Koi-Live.de Foren-Übersicht
StartseiteHome  PartnerPartner  Regeln  SuchenSuchen  FAQHilfe  LoginLogin   RegistrierenRegistrieren    


Fragen zur Verrohrung

 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Koi-Live.de Foren-Übersicht -> Teichbau
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Kobi
Junior Mitglied


Anmeldungsdatum: 29.05.2016
Beiträge: 9

BeitragVerfasst am: 19.05.2018 16:31    Titel: Fragen zur Verrohrung Beitrag dem Moderator/Admin melden

Hallo zusammen,

bin eigentlich nur ein stiller Mitleser hier im Forum, bräuchte aber nun mal einen guten Rat.

Wir haben in den letzten Monaten die Teichanlage meines Vaters versucht zu optimieren und sind jetzt kurz vor der Fertigstellung.

Daten zum Teich:
1999 gebaut
20.000 Liter, 2 Meter tief
12Koi
1 Bodenablauf
1 Skimmer
1 Mittelablauf (hängt mit Y-Stück am Skimmer, aber fast immer zu!)
Alles 110er KG Rohre

Es wurde letztes Jahr ein Trommelfilter eingebaut (Schwerkraft), vorher gab es nur einen 2,8m langen 4-Kammer-Filter, der jetzt komplett als biologischer Teil genutzt werden kann.
Im Anschluss an den Kammerfilter steht trocken aufgestellt eine 20.000er Pumpe mit 63mm Zulauf, der Ablauf in den Teich wurde damals aber nur mit 40mm gebaut. Die Pumpe schafft dadurch ca. 11.000 Liter pro Stunde auf ca. 30cm Höhe und 2m Rohrlänge.

Hier kommt jetzt die Frage Very Happy

Anstatt der jetzigen Pumpe, soll eine Oase Titanium 30.000 angeschlossen und die Verrohrung auf 75mm umgebaut werden, damit der Teich 1x pro Stunde umgewälzt wird.
Nun meinte jedoch ein Fachhändler, dass dies absoluter Quatsch sei und der alte 40mm Ablauf zum Teich auch mit der Oase Pumpe weiter genutzt werden kann.

Bin jetzt total verunsichert. Mir geht mit der alten Leitung doch viel zu viel Leistung flöten, oder nicht? Seh ich ja jetzt schon an der derzeitigen Pumpe...

Habe ich irgendwas nicht beachtet oder vergessen?

Gruß
Rüdiger
Nach oben
adv
Mitglied


Anmeldungsdatum: 29.05.2016
Beiträge: 314
Wohnort: Hamburg

Verfasst am: 19.05.2018 16:31    Titel: Links zum Thema

Nach oben
Hoshy
Premium-Mitglied Premium-Mitglied



Anmeldungsdatum: 18.05.2008
Beiträge: 7636
Wohnort: 39326/LK Börde

BeitragVerfasst am: 19.05.2018 20:09    Titel: Beitrag dem Moderator/Admin melden

Moin
Bau auf 110er um und gut ist.Wenn du den Rücklauf reduzieren willst,dann direkt am Teich.Der "Fachhändler"muß deine Stromrechnung nicht bezahlen und Flowverlust hast du auch.

_________________
Gruß Felix
Een is dumm boorn un het nix da tolehrt
[img]
Nach oben
welle
Mitglied


Anmeldungsdatum: 28.07.2015
Beiträge: 121

BeitragVerfasst am: 20.05.2018 07:42    Titel: Beitrag dem Moderator/Admin melden

110er können es schon sein.. Very Happy
Nach oben
Kobi
Junior Mitglied


Anmeldungsdatum: 29.05.2016
Beiträge: 9

BeitragVerfasst am: 20.05.2018 09:10    Titel: Beitrag dem Moderator/Admin melden

Danke für die Antworten!

Jetzt müsste ich mal schauen, ob das baulich machbar ist.

Die Trockenkammer, in der die Pumpe steht, ist leider ziemlich klein. Hier bräuchte ich dann ja einen Übergang vom 2 1/2 Zoll Außengewinde der Pumpe auf 110.

Müsste in dem Fall dann auch ein größerer 110er Kugelhahn/Schieber verbaut werden oder könnte ich diesen in 2 1/2 Zoll Ausführung vorher direkt auf die Pumpe schrauben?

Entsteht bei angepeilten 20.000 Litern pro Stunde mit einem 110er Rücklauf denn auch genug Strömung im Teich?

Danke und einen schönen Sonntag!
Nach oben
pipoharley
Mitglied


Anmeldungsdatum: 11.07.2012
Beiträge: 80

BeitragVerfasst am: 20.05.2018 17:58    Titel: Beitrag dem Moderator/Admin melden

hallo kobi,
falls die 2m ohne bögen etc. direkt zum teich zurückgehen,dann ist bei 20m3/h auch ein 75mm rohr ok.der unterschied zu 110 mm verrohrung sind nur ca.4cm mehr höhenunterschied .
lg charly
Nach oben
pipoharley
Mitglied


Anmeldungsdatum: 11.07.2012
Beiträge: 80

BeitragVerfasst am: 20.05.2018 18:04    Titel: Beitrag dem Moderator/Admin melden

hallo kobi,
zum schieber bzw. kugelhahn:
suche mal nach dem begriff:
rückstauklappe
die gibt es in 75mm und auch in 110mm
hinter einer pumpe für mich die bessere und günstigere alternative.
wenn die pumpe steht,wird das zurückfliessende wasser gestoppt .händisch kann man natürlich auch schliessen.
lg charly
Nach oben
Kobi
Junior Mitglied


Anmeldungsdatum: 29.05.2016
Beiträge: 9

BeitragVerfasst am: 21.05.2018 13:36    Titel: Beitrag dem Moderator/Admin melden

Hallo Charly,

Danke für die Tipps, gerade die Idee mit der Rückstauklappe klingt sehr interessant.

Werden wahrscheinlich einen neuen Durchgang durch die Wand der Trockenkammer legen und kommen dann mit 1,30m Rohrleitung noch kürzer zum Teich.
Es wird dann einzig ein 90° Bogen über der Pumpe in Richtung Teich verbaut.

Gruß
Rüdiger
Nach oben
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Koi-Live.de Foren-Übersicht -> Teichbau Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1


 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht herunterladen

Ähnliche Beiträge
Thema Autor Forum Antworten Verfasst am
Keine neuen Beiträge Fragen an die Koikichis mit Teichen g... chajul Technik 7 08.12.2018 14:06 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Teich mit Filter nachrüsten ein paar ... Silberschweif Teichbau 0 03.07.2018 22:44 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Fragen zum Ablaufschieber Oase Screen... mailin Technik 1 31.05.2018 21:32 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Fragen zur Steuereinheit Oase Screenm... wekrus Technik 4 17.05.2018 18:53 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Filterkeller Fragen Nexus 310 + Cetus aquaa Technik 0 09.05.2018 06:01 Letzten Beitrag anzeigen







  Werben | Impressum | Datenschutzerklärung | Banner | Sitemap  
alpha Koifutter



Powered by phpBB © 2001, 2002 phpBB Group