Aquaforte HFP-50.000

koiroli

Mitglied
Hallo Zusammen,

Patric (Langer1974) war so freundlich und hat mir heute sein erstes Video von der neuen Aquaforte HFP-50.000 Propellerpumpe geschickt, und mir erlaubt es online zu stellen. Der erste Eindruck ist schon mal vielversprechend, vor allem da man die Pumpe mit einem einfachen Drehzahlsteller regeln kann!

https://www.youtube.com/watch?v=g1tzVPZSiz4

lg
Roland
 
Hallo zusammen,

wie versprochen habe ich die Rohrpumpe heute ausgepackt und getestet !!

Ich muss Roland danken das er das Video was ich per Handy machte hier ein gestellt hat !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

Ich kann nur eins sagen in meinen Augen ist diese Pumpe im Preis/Leistungsverhältnis unschlagbar

Was mir definitiv auf fiel ist der Geräuschpegel dieser Pumpe in meinen Augen etwas laut aber was sollst ist ja wieso in der Pumpenkammer

Was aber auch gleich auf fällt ist der angegebene Stromverbrauch nichts mit 200Watt

LG Patric :D
 

Anhänge

hansemann

Mitglied
Mal eine Frage zu der neuen 50.000er Aquaforte.
Ich habe bis jetzt eine 50.000er Osaga (inkl. Strömungskreuz) mit 450 Watt stundenweise als Strömungspumpe im Teich, sooo der Wahnsinn ist das nicht mit der Strömung :? Dem Video zufolge macht die neue 50.000er Aquaforte bereits ohne Strömungskreuz mehr Dampf :wink:

Mit einfachem Drehzahlsteller sind diese Pumpen ja zu regeln. Da wäre es eine Überlegung wert, gleich die kaum teurere 70.000er zu nehmen und die Pumpe auf um die 200 Watt runter zu regeln, wenn denn damit etwas gewonnen werden könnte :lol:

Viele Grüße
Hans
 

koiroli

Mitglied
Hallo Hans,
diesen Gedanken habe ich auch schon gesponnen - die Frage ist ob bei der 70.000er bei ~200Watt nur annähernd so viel rauskommt wie bei der 50.000er. Da bin ich mir nicht sicher, dass müsste mal jemand testen!

lg
Roland
 

koiroli

Mitglied
Ich habe auf dich gehofft Roland Laughing
Mal schauen, die Pumpe würde mich persönlich ja auch interessieren!
Vielleicht bekomm ich ein Angebot wo ich nicht nein sagen kann :wink:

lg
Roland
 

hansemann

Mitglied
koiroli schrieb:
Ich habe auf dich gehofft Roland Laughing
Mal schauen, die Pumpe würde mich persönlich ja auch interessieren!
Vielleicht bekomm ich ein Angebot wo ich nicht nein sagen kann :wink:

lg
Roland
Das wäre prima :thumright:
Ich würde das Pümpchen wieder mit einem Kreuzchen "pimpen" und stundenweise als reine zusätzliche Strömungspumpe für den reinen "MOVE" betreiben, die Teichumwälzung ("FLOW") von 1:1 reicht mir.
Ich erwarte mind. die Leistung von der 50m³ Osaga bei der 50er Aquaforte, die würde mir eigentlich reichen. Aaaaaber Reserven sind immer gut :lol:
Bereits bei der Osaga stellen sich die Fische wie bekloppt in die Strömung und "kämpfen" dagegen an, habe das heute mal genauer beobachtet.

