Frage zu gepumptem System

feuerfisch

Mitglied
Hallo zusammen,

eine ganz blöde Frage vermutlich ... ein Bekannter Baut einen Teich und der Filter muss gepumpt aufgestellt werden.

Muss der Auslauf des Filters oberhalb der Wasseroberfläche in den Teich eingeleitet werden? Oder kann dies auch unterhalb erfolgen?

Grüße
 

Gandi

Mitglied
Meist oberhalb. Sonst kommt das Wasser ja nicht zurück in den Teich.

Ausnahme wäre, wenn der Filter geschlossen ist; also ein kleiner Druckfilter wäre.
 

mimmeln

Mitglied
Gandi schrieb:
Meist oberhalb. Sonst kommt das Wasser ja nicht zurück in den Teich.

Ausnahme wäre, wenn der Filter geschlossen ist; also ein kleiner Druckfilter wäre.
Hallo,
das ist nicht korrekt, der Auslauf kann auch unterhalb der Wasseroberfläche in den Teich eingeleitet werden, über einen Folienflansch.
Durch Schwerkraft drückt sich das Wasser zurück in den Teich. (Kommunizierende Röhren )

Gruß Martin
 

jpbuxde

Mitglied
Moin,

So habe ich das gemacht.Das Wasserniveau ist in ca 70cm über der Teichoberfläche.Der Rücklauf erfolgt über einen 100mm Folienflansch in ca 50cm Tiefe.
Das Ganze funktioniert gut hat bei mir aber die Eigenschaft das das herrunterrauschende Wasser noch reichlich Luft mitreißt. Das blubbert das aus dem Folienflansch nach oben.
Je nachdem wieviel Last ich bei der Pumpe fahre ist es ,bei min Last fast nichts und bei max Wirhlpool.
Leider muss ich oben am Bogen immer offen haben sonst ist nach ca. 30sek.die Luft aus dem KG -Rohr raus und dann saugt es mir die Biologie bodenleer.
Ich würde das gern regulieren das auch der Geräuschpegel durch dach senkrecht runterfallende Wasser recht hoch ist.Aber mir fällt nix ein.Einzig die Verringerung des Querschnitts der Auslassöffnung am Folienflansch bringt mehr Rückstau allerding muß ich bis auf 40mm reduzieren damit keine Luft mehr rauskommt.Dann ist jedoch die Strömung am Auslass recht stark.
Vielleicht hat ja einer ne Idee wie ich das Geblubber regulieren kann.

Jürgen

Der Schlauch der oben reingeht ist jetzt nat. weg.Das Fass war der Vorgängerfilter am alten Teich.
 

Anhänge

Sugger

Mitglied
jpbuxde schrieb:
Moin,

So habe ich das gemacht.Das Wasserniveau ist in ca 70cm über der Teichoberfläche.Der Rücklauf erfolgt über einen 100mm Folienflansch in ca 50cm Tiefe.
Das Ganze funktioniert gut hat bei mir aber die Eigenschaft das das herrunterrauschende Wasser noch reichlich Luft mitreißt. Das blubbert das aus dem Folienflansch nach oben.
Je nachdem wieviel Last ich bei der Pumpe fahre ist es ,bei min Last fast nichts und bei max Wirhlpool.
Leider muss ich oben am Bogen immer offen haben sonst ist nach ca. 30sek.die Luft aus dem KG -Rohr raus und dann saugt es mir die Biologie bodenleer.
Ich würde das gern regulieren das auch der Geräuschpegel durch dach senkrecht runterfallende Wasser recht hoch ist.Aber mir fällt nix ein.Einzig die Verringerung des Querschnitts der Auslassöffnung am Folienflansch bringt mehr Rückstau allerding muß ich bis auf 40mm reduzieren damit keine Luft mehr rauskommt.Dann ist jedoch die Strömung am Auslass recht stark.
Vielleicht hat ja einer ne Idee wie ich das Geblubber regulieren kann.

