Herbstzeit ist Pflanzzeit ...

KOISTA

Mitglied
ich lese täglich hier mit, aber mit dem posten von Beiträgen habe ich mich die letzte Zeit etwas zurückgehalten ...
Unser Garten entwickelt sich immer weiter und heute stand wieder eine größere Pflanzaktion auf der Tagesordnung

zunächst eine Korkeiche, ca 90 Jahre alt und aus Portugal importiert und dann ein 70 Jahre alter Taxus Cuspidata
 

Anhänge

sternkoenig

Mitglied
Wie steht es denn um die Winterhärte der Korkeiche? Was ich so auf die schnelle gelesen habe, klingt nach nicht winterhart, aber Du wirst Dir sicher Gedanken gemacht haben, bevor Du das Prachtstück geordert hast. Sieht auf jeden Fall sehr interessant aus.
 

KOISTA

Mitglied
hier im äußersten Westen der Republik sollte diese Korkeiche schon winterhart sein. In unserer näheren Umgebung stehen seit mehreren Jahren zwei weitere solcher Bäume ohne das sie bislang einen Frostschaden aufweisen.
Das interessante daran, wenn die Blätter tatsächlich einmal durch einen späten Frosteinbruch Schaden nehmen, dann isoliert die dicke Korkschicht und der Baum treibt im Frühjahr wieder neu aus.
Und zu guter letzt steht dieser Baum an einer windgeschützten Stelle mit voller Sonne von Morgens bis zum Abend.

Wir sind optimistisch ...
 

Anhänge

Münsteraner

Mitglied
Ich stelle dann noch mal hier rein, was ich in deinem anderen Fred schon geschrieben habe.

Münsteraner schrieb:
Ja, sehr chic.

Der Temperaturrekord für Köln am Rhein (Zeitreihen seit 1957) liegt bei -23,4 Grad Celsius gemessen am 14. Januar 1985. Düsseldorf (Zeitreihe seit 1969) 2. Januar 1997 -20,8, Münster (Zeitreihe seit 1891) -29,7°C 27. Januar 1942, Aachen (Zeitreihe seit 1891) -20,4°C 11. Januar 1945.

Ich schätze mal mindestens in den Jahren 1942, 1945, 1985, 1997 hättest du einen neuen Baum gebraucht. Dazwischen waren sicher noch ein paar sehr kalte Tage, die aber von den anderen Temperaturrekorden überdeckt werden.
http://www.wetterdienst.de/Klima/Wetter ... ratur/Min/

In normalen Wintern ist der Baum wohl winterhart. Aber einmal im Jahrzehnt wird´s meiner Einschätzung nach ganz schön eng, wenn -10 Grad so das Minimum dastellen sollte. Aber vielleicht kommt der Klimawandel ja doch mal nachhaltig nach Deutschland. Ich wäre eh dafür.
 

sternkoenig

Mitglied
Ich will ja auch niemandem die Freude an der exotischen Bepflanzung nehmen, aber nachdem ich genügend Lehrgeld bezahlt habe für Oliven, Hanfpalmen u.a., habe ich das Thema "Exoten im Freiland" aufgegeben, obwohl wir hier am Niederrhein mit milden Wintern verwöhnt sind. Es zählen halt nicht die neun Winter, die normal sind, sondern der eine, der dann mal über der Norm liegt.

Jetzt habe ich nur noch zwei Wagnerianus im großen Kübel, die ich dann auch mal problemlos schützen kann.
 

Kin-gin-rin

Mitglied
Tolles Projekt :thumleft:
Ausgepflanzt steigt die Winterhärte an.
Hab seit 4 Jahren ein Olivenbaum im Garten.
Im Kübel ist das immer schlecht.
Bind die Eiche gut fest bis sie angewurzelt ist.
Viel Erfolg


Gruß Andreas
 

KOISTA

Mitglied
Vielen Dank Kin-gin-rin ! Zugegeben ein riskantes Projekt. Aber wie schon weiter oben ausgeführt, überleben" Korkeichen in unserer direkten Umgebung schon seit vielen Jahren unsere Wintermonate. Auch die Winter 2009 / 10 Wir werden sehen ...
 

KOISTA

Mitglied
an dieser Stelle einmal ein kurzes Update,
wie weiter oben beschrieben pflanzten wir im Dezember eine Korkeiche in unseren Garten. Das dies kein heimischer Baum ist und in Spanien bzw. Portugal, wo dieser Baum herkommt, auch im Winter andere Temperaturen herrschen war uns bekannt aber wir sind dennoch das Risiko eingegangen.
Zwei Wochen nach dem pflanzen wurde es dann pünktlich zu Weihnachten so richtig kalt, Temperaturen bis minus 15 Grad in der Nacht und auch über Tag, tagelang nicht über 0 Grad.
Diese Kälteperiode hielt sich dann auch hier im Westen für ca drei bis vier Wochen was schon aussergewöhnlich ist. Selbstredend das ich in dieser Zeit mehrfach am Tag nachgeschaut habe ob er denn die Blätter abwirft ...
Jetzt nachdem wohl die größte Kälte vorüber ist, möchte ich einmal ein Bild unserer Korkeiche zeigen.
Aufgenommen, heute Nachmittag zeigt dieser Baum keinerlei Blattverlust oder Frostschäden.
Der Baum ist belaubt wie zum Zeitpunkt der Anpflanzung was ganz besonders in den letzten Wochen ein ungewöhnlicher Anblick war. Ein Baum der im tiefsten Winter seine Blätter behält.
 

hamape

Mitglied
wow.... :D
Glückwunsch zu diesem Prachtexemplar. Und kälter als diesen Winter wird es bei uns hoffentlich nie werden. Sieht also gut aus für die Zukunft Deiner Korkeiche.

Mit "neidischen" Grüßen
Hans-Martin
 

KOISTA

Mitglied
Vielen Dank für Dein Interesse an unserer Korkeiche, die wir im Herbst 2016 als Import aus Portugal in unseren Garten gepflanzt haben.
Der letzte Winter war in der Tat, nach mehreren milden Winter in der Vergangenheit, nochmals ein richtiger Winter mit Tiefsttemperaturen bis Minus 12 Grad, und das über einen verhältnismäßig langen Zeitraum (ca 2,5 Wochen)

Unsere Korkeiche hat auch diesen letzten Winter ohne einen Frostschaden überstanden. Er behielt den ganzen Winter über seine Blätter und hat diese erst im Mai abgeworfen und neue gebildet.

Insgesamt also ein vollkommen unproblematischer Baum bei dem sich das Risiko bislang gelohnt hat
 

Anhänge

Oben