ein paar Grundsatzfragen zum Teichbau

KoiTommy

Mitglied
Hallo,

möchte nur einige Tips zu dem Thema Schmutzablass loswerden.

Die 75er Schmutzablassrohre direkt in die Kanalisation führen und in den Kammern mit Standrohren arbeiten!! Früher oder später werden auch die teuren Zugschieber mehr oder weniger undicht. Zudem kann man gut über das Standrohr die Ablassrohre durchspüllen ohne den Betrieb des Filters zu stören!

Bezogen auf den Entwurf würde ich dann die Pumpenkammer kleiner als 80cm machen und jeden gewonnenen Zentimeter in die Länge der Bürstenkammer stecken. Bei einem Flow von 20.000l und nur 1m Länge des Bürstenfilters wird Dir noch viel Dreck in das Hel-X wandern. Gerade aufgrund deines Kommentars "mit Reserve planen".
Eine zusätzliche Biokammer kann man immer noch leicht ans Ende der Filterkette machen, aber mal eben den Bürstenfilter um 1m verlängern ist nicht möglich ohne Neubau!!
 

Teich4You

Mitglied
kiutsuri schrieb:
Nun noch eine Frage, die mich die letzte Nacht beschäftigte:
Bisher schwankte mein Wasserpegel immer etwas, da ich von Hand nachfülle.
Darf bei einem Schwerkraftfilter der Wasserstand im Teich sagen wir mal 5cm schwanken oder gibt das unlösbare Probleme im Filter? :?:
Ich befülle momentan auch noch von Hand und mein Pegel schwankt auch locker 5cm nach einigen Tagen. Ich Arbeite sogar mit Luftheber anstatt Pumpen und habe keine Probleme dabei. Wenn du mit Bürsten arbeitest sehe ich sogar noch weniger Probleme, als mit Trommel- oder Bandfiltern, die ja sogar empfehlene Einbauhöhen haben.
 
Oben