Futterkosten optimieren

wr

Business Mitglied
wie kann ich meine Futterkosten optimieren ?

1.
Grundsätzlich, indem Sie ein gutes Futter verwenden. Hiervon brauchen Sie in der Regel weniger als von sogenannten leeren Pellets oder gar Flocken. Das liegt daran, dass in der Fischzucht beim Futter ein wichtiger Parameter der energetische Bedarf beim Koi ca. 40 - 70 KJ/kg in der Mast 230 - 270 kJ/kg ist. Und je höher der Wert bei dem gekauften Futter, desto weniger muß ich mengenmäßig füttern, damit der Fisch trotzdem auf den für ihn notwendigen Wert kommt. Daneben hat ein gutes Futter wenig Feuchtigkeit und damit Wasser.
Und für Wasser zu bezahlen, ist bei einem Teich, mehr wie sinnlos. Auch hat ein gutes Futter einen höheren Grad an Verwertung. Das heißt konkret weniger Ausscheidungen. Da nur das dem Fisch nutzt, was in ihm drin bleibt, sind Ausscheidungen verschwendetes Geld. Hier ist allerdings Vorsicht geboten, denn das ist nicht so einfach eruierbar.
Auch hohe Nitritwerte sind Ausscheidungen die Geld kosten, aber nicht sichtbar sind .
Auch der eine oder andere Schnickschnack von Aloe Vera bis Xylit verteuert ein Futter in sinnloser Weise . Meist ist es in so geringer Konzentration drin, dass nur der Glaube hilft . Und so allgemeine Floskeln "auf Grund langer und umfangreicher Forschungen ...." sind schön zu lesen, bringen aber nix, wenn keine Datenquelle angegeben wird. Dann sind es einfach nur Wünsche.
Nur Daten schaffen Fakten. Und haben Sie sich schon mal gefragt, wer so doof sein könnte ein Menge Geld zu verbrennen, um für eine Minigruppe irgendwelche Versuchsreihen zu testen. Und die Aquakultur forscht wenig beim Karpfen und mit anderer Zielrichtung . Und wenn zB. Aloe Vera im medizinischen Bereich umfangreich getestet wurde , mit dem Ergebnis, es sei als Abführmittel geeignet, und genau das soll nun in verschwindend geringer Dosierung an anderer Stelle Wunder vollbringen.

Dabei wird ein eintretender Gewöhnungsfaktor durch die Dauerdosierung gar nicht beachtet . Und sollten Sie wider Erwarten einen Blick in eine solche Arbeit, die das belegen soll werfen, ist entweder die Versuchsanordnung seltsam oder der Auftraggeber nicht ohne Eigeninteresse . Ihrer Katze ist es sowas von wurscht ob dort Hühnchen oder Leber drin ist, sie braucht einfach nur das, was ihr Körper instinktiv verlangt.
Und für einen Koi ist das beste Lockmittel ein anständiges für ihn geeignetes Eiweiß, so wie es die Naturnahrung bietet. Seien Sie figurbetont und nehmen Sie
Stevia für Ihren Tee, das macht Sinn .

2. Füttern Sie angemessen. Kein Koi ist in einem Teich verhungert, aber falsche Fütterung hat schon vielen das Leben gekostet. Schmeißen Sie nicht wahllos Futter in den Teich . Der Koi hat keinen Magen und damit kein Sättigungsgefühl.
Der würde fressen bis es hinten wieder erscheint. Füttern Sie auch nicht nach so komischen Regeln was die Koi in 5 Minuten vertilgen. Das ist viel zu ungenau und von viel zu viel Variablen abhängig. Vergessen Sie nicht, dass mehrere Parameter bei der Fütterung eine Rolle spielen. Füttern Sie nur der Jahreszeit entsprechend, beachten Sie die herrschende Sauerstoffsättigung im Teich . Temperatur, Sauerstoffgehalt, das sind Parameter, die wichtig für die Nahrungsaufnahme und den Stoffwechsel sind. Bedenken Sie , dass ein Karpfen zwar sehr häufig gründelt, aber er dabei einzelne Insekten etc. findet und nicht Unmengen an Pellets. Und vergessen Sie nicht : ein Mensch braucht schon fast ein Drittel der Nahrung um seine Körpertemperatur zu halten. Dieser Futter- und Energieaufwand entfällt beim Koi, der paßt sich an. Und es sollte immer nur einer füttern, und nicht jeder der gerade am Teich vorbei geht.

