Filter im Winter (120m³ Teich) auschalten? (JA/NEIN)

chickson

Mitglied
Hallo zusammen,

ich bin neu hier und habe mich erstmal quer durch das Forum zum Thema "Filter im Winter" gelesen. Leider habe ich mir nirgends direkt wieder gefunden, weshalb ich ein neues Thema aufmache.

Ich habe einen ca. 120m³ Teich auf ca. 70m². 2/3 der Fläche ist 2m tief. Ich habe 2 große Seerosen, einige Gräser und eine Randbepflanzung. Aktuell habe ich einen meiner zwei 4-Kammer-Schwerkraftfilter mit Bodenablauf mit 75W nachgeschalteter UV-Lampe laufen, da ich lediglich 10 Kois und einige Bitterlinge unterhalte. Die Kois sind zwischen 40 und 70 cm groß. Bei der Pumpe handelt es sich um eine Oase mit 10.000 Liter/h. Einen Belüfterstein habe ich natürlich auch.

Die letzten Jahre habe ich meine Filteranlage immer abgeschaltet, allerdings habe ich im Frühjahr 4 neue Kois dazubekommen. Und da meine die Kois mittlerweile etwas größer sind, würde ich den Filter gerne durchlaufen lassen. Zudem möchte ich den eingefahrenen Filter bei Laune halten. Das Wasser an sich weist eine Top-Qualität auf und ist klar.

Die Frage ist nun, sollte man den Filter aufgrund des Bodenablaufs laufen lassen oder droht dann eine Auskühlung? Diesem möchte ich entgegenkommen, indem ich die Oase Pumpe auf 5000-6000 Liter/h reduziere.

Desweiteren macht mir sorgen, dass die wasserführenden Schläuche einfrieren könnten. Da diese nicht isoliert sind.

Hat jemand Erfahrung mit einem in ähnlicher Art dimensionierten Gartenteich?

Besten Dank für Eure Rückmeldungen im Vorfeld!

Gruß
Chickson
 

Borko23

Mitglied
Servus,
bei mir läuft die Filteranlage komplett im Winter durch. Ich weiß nicht, wieviele Bodenabäufe Du hast und wie Dein Filter genau ausschaut, aber 10000 L/h sind viel zu wenig. Bei der Größe Deines Teichs solltest Du mindestens 60000 L pro Stunde umwälzen.
 

chickson

Mitglied
Servus!

Ja sicherlich macht das Sinn, aber ich habe für die Teichgröße einen sehr geringen Fischbesatz und kann sehr guter Wasserwerte vorweisen ;-)
Im vorherigen Jahr hatte ich 20.000 L/h. Welche Teichgröße hast du denn? Hast du die wasserführenden Rohre sowie den UV-Filter isoliert? Oder friert das eh nicht, wenn das Wasser eh fließt?
 

Fred S

Mitglied
Mann kann s auch übertreiben, höre nicht auf jeden Ratschlag und mach deine eigenen Erfahrungen. Aber sinnvoll ist ein minimales Betreiben wenn die Rohre und Anlage nicht frostfrei bleibt wegen dem Einfrieren.
M.f.G.
 

Mario1

Mitglied
Hallo Chickson,
ich würde die Fördermenge reduzieren und alle Schläuche, Rohre und den Filter dick einpacken (muß nicht schön aussehen). Du mußt sicher stellen, dass alle wasserführenden Schläuche/ Filter 100% frostfrei bleiben, sonst hast du irgendwann ein böses erwachen.
Ich packe meinen (Schwerkraft-) Filter in mehrere Lagen Styropor, darauf noch mehrere Decken und zum Schluss noch alles unter Folie.
Praktiziere ich schon etliche Jahre so und hatte noch nie Probleme damit.
Ich decke meinen Teich allerdings auch ab (er friert nicht zu) und entnehme das Wasser für den Filter vom eigentlichen Skimmerdurchgang (liegt so 50cm unter der Oberfläche)
Ciao, Mario.
 

chickson

Mitglied
Vielen Dank zunächst für Eure Antworten.

@mario1: ist bei mir tatsächlich schwer zu realisieren. Die Schläuche sind ein paar cm eungebuddelt unter Folie und Steinen und lassen sich daher nicht mal eben so einfach ummanteln. Den Filter werde ich mit 15cm Styropor Platten einpacken. Das sollte wohl funktionieren. Ist es mit dem Bodenablauf sehr kritisch, wenn man die Filterzufuhr darüber macht? (Hinsichtlich Teichauskühlung) Alternativ könnte ich eine Pumpe bei ca 60-80 cm unter der Oberfläche laufen lassen. Dann hätte ich nur wieder das Problem mit den Schläuchen.
 

Fred S

Mitglied
Meine Rohre liegen auch nicht frostfrei, bei 30 cm unter Pflaster, deshalb hatte ich bisher eine kleine 10W Pumpe 3000 liter laufen das war wie schon gesagt völlig ausreichend. Mittelwasser und einen Kreislauf wählen der die Koi an Ihrem Ruheplatz nicht stört, wo bei sie sich bei einem größeren Teich die günstigste Stelle selbst raussuchen.
Gruß Fred
 

chickson

Mitglied
Den Filter habe ich schonmal mit Styropor eingepackt. Die Leitungen kann ich leider nicht einpacken. Daher werde ich die Pumpe mit 5000 L/h laufen lassen, sodass die Leitungen hoffentlich frostfrei bleiben. Die Belüftung habe ich auf 80 cm tiefe, damit die Wasserschichtung nicht weiter in mitleidenschaft gezogen wird, da ich leider keine andere Möglichkeit habe als den Bodenablauf auf den Filterzufuhr zu nutzen.☹ ich hoffe der Winter rund um Paderborn wird nicht zu kalt.
was macht ihr eigentlich mit euren UV-Lampen? Ich denke ich werde meine abbauen.
 

chickson

Mitglied
Aus welchem Grund lasst ihr die UV -Lampen denn an? Bei mir wird der Teich über den Winter auch ohne UV-Lampe immer glasklar, sodass ich 2m auf den Grund schauen kann. Da spar ich mir doch die zusätzlichen 75W.
 
Oben