Hilfe bei Teichplanung

ralfs1312

Mitglied
Hallo Fischfreunde!
Vorweg möchte ich mich kurz vorstellen. 48 Jahre, verheiratet, 2 Kinder (15u.17J).
Plane einen Hochteich mit Dichtschlämme zu bauen. Werden so um die 40m3 werden. Als Filter soll ein Trommelfilter, wahrscheinlich ein PP, mit anschl. Biokammer zum Einsatz kommen. Auf jeden Fall in Schwerkraft. Ob dann mit Luftheber oder Pumpe(n) weiß ich noch nicht.
Rechne mit 3 BA und einen Skimmer. Ob Wand-oder Schwimmskimmer weiß ich auch noch nicht.
Zur Terasse und zum Gartenhaus sollen jeweils Glasscheiben in die Wand kommen. Plane auf der Terasse eine Wandhöhe von. ca 50cm. Beim Gartenhaus sind es dann gute 90cm. Wanddämmung???, weiß ich auch noch nicht.
Möchte mir wohl mal ein paar Teiche anschauen.
Komme aus Visbek. Das liegt direkt an der A1, zwischen Bremen und Osnabrück. Nach Oldenburg sind es auch nur 30 Minuten.
Wenn jemand in der Nähe wohnt, und mir seinen Teich zeigen möchte, darf er sich gerne melden. DANKE
 

ralfs1312

Mitglied
Moin, kommt wohl keiner aus meiner Ecke. Schade.
Was haltet Ihr denn von einem Wandskimmer?? Hab 2 große Eichen (ca.350Jahre) auf dem Grundstück. Die fangen doch mehr Laub auf wie ein normaler Skimmer, oder??
Verstehe das System eines Wandskimmers nur noch nicht so richtig. Wie kriegt er das mit dem sinkendem oder steigendem Wasserspiegel hin?
Wie viel Laub verträgt ein normaler Skimmer?? Kann ein Trommelfilter durch Laub verstopfen??

Wie ich das Wasser nach dem Filter wieder hoch bekomme weiß ich auch noch nicht. Luftheber oder Pumpe??
Bei Luftheber kann ich doch Probleme mit der Temperatur des Wassers im Winter bekommen, oder?
Kommt der LH sofort nach dem Trommelfilter oder nach der Biokammer? Was ist besser?
Bei Pumpen ist das glaube ich egal? Oder?

Habe doch noch einige Fragen. Vielleicht kann mir ja jemand gute Tipps geben.
Mit freundlichem Gruß
Ralf
DANKE!!
:
 

weiss-ws

Mitglied
Moin,
ich komme nicht aus der Ecke bin aber vor über 10 Jahren mal in Visbek bei einer Containerspedition beschäftigt gewesen...

Ich persönlich halte von Dichtschlämme nicht viel, aber es funktioniert bei einigen Teichen wohl sehr gut. Warum halte ich da nichts von? Kann ich nicht beschreiben. Ich denke das ist ähnlich wie bei Autos. der eine mag Japaner, der andere hat grundsätzlich ne Abneigung.

Die PP-Trommler kann man was die Zuverlässigkeit angeht schon empfehlen.

Laub ist, bei fast jedem Filter ein Problem, daher ist es schon sinnvoll den Teich mit einem Laubschutznetz zu versehen. Sind ca. 2 Wochen im Jahr wo das Netz drüber gespannt ist.

40m³ und 3 BA und ein Skimmer sollte wohl hinhauen, wobei ich je nach Form eher überlegen würde nur einen 200er BA und Skimmer zu verbauen.

Wie gut Wandskimmer tatsächlich sind weiß ich ebenfalls nicht. Ich denke die einfachen Rohrskimmer werden öfters verbaut. Die funktionieren auch sehr gut.

Wände Dämmen macht Sinn. den Boden Dämmen sei mal dahingestellt. Hier ist es auch wieder so, das der eine sagt der Boden ist im Winter Wärme als das Wasser, der andere sagt der Boden ist kälter als das Wasser. Was ist jetzt richtig? Dämmen macht auf jeden Fall dann Sinn wenn daran gedacht wird den Teich mal zu beheizen. Beheizen macht auf jeden Fall sinn, daher eigentlich auch die Dämmung.

Luftheber, da gibt es hier mindestens einen Spezi für. auf Youtube unter "pondware" zu finden. Luftheber funktionieren auch, ist keine Frage. Ich möchte bei mir aber keinen Luftheber installieren, auch wenn die Energieeinsparung gegenüber einer normalen Pumpe enorm ist.
Ich denke das der Tempereaturverlust durch Luftheber im Winter zu vernachlässigen ist.

