Großen Naturteich anlegen - also richtig Natur pur möglich?

Lili Lustig

Mitglied
Hallo zusammen,
nun habe ich mich hier endlich angemeldet :)

Ich bräuchte dringend eure Meinung. Vorerst kurz zu meiner Koi-Vergangenheit:
Wir hatten bereits vor etwa fünf Jahren einen Koiteich für etwa fünf Jahre. Modernes Teil, richtiger Koiteich eben mit aufwendigem Filter. War wirklich mein Augapfel. Dann habe ich etwas dummes getan: ich habe nsch fünf Jahren zwei Koi im Baumarkt gekauft und zu den alten gesetzt. Einige Zeit später war der erste tot. Ich habe ihn im Tierhygienischen Institut untersuchen lassen und es kam der grosse Schock: koi Herpes :evil:
Ich bekam von Gesundheitsamt die Auflage für ganze Anlage zu entsorgen. Es war der Horror. Jede Pflanze, der Filter einfach alles kam in die Verbrennung. Das Gesundheitsamt hat erst einen Monat später Proben beim Händler genommen, da war bereits alles gereinigt und nichts mehr zu finden. Es war ganz furchtbar alles. Ich habe mich fünf Jahre nicht mehr an das Thema getraut, habe aber jedes Mal Herzklopfen wenn ich Koi sehe.

Nun haben wir auf einem neuen sehr großen Grundstück gebaut und haben noch eine ungenutzte Stelle im Garten. Wir haben das Glück ein richtiges Brunnenhaus zu haben und jetzt habe ich einen großen Wunsch: einen richtigen Naturteich!

Eigentlich könnte es vom Platz her schon eher ein Weiher werden. Die Idee ist, einen Teich ohne Folie, ohne Ton oder ähnliches anzulegen. Also nur den lehmigen Boden zu verdichten. Wasser können wir regelmäßig nachfüllen. Ich überlege tatsächlich nur einen Pflanzenfilter zu nutzen und eine zusätzliche Belüftung. Der Besatz soll sehr gering gehalten werden, etwa fünf Tiere. Und ein Netz muss drüber wegen der grossen Bäume. Ist das theoretisch machbar wenn die Größe und die Menge an Pflanzen stimmt?

Schaut euch doch mal bitte die Bilder für eine Einschätzung an. Mir ist klar, dass es anders wäre sie die übliche Koihaltung, aber das ist bewusst gewollt.

Ganz blöde Idee oder machbar?

Vielen Dank für eure Zeit, Lili
 

Anhänge

Baeron

Mitglied
Klar ist das machbar wenn die Größe stimmt ,allerdings würde ich Folie einziehen.
Mein Nachbar hat seinen Teich so gebaut der müsste ca 65 m lang und 20 breit sein .Mit Insel und 2 Brücken und und und...
Boden ist Sand und Lehm .Bepflanzt mit allem was die Natur bietet.Besatz Zander Barsch Karpfen Schlei Karausche Rotfeder Moderlieschen...
Der Preis für die Folie entsprach damals einem Mittelklassewagen.
Nachgefüllt über Brunnen.Ohne Filter.Das ist bei der größe auch fast nicht möglich.
 

sternkoenig

Mitglied
Möglich ist es sicher, aber einige Punkte fallen mir spontan ein:

- die 5 Koi sollten zwingend und ganz sicher vom gleichen Geschlecht sein
- Koi gründeln, bei 5 Koi in einem großen Teich sicher nicht bis zur Wassertrübung, aber immerhin
- bis sich ein Gleichgewicht im Teich einstellt, wir es sicher einige Zeit dauern. Bis dahin wirst Du einige Algenphasen durchstehen müssen
- ein Laubnetz über einem großen Naturteich ist nicht gerade ein visuelles Highlight
 

Münsteraner

Mitglied
Ich sehe das sehr kritisch. Bist du sicher, dass das ganze auch dicht wird? So ein Weiher hat ja eine riesige Versickerungsfläche. Ich bin diesbezüglich gerade ein verbranntes Kind. Wie viel fördert denn dein Brunnen so. Meiner - ist so eine dumme Saupumpe/Hauswasserwerk - kommt leider nur auf ca. 400 l/h. Damit könnte ich bei unserem Boden (Extrem sandig) Nicht mal 20 m² dauerhaft unter Wasser setzen.

Kannst höchstens so weit runtergraben, dass der Teichpegel gleichzeitig der Grundwasserspiegel ist. Schade, dass du schon gebaut hast. Sonst hättest du ne alte Weltkriegsbombe vergraben und dann zünden können, um so einen schönen Krater zu bekommen.

Wenn du viele Sedimente im Boden hast, dann wirbeln dir auch 5 Koi den Schmodder so auf, dass du nichts mehr sehen kannst.

So ein großer Weiher wird ordentlich Schwebealgen entwickeln. Gerade wenn Nährstoffe aus reinfallenden Blättern und aus dem Bodengrund verfügbar sind. Und Futter willst du ja auch noch reinschmeißen. Je größer das Gewässer, desto schwieriger ist der Einsatz von UVC. Wenn der Weiher z.B. 400 m³ hat, dann musst du ja schon 100 m³ mindestens fördern, um UVC überhaupt wirken lassen zu können.

