Filtermedium Bacterrax

Koianer2014

Mitglied
Will meine Bioblocks aus meinem Kammerfilter rausholen und ersetzen.
Eigentlich wollte ich das 17er Helix oder Kaldnes K3 nehmen.
Habe dann aber noch dieses gefunden.
Soll ja eine Oberfläche von 3600 m²/m³ haben.
Die Frage ist, welches der Medien wäre bei ungelüfteter Kammer besser geeignet ?
 

Ronny09

Mitglied
Das Zeug ist Keramikschaum. Ich hatte es 2 Jahre in gebrauch und es dann komplett raus genommen. Das Zeug verdreckt immer komplett ist vom Gewicht schweine Schwer und absolut unhandlich. Wenn du es ohne Handschuhe reinigst schneidest du dir damit ganz fein die Hände auf....
Ich kann von dem Medium nur abraten. kannst dir gern 2 große Säcke kostenlos bei mir abholen.....

Gruß
Ronny
 

Koianer2014

Mitglied
Ok. Danke für die Info. Soll doch angeblich super leicht zu reinigen sein.
Da sieht man mal wieder. Alles nur Marketing.
Dann wird es wohl das 25er Helix sein.
 

Ronny09

Mitglied
super leicht zu reinigen...ich lach mich gleich tot. ganz im ernst ich kann dir reichlich davon geben dann kannst du es mal testen. Wenn es ums reinigen geht ist Helix in einer ganz anderen Welt.....
 

cmyk

Mitglied
Jep, da hat Ronny recht.
Kannst du für einen Riesler nehmen den du mit sauberem, gefilterten Wasser beschickst. Für einen Mehrkammerfilter ungeeignet.
Gruss
holger
 

kois-fuer-kenner

Business Mitglied
Das Zeug ist Keramikschaum. Ich hatte es 2 Jahre in gebrauch und es dann komplett raus genommen. Das Zeug verdreckt immer komplett ist vom Gewicht schweine Schwer und absolut unhandlich. Wenn du es ohne Handschuhe reinigst schneidest du dir damit ganz fein die Hände auf....
Ich kann von dem Medium nur abraten. kannst dir gern 2 große Säcke kostenlos bei mir abholen.....

Gruß
Ronny

Hallo Ronny, danke für den Kommentar.
Handelt es sich bei deinem genannten Produkt wirklich um 'Bacterrax'?
Bei einer Rohdichte von rd. 0,18, dass heisst, 100 Liter wiegen ca. 18 kg, welches vom Volumen ungefähr einer Badewannenfüllung entspräche, kann ich persönlich keinen 'Schweine schweren' Zustand erkennen. Das mach dann wohl andere Ursachen haben.
Das dein genanntes 'Zeug' immer komplett verdreckt, liegt wohl an der Sache der Natur. Niemals! sollte soviel Schmutz in eine Biostufe der Filteranlage gelangen. Sollte dies doch passieren, wird die Wahl des Filtermediums auch daran nichts ändern. Heutzutage gibt es, um diesen Zustand zu beenden, hervorragende mechanische Möglichkeiten (Trommelfilter, Bandfilter, Spaltsieb, etc.).
Mit dem Begriff 'unhandlich' ohne weitere Begriffserklärung, kann ich leider nichts anfangen. Ich versuche es aber mal mit meinen Worten zu deuten.
Geht es möglicherweise darum, wie ich dieses Filtermaterial bestmöglich in eine Filteranlage integriere?
Meine Empfehlung ist immer, 'Bacterrax' in eine sogenannte Bäckerkiste zu verpacken und diese in die Filteranlage zu stellen. Das bietet mir zum einen die Möglichkeit der visuellen Kontrolle (Verschmutzungsgrad) und erleichtert zum anderen ungemein den Aufwand das Filtermaterial aus der Filteranlage zu holen (heben).
Ich habe zu diesem Thema mit einigen Tipps auch mal ein Video gemacht. Bacterrax in einer Filteranlage

Ich hoffe ich konnte ein wenig zum Thema beitragen und wünsche allen Forenmitgliedern noch einen schönen Abend
Markus
 

matigoal

Mitglied
Ich hatte es eigentlich genauso gesehen wie Ronny. Diesen Keramikschaum haben wir bei meinem Bruder im Teich auch im Einsatz. Vorfilterung über einen Trommelfilter. Im den Jahren sammelt sich da aber trotzdem eine Menge an Schmutz drin (sicher hauptsächlich alter Biofilm). Das raus holen von dem Zeug ist dann wirklich kein Spaß. In Kisten verpackt würde es sicher besser gehen aber ich denke, dass ist genauso sinnig wie Helx in Säcke zu stecken. Wasser sucht immer den Weg des geringsten Widerstandes und wird so immer nur an der Außenseite der Kiste vorbei strömen. Da müsste die Kiste schon passgenau im Filter sitzen.
Wenn das Bacterrax nur genauso aussieht wie Keramikschaum aber es keiner ist, was ist es dann?
Keramikschaum kommt vom Gewicht her sicherlich mit den genannten Angaben hin.
 
Oben