Filterablauf

sammy

Mitglied
Hallo zusammen,

ich werde in den nächsten Tagen den Filterablauf ändern,

die Amphore kommt ab + ein isoliertes 100ter Rohr an die Stelle.

Im Vorjahr hab ich es << nnormal >> angebracht.

Im Jahr davor noch einen Stutzen aufgesetzt. das Wasser lief


unterhalb der Wasseroberfläche ein.(damit es nicht so schnell abkühlt)

Ein schlauer Mensch meint, ich solle das lassen, die Pumpe müsse mehr


arbeiten Was ist richtig ???


LG Sammy
:wink:
 

Anhänge

Fred S

Mitglied
Sammy, auch wenn du jetzt die geförderte Wassermenge nicht angegeben hast, nach dem was man auf dem Bild sieht halte ich ein 100er Rohr für völlig ausreichend. Ich winkle mein Einlauf in der kalten Jahreszeit auch ab, damit das Wasser unter der Wasseroberfläche eingeleitet wird und nicht auskühlt. Ich habe allerdings das Knie angebohrt damit es keinen Rückstau oder Unterdruck gibt, dadurch wirkt es noch mal wie eine "Venturidüse".
Gruß Fred :wink:
Ach so mein Rohr hat allerdings ausreichend Gefälle zum Teich, so das es egal ist für die Pumpe mit der Förderung, aber ich denke das wird bei dir auch so sein.
 

sammy

Mitglied
:wink: Danke f.d. Rat, das ist das Schöne am Forum,

man lernt immer noch dazu :wink: ,

werde ich so machen + die Besserwisser überzeugen ,


Lg Sammy
 

Fred S

Mitglied
Sammy, und weil dir s so gut gefällt, verrate ich dir noch was. Ich habe meinen Einlauf auf 75 reduziert, ab Teichkante und gehe dann entsprechend in die Tiefe nochmal mit 50cm und stecke unten noch mal ein Bogen drauf der die Fließrichtung vorgibt so das eine leichte Kreisbewegung entsteht oder wo immer dein Wasser hin strömen soll.
Gruß Fred :wink:
 

Martin69

Mitglied
Wenn das der Überlauf vom Filter ist der sich per Schwerkraft entleert , hat das keinen Einfluss auf die Pumpe . Es sei denn du verwendest einen Druckfilter .
 
Oben