Koi-Live.de Foren-Übersicht
StartseiteHome  PartnerPartner  Regeln  SuchenSuchen  FAQHilfe  LoginLogin   RegistrierenRegistrieren    


Columnaris erfolgreich behandeln?
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3  Weiter
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Koi-Live.de Foren-Übersicht -> Krankheiten
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Mikrobiologie
Mitglied


Anmeldungsdatum: 26.06.2011
Beiträge: 2802

BeitragVerfasst am: 30.05.2018 21:31    Titel: Beitrag dem Moderator/Admin melden

martin28bln hat Folgendes geschrieben:
Was brauchst du noch für Werte und wie gemessen?

Mit 5 Werten kann man vieles erklären was im Teich vorgeht:
http://www.koi-live.de/ftopic45322.html

Diese Werte sollten möglichst genau gemessen werden, mindestens Tröpfchentest.

Berechne einfach mal mit Deinen Werten von ProScan,die Konzentration an Kohlendioxid (bei Dir Null) aus KH und pH und vergleiche. Dann verstehst Du was ich meine.
Das vorgeschlagen Desinfektionsmittel von Rolf ist hervorragend geeignet. Aber die Toxizität ist extrem abhängig vom pH und der Härte. Bei Deinem pH, den ich nicht glaube, ist die Toxizität von Chloramine T 10-20 mal höher als bei einem ph von 7,5-8. Allerdings gilt nun mal, gemessene Werte sind die Grundlage für eine Behandlung. Mit allen Risiken und Nebenwirkungen wenn die Werte nicht belastbar sind.
Das der Schrott von ProScan immer noch gekauft wird ist für mich nicht nachvollziehbar. Eigentlich sollte man als Käufer die Firma verklagen.

_________________
Gruß Mikrobe
Nach oben
adv
Mitglied


Anmeldungsdatum: 26.06.2011
Beiträge: 314
Wohnort: Hamburg

Verfasst am: 30.05.2018 21:31    Titel: Links zum Thema

Nach oben
aixkoi
Mitglied


Anmeldungsdatum: 17.05.2008
Beiträge: 331
Wohnort: Aachen

BeitragVerfasst am: 31.05.2018 09:03    Titel: Beitrag dem Moderator/Admin melden

Zitat:
Nachtrag, sollten die angegebenen Wasserwerte richtig sein, was ich nicht glaube, wäre die Umsetzung von Deinem Ratschlag möglicherweise tödlich für die Koi gewesen.


"Aloe Vera" - Behandlungen bei Columnaris sind definitiv und nicht nur möglicherweise tödlich für die Koi.

_________________
LG Rolf

Die Grundsätzlichallesbesserwisser und deren Steigbügelhalter mögen mir meine aus Erfahrung geprägte Meinung nachsehen.
Nach oben
Mikrobiologie
Mitglied


Anmeldungsdatum: 26.06.2011
Beiträge: 2802

BeitragVerfasst am: 31.05.2018 09:11    Titel: Beitrag dem Moderator/Admin melden

Hallo Rolf,
aixkoi hat Folgendes geschrieben:
Zitat:
Nachtrag, sollten die angegebenen Wasserwerte richtig sein, was ich nicht glaube, wäre die Umsetzung von Deinem Ratschlag möglicherweise tödlich für die Koi gewesen.


"Aloe Vera" - Behandlungen bei Columnaris sind definitiv und nicht nur möglicherweise tödlich für die Koi.

was soll der Quatsch? Findest Du das lustig?
Gerade Du als Fachmann solltest vor allem an die Leser mit wenig Erfahrung denken bei Deinen Beiträgen.

_________________
Gruß Mikrobe
Nach oben
martin28bln
Junior Mitglied


Anmeldungsdatum: 30.05.2018
Beiträge: 9

BeitragVerfasst am: 31.05.2018 09:26    Titel: Beitrag dem Moderator/Admin melden

Also zu den Wasserwerten kann ich nur sagen, dass ich diese auch mit Streifentests eines anderen Herstellers abgeglichen habe. Ich kann auf deinem Link auch nicht auf Anhieb sehen, welche 5 Werte du nun explizit brauchst und mit welcher Methode ich diese messen muss.

Leider sind jetzt die Rückmeldungen teilweise verwirrend und ich weiß immernoch nicht was ich ohne Tierarzt prohylaktisch machen sollte - bis auf den WW.
Nach oben
Mikrobiologie
Mitglied


Anmeldungsdatum: 26.06.2011
Beiträge: 2802

BeitragVerfasst am: 31.05.2018 09:45    Titel: Beitrag dem Moderator/Admin melden

martin28bln hat Folgendes geschrieben:
Also zu den Wasserwerten kann ich nur sagen, dass ich diese auch mit Streifentests eines anderen Herstellers abgeglichen habe.

