Bürstenfilter Frage

KOI & Co - Alles für den Koi und seinen Teich

Martin69

Plus Mitglied
Hallo

Frage ? Warum spricht der MK in seinen Blogs immer davon das das Wasser in den Bürstenfiltern " schön über und unter den Bürsten durchströmen kann " ??
Ist das nicht besser wenn es durch die Bürsten gezwungen wird um mehr Schmutz liegen zu lassen ? Oder bremst das zuviel Flow ??
 

Fred S

Mitglied
Interessante Frage auch dein Gedanke das es gut ist wenn es durch die Bürsten fließt.
Der gebremste Flow wäre ja gut für das Absetzen, soll auch so sein. Genug geht trotzdem waagerecht durch.
Der untere Abstand ist gut für das Ablagern des Mulm und der Obere vielleicht für das bessere Verteilen des Wassers über die Bürsten würde ich jetzt denken.;)

Ich habe bei mir auch unten ca.10 cm und oben 5cm
 

Fred S

Mitglied
Sag mal, hab ich das nicht gerade erklärt ???o_O
Aber zur Ergänzung, wie du weißt wird bei mir das Wasser von oben über die Bürsten eingeleitet, so das es sich verteilen kann und der Mulm über die Bürsten langsam absinkt oder hängen bleibt.
 
Zuletzt bearbeitet:

Martin69

Plus Mitglied
Du schriebst das du das so denkst ;) Macht vielleicht auch Sinn , aber was wäre wenn die Bürsten denn komplett " füllen " ?? Was wenn man das optimieren könnte ? Auch bei der Reinigung , ist doch grad so , das ich den kompletten Filter ablasse und dann Bürsten spüle , oder ?
 

Martin69

Plus Mitglied
Ja , ich weiss das er das propagiert , schrieb ich ja , aber warum ? Wenn ich jetzt " übertrage " mach ich das beim Helix oder bei Matten auch nicht ;) da muss es vollflächig sein , warum nicht bei Bürsten ?? Trommler , Fliesser lassen auch nichts im Beipass vorbei , wills nur verstehen :cool:
 

Fred S

Mitglied
Genau das was ich gesagt und vermutet habe.
Die Reinigung macht ja erst Sinn wenn die Bürsten voll sind und das dauert.;)
Also nochmal vollflachige Verteilung des Wassers auch über die Bürsten und Platz zum Absetzen unten.
Du Obtimierer:p
 

mkburg

Mitglied
Ich habe meine Bürsten bis oben und auf voller Breite, unten ist "Luft" wegen dem Absetzen des Mulms.
Halte ich immer noch für die beste Lösung.
 

Fred S

Mitglied
Bürsten oben schlüssig geht sicher auch....bedeutet das die vorderen Bürste voll sind und die hinteren nicht.
Bei einer Reinigung mit ablassen nicht obtimal.
 

Martin69

Plus Mitglied
Das wäre die nächste Frage mit dem Ablassen ;) Lege damitdoch den Filter komplett trocken !! heisst für mich ( liege auch oft falsch ) das ich die bestehende Bio schrotte zu einem gewissen Prozentsatz , aber ich will die doch eigentlich zu angestrebten 99,5 % halten , oder nicht ??
 

Fred S

Mitglied
Naja also ganz ohne das ein Teil der Biologie fortgespuelt wird geht es nicht, das ist beim Helix nicht anders.
Da aber durch die Reinigung die Last an abzubauendem Schadstoffen und Biomasse erheblich absinkt gleicht sich das aus und kann sich wieder analog dazu aufbauen.
Übrigens wenn sich die Bürsten mit Mulm zusetzen wird sich die Biologie auch reduzieren.
 
Zuletzt bearbeitet:

Martin69

Plus Mitglied
Vielleicht besteht ja die Möglichkeit die Bürsten unter Wasser zu reinigen und somit minimal Bio zu zerstören , alles ne Überlegungssache ;) klar geht davon immer was drauf , aber Teichwasser ist doch Teichwasser und wenn ich bei jeder Reinigung des BF Leitung oder Brunnen zuführen in Höhe der Liter meines BF änder ich doch auch die Parameter . Soll jetzt auch nicht ausarten und WE iss wichtig , aber den Aufbau der BF wollt ich schon gern wissen und warum diese Abstände sein müssen ??
 

Fred S

Mitglied
Das Ablassen ist jetzt nicht der entscheidende Faktor das dadurch die Biologie abstirbt (da hast du bisher nicht aufgepasst). Die Biologie halt sich für eine Weile auch ohne Wasser das hat Mikrobe schon erzählt und MK auch der liefert ja sogar biologisches Filtermaterial aus ohne Wasser nur feucht gehalten.
Wenn dir meine Erklärung nicht reicht wegen den Zwischenräumen mußt du warten vielleicht hat einer noch ne bessere Idee.:p;)
 
Oben