Goldfische verhalten sich seltsam

KOI & Co - Alles für den Koi und seinen Teich

dabchner

Mitglied
Hallo Leute,

ich habe vor 6 Wochen Goldfischlaich aus meinem Teich (es war noch zu kalt, lebe nicht in DE) in mein Pflanzenaquarium, welches ca. 8 Wochen lang eingefahren wurde.
Die Tiere sind geschlüpft, haben sich gut entwickelt und sind jetzt zwischen 1 cm und 2 cm groß.




Auf Youtube habe ich gesehen, dass gekochtes Eigelb ein proteinreiches und gutes Futter für Larven und junge Goldfische sei.

Als ich von der Arbeit kam, fütterte ich wenige Bröckchen, und die Fische nahmen das Futter auch an.

Als ich nach 3 Stunden wieder ins Aquarium sah, bemerkte ich ein komisches Verhalten der Tiere.
Die Fische waren sehr unruhig und schneltzen/schossen wiederholt im Aquarium herum, einige fingen an sich zu drehen und wurden schwerfällig. Andere hielten sich an der Oberfläche auf. Alles keine guten Zeichen.

Ich habe sofort einen 50%igen Wasserwechsel gemacht, die Fische reagierten aber nicht darauf.

Temperatur: 24°C
KH: 8
pH: Zwischen 8 und 8,5 (Sind auch mit diesem Wert geschlüpft und haben sich entwickelt)
NH4: <0,05 mg/l (ppm)
NO2: 0,05 mg/l (ppm)
NO3: 1,00 mg/l (ppm)

Zum Testen anderer Werte habe ich kein Equipment.

Jetzt bin ich ratlos...
 

Kiyoko

Mitglied
Hallo,

Eigelb würde ich nicht im Aquarium verfüttern, das ist nicht so toll für die Wasserwerte in so einem kleinen Raum und bei 24 Grad freuen sich dann die Bakterien. Ich würde mir ein Goldfisch oder Koi Aufzuchtfutter holen. Ich habe in einem Aquarium Medaka aufgezogen, die hatten das Problem auch am Anfang. Haben sich gedreht und Loopings geschlagen, ich denke ich hatte es zu gut gemeint mit dem Füttern und die Keime haben sich gefreut. Ich benutze seit dem immer Seemandelbaumblätter, wirken leicht desinfizierend, fungizid und gegen bakterielle Fischkrankheiten. Seitdem habe ich keine kranken Fische mehr gehabt und die Medaka haben sich erholt, hat aber ein wenig gedauert.

Ich bestelle meine Blätter immer bei Amazon, da gibt es einige Anbieter. Da aber auch auf Qualität achten (Bewertungen lesen) 2 bis 3 Blätter auf 100 Liter Wasser, nach gut 2 Wochen dann austauschen. Das gute ist, die Biologie leidet nicht durch die Blätter. Nur weiß ich nicht, ob das dann für deine Goldies zu spät kommt.

8 Wochen "Einfahrzeit" ist noch wirklich nicht viel. Vielleicht einen Wasseraufbereiter für Aquarien benutzen um das Wasser Fischgerechter zu machen? Ich benutze so etwas immer wenn ein Aquarium neu "bestückt" wird. Hast du eine Aquariumbelüftung? Sauerstoff ist sehr wichtig für die Entwicklung der Kleinen.

Liebe Grüße
 

dabchner

Mitglied
Danke für deine Antwort.

Natürlich habe ich eine Belüftung, einen mechanischen Innenfilter der das Wasser nach außen in den Biofilter drückt und dann wieder ins Becken. Die Biologie sollte passen, das Sinterglas im Filter ist sichtlich braun, und somit gut besiedelt.

In der Nacht als ich den Post verfasst habe, sind zwei Tiere gestorben. Der Rest hat es überlebt und schwimmt wieder im Becken, als wäre nichts gewesen. Ich habe die Werte die ich erfassen konnte ja gemessen und es war nicht auffälliges dabei.

Jedenfalls schmeiße ich da kein Eigelb mehr rein...

Ich habe halt nach einer guten Alternative für das normale Fischfutter gesucht, welches hier so angeboten wird.
Hier kann ich nicht wirklich bei Amazon bestellen, bin darauf angewisen was die Händler importieren.

Naja, jetzt ist jedenfalls wieder alles gut.

LG
 

michael w

Mitglied
Hallo,

Wieviele Fische hälst du auf wieviel Wasser?
das ist eine sehr gute und auch entscheidende Frage von Ralf.
Eigelb ist eigentlich für diese Zwecke wie du es nutzen möchtest schon lange nicht mehr das gelbe vom Ei.
Mit Zooplankton in frost Form fährst du viel besser.
Zyclops und Mückenlarven in Frostform erhälst du in jeder Zoohandlung zu einen sehr überschaubaren Preis.
 
Oben