Feuchtigkeit oder falscher Aufbau

stephan j

Mitglied
Hallo zusammen,

ich fange mal von vorne an, mein T-Showa hat seit ca. 14 Tagen auf beiden Seiten höhe der Brustflossen gelbe / Nikotinartige Schuppen/ Haut bekommen.
Nach kurzer Rücksprache mit meinem TA, wurde eine Innenhälterung vorgeschlagen (für mich das erste mal).

Habe das Faltbecken aufgebaut, mit 100% Teichwasser befüllt, Teichbiologie aus dem Teich im Quarantänefilter platziert, das Becken um 2-3 Grad pro Tag erwärmt und vorher mit dem T-showa und einen Chagoi besetzt. Empfehlung vom TA, das Becken wurde aufgesalzt.
Wasserwechsel liegt bei 15-20% am Tag.
Wasserparameter werden 1-2 pro Tag gemessen.

Nun meine Frage, bzw. Angst.
Die aktuelle Wassertemperatur ist zurzeit konstant bei 16°C, Raumtemperatur bei 19,5°C Luftfeuchtigkeit 50% (regelmäßige Lüftung über komplett geöffnetes Fenster).
Trotzdem habe ich unter dem Faltbecken (Quarantänebecken) Feuchtigkeit, so das die Fugen von den Fliesen nass/dunkler sind.
Am Anfang war das ganze Faltbecken von außen nass, sah aus wie Kondensatbildung, aber nur die erste Nacht als das Teichwasser rein kam.
Mache ich was Falsch, möchte nicht das der Raum und mein Haus verschimmelt....
Der Raum wird über eine Fußbodenheizung geheizt. Oder muss styrodur unter dem Becken?
Ist das erste mal für mich und wie jeder denke ich, läuft man leicht nervös hin und her
 

Münsteraner

Mitglied
stephan j schrieb:
Hallo zusammen,

ich fange mal von vorne an, mein T-Showa hat seit ca. 14 Tagen auf beiden Seiten höhe der Brustflossen gelbe / Nikotinartige Schuppen/ Haut bekommen.
Nach kurzer Rücksprache mit meinem TA, wurde eine Innenhälterung vorgeschlagen (für mich das erste mal).

Habe das Faltbecken aufgebaut, mit 100% Teichwasser befüllt, Teichbiologie aus dem Teich im Quarantänefilter platziert, das Becken um 2-3 Grad pro Tag erwärmt und vorher mit dem T-showa und einen Chagoi besetzt. Empfehlung vom TA, das Becken wurde aufgesalzt.
Wasserwechsel liegt bei 15-20% am Tag.
Wasserparameter werden 1-2 pro Tag gemessen.

Nun meine Frage, bzw. Angst.
Die aktuelle Wassertemperatur ist zurzeit konstant bei 16°C, Raumtemperatur bei 19,5°C Luftfeuchtigkeit 50% (regelmäßige Lüftung über komplett geöffnetes Fenster).
Trotzdem habe ich unter dem Faltbecken (Quarantänebecken) Feuchtigkeit, so das die Fugen von den Fliesen nass/dunkler sind.
Am Anfang war das ganze Faltbecken von außen nass, sah aus wie Kondensatbildung, aber nur die erste Nacht als das Teichwasser rein kam.
Mache ich was Falsch, möchte nicht das der Raum und mein Haus verschimmelt....
Der Raum wird über eine Fußbodenheizung geheizt. Oder muss styrodur unter dem Becken?
Ist das erste mal für mich und wie jeder denke ich, läuft man leicht nervös hin und her
Hi Stefan,

ja, bei Wasser im Haus wird der Besitzer schnell nervös.

Dass das Becken am Anfang komplett nass war kommt sicher vom kalten Teichwasser, wo dann die Luftfeutigkeit kondensiert ist. Dann ist wahrscheinlich das kondensierte Wasser an der Außenseite in tropfenform runtergelaufen und mittels Kapilareffekt hat es sich dann zwischen Boden und Beckenboden verteilt. Wenn es unter dem Becken nun nass ist, wird das wahrscheinlich so bleiben. Wo soll es denn hinverdampfen, wenn da eine Luftdichte Folie drauf ist?

