Fadenalgen

raibu

Mitglied
habe einen 14.0000 liter teich mit Trommelfilter und anschliessender bioanlage 40 watt amalgam uvc.
meine fadenalgen wachsen und wachsen sauge einmal die woche mit teichsauger den boden ab und reinige die bodenpummpe.
habt ihr auch solche probleme in diesem winter.
für einen rat wäre ich dankbar
MFG
rainer
 

ThorstenC

Mitglied
Du musst einmal Dein Nachfüllwasser testen...
Wenn dort zuviel Nährstoffe drin sind, ist das Algenfutter. Stickstoff und/ oder Phosphor.

Durch die UVC werden die Schwebealgen geschädigt und benachteiligt, was die Fadenalgen begünstigt.

UV aus, Wasser grün und Fadenalgen weniger.... :roll:

Seit vorigem Jahr erfreue ich mich auch an den Fadenalgen.....
durch den bis jetzt milden "Winter" halten die sich recht hartnäckig.
 

Fred S

Mitglied
Thorsten hat recht irgendwas wächst immer. So versucht die Natur das biologische Gleichgewicht zu halten, irgend jemand muß ja den Nährstoffüberschuss verarbeiten. Wie heißt es so schön, wo die Algen ihre Arbeit gemacht haben ist das Wasser gesund.
Allerdings sollten jetzt vorrangig im Winter und Frühjahr die vielen sich bildenden freischwebenden Fadenalgen durch bewegtes Wasser und Filter(Spaltsieb)rausgefiltert werden. Dort wo sich festsitzende Pulks bilden hilft nur rauskechern. Ansonsten hilft in der Saison eine vernünftige Anzahl Koi die ständig, an den Algen herumfressen und sie aufwühlen, so das die Faden abgefiltert werden können, dann sollte es sich regulieren auch ohne Chemie. :wink:
 

Anhänge

Tach Rainer,

auch wenn ich sonst ungern was in meinen Tümpel kippe.
Algenpoeder Pond Support sollte Dein Fadenalgenproblem lösen.

Ich habe das letzt mal im September das Mittel in den Teich gegeben.
Bisher keine Fadenalgen.
Ich muss sagen das das Mittel recht lange den Teich Fadenalgen frei hält.
Ich dosiere einmal im Frühjahr und einmal im Herbst.
Nicht alle sind Freunde von dem Mittel. Aber die Abfischerei von dem grünen Salat erspare ich mir einfach.
Du findest hier im Forum genügend Einträge zu dem Mittel.

Grüsse voka
 

HHNChris

Mitglied
Egal ob Salz oder fadenalgenfrei kann man dies zu dieser Jahreszeit bei den temp. Einsetzten?
 

Golf4turbo

Mitglied
Volker Vitt-Scheel schrieb:
Tach Rainer,

auch wenn ich sonst ungern was in meinen Tümpel kippe.
Algenpoeder Pond Support sollte Dein Fadenalgenproblem lösen.

Ich habe das letzt mal im September das Mittel in den Teich gegeben.
Bisher keine Fadenalgen.
Ich muss sagen das das Mittel recht lange den Teich Fadenalgen frei hält.
Ich dosiere einmal im Frühjahr und einmal im Herbst.
Nicht alle sind Freunde von dem Mittel. Aber die Abfischerei von dem grünen Salat erspare ich mir einfach.
Du findest hier im Forum genügend Einträge zu dem Mittel.

Grüsse voka
Kann da nur recht geben nutze auch ca 2-3 mal im Jahr Pond Support und habe da nie Probleme mit.
 

Münsteraner

Mitglied
Beim Thema Nährstoffe wird man den Fadenalgen nicht beikommen können. Insbesondere, wenn man täglich Futter reinschmeißt. Selbst bei mir (Nitrat 1 mg/l, Phosphat <0,05 mg/l wächst es.

Reinspringen mit Schrubber und mal 15 Minuten durchgehen hilft Wunder. Bei derzeitigen Temperaturen natürlich keine Alternative.

Außerdem habe ich Nasen im Teich. Die fressen eine ganze Menge ab, so lange die Algen noch schön kurz sind.

Im Sommer mal 2 Tage keine Koi Füttern hilft enorm (so lange die Algen noch kurz sind!).
 

Fred S

Mitglied
Das mit den Nasen als Algenfresser hatte ich auch schon vor 15 Jahren versucht oder mir eingebildet, ist eher Wunschdenken. Obwohl geschrieben steht, das sie in der Natur Aufwuchs inkl. Kleinstlebewesen fressen. Ich denke ein Koi frisst nebenbei zusätzlich mehr Algen. Selbst Graskarpfen fressen wenn sie können eher Koifutter, das ist bekannt.
Dann schon eher genügend Koi, die haben den Algenrasen eher im Griff. Zu dieser Problematik gab es erst vor kurzen ein aufschlussreichen Koi Blog vom Kammerer der sichtbar bewies was Koi da leisten.
Gruß Fred
 

Münsteraner

Mitglied
Fred S schrieb:
Das mit den Nasen als Algenfresser hatte ich auch schon vor 15 Jahren versucht oder mir eingebildet, ist eher Wunschdenken. Obwohl geschrieben steht, das sie in der Natur Aufwuchs inkl. Kleinstlebewesen fressen. Ich denke ein Koi frisst nebenbei zusätzlich mehr Algen. Selbst Graskarpfen fressen wenn sie können eher Koifutter, das ist bekannt.
Dann schon eher genügend Koi, die haben den Algenrasen eher im Griff. Zu dieser Problematik gab es erst vor kurzen ein aufschlussreichen Koi Blog vom Kammerer der sichtbar bewies was Koi da leisten.
Gruß Fred
Dann ist das hier wohl Einbildung?
 

Anhänge

Fred S

Mitglied
Münsteraner,ich weiß nicht ob ich mich nicht richtig ausgedrückt habe, du solltest es vielleicht noch mal genau lesen was ich damit sagen wollte. Jeder kann halten und glauben was er will, deswegen die Blog Empfehlung.
 
Oben