3. Machen Sie sich frei von dem immer-größer-Wahn. Ein Fisch hat genetisch ein bestimmtes Wachstumspotential , das man durch das Futter unterstützen kann. Ein Fisch mit Potential 60 cm, wird nie 90, und wenn Sie noch so füttern. Er würde dadurch nur fett.
Warum muß ein Tossai 40 cm haben, es ist kein Wachstumswettlauf. Geben Sie dem Tier Zeit sich entsprechend seiner genetischen Vorgaben artgerecht optimal zu entwickeln . Sie wollen doch einen quicklebendigen gesunden Fisch und nicht ein Fettmonster. Sie ersparen sich so manche Enttäuschung, denn ist er als Tosai schon 40, hat aber nur das Potential bis 60 , wird es Sie frustrieren, wenn er die nächsten 5 Jahre nur 20 cm wächst.

4. Optimieren Sie die Futterbeschaffung. Es ist wenig optimal jeden Tag eine neue 1 kg Packung zu öffnen. Schätzen Sie Ihren Futterbedarf und kaufen eine Menge, bei der sich der Mengenrabatt auswirkt. Allerdings sollten Sie dann über entsprechende Lagermöglichkeiten verfügen , heißt gleichmäßig kühl - 6 - 10 Grad - , dunkel und trocken . Geht nicht ? Sicher kennen Sie andere Koifans . Wie wär´s dann mit einer Sammelbestellung; die verbilligt den Einkauf und ermöglicht doch für den Einzelnen
einen zügigen Verbrauch. Sie sind Einsiedler und kennen niemanden ? Auch hier gibt es Abhilfe : ein Abo. So erhalten Sie regelmäßig eine Futterration, die fachgerechte Lagerung übernimmt der Händler.

5. Füttern Sie dem Typ angemessen . Was heißt das ? Sie haben einen 1.--€ Koi, für den brauchen Sie sicher kein Black+White für 30.--€ das Kilo. Aber Sie sollten auch keinen Champ mit billigem Mastfutter füttern, das wäre dann so, als hätten Sie einen Porsche in der Garage, aber nur dort, weil Sie das Geld für´s Benzin nicht haben.
Warum ist Mastfutter langfristig nicht sinnvoll ?? 70 % !!!!!!!! der Kosten in der Aquakultur entfällt auf Futterkosten.
Natürlich versucht hier die Industrie immer kostengünstiger und effektiver zu produzieren . Sie wollen aber Ihren Koi nicht mästen und bei Erreichen des Schlachtgewichts umbringen, sondern mit ihm über lange Zeit Freude haben . Der Zweck und die Zielrichtung eines solchen Futters ist eine ganz andere . Und wer glaubt Kostenoptimierung in dem Bereich würde nicht zu Kompromissen führen, hält die Erde sicher noch für eine Scheibe . Das erzwingt schon der Kostendruck.

Sparen Sie lieber beim Partner, es muß nicht immer ein Brilliant sein, auch schön geschliffenes Glas hat was . Und was haben Sie davon ? Verwöhnen Sie Ihren Koi, der wird Ihnen nie widersprechen und immer dankbar sein, wenn Sie mit der Futterdose am Teich auftauchen.

Wir wünschen Ihnen viel Spaß mit Ihren Koi und hoffen Sie können die Anregungen nutzen.