Du hättest am Anfang natürlich das komplette Becken auf z.B. Europaletten stellen können. Aber das hilft dir jetzt aktuell wohl nicht weiter.

Dass Fugen, die nass sind, dunkler erscheinen ist normal. Dass sich auf nassen Fugen langfristig Schimmel breit macht ebenfalls. Diesen kann man aber normalerweise hinterher mit einem Chlorreiniger wieder wegätzen. Da würde ich mir aktuell keinen Kopf machen.
 

Münsteraner

Mitglied
Ich würde die Unterlüftung immer bevorzugen.

Aber willst du jetzt tatsächlich alles abbauen? Fische in Tüten setzen, Wasser raus, Gestell drunter, Wieder auffüllen mit eiskaltem Teichwasser, Fisch wieder rein. Das scheint mir jetzt nicht unbedingt die Wellnesskur für die Fische, die du eigentlich machen wolltest, oder?

Überhaupt: War es den notwendig die beiden Fische wegen ein paar verfärbter Schuppen in die Hälterung zu setzen? Da müssen die ja jetzt so lange drin bleiben, bis das Teichwasser so 15 Grad hat. Mitte Mai?
 

stephan j

Mitglied
mhh ob der Aufwand gerechtfertigt ist, weiß ich nicht, ist ein Lebewesen und auch kein günstiges. Sind halt keine Fische für 100€......
Der Gelbstich könnte laut TA ein Leberproblem sein, ob es so ist weiß ich auch nicht.
Mit Teichwasser fülle ich es nicht auf würde das alte Wasser auffangen und wieder verwenden.
Ich schaue mal, evtl. kaufe ich Paletten für die nächste IH-Aktion :D
 

karlheinz

Business Mitglied
Servus,

bei den meisten Faltbecken dauert es ein, zwei Wochen bis die 100% dicht sind. Ist bei meinen jedenfalls jedes Jahr so.
 

guimo

Mitglied
Hallo Karl Heinz,

Kannst du mal bitte erklären, warum das so ist ? Die sind doch aus PVC Folie und dann geklebt oder verschweißt - warum sind die denn dann nicht von Anfang an, 100 % dicht ?
 

Kuki

Mitglied
Aufgrund der Nähte ist das so. Diese brauchen ein paar Tage um sich mit Wasser voll zu saugen. Danach sind die Becken dicht, da die Nähte gequillt sind. Das selbe Prinzip ist auch mit den ganzen Holzfässern zu beobachten. Die Holzfässer für Wein / Whyski und co quellen auch auf und dichten sich somit selbst ab. Das Quellen des Materials dichtet also ab - durch die Ausdehnung.
 

guimo

Mitglied
Hallo Sebastian,,

bei Holzfässern, verstehe sogar ich das, aber mal ehrlich - bei Folien finde ich den Vergleich schon komisch und das Foliennähte aufquellen und so dicht werden, na ja !
 

Münsteraner

Mitglied
Die Nähte müssen dichtquellen? Hätte ich nicht für möglich gehalten.

Bist du sicher, dass du nicht im Herbst kaltes Wasser einfüllst und die Luftfeuchte kondensiert. Nach 1-2 Tagen ist das Wasser dann so aufgeheizt, dass es kein Kondensationswasser mehr bildet.

Aber ich kann es nicht beurteilen. Ich hatte noch nie so ein Becken.
 

stephan j

Mitglied
karlheinz schrieb:
Servus,

bei den meisten Faltbecken dauert es ein, zwei Wochen bis die 100% dicht sind. Ist bei meinen jedenfalls jedes Jahr so.
Habe zwar nicht das Faltbecken gekauft wo dieses Extra geschrieben worden ist das sich die Nähte aufsaugen müssen, aber zurzeit ist es dicht ohne Kondenswasser auf dem Boden
 

mkburg

Mitglied
Hallo,

wie groß ist denn dein Faltbecken? Bei einer Innenhälterung sollte man über ein Luftentfeuchter nachdenken. Gibt es schon für 50€.

Michael
 
Oben