Viele Grüße
Hans
 

hansemann

Mitglied
Das Pümpchen zieht bei mir 222 Watt und mit dem Kreuzchen ist das ein ganz schöner "Dampfhammer", Qualität ähnlich meiner Highfill erwarte ich natürlich nicht :wink:
 

hansemann

Mitglied
Frank, wie schreiben das Jahr 2018 :wink:
Ich habe die Osaga mit 398 Watt, Werte stimmten laut meinem Messgerät mit den Herstellerangaben überein, dann die öfters gelobte HF 26000 mit 130 Watt laut Hersteller, auch hier stimmten die Werte überein. Ebenso passten die Werte der Highfill.
Nun, bei der hier im thread vorgestellte Pumpe zeigt das Messgerät 222 Watt an, jetzt hat das Messgerät pötzlich einen Fehler :lol:
Sowohl die Osaga, als auch diese Pumpe habe ich auf 130 Watt runtergeregelt, um beide Pumpen mit der HF 26000 zu vergleichen, die 26000 HF (auch 2018 gekauft) kann wenig, die Osaga bringt bei 130 Watt etwas mehr und die HFP 50000 bläst den Fischen mit 130 Watt immer noch die Köpfe weg :shock:
 

klaus1

Mitglied
hansemann schrieb:
Frank, wie schreiben das Jahr 2018 :wink:
Ich habe die Osaga mit 398 Watt, Werte stimmten laut meinem Messgerät mit den Herstellerangaben überein, dann die öfters gelobte HF 26000 mit 130 Watt laut Hersteller, auch hier stimmten die Werte überein. Ebenso passten die Werte der Highfill.
Nun, bei der hier im thread vorgestellte Pumpe zeigt das Messgerät 222 Watt an, jetzt hat das Messgerät pötzlich einen Fehler :lol:
Sowohl die Osaga, als auch diese Pumpe habe ich auf 130 Watt runtergeregelt, um beide Pumpen mit der HF 26000 zu vergleichen, die 26000 HF (auch 2018 gekauft) kann wenig, die Osaga bringt bei 130 Watt etwas mehr und die HFP 50000 bläst den Fischen mit 130 Watt immer noch die Köpfe weg :shock:

Wird schon passen , aber wenns ganz dumm kommt eben nicht ....

Je nach Güte des Leistungsmessgerätes gibt es deutlich unterschiedliche Ergebnisse !
Einige zeigen auch noch mehrere Ergebnisse an (Wirkleistung/Scheinleistung/Blindleitung)
Also so wie sich nicht alle Pumpen mit einem Dimmer regeln lassen,
so brauchen einige Pumpen hochwertige Leistungsmesser wenns richtig gemessen werden soll.


Aber ich erwarte bei den genannten Pumpe eher weniger Probleme beim messen!!
 

OlympiaKoi

Mitglied
Hallo Hans,

es kommt drauf an von welcher Förderhöhe wir sprechen. Ich kann Dir nur mittteilen, was ich vor zwei Jahren gemessen habe und der Vertrieb bestätigte.

Mein Ergebnis lag bei 35.000 l/h mit 287 Watt bei etwa 10 cm Förderhöhe. Das passt in etwa zu Rolis Messung. Die Pumpe wurde kostenfrei abgeholt, da das Bestellte nicht geliefert wurde.

Grüße,
Frank
 

hansemann

Mitglied
OlympiaKoi schrieb:
Hallo Hans,

es kommt drauf an von welcher Förderhöhe wir sprechen. Ich kann Dir nur mittteilen, was ich vor zwei Jahren gemessen habe und der Vertrieb bestätigte.

Mein Ergebnis lag bei 35.000 l/h mit 287 Watt bei etwa 10 cm Förderhöhe. Das passt in etwa zu Rolis Messung. Die Pumpe wurde kostenfrei abgeholt, da das Bestellte nicht geliefert wurde.

Grüße,
Frank
Hallo Frank,

Förderhöhe ist nahe Null bzw. Null.

Viele Grüße
Hans
 

OlympiaKoi

Mitglied
Gut, vielleicht hat Jebao in der Zwischenzeit etwas am Produkt verändert. Schwankungen in der Serie wäre ein andere Möglichkeit. Oder eben die Verbrauchsmessgeräte, meiner hat eine MID Zulassung.

Viele Grüße,
Frank
 
Oben