Chikara Team

Diesen Beitrag melden
Nach oben Profil Private Nachricht senden
Ändere Beitrag Mit Zitat antworten
Beiträge der letzten Zeit anzeigen: Alle Beiträge1 Tag7 Tage2 Wochen1 Monat3 Monate6 Monate1 Jahr Sortiere nach AutorErstellungsdatumBetreff AufsteigendAbsteigend
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten
Seite 1 von 1 [ 1 Beitrag ]



Schnellantwort​
Betreff:
 

Fred S

Plus Mitglied
wie kann ich meine Futterkosten optimieren ?
Sparen Sie lieber beim Partner, es muß nicht immer ein Brilliant sein, auch schön geschliffenes Glas hat was . Und was haben Sie davon ? Verwöhnen Sie Ihren Koi, der wird Ihnen nie widersprechen und immer dankbar sein, wenn Sie mit der Futterdose am Teich auftauchen.
Beim Partner sparen is ne ganz schlechte Idee.
Der läßt sich das anmerken die Koi nicht, es reicht ihnen wenn s schmeckt :p
 

U250

Mitglied

5. Füttern Sie dem Typ angemessen . Was heißt das ? Sie haben einen 1.--€ Koi, für den brauchen Sie sicher kein Black+White für 30.--€ das Kilo. Aber Sie sollten auch keinen Champ mit billigem Mastfutter füttern, das wäre dann so, als hätten Sie einen Porsche in der Garage, aber nur dort, weil Sie das Geld für´s Benzin nicht haben.
hhnen Sie Ihren Koi, der wird Ihnen nie widersprechen und immer dankbar sein, wenn Sie mit der Futterdose am Teich auftauchen.


Das lese ich hier nicht zum ersten Mal und trotzdem verstehe ich es immer noch nicht wirklich....
Gibt es hier Koihobbykollegen, die sogenannte Champs im Teich haben?

Nicht dass meine Koi nicht meine Champs neben unserem Kater auf der Haustierebene wären, aber der Kaufpreis meiner "Champs" entscheidet bei mir ganz sicher nicht über den Kaufpreis ihres Futters.

Wie macht Ihr das? Extra kostenintensiver Koi = sehr teures Futter?


Diesen Beitrag melden
Nach oben
Profil
Private Nachricht senden

Ändere Beitrag
Mit Zitat antworten
Beiträge der letzten Zeit anzeigen: Alle Beiträge1 Tag7 Tage2 Wochen1 Monat3 Monate6 Monate1 Jahr Sortiere nach AutorErstellungsdatumBetreff AufsteigendAbsteigend
Ein neues Thema erstellen
Auf das Thema antworten
Seite 1 von 1[ 1 Beitrag ]



Schnellantwort​
Betreff:
 

Fred S

Plus Mitglied
U250 auf deine Frage " Gibt es hier Koihobbykollegen, die sogenannte Champs im Teich haben".
Ja gibt es, schaue bei Teichanlagen der Mitglieder Seite 2 mitte rein.;)
 
Zuletzt bearbeitet:

Fred S

Plus Mitglied
Is doch nicht so schwer auf Lupe tippen und dann "Teichanlagen der Mitglieder " eingeben.
Vergesst nicht gleich eure einzustellen wenn sie noch nicht drinnen ist. :D:p
 

Bernd82

Mitglied
Ist nicht schwer, wenn man weiß, wo es zu suchen ist...
Dachte es gibt nen Tread dazu...

Sorry für die OT.
Nun zurück zum Thema !!!
 

Fred S

Plus Mitglied
Ist nicht schwer, wenn man weiß, wo es zu suchen ist...
Dachte es gibt nen Tread dazu...

Sorry für die OT.
Nun zurück zum Thema !!!
Bernd is ja ein Thread, und wenn ihr eure Anlage einstellt erscheint er auch für Alle ;) (wichtiger oder sagen wir mal besser wie ne neue Futteroptimierung ? :p )

Aber hab grad gesehen hast deine ja drinnen, Bernd, Bernd, Bernd schon vergessen :)
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben