilen und wie schwer sie waren.
Dieses Mittel setzt sich aus 2 Spray zusammen die ohne Vorbereitung der Wunde aufgetragen werden, wo sie Wunde und Fisch desinfizieren und u.a. so die Heilung einleiten.
Wenn der krankmachende Keim eliminiert ist kann die Wunde heilen Wink

Ab Anfang Februar auch bei mir erhältlich.

_________________
Gruß Konny

---------------------------------------------------------
Die schwierigste Turnübung ist immer noch, sich selbst auf den Arm zu nehmen.
Curt Goetz
www.mobile-tiergesundheit.de
Nach oben
adv
Mitglied


Anmeldungsdatum: 07.05.2007
Beiträge: 314
Wohnort: Hamburg

Verfasst am: 22.01.2018 09:49    Titel: Links zum Thema

Nach oben
konny
Mitglied


Anmeldungsdatum: 07.05.2007
Beiträge: 1381
Wohnort: 22850 Norderstedt

BeitragVerfasst am: 22.01.2018 09:55    Titel: Beitrag dem Moderator/Admin melden

Dieser Koi wurde nur mit Anokath Koi-antiBac behandelt. Zu Beginn alle 3 Tage für 1 Woche, dann einmal in der Woche für weitere 3 Wochen.
Kein Salz im Wasser, kein WPO zum vorbereiten der Wunde und KEIN Antibiotikum.
Er schwimmt in einer IH bei 24 grad.

Dieses ist nur einer der schwereren Fälle gewesen.

_________________
Gruß Konny

---------------------------------------------------------
Die schwierigste Turnübung ist immer noch, sich selbst auf den Arm zu nehmen.
Curt Goetz
www.mobile-tiergesundheit.de
Nach oben
OlympiaKoi
Mitglied


Anmeldungsdatum: 29.03.2008
Beiträge: 9581
Wohnort: 754xx

BeitragVerfasst am: 22.01.2018 10:11    Titel: Beitrag dem Moderator/Admin melden

Wasser und Salz ist da drin?!

Grüße,
Frank

_________________
https://www.youtube.com/c/pondware
Nach oben
karlheinz
Business-Mitglied Business-Mitglied



Anmeldungsdatum: 28.01.2009
Beiträge: 956
Wohnort: Regensburg

BeitragVerfasst am: 22.01.2018 10:18    Titel: Beitrag dem Moderator/Admin melden

Servus,

dann braucht man ja zukünftig nie mehr Antibiogramme und Antibiotika, und das nur mit Wasser und Salz...Respekt !!!!

_________________
Gruß

Karlheinz

www.kawakoi.de
Nach oben
konny
Mitglied


Anmeldungsdatum: 07.05.2007
Beiträge: 1381
Wohnort: 22850 Norderstedt

BeitragVerfasst am: 22.01.2018 10:30    Titel: Beitrag dem Moderator/Admin melden

karlheinz hat Folgendes geschrieben:
Servus,

dann braucht man ja zukünftig nie mehr Antibiogramme und Antibiotika, und das nur mit Wasser und Salz...Respekt !!!!


Ich überhöre mal den Sarkasmus Wink

Es handelt sich ja nicht um Speisesalz sondern um ein Natriumhypochlorid das auch in Desinfektionsmittel und z.B. Bleiche enthalten ist. Nur das es in der Konzentration nicht bleichend oder ätzend wirkt.

Antibiogramme werden nie überflüssig und sicher wird es Fälle geben wo ein Antibiotika nötig ist. Bei den Fällen die ich bisher damit behandelt habe war es aber nicht nötig und wird bei richtiger Anwendung auch weniger nötig sein.

