Koi-Live.de Foren-Übersicht
StartseiteHome  PartnerPartner  Regeln  SuchenSuchen  FAQHilfe  LoginLogin   RegistrierenRegistrieren    


Massives Koi-sterben durch Rapsblütenstaub
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3  Weiter
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Koi-Live.de Foren-Übersicht -> Koi Allgemein
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Fred S
Mitglied


Anmeldungsdatum: 04.10.2016
Beiträge: 894
Wohnort: Sachsen

BeitragVerfasst am: 11.05.2018 10:44    Titel: Beitrag dem Moderator/Admin melden

Das Ganze währe doch alles Wahnsinn, wenn schon gefilterte Koiteiche dadurch in Mitleidenschaft gezogen werden. Was geschieht dann erst mit teilweise umliegenden Fischgewässern die eine viel größere Oberfläche zur Tiefe haben und nichts rausgefiltert wird oder mit Bienen, Schmetterlingen und anderen schützenswerten Insekten, nicht auszudenken. Shocked
_________________
https://www.youtube.com/watch?v=ChRYD6P6XR8
Nach oben
adv
Mitglied


Anmeldungsdatum: 04.10.2016
Beiträge: 314
Wohnort: Hamburg

Verfasst am: 11.05.2018 10:44    Titel: Links zum Thema

Nach oben
koiroli
Mitglied


Anmeldungsdatum: 14.05.2012
Beiträge: 822

BeitragVerfasst am: 11.05.2018 14:49    Titel: Beitrag dem Moderator/Admin melden

Fred S hat Folgendes geschrieben:
Das Ganze währe doch alles Wahnsinn, wenn schon gefilterte Koiteiche dadurch in Mitleidenschaft gezogen werden. Was geschieht dann erst mit teilweise umliegenden Fischgewässern die eine viel größere Oberfläche zur Tiefe haben und nichts rausgefiltert wird oder mit Bienen, Schmetterlingen und anderen schützenswerten Insekten, nicht auszudenken. Shocked

Tja Fred, darüber sollte man wirklich mal nachdenken! Nicht umsonst klagen Imker über massives Bienensterben. Und Flora und Fauna werden sicher noch viel schlimmer in Mitleidenschaft gezogen als bisher bekannt. Der Mensch schreit ja nur, wenn der eigene Profit in Gefahr ist!
LG
Roland

_________________
Geht nicht - gibts nicht!
Nach oben
Siggi
Mitglied


Anmeldungsdatum: 10.02.2008
Beiträge: 108
Wohnort: 52372

BeitragVerfasst am: 12.05.2018 09:28    Titel: Beitrag dem Moderator/Admin melden

mein Verdacht ist auch die Vergiftung!

vor einigen Jahren hat mein Nachbar seinen gesamten Garten ehe er Rasen gesät hat, mit RoundUp besprüht!
Kurz danach lagen meine Koi auf dem Boden und einige waren richtig krank und sind teilsweise sogar gestorben!

Aber das nachzuweisen hätte mich sehr viel Geld gekostet und die Fische nicht mehr lebendig gemacht.....dann muß man auch noch beweisen dass ER der Verursacher ist, bzw war! Mein RA hat mir kaum Chancen eingeräumt !
Ich habe tagelang nur Frischwasser laufen lassen......

Siggi
Nach oben
Fred S
Mitglied


Anmeldungsdatum: 04.10.2016
Beiträge: 894
Wohnort: Sachsen

BeitragVerfasst am: 12.05.2018 10:16    Titel: Beitrag dem Moderator/Admin melden

Eh das geht ja mal garnicht wenn das so war, hat er das vom Flugzeug aus gesprüht oder liegt dein Teich genau an der Grenze ?
Beim sprühen am Boden hätte der Wind ja alles in deinen Teich treiben müssen, ich glaube nicht das man sowas unsinniger Weise bei starkem Wind macht. ich glaube auch nicht das er die Spritze in deine Richtung gehalten hat, es sei den er hat was gegen dich und deinen Teich.
Da hätte man dann schon nachweisen können durch welches Gift die Fische gestorben sind. Aber da sollte man eine Rechtsschutzversicherung haben, dann dürfte das Laufen, wenn klärende Gespräche nichts bringen.
Meine Meinung Shocked

_________________
https://www.youtube.com/watch?v=ChRYD6P6XR8
Nach oben
Koiheini
Mitglied


Anmeldungsdatum: 20.06.2007
Beiträge: 258
Wohnort: 485

BeitragVerfasst am: 12.05.2018 12:21    Titel: Beitrag dem Moderator/Admin melden

Hallo Teichfaan,

wie groß hast Du denn deinen Filter das er mit den Blütenstaub nicht fertig wird. Du scheinst ja mit 180m2 Oberfläche einen ziemlich großen Teich zu haben. Vermute mal das dein Filter zu klein ist.
An eine Vergiftung durch Insektiziede glaube ich eher nicht.
Du wolltest doch dein Wasser noch mal neu testen, wie sind denn jetzt die aktuellen Werte.