Jürgen

Der Schlauch der oben reingeht ist jetzt nat. weg.Das Fass war der Vorgängerfilter am alten Teich.
mach doch das Loch unten zu und bohre oben ein neues mir einer Tankdurchführung dann hast du den Bogen nicht mehr
 

jpbuxde

Mitglied
Hallo Sugger,

mit Loch unten zu machen meinst Du den jetzigen Ablauf?
und oben ein neues ,meinst Du auf Wasserniveau des Filters ein neues?
Das würde mir nicht helfen.
Die Höhe und der kurze Abstand zwischen Filter und Teich machen die Entmischung von Luft und Wasser unmöglich. Das Wasser reißt quasi die Luft mit runter.Mache ich das Loch oben zu -> Bio leer.Loch auf alles gut aber laut und viel Blubber.
Ist auf der einen Seite zwar gut ,schön viel O2 im Wasser auf der anderen Seite aber recht laut und für den Winter,der Filter soll im Winter durchlaufen,problematisch.

Ich mach mal ein Vid und stell es bei YT ein

Gruß
Jürgen
 

Martin69

Mitglied
Hallo Jürgen

Warum hast du denn deinem Filterauslauf nochmal 90 Grad nach oben und dann wieder 90 Grad runter verbaut ? Hab zwar jetzt direkt keine Lösung für dich :? aber wäre es nicht ratsam den Auslauf so widerstands gering wie möglich zu betreiben ? Oder läuft dir so die Helixkammer leer ?

Wenn Dem so ist hilft vielleicht ein 90 Grad Bogen und entsprechene Verlängerung nach oben , bis auf Wasserniveau vom Teich :| Könnte dann leiser werden .
 

jpbuxde

Mitglied
@sugger
Sugger schrieb:
was ist das für ein Belüfter ?
den Belüfter höher legen so das er oberhalb vom Ausgang ist
das ist ne Dong Yang 20.
aber die ist nicht an.
Nur alle Stunde für 1 min um die Bio komplett durchzuwirbeln.Die Luft die da aus dem Folienflansch ausströmt wird durch das kleine Loch gezogen und mit dem Wasser runtergerissen.

@ Martin69

genau dann würde die Kammer leerlaufen,so kann ich,wenn ich den Filter reinige und dafür die Pumpe abstelle ,das Wasserniveau halten.
Wenn der Ablauf der Biologie unten wäre müsste ich den Ablauf mit Schieber oä. regeln. Da ich eine Aquamax vario habe wäre das schwierig.

Gruß Jürgen
 

Sugger

Mitglied
jpbuxde schrieb:
Hallo Sugger,

mit Loch unten zu machen meinst Du den jetzigen Ablauf?
und oben ein neues ,meinst Du auf Wasserniveau des Filters ein neues?
Ja den jetzigen Ablauf am Filter unten zu machen mit einer Tankdurchführung und dann Gummiflansch drauf.
Oben ein neues 110er bohren, den Ablauf quasi als Überlauf, Ablauf sichern mit Siebgitterrohr das dir dein Helix nicht in den Teich kommt Rohr dann schräg zurück in den Teich
das ist bei mir auch so bei meiner Regentonne
Rohre kannst ja umwickeln mit Luftpolsterfolie

wie viel Liter pumpst du durch den Filter
 

Martin69

Mitglied
Alternativ vielleicht noch ein 110 Rohr im Innern der Helixkammer zum Ablauf :wink: mit Gitter dann natürlich 8)
 

jpbuxde

Mitglied
das Problem würde bleiben,sobald die Luft aus dem Rohr ist werden es kommunizierende Röhren und da zieht der 110mm die Bio gnadenlos leer.

Einzig ein schräges Rohr könnte helfen weil eben der Sturz von ca 70cm auf Teichniveau wegfällt.(und damit die offensichtliche Verwirbelung).
Ist bei mir aber aus optischen Gründen nicht möglich.Über den ganzen nackten Bereich kommt noch ein Holzdeck. Da würde sich so ein Rohr quer nicht gut machen.

oder eben unten raus und dann direkt zum Teich,aber wie soll ich das regeln das der Filter mit der Zeit nicht leer oder überläuft???

Stand fällt Durchfluss muss abnehmen Stand steigt Durchfluss muss zunehmen,
eigentlich ganz einfach...
aber wie??

Das was Ihr auf dem Vid seht sind 45% einer Aquamax vario 20000
tippe mal auf 5-6m³
wenn ich volle Lotte aufdrehe ist da ein Whirlpool

Gruß
Jürgen
 
Oben