1 1/2 Zoll Spiralschlauch wie mit Eingang DN 110 verbinden?

A6er

Mitglied
Hallo,

ich habe mich ja schon mal geoutet, aber nochmal:
Von Technik habe ich keine Ahnung
:roll: .
Wie kann ich denn den von meiner Pumpe kommenden 1 1/2 Zoll Schlauch am besten mit dem Eingang meines Filters (DN 110) verbinden???

Im Baumarkt habe ich nur Reduzierungen von DN 110 auf 50 und DN 50 auf 40 gesehen, was ja theoretisch passen würde.
Nur dann steckt der Spiralschlauch ja innen bzw. in dem 40er Rohr und das nicht besonders fest :?
Und da ja innen steckt, kann man ihn ja auch nicht per Schlauchklemme fest ziehen... Kann mir bitte jemand helfen?
 

Koikoi0

Mitglied
Hallo,

ist kein Problem.

Du bekommst in Fachhandel Reduzierungen aus PVC von 110er auf fast jedes ander Maß.


Dann klebst du eine Schlauchtülle rein und fertig. Mach das 110er Rohr so lang wie möglich und den Schlauch so kurz wie möglich.


Zweite Möglichkeit:
Du machst eine Blind/Endkappe auf das 110er Rohr, bohrts ein Loch rein und machst nee Schraubverbindung mit Klebemuffe rein, in die du dann die Schlauchtülle klebst.


Alles klar ?
Wenn nicht einfach fragen.

Kannst du nicht direkt an der Pumpe den Querschnitt vergrößern ? und mit z.B. 50mm Rohr weiter gehen. Würde den Durchfluss erheblich steigern, da gerade Spiralschläuche viel Flow kosten ( durch die Wandungsschleifen ).

Du bekommst solche Anschlüsse mit Innen und Außengewinde und dann mit Klebemuffe. Hier mal ein Beispiel für das Innengewinde. Das Teil in die Pumpe schrauben und dann mit Rohr weiter gehn.
 

lucky40

Mitglied
Hallo,ich würde das so machen = DN 110 Blinddeckel Loch reinbohren und mir ein Schlauch Stutzen mit eine Seite Schraub Gewinde und die andere Seite 1 1/2 Schlauchanschluss besorgen und fertig ist die Sache :idea:

Gruß
Matthias
 

Kin-gin-rin

Mitglied
hab im Profil gelesen das du eine Aquamax 8000 betreiben willst. Da reicht eine 50er Verrohrung dicke aus. 110er halte ich für total übertrieben. Wenn du in dem Rohr eine Steigung hast (zB. Wasserfall, Bachlauf etc.), geht die Sache nach hinten los weil du in eine Wassersäule pumpen mußt. Benutze nur keine Winkelstücke sondern Bögen.






__________________

Andreas
 

Koikoi0

Mitglied
Kin-gin-rin schrieb:
hab im Profil gelesen das du eine Aquamax 8000 betreiben willst. Da reicht eine 50er Verrohrung dicke aus. 110er halte ich für total übertrieben. Wenn du in dem Rohr eine Steigung hast (zB. Wasserfall, Bachlauf etc.), geht die Sache nach hinten los
Andreas
Sicher Andreas ??

Ok 50mm reichen aus und sind besser als 32mm Spiralschlauch.
Aber mit der Wassersäule bin ich mir nicht sicher.

Winkel ist zu 100% richtig. Keine Winkel. Bägen oder 3x30 Grad oder 2x45 Grad nehmen.
 

A6er

Mitglied
Hi,
Ihr seid ja schnell, vielen Dank :)

Also,
mein künftiger Filter (Mittelvortex c30) hat ja einen DN 110 Eingangstutzen. Daher bin ich ja gezwungen zu reduzieren.

Über den "Flow-Verlust" bei dem Spiralschlauch werde ich wahrscheinlich nicht traurig sein. Im Gegenteil. Da ich eine 8000er Pumpe habe und der Filter eigentlich mit ca. 6000 L. betrieben werden soll kommt mir das gerade recht 8)

Ansonsten habt ihr mir sehr geholfen!

Den Blinddeckel, der ja nicht geschraubt werden kann, muss dann ebenfalls verklebt werden (Am Filterstutzen).
Da nimmt man Tangit-Kleber, oder?

Ansonsten hat mir mein Händler ein "Anschluss-Set auf 40mm Schlauch aus PVC-Druckrohr" angeboten.
Kostet aber EUR 29,- incl. Versand :roll:
 

Koikoi0

Mitglied
Hallo,

Ja klebe den Deckel ein, aber in ein Stück Rohr, sonst biste für immer festgelegt. Also : Filte rMuffe > Rohr mit Muffe > Deckel.
OK?

Das Set ist normaler Preis, aber viel Geld für ein bischen Plastik.
 

Kin-gin-rin

Mitglied
Koikoi0 schrieb:
Sicher Andreas ??

Ok 50mm reichen aus und sind besser als 32mm Spiralschlauch.
Aber mit der Wassersäule bin ich mir nicht sicher.

für mich klang das so als wollte er vom Pumpenausgang mit 110er Rohr weitergehen. Hab das mit dem Schlauch überlesen. Also geht es nur um das Anschlußstück am Filter.
Dachte er wollte von der Pumpe aus bis zum Filter damit gehen. Das wäre ja eine Höhendifferens von sagen wir mal 1,50m. Dann würde das Wasser aus dem Filter wie eine Gegenströmung wirken. Heist wenn das Rohr einen max. Flow von 10000 Liter hätte und die Pumpe 6000 Liter in den Filter drücken könnte ( Beispielangaben), würde eine theor. Gegenströmung von 4000 Liter möglich sein. Dies ist nur eine Zahlenspielerei und nicht berechnet. Soll nur als Bsp. dienen um zu erklären was ich meine.



______________________

Andreas
 

Koikoi0

Mitglied
Hallo Andreas,

so ähnlich hatte ich das auch gemeint.
110er Rohr bis zur Pumpe wäre wirklich übertrieben, aber trotzdem bin ich mir nicht sicher ob dein Zahlenbeispiel stimmt.

Faustregel: Rohrduchmesser immer so gross wie es geht. Ich glaube nicht, das der Flow geringer wird, wenn er 110er Rohr nimmt.

Vielleicht kann ja nochmal jemand anderes was dazu sagen.
 

matzeed7

Mitglied
also ich würde es vielleicht anders machen, ob es besser ist weis ich net....


ich würde auf das rohr vom Vortex eine 110ner schiebemuffe stecken, in diese dann eine reduzierung von 110auf 50... dann würde ich die 50iger seite
erwärmen und versuchen ein 50iger rohr voll durchzuschieben und zwar soweit das es brichtig bis in den vortex reicht und dieses dann im vortex
schräg abschneiden.

bin mir nicht sicher aber ein 1 1/2" schlach passt auf ein 50iger rohr zu schieben

der gund meiner meinung nach, für diesen ansatz ist der, dass sich so kein wasser in dem 110er rohr verwirbeln kann
 
Oben