Gruß Heiner

_________________
Der frühe Vogel fängt den Wurm, der späte Wurm verpasst den frühen Vogel.
Nach oben
flex
Mitglied


Anmeldungsdatum: 14.07.2017
Beiträge: 51

BeitragVerfasst am: 12.05.2018 13:54    Titel: Beitrag dem Moderator/Admin melden

Hallo Siggi,
das deine Fische zu Schaden gekommen sind ist natürlich sehr bedauerlich.
Wenn das auf eine Unkrautbekämpfungsmaßnahme mit Roundup zurückzuführen ist,
wäre eine Analyse des Wirkstoffes nicht notwendig gewesen,
da dieses Präparat hinreichend spezifiziert ist.
Der Wirkstoff in Roundup ist Glyphosat,
ein nichtselektives Herbizid was den Proteinaufbau von Pflanzen unterbindet und diese absterben lässt.
Glyphosat wird auch als fischgiftig eingestuft, Halbwertszeit ca .14Tage.
Vielleicht hast du ja beobachtet, dass in diesem Zug nicht nur deine Fische in Mittleidenschaft gezogen wurden sondern auch deine Algen verschwunden sind.
U.A wirkt Glyphosat auch als Algenvernichter und hätte auf das Einbringen eines Herbizids schließen können.
Grüße FLEX
Nach oben
Siggi
Mitglied


Anmeldungsdatum: 10.02.2008
Beiträge: 108
Wohnort: 52372

BeitragVerfasst am: 13.05.2018 11:12    Titel: Beitrag dem Moderator/Admin melden

als ich damals davon berichtete, hat man mir das auch nicht glauben wollen, ausser das Labor welches ich kontaktierte und der Koitierarzt!

Auf dessen Empfehlungen ich jede Menge Aktivkohle direkt und sofort in den Teich 165m3 Rolling Eyes geben sollte und der Wasserhahn blieb tagelang aufgedreht.
Mich hat dieses unsinnige Verhalten mit der scheiß Sprüherei eine Unmenge an Geld und auch ...Tränen gekostet!

Mir kann keiner einreden dass solche Herbizide und Pestizide Bienenfreundlich sein sollen, aber Fischgiftig und giftig für Wasseroragnismen ist ! Darf ja auch nicht in der Nähe , ich glaube 200m ( von öffentlichen Gewässern) gesprüht werden!

Deshalb glaube ich stark daran dass durch den Blütenstaub der Rapsblüten bei einer großen Wasserfläche, einiges an Gift gerade bei diesem trockenen Wetter eingetragen wird!
Zumal wir ja ein geschlossenes System haben wo der Mist erst festgestellt wird wenn die Fische auffällig werden und das sterben losgeht!
Und das geht dann oft schnell.......

Siggi
Nach oben
Fred S
Mitglied


Anmeldungsdatum: 04.10.2016
Beiträge: 894
Wohnort: Sachsen

BeitragVerfasst am: 13.05.2018 12:02    Titel: Beitrag dem Moderator/Admin melden

Ich hoffe nur, das dieser Mist sich nicht auch im Grundwasser niederschlägt, da ich meine Wasserwechsel damit mache. Meine Koi wirken seit ein paar Tagen etwas apatisch und Ruhen immer mal, vorallem die Weibchen, kann natürlich sein das das die Ruhe vor dem "Sturm" ist, also dem Ablaichen.
_________________
https://www.youtube.com/watch?v=ChRYD6P6XR8
Nach oben
SKS84
Mitglied


Anmeldungsdatum: 18.03.2016
Beiträge: 43
Wohnort: Unna

BeitragVerfasst am: 13.05.2018 12:38    Titel: Beitrag dem Moderator/Admin melden