_________________
Gruß Konny

---------------------------------------------------------
Die schwierigste Turnübung ist immer noch, sich selbst auf den Arm zu nehmen.
Curt Goetz
www.mobile-tiergesundheit.de
Nach oben
Fred S
Mitglied


Anmeldungsdatum: 04.10.2016
Beiträge: 421
Wohnort: Sachsen

BeitragVerfasst am: 22.01.2018 12:24    Titel: Beitrag dem Moderator/Admin melden

Danke für deine Info Konny, klingt interessant werd ich mir merken das es das bei dir gibt und die Bilder sprechen ja für sich.
Ich hätte da keine Heilungschance erwartet und den Koi vermutlich erlöst, das ist schon echt heftig.
Gruß Fred
Nach oben
razor72
Moderator Moderator



Anmeldungsdatum: 14.09.2006
Beiträge: 10212
Wohnort: 59368 Werne

BeitragVerfasst am: 22.01.2018 14:05    Titel: Beitrag dem Moderator/Admin melden

@FredS
Da hatte ich schon schlimmere Fälle, aus einer Auflösung, wieder hochgepäppelt.
(Ohne Tierazt und Antibiotika)

Zum Mittel:
Meiner Meinung nach wird oftmals viel zu schnell zu Antibiotika gegriffen.
Gutes Wasser ist häufig schon die halbe Miete, wenn jetzt noch ein schonendes Mittel hinzukommt kann es einiges Tierarztbesuche ersparen.

Natürlich wird es nie vollkommen einen Tierarzt ersetzen können und wenn es nicht besser wird würde ich auch nicht zulange warten, aber es kann eine gute Ergänzung sein.

_________________
Gruß Ralf
Zitat:
Leb im jetzt und leb sofort,an jedem gottverdammten Ort.Frag nicht nach gestern heul nicht rum, sei ein Individuum.Was in der dämmert ist die Angst,mach dich endlich frei! Denn wer in den Himmel will muß erst am Teufel vorbei.
Massendefekt
Nach oben
irgendsontyp
Mitglied


Anmeldungsdatum: 12.07.2015
Beiträge: 122
Wohnort: Stade

BeitragVerfasst am: 22.01.2018 14:48    Titel: Beitrag dem Moderator/Admin melden

Hallo Ralf,

wenn ich mir die Bilder von Konny anschaue, hätte ich vermutlich einen Tierarzt kontaktiert. Dieser hätte wahrscheinlich ein Antibiotikum verabreicht.

Die Frage, die ich mir bei solchen Produkten stelle:

Sind solche Produkte jetzt für Koi-Hobbyisten gedacht, die vielleicht sogar aus Kostengründen keinen Tierarzt kontaktieren? Häufig, wenn es hier um Gesundheitsberatung geht, heisst es: frag einen Profi -> Arzt. Dieser würde wohl ein Antibiogramm erstellen und gezielt behandeln.

Ein solches Produkt verleitet doch schon dazu, das Zepter selbst in die Hand zu nehmen und einfach mal drauflos zu behandeln...

Viele Grüße

Daniel
Nach oben
edekoi
Mitglied


Anmeldungsdatum: 06.09.2010
Beiträge: 3328
Wohnort: Schwerin

BeitragVerfasst am: 22.01.2018 15:59    Titel: Beitrag dem Moderator/Admin melden

Konny, vielen Dank für die Infos.

Wieder eine Option mehr, im Fall des Falles handlungsfähig zu bleiben.

_________________
Tschüß Ekki
Nach oben
Degujerry
Mitglied


Anmeldungsdatum: 18.11.2013
Beiträge: 180
Wohnort: Lübeck

BeitragVerfasst am: 22.01.2018 16:43    Titel: Beitrag dem Moderator/Admin melden

Moin
Dann melde ich mich mal.Der Koi auf dem Bild ist meiner.Ich hatte im Sommer mir Bakterien in den Teich geholt.Es fiel erst nicht auf und fing mit Wunden am Bauch an.Als ich es entdeckte wurde ein Antibiogramm erstellt und ich bekam vom TA Antibiotika.Leider hat es nichts gebracht auch ein anderes Antibiotika nicht.Sie waren resitent.Mir sind die Tiere reihenweise eingegangen.Es wurde mit Chloramin alles platt gemacht.Die Wunden wurden behandelt aber heilten nie richtig.Die Kleinen hatten wir erst nach Wochen eingefangen bekommen und sie wurden in die IH gesetzt.Da ich nichts mehr zu verlieren hatte und Konny Testobjekte suchte habe ich mitgemacht.Endlich heilen die Wunden und ich bin mit dem Ergebnis zufrieden.Ich scheue mich nicht einen TA zu holen und bin auch bereit dafür zu bezahlen.Ich doktor nicht einfach an meinen Fischen rum.Anbei noch einige Fotos von meinem Schlimmsten.
Gruß Sylke
Nach oben
Degujerry
Mitglied