Streifentests sind auch nicht viel besser wie ProScan.
martin28bln hat Folgendes geschrieben:
Ich kann auf deinem Link auch nicht auf Anhieb sehen, welche 5 Werte du nun explizit brauchst

In deinem Fall sind die 5 wichtigen Werte Temperatur, pH, GH, KH und Sauerstoffsättigung.
martin28bln hat Folgendes geschrieben:
und mit welcher Methode ich diese messen muss.

Mindestens mit Tröpfchentest.
martin28bln hat Folgendes geschrieben:
bis auf den WW.

Ist das Eingangswasser Trinkwasser? Wenn ja, wer ist der Versorger?

_________________
Gruß Mikrobe
Nach oben
htfzr
Mitglied


Anmeldungsdatum: 17.05.2013
Beiträge: 93
Wohnort: 393

BeitragVerfasst am: 31.05.2018 09:57    Titel: Beitrag dem Moderator/Admin melden

Zu den wichtigsten Wasserwerten haben sich bei mir folgende Tests bewährt:

pH-Wert (beide kaufen, braucht man auch beide da die Grenze etwa pH 7,4 ist):
https://www.jbl.de/de/produkte/detail/2433/jbl-ph-60-76-test
https://www.jbl.de/de/produkte/detail/2434/jbl-ph-74-90-test

elektronische Messgeräte gehen auch, müssen aber ständig kalibiriert werden und günstige Modelle liefern auch gerne mal nicht reproduzierbare Werte.

KH

https://www.jbl.de/de/produkte/detail/2436/jbl-kh-test

Nitrit (hat im Gegensatz zu den Tests anderer Hersteller einen brauchbaren Messbereich und Messgenauigkeit)

https://www.jbl.de/de/produkte/detail/2439/jbl-no2-nitrit-test

Gesamtammonium (dito wie bei Nitrit):

https://www.jbl.de/de/produkte/detail/2438/jbl-nh4-ammonium-test

Beim gelösten Sauerstoff setze ich dann doch auf ein elektronisches Messgerät, da ich bei den Tröpfchentest die Farben zwischen 6 und 10mg nicht wirklich unterscheiden kann und der Test damit für mich wertlos ist.
Ich verwende dieses und schätze daran, das es gegen Luftsauerstoff kalibriert werden kann, die Genauigkeit sollte für einen Koiteich ausreichen.

https://www.ebay.de/itm/SAUERSTOFFM.....44d8e8:g:JyQAAOSwk5FU0ygw

CO2 - Den CO2 Wert kannst Du aus pH und KH errechnen.

http://www.aq-technik.de/Aquarium-Rechner/co2_kh_ph.php
Nach oben
aixkoi
Mitglied


Anmeldungsdatum: 17.05.2008
Beiträge: 331
Wohnort: Aachen

BeitragVerfasst am: 31.05.2018 10:20    Titel: Beitrag dem Moderator/Admin melden

Mikrobiologie hat Folgendes geschrieben:
Hallo Rolf,
aixkoi hat Folgendes geschrieben:
Zitat:
Nachtrag, sollten die angegebenen Wasserwerte richtig sein, was ich nicht glaube, wäre die Umsetzung von Deinem Ratschlag möglicherweise tödlich für die Koi gewesen.


"Aloe Vera" - Behandlungen bei Columnaris sind definitiv und nicht nur möglicherweise tödlich für die Koi.

was soll der Quatsch? Findest Du das lustig?
Gerade Du als Fachmann solltest vor allem an die Leser mit wenig Erfahrung denken bei Deinen Beiträgen.


Auf was für einem Ross sitzt du eigentlich? Rolling Eyes

_________________
LG Rolf

Die Grundsätzlichallesbesserwisser und deren Steigbügelhalter mögen mir meine aus Erfahrung geprägte Meinung nachsehen.
Nach oben
Mikrobiologie
Mitglied


Anmeldungsdatum: 26.06.2011
Beiträge: 2802

BeitragVerfasst am: 31.05.2018 10:40    Titel: Beitrag dem Moderator/Admin melden

aixkoi hat Folgendes geschrieben:
Auf was für einem Ross sitzt du eigentlich? Rolling Eyes

Auf einem sehr hohen wenn es um die Gesundheit der Koi von Usern hier geht.
Da ich keine Lust habe mit unqualifizierten Äußerungen hier meine Zeit zu verplempern geht es nur noch per PN.