Fred Glyposat zb schlägt sich überall nieder das Zeugs löst sich nicht in Luft auf.
Ist in Lebensmitteln, Grundwasser die Trinkwasseraufbereitung kostet nicht umsonst soviel Geld den auch dort ist der Mist enthalten.
Je nach dem wo du wohnst wird in deinem Grundwasser auch ein nicht unerheblicher Teil von Gülle zu finden sein die dank Biogasanlagen in rauhen Mengen auf den Feldern verklappt wird.
Nach oben
top-shop64
Mitglied


Anmeldungsdatum: 01.07.2015
Beiträge: 39
Wohnort: bocholt

BeitragVerfasst am: 13.05.2018 15:52    Titel: Beitrag dem Moderator/Admin melden

Hallo
Darum zahlen wir in NRW das doppelte für's Wasser wie z.B. in Berlin
Nach oben
tosa
Mitglied


Anmeldungsdatum: 07.01.2014
Beiträge: 2614
Wohnort: südlicher Speckgürtel von Berlin

BeitragVerfasst am: 13.05.2018 19:57    Titel: Beitrag dem Moderator/Admin melden

war das nicht so das Glyphosat sogar bereits in den Pflanzen von Monsanto indiziert ist, bzw. diese gentechnisch angepaßt worden sind?

Ich meine ich habe mal einen Bericht gelesen das die Landwirte die Glyphosat nutzen auch den Samen von Monsanto kaufen müssen da auf den Feldern sonst nichts anderes mehr wächst bzw. anderes Saatgut bei weitem nicht den erwünschten Ertrag erbringt?

Aber das Saatgut von Monsanto auch nur 1 Jahr verwendbar ist, denn die mit den Pflanzen produzierten Samen nicht oder kaum angehen.

Hauptsache unser Ex-Landwirtschaftsminister hat trotz anderweitiger Anweisung der weiteren Nutzung zugestimmt.... (mal sehen wann er bei Monsanto auf der Zahlungsliste erscheint).

_________________
Viele Grüße
Torsten

Frisches coppens Futter kaufe ich bei:
www.selfmade-baits.de
Nach oben
Fred S
Mitglied


Anmeldungsdatum: 04.10.2016
Beiträge: 894
Wohnort: Sachsen

BeitragVerfasst am: 13.05.2018 21:10    Titel: Beitrag dem Moderator/Admin melden

Ihr müsst nicht über Glyphosat fachsimpeln, wir sollten uns lieber Gedanken machen wie wir die Schadstoffe am besten aus dem Teich bekommen oder sie neutralisieren damit die Koi keinen Schaden nehmen.
Ich werde meinem Teich erstmal Söll Teichfit verordnen, das soll ja laut Beschreibung angeblich unter anderem Schwermetalle und toxische Stoffe binden. Schaun wir mal, ansonsten wäre ja noch Zeolith eine Option.
Oder weiss Jemand ein besseres Produkt, was diese Anforderungen erfüllt.
Man weiß ja was Werbung und Herstellerangaben mitunter taugen.
Gruß Fred

_________________
https://www.youtube.com/watch?v=ChRYD6P6XR8
Nach oben
irgendsontyp
Mitglied


Anmeldungsdatum: 12.07.2015
Beiträge: 138
Wohnort: Stade

BeitragVerfasst am: 13.05.2018 22:06    Titel: Beitrag dem Moderator/Admin melden

Hallo Fred,

wäre es nicht am sinnvollsten die Schadstoffe per Wasserwelchsel aus dem Teich zu entfernen?

Viele Grüße

Daniel
Nach oben
Siggi
Mitglied


Anmeldungsdatum: 10.02.2008
Beiträge: 108
Wohnort: 52372

BeitragVerfasst am: 15.05.2018 09:01    Titel: Beitrag dem Moderator/Admin melden

schon ,aber bis man diese Stoffe aus dem Teich hat dauert es eine Ewigkeit und bei massivem plötzlichen Eintrag ist der Schaden erst mal da.............
Denn macht sich eine Vergiftung bemerkbar ist es meist schon zu spät...
ausserdem denkt man, wenn die Koi sich ablegen, an alles andere nicht an eine Vergiftung!

Frischwasser ist natürlich die effektivste Maßnahme,
und Zeolithe oder Kohle!



Siggi
Nach oben
Fred S
Mitglied


Anmeldungsdatum: 04.10.2016
Beiträge: 894
Wohnort: Sachsen

BeitragVerfasst am: 15.05.2018 11:45    Titel: Beitrag dem Moderator/Admin melden

[quote="Siggi"]schon ,aber bis man diese Stoffe aus dem Teich hat dauert es eine Ewigkeit und bei massivem plötzlichen Eintrag ist der Schaden erst mal da.............
Denn macht sich eine Vergiftung bemerkbar ist es meist schon zu spät...
ausserdem denkt man, wenn die Koi sich ablegen, an alles andere nicht an eine Vergiftung!