Anmeldungsdatum: 18.11.2013
Beiträge: 180
Wohnort: Lübeck

BeitragVerfasst am: 22.01.2018 16:44    Titel: Beitrag dem Moderator/Admin melden

Moin und weiter
Nach oben
Degujerry
Mitglied


Anmeldungsdatum: 18.11.2013
Beiträge: 180
Wohnort: Lübeck

BeitragVerfasst am: 22.01.2018 16:45    Titel: Beitrag dem Moderator/Admin melden

Und das letzte
Nach oben
Fred S
Mitglied


Anmeldungsdatum: 04.10.2016
Beiträge: 421
Wohnort: Sachsen

BeitragVerfasst am: 22.01.2018 20:32    Titel: Beitrag dem Moderator/Admin melden

Also ich hab ja Gott sei Dank, solche wahnsinns Wunden noch nicht gehabt. In meiner Anfangszeit nur "Schuppenstreube"wie ein Tannzapfen und aufgebläht oder wenn jetzt dann Verletzungen durch ablaichen. Da hatte ich dieses Jahr auch Fr. Dr. Pees da.
Aber meine Frage zu solchen Extremen, schließt sich denn da wieder das "Schuppenkleid"vernünftig und wie sieht es mit der Farbe aus ?
Wer weiß das.
Nach oben
konny
Mitglied


Anmeldungsdatum: 07.05.2007
Beiträge: 1381
Wohnort: 22850 Norderstedt

BeitragVerfasst am: 22.01.2018 20:40    Titel: Beitrag dem Moderator/Admin melden

Da können nur Schuppen nach wachsen wenn die Schuppentaschen nicht verletzt sind. Bei so tiefen Wunden gibt es nur eine Narbe. Normalerweise weiß, also auch keine Farbe mehr.
_________________
Gruß Konny

---------------------------------------------------------
Die schwierigste Turnübung ist immer noch, sich selbst auf den Arm zu nehmen.
Curt Goetz
www.mobile-tiergesundheit.de
Nach oben
Degujerry
Mitglied


Anmeldungsdatum: 18.11.2013
Beiträge: 180
Wohnort: Lübeck

BeitragVerfasst am: 22.01.2018 21:02    Titel: Beitrag dem Moderator/Admin melden

Moin
Bei den meisten sind weiße Narben ohne Farbe zurückgeblieben.Bei einem Doitzu Showa ist die Farbe wieder gekommen.
Gruß Sylke
Nach oben
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Koi-Live.de Foren-Übersicht -> Infos & Aktuelles Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4, 5  Weiter
Seite 1 von 5


 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht herunterladen

Ähnliche Beiträge
Thema Autor Forum Antworten Verfasst am
Keine neuen Beiträge Neues Teichprojekt / Eure Meinung !?? Koimone Teichbau 37 16.01.2018 23:03 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Tsema-N gegen Ammonium und Nitrit JeMe Haltung & Verhalten 21 25.10.2017 21:21 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Aufsalzen gegen Algen, wann erste Wir... aixkoi Teich Allgemein 15 18.09.2017 15:41 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Schalldämmmaterial ArmaSound gegen ne... goshikishowa Biete 8 08.09.2017 06:22 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Eco Wave, neues Biofilter Medium Harald Tracht Technik 26 23.08.2017 16:24 Letzten Beitrag anzeigen







  Werben | Impressum | Banner  
Koi kaufen | Koihändler | Koifutter | Sitemap



Powered by phpBB © 2001, 2002 phpBB Group