_________________
Gruß Mikrobe
Nach oben
martin28bln
Junior Mitglied


Anmeldungsdatum: 30.05.2018
Beiträge: 9

BeitragVerfasst am: 31.05.2018 10:58    Titel: Beitrag dem Moderator/Admin melden

Was spricht jeweils für FUNOX oder Cloramin T?

http://www.fishpharma.nl/de/medizin/fish-pharma-funox-207/


Ich hätte prinzipiell die Möglichkeit alle Fische kurzfristig in ein Faltbecken zu geben und zu behandeln. Die Frage ist, ob das notwendig ist wenn sie aktuell gut drauf sind und fressen. Oder ob def. wenn dann der Teich behandelt werden müsste? Den würde ich bei der Faltbeckenlösung sonst fast komplett entleeren und neu befüllen.


Tröpchentest werde ich anschaffen!
Nach oben
flex
Mitglied


Anmeldungsdatum: 14.07.2017
Beiträge: 61

BeitragVerfasst am: 01.06.2018 11:44    Titel: Beitrag dem Moderator/Admin melden

Hallo Martin28bln,
bei dir wurde einen Columnarisinfektion diagnostiziert,
mit der Erkenntnis bist du schon ganz weit vorne.
Cholumnaris ist eine bakterielle Erkrankung,
die hauptsächlich bei Fischen zum Tragen kommt und nicht zu unterschätzen ist.
Der Auslöser sind Flavobakterien die sich vorzugsweise in anaerobem Milieu vermehren und
aus diesem Grund auf schlechte Haltungsbedingungen zurückgeführt werden.
Das ist für jeden mehr oder weniger so in Wiki nachzulesen.

Dieser Erreger hat bei den vorherrschenden Temperaturen eine hohe Teilungsrate.
Bis du deine Wasserwerte nun mit welchem Test auch immer ermittelt hast,
könnte es für deine Fische schon zu spät sein.

Dir bleibt ohnehin nur zügig die Keimbelastung durch Desinfektionsmaßnahmen zu reduzieren.
(Reinigung der Schlammablagerungen u. Wasserwechsel setze ich voraus)
Da hat der axikoi schon Recht,
du solltest nicht allzu lange mit deinen Wasserwerten oder Probiotika rumlaborieren.
Zu deiner Frage:
Beide Mittel wirken antibakteriell, es gibt keine Unterscheidung zwischen Gut und Böse
und haben somit Einfluss den biologischen Filter.
Chloramin-T ist ein reines Desinfektionsmittel was im Wasser wieder zerfällt.
Funox ist eine Mischung von Antibiotika und Vitaminen .
Die Wirkung zielt mehr auf den Fischorganismus ab und
sollte zur Schonung des Biosystems separat erfolgen.
Leider ist die Bakteriengattung recht wiederstandfähig/resistent,
das Krankheitsbild schreitet schnell fort und endet oft in der natürlichen Selektion.
Geheimrezepte zur erfolgreichen Behandlung von Columnaris gibt es nicht.
Für was du dich auch immer entscheidest, lange fackeln solltest du nicht.

Grüße FLEX
Nach oben
martin28bln
Junior Mitglied


Anmeldungsdatum: 30.05.2018
Beiträge: 9

BeitragVerfasst am: 02.06.2018 21:02    Titel: Beitrag dem Moderator/Admin melden

Erst mal vielen Dank für die Hinweise. Auch an Mikrobe der sich noch via PN bei mir gemeldet hatte.

Was habe ich gemacht:

1. jeden Tag Wasserwechsel 10-20%
Wasserversorger ist Wasserwerke Gifhorn. Habe jetzt nicht getestet aber KH wird um die 5-6 sein. PH 7,5-8 (Streifentest)

2. Kontakt mit einem Tierarzt/Koi von der Liste aufgenommen mit dem Befund
--> war sehr nett und hat mir empfohlen Antibiogramm machen zu lassen und dann mit Antibiotika zu behandeln. Aufgrund der höheren Kosten und der Wartezeit haben wir entschieden auf ein Medikament zu setzen (hat mich aber darauf hingewiesen, dass es auch nichts bringen kann und er davon abrät)
--> gebe jetzt 10 Tage Borgal via Futter getränkt, TA hat damit sehr gute Erfahrungen gemacht
--> habe dann noch Anarex Bio mitgenommen und heute in den Teich gegeben

3. Teich von Unrat bestmöglich befreit und die Filter gereinigt

4. Hauswasserautomat angeschafft, damit ich das Teichwasser versprengen kann
--> so kann ich öfter Wasserwechsel machen, mit Wasser was sonst auf dem Rasen gelandet wäre
--> TA meinte Frischwasserwechsel ist das A u. O, auch um den Keimdruck zu senken

5. Wasserwerte --> Ammoniumtest hatte ich vergessen zu kaufen
Übrigens bis auf den PH-Wert stimmten alle Werte des Streifentest.
Ph 7,6
O2 > 10 mg/l
KH 5
GH 9
NO2 <0,01
NO3 <0,5

Status Fische:
Alle sind fit und schwimmen aktiv rum und fressen. 1-2 haben leichte Exzemstellen, aber sieht nicht dramtisch aus. Vielleicht könnte das noch vom Scheuern kommen. Aktuell kein Scheuern und auch kein Hängen am Filterauslauf.