Frischwasser ist natürlich die effektivste Maßnahme,
und Zeolithe oder Kohle!

Also Daniel, die Frage nach dem Wasserwechsel erübrigt sich, da ich je nach Schmutzeintrag den Filter 3x in der Woche, je 3x durchspühle und wir nehmen alles an Gießwasser aus dem Teich, was dann ebendfalls ergänzt werden muss und irgendwo muß ja auch mal gut sein mit dem Wasserwechsel (50qbm davon jede Woche 20%, da kann ich mir ja auch Bachforellen halten Laughing ). Nein Spass beiseite, da muß ich, schon Siggi rechtgeben, paralell dazu muß man schon mal noch zusätzlich was tun.
Diesbezüglich scheint es ja hier im Forum nicht alzuviel kluge Ratschläge oder hinweise zu geben, außer nach Wasserwerten zu Fragen und diese dann womöglich in Frage zu stellen, aber das nur nebenbei.
Nun für die, die es interessiert:
Ich habe also, nach Filterspühlung und Teilwasserwechsel, das kostbare Gut
Teichfit von Soll 5kg für 50000 Liter Wasser im Teich verteilt(vormittag), das Wasser wurde milchig trüb(Wasserspritzer auf Seerosenblättern und Randabdeckung markierten sich weiss und es schmeckte leicht salzig Very Happy ).
Gegen Abend, klärte sich die Brühe langsam, aber mann konnte noch nicht auf den Grund sehen. Mein Eindruck war die Fische fühlten sich sichtlich wohler und schwammen interessiert herum Smile .
Am nächsten Morgen konnte man schon den Kies auf dem Grund sehen, aber klares Wasser sieht anders aus, aber das war ja nicht das Anliegen und stand auch nicht in der Beschreibung.
Mir viel wiederum auf das die Fische nicht wie sonst teilweise ablagen oder irgendwo am Bacheinlauf oder an den Wasserschwertlilien standen, sondern sie kahmen mir interessiert entgegen und hofften auf eine Futtergabe Shocked, die ich ihnen natürlich nicht verwerte Very Happy .
Nun dachte ich mir miss doch mal die Wasserwerte(nach 24std), der Hersteller versprach ja innerhalb weniger Minuten optimale Wasserwerte bei PH,KH,GH,Phospat und Ammoniak.
PH war wie immer und voher 7,5
KH war vorher 5 und danach ebendfalls 5 tendens zur 6 vieleicht.
GH vorher 14, Phospat und Ammoniak konnte ich mir sparen da diese Werte vorher top waren so das ich nicht davon ausgegangen bin das da plötzlich was anderes angezeigt wird.
Wenn ich jetzt auch von dem KH wert enttäuscht bin, so kann ich jedenfalls feststellen, das die Koi sich wohler fühlen, also muss es irgendetwas bewirkt haben.
Mein Wasser teste ich seit ich im Forum mitwirke Very Happy mit der Koi Aqua-Test Box von Sera. Razz
So nun sagt was dazu, wenn ihr könnt und wollt, zu Fragen und Hinweisen stehe ich gern zur Verfügung.

Gruß Fred Wink

_________________
https://www.youtube.com/watch?v=ChRYD6P6XR8
Nach oben
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Koi-Live.de Foren-Übersicht -> Koi Allgemein Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3  Weiter
Seite 2 von 3


 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht herunterladen

Ähnliche Beiträge
Thema Autor Forum Antworten Verfasst am
Keine neuen Beiträge Tod durch Kurzzeitsalzbad ??? Spralex Krankheiten 7 25.06.2018 22:29 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Teichwasserprüfung durch Labor der KwL Fred S Koi Allgemein 13 07.06.2018 21:33 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Kois fressen nicht mehr und sterben ... Ostsee-Marcus Krankheiten 8 10.05.2018 21:18 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Kois sterben Elma Krankheiten 9 29.04.2018 16:51 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge HILFE meine Kois sterben Highlight73 Krankheiten 3 11.04.2018 15:41 Letzten Beitrag anzeigen







  Werben | Impressum | Datenschutzerklärung | Banner | Sitemap  
alpha Koifutter



Powered by phpBB © 2001, 2002 phpBB Group