Viele Grüße
Jochen
 

neptun33

Mitglied
Hallo,
bei einem Wandskimmer darf der Wasserstand nur im Bereich deines Skimmers schwanken, da er fest verbaut ist. Ich weiß aber nicht, welche Bereiche diese Skimmer abdecken. Mit einem Überlauf und Wassernachspeisung sollte das aber kein Problem sein.
Ich betreibe meinen Teich mit 2 Lufthebern. Die Luft dafür wird in der Filterkammer angesaugt und dort sind die Temperaturen ca. auf Teichniveau. Um 40.000l Wasser mit eingeblasener Luft abzukühlen braucht es auch schon sehr viel Luft. Ein von mehreren Gründen für den Bau von 2 Lufthebern war aber die Möglichkeit im Winter die Umwälzung herunterzufahren.

VG
Michael
 

ThorstenC

Mitglied
Ein Wandskimmer hat eine bewegliche Klappe.

Trommelfilter mit Schmutzschaufeln Innen haben keine Probleme auch mal grobes mit in die Rinne zu befördern.
Dann benötigt man kein Netz.

Saugleitungen....TF...LH...Biokammer...Rückläufe.

Man benötigt nur 1 LH.
Diesen kann man über die Luftmenge regeln.

Am besten mehrere Membranpumpen an getrennt gesicherten Phasen.
Ausfallsicherheit.
Thomas 60/80 ist sehr effektiv.

Am Ausgang der Membranpumpen ist die Luft warm...auch im Winter...

Merklich Kühlen oder Heizen kann man damit nicht.

:wink: :lol:
 

AquaTec

Mitglied
Moin Ralf,

schon Erfahrung im Koibereich oder ist es der erste?

Gruß
Andre
 

Ongi

Mitglied
Hi,also dann wonst du doch recht günstig.
In Edewecht :
Aquatec
Oldenburg Koi
Suijin
in Friesoythe
Koi Freak
 

ralfs1312

Mitglied
Moin,
DANKE für die Antworten.
Bin absoluter Anfänger bez. Koi und Teich. Habe hier viel gelesen. Vielleicht auch zu viel.
War vor ca. einem Jahr bei Naturagart. Danach war für mich alles klar. Dann kam der Koi-Block.
Bin aber ja eigentlich in einer sehr guten Lage. Habe Platz ohne Ende und kann alles nach neustem Stand der Technik bauen. Muss aber trotzdem beim finanziellen aufpassen.
Was geht denn durch ein 160er Rohr durch??

MfG
Ralf
 
ThorstenC schrieb:
.............
Saugleitungen....Trommelfilter...LH...Biokammer...Rückläufe.
...............................
Am besten mehrere Membranpumpen an getrennt gesicherten Phasen.
Ausfallsicherheit.
Thomas 60/80 ist sehr effektiv.


:wink: :lol:
Hallo,
Saugleitungen (BAs, Skimmer)....Trommelfilter...LH...Biokammer...Rückläufe,
habe ich auch so.
Die Phasen sollten nicht nur extra abgesichert sein, sondern auch über einen anderen Fi-Schutzschalter laufen.
Die Thomas-Pumpe kann ich Dir auch empfehlen. Im Winter könntest Du auch eine leistungsarme (Wasser-) Pumpe, oder den Luftheber gedrosselt laufen lassen. Eventuell auch den Luftheber über eine kleinere Membranpumpe ansteuern.
Ich werde dieses Jahr noch mal Experimente mit zwei Lufthebern der belgischen Bauart an einer Membranpumpe machn.

Ein Link zu den Schmutzschaufeln.
http://koi-live.de/ftopic42097.html
 

ThorstenC

Mitglied
Diese Schmutzschaufeln kommen mir bekannt vor. :D

Es gibt aber auch TF mit originalen Schmutzschaufeln.
Ammerland z.B. und sicher einige andere....

Nachteil ist das durch die Schaufeln erhöhte notwendige Drehmoment für den Antrieb.

Ansonsten habe ich mit Eichenlaub und Fadenalgen keine Probleme...

Ein Rohr- oder Wandskimmer mit Laubkorb kann einiges zurückhalten.

Wandskimmer müssen im Winter irgendwie trocken gelegt werden...sonst Frostschaden.

Rohrskimmer kann man einfach abziehen und gut.

Bei mir läuft im Winter eine Thomas AP60/80 im Winter am LH in KG200.mit 205cm Länge durch....hat schon fast zu viel Förderleistung und Strömung für Winterbetrieb...

Diese ist ausreichend für 3 Saugstellen in KG 110...

Im Sommerbetrieb schalte ich variabel 2 weitere Thomas 80 und 120 HN dazu.
Diese werde ich aber alle irgendwann durch die AP 60/80 ersetzen.

Elektro....
Vernünftige Unterverteilung und jede 230V Phase einzeln mit 2 poligen FI gesichert. ..
 
Oben