Algenteppich am Teichboden

mainka93

Mitglied
Hey Leute !

Ich habe ein sehr doofes Problem mit meinem Teich. Es befindet sich ein ca 20-30 cm hoher Algenteppich am Teichboden, welcher die Pumpe anzieht und jene dann verstopft. Ich habe auch schon probiert die Algen mit dem Kescher herauszuholen oder mit Körpereinsatz den Teppich zu verwirbeln.
Alles nützt nichts....
Ansonsten ist der Teich total klar ! Man kann wirklich alle Koi's sehen.
Wie kann man dagegen vorgehen oder eher : Was mache ich falsch ?

Zu meinem Teich:
Er hat ein Volumen von 18.000 l, 1,5 m tief, verbaut ist eine Oase Eco Premium 16000, ein biotec 30, ein Oase Bitron 72 W, ein Bachlauf mit ``Sedimentfallen´´, im Teich sind viele Pflanzen, relativ große 17 Koi's, der Teich ist fast den ganzen Tag in der Sonne (leider) und wasserwechsel mache ich mit unserem Brunnenwasser.
Mir fällt jetzt leider keine weitere Info ein. Wenn ihr mehr Infos benötigt, dann schreibt das !
Ich bedanke mich schonmal im Voraus für eure Antworten !
 

Teich4You

Mitglied
Moin.

Entweder die Algen vernichten mit Mittel XYZ oder die Pumpe eventuell höher stellen wenn die Algen wirklich nur die angegebene Länge beibehalten.
 

austriacarp

Mitglied
Habe auch viele Pflanzen bei 0,4 kein Problem einzig die Seerosen wachsen nur halb so viel und darüber bin ich froh.
 

kiutsuri

Mitglied
Hallo

Ich würde einen Mechanischen Vorfilter installieren.
Entweder ein Bogen-Spaltsieb oder einen Trommelfilter.
Dann dauert es ein paar Wochen und die Algen sind fast weg.
 

austriacarp

Mitglied
Das glaubst du aber nicht wirklich das mit einen Mechanischen Filter die Fadenalgen weggehen? Der Herbst hat den besten und teuersten Trommelfilter was man kaufen kann und hatte Fadenalgen bis an die Oberfläche.
 

kiutsuri

Mitglied
Doch das reduziert die Fadenalgen massiv.
Mit jeder Fadenalge, die dem System entzogen wird, werden benötigte Nährstoffe entzogen. Wenn der Rest vom Filter seine Aufgabe erfüllt, dann sollte die alljährliche Plage schnell vorüber gehen. Je besser das Fadenalgenwachstum, desto schneller verschwinden dann auch die Nährstoffe.
Wegen dem regelmässigen Wasserwechsel, werden sie jedoch meist nicht ganz verschwinden, was ich aber auch nicht schlimm finde.

...und mit dem Umbau auf Schwerkraft verschwindet auch das Ausgangsproblem mit den verstopften Ansaugkörben...
 

mainka93

Mitglied
Wow!
Danke schonmal für die schnellen Antworten !
Aufgesalzt habe ich dieses Jahr schon auf 0,3. Hat nicht wirklich viel gebracht und dadrüber wollte ich nicht gehen. Ist 0,4 wirklich bedenkenlos für Pflanzen und Tiere ?
Auf chemische Mittel, die gegen Algen sind, wollte ich eigentlich verzichten.
An einen Vorfilter habe ich auch schon gedacht. Aber filtert der Filter die Fadenalgen nicht auch aus dem Wasser aus ? Vorallem wenn der UV-Filter diese verklumpt ?
Was ich noch vergessen habe zu erwähnen:
Ich gieße ab und zu geringe Mengen ( 1 -2 liter) Milch in den Teich. Ob das jetzt nun etwas bringt, weiss ich nicht :D
Aber kann das mit den Algen etwas zu tun haben ?
 

chris8

Mitglied
Hallo,
hast du das Brunnenwasser schon einmal testen lassen.
Habt Ihr in eurer Gegend sehr viel Landwirtschaft?
Evtl. sind die Nitratwerte sehr hoch in deinem Grundwasser.

Gruß
Chris
 

mainka93

Mitglied
Das Brunnenwasser habe ich noch nicht messen lassen und ja, wir haben in der Umgebung sehr viel Landwirtschaft. Sollte ich vielleicht mal machen lassen.
Milch aus dem Grund, damit Milchsäurebakterien entstehen können. Die haben ja schon einen großen Vorteil im Teich. Ob Milch jetzt das Richtige ist, weiss ich halt nicht :D
Was haltet ihr eigentlich von Brottrunk ?
Wie meint ihr das mit dem UVC aussschalten ?
Also dass vielleicht wichtige Bakterien nicht zerstört werden ?
 
Oben