TA:
Von Chloramin T abgeraten. Da damit alles kaputt gemacht wird. Fische können zwar anfangs besser werden, sind dann aber sehr anfällig und oft kommen später Probleme. Salzbad auch abgeraten wegen zusätzlichem Stress --> wenn dann Langzeitbad. Lasse ich aber erstmal sein...

Ich will jetzt erst mal abwarten und bin eigentlich guter Ding aufgrund des aktuellen Situation. Aber mal sehen.....


Weitere Hinweise und Meinungen gern willkommen!
Nach oben
flex
Mitglied


Anmeldungsdatum: 14.07.2017
Beiträge: 61

BeitragVerfasst am: 03.06.2018 09:34    Titel: Beitrag dem Moderator/Admin melden

Hallo Martin28bln,
vielen Dank für deinen ausführlichen Statusbericht.
Solche Rückinformationen sind wertvoll und leider viel zu selten.
Aus meiner Sicht hat der TA die richtige Strategie und du bist auf einem guten Weg.
Der Zustand deiner Fische scheine stabil zu sein und
das gewählte Breitbandantibiotikum ist entsprechend schonend.
Mit dem Anarex Bio hätte ich allerdings noch bis Therapieende gewartet.
Hoffe deine Fische kriegen die Kurve und
würde mich über ein abschließendes Resümee freuen.
Grüße FLEX
Nach oben
michael w
Mitglied


Anmeldungsdatum: 20.12.2011
Beiträge: 2207
Wohnort: schermen

BeitragVerfasst am: 04.06.2018 07:35    Titel: Beitrag dem Moderator/Admin melden

Hallo,

ein guter Bericht, der auch für unerfahrene User etwas bringt.
Verfolgt man den ganzen Fred, merkt man, das diese Richtung
ja doch schon von einem User gegeben wurde.

Sorry Rolf, vielleicht kannst du dein hohes Ross ja wieder an Mikrobe
abgeben Laughing
Ich meine, er sitzt besser und fester darauf, Wink

_________________
michael

Es kommt wie es muss


http://www.youtube.com/watch?v=6_3KYS6E7hE
Nach oben
martin28bln
Junior Mitglied


Anmeldungsdatum: 30.05.2018
Beiträge: 9

BeitragVerfasst am: 18.06.2018 09:18    Titel: Beitrag dem Moderator/Admin melden

Hallo zusammen,

kurzes Zwischenupdate + Frage meinerseits.

Die Antibiotikabehandlung ist durch. Alle Fische sind topfit und fressen fleißig. Absolut keine Auffälligkeiten feststellbar.

Für mich die Frage, ab wann ich wieder Fische dazusetzen darf/sollte? Würde gern den Teich wieder etwas füllen.

Gruß
Nach oben
guimo
Mitglied


Anmeldungsdatum: 12.11.2008
Beiträge: 174

BeitragVerfasst am: 18.06.2018 11:11    Titel: Beitrag dem Moderator/Admin melden

Hallo Martin,

schön das wieder alles in Ordnung ist. Mit welchem Medikament wurde bei Dir behandelt ? Und zum Zusetzen neuer Fische - also ich an deiner Stelle, würde da in diesem Jahr drauf verzichten. Las deine Koi sich jetzt erst mal richtig erholen, denn auch wenn sie wieder munter schwimmen und fressen, Stress war das glaube ich genug für die Fische und weggesteckt haben die das noch nicht vollständig.
Wie gesagt, ist meine Meinung, andere mögen es anders sehen.

_________________
Gruss Guido
Nach oben
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Koi-Live.de Foren-Übersicht -> Krankheiten Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3  Weiter
Seite 2 von 3


 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht herunterladen

Ähnliche Beiträge
Thema Autor Forum Antworten Verfasst am
Keine neuen Beiträge Ist das columnaris???? Mela Krankheiten 1 10.02.2018 15:10 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge jetzt noch behandeln? jpbuxde Krankheiten 10 02.10.2017 19:32 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Pilzbefall mit MMS (Chlordioxid) beha... Andi McKoi Koi Allgemein 119 07.10.2015 09:03 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Baby Kois behandeln Koi Noby Krankheiten 3 13.09.2014 20:14 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Wie Verletzung behandeln? Silberkarpfen Krankheiten 4 02.09.2014 21:57 Letzten Beitrag anzeigen







  Werben | Impressum | Datenschutzerklärung | Banner | Sitemap  
alpha Koifutter



Powered by phpBB © 2001, 2002 phpBB Group