Schau mal hier. Hier ist ein kleines Riesenteichdrama.

http://www.koi-live.de/ftopic46967-0.html

Der Mann hat sich 5 Jahre geärgert über Gammelwasser. Und er hat eine Folie und nicht mal Fische drin.

Ein Netz in der Größenordnung "Weiher" ist sauteuer und extrem schwer zu händeln.

Ohne Folie würde ich es nicht machen. Wenn groß, dann nur als koifreier Teich. Wenn Koi, dann klein und fein. Und im Schatten von Bäumen würde ich keinesfalls bauen. Der Teich bleibt kalt. Da kann man nicht schwimmen und Koi fühlen sich auch nicht wohl.
 

razor72

Moderator
Teammitglied
Gegen ungewollte Vermehrung hilft auch ein (1) Barsch, klappt bei mir super, aber mein Teich ist auch viel kleiner.
Der Barsch findet also jeden Jungfisch.
 

Lili Lustig

Mitglied
Puh da habt ihr ja schon ein paar interessante Punkte aufgeführt. Danke für den YouTube Link! Und das Naturteich Drama - das wünsche ich mir natürlich nicht!!!
Zur Frage der Wasserversorgung die Pumpe bringt ordentlich Leistung, das ist hier eine Gärtnerei und es hängen die dicken Rohre dran. Aber wenn es dann ständig versickert und ich nur nachfüllen und wegen Schlamm nix sehe bringt mir das auch nix :?

Es gäbe aktuell auch noch eine andere Variante die möglich wäre: wir haben einen Holzpool der in die Terrasse eingelassen ist, also hoch gebaut. Da ist eh gerade die Poolfolie hin und müsste erneuert werden. Der hat so etwa 20 Kubikmeter, wenn ich dem Mann die Schaufel in die hand drücke und ihn noch ordentlich runter grabe, Teichfolie rein und zack Hochteich in der Terrasse - wäre auch was. Dann muss halt die Filteranlage gut was können, UV brauchen wir garantiert, aber das kann man alles gut unter der Holzterrasse Verstecken.
Dann muss ich nur Mann und Kindern einen neuen Pool organisieren, aber ich glaube das ist einfacher und günster als für einen Teich bei 0 anzufangen...

Ich schau mal, dass ich Fotos von dem Pool mache. Also wohl eher nix mit Naturteich, schade. Vielleicht trotzdem Mal einer ohne Fische. Platz ist ja da und sollte auch genutzt werden :D

Vielen Dank für eure Unterstützung!
 

razor72

Moderator
Teammitglied
Also klares Wasser wird es bei einem Naturteich halt nicht geben.
Ein befreundeter Landwirt hält Koi in seinem Löschteich.
Sie wachsen ganz gut, aber man sieht sie nur wenn es was zu fressen gibt.
 

Lili Lustig

Mitglied
So hier ein Bild von Möglichkeit zwei. Sieht auf dem Foto nicht hat so groß aus, sind zumindest svhonsl 20 Kubikmeter, mit graben müsste es gut möglich sein auf 30 zu kommen. Nicht so viel wie ich gerne hätte aber für ein paar Jahre OK. Vergrößern muss man ja immer irgendwann :lol:

Ich würde neben dran ein Becken für die Pflanzen anlegen.

Was meint ihr, die bessere Variante?
 

Anhänge

Teich4You

Mitglied
Lili Lustig schrieb:
So hier ein Bild von Möglichkeit zwei. Sieht auf dem Foto nicht hat so groß aus, sind zumindest svhonsl 20 Kubikmeter, mit graben müsste es gut möglich sein auf 30 zu kommen. Nicht so viel wie ich gerne hätte aber für ein paar Jahre OK. Vergrößern muss man ja immer irgendwann :lol:

Ich würde neben dran ein Becken für die Pflanzen anlegen.

Was meint ihr, die bessere Variante?
Warum nicht die Statik prüfen und bei 20m³ belassen?
Dämmen, neue Folie rein, Filter andocken und fertig.
20m³ lassen sich super managen und sogar vernünftig heizen.

Hätte ich die Wahl, würde ich immer zwischen 20-25 Kubik wählen und dann das volle Programm.
 

Lili Lustig

Mitglied
Hi Florian,

bisher steht der Pool auf der Erde, daher muss für den Winter auf jeden Fall über einen Meter runter gegraben werden. Statik sollte passen, hat ja bisher als Pool gut funktioniert. Wobei ich mir jede Holzlatte vorher nochmal anschaue...

Grüßle

Lili
 

Geisy

Mitglied
Schau dir mal Naturagard an, die machen es auf Naturbasis und haben einige 10000Teiche Erfahrung.
Mit Folie würde ich auch machen.
 
Hallo,

wir haben unseren Teich mit Hilfe von Naturagart gebaut. Allerdings ist bei uns der Boden mit Folie und Beton. Eigentlich aber möchte ich Dir was zum Thema Netz schreiben: Wenn man hoch genug baut, ist das ganze viel unauffäliiger. Zumindest für einen selbst. Unser Netz ist in Höhe von vier Metern angebracht, vom Garten gesehen sehr unauffällig.
 

Anhänge

Oben