Innenhälterung/Aufuchtbecken

KOI & Co - Alles für den Koi und seinen Teich

crone

Mitglied
Hallo,
ich bin gedanklich dabei mir im Winter eine kleine gepumpte
Aufzuchtstation/Quarantäne, in den Keller zu bauen.
Vorgestellt habe ich mir ein 1500 Liter Becken (Traubenbütte).
UVC
Compactsieve II
Rieselfilter, 60 cm x 40 cm x 40 cm, das ganze 2 x sodass ich auf 80 cm Höhe komme.

Jetzt komme ich durch den Aufbau doch recht hoch,
10 cm Isolation unter dem Becken
90 cm das Becken
80 cm Rieselfilter
60 cm Compactsieve II
---------
240 cm

Das ist bei einer Deckenhöhe von 250 cm zu hoch, ich bekomme den Compactsieve dann ja nicht mehr gereinigt.
Frage:
Brauch ich bei meinem Vorhaben den Vorfilter?
Hab ich einen Denkfehler?

Danke für die Hilfe
 

Münsteraner

Mitglied
Hast du. Also Denkfehler.

  1. Das Spaltsieb kommt auf Bodenniveau neben das Becken. Dahinter die Pumpe, die in deinen Riesler drückt.
  2. Die Riesler kannst du auch nebeneinander stellen und jeweils die Hälfte des Wassers drüber schicken. Wenn du auf Mega-Luftfeuchte verzichten kannst, machst du einen normalen Filter, nix Riesler.
  3. 10 cm Iso ist ein bisschen viel, oder? Wassertemperatur 25 Grad, Raumtemperatur 20? 5 Grad Differenz auf 10 cm Styrodur? Eine Gefriertruhe hat vielleicht 5 cm Isolierung auf fast 40 Grad Temperaturunterschied. Und dabei geht es um die wesentlich wertvollere "Kälte".
  4. Die Raumtemperatur sollte immer 2 Grad ÜBER Wassertemperatur liegen, sonst kriegst du feuchte Wände. Da wäre es sogar gut, wenn dein Becken Wärme über den Boden abgibt. Heizen dann über Raumluft.
 

crone

Mitglied
Ja heizen wollte ich über den Raum, hätte dann auf Heizung im Becken verzichtet. Auch wegen der Luftfeuchte.
Wenn ich den Raum auf 20 Grad heize, was denkst du kommt dann noch im Becken an?
Meinst du ich sollte das Becken, die stehen ohne sonstige Umrandung, gar nicht isolieren?
Ich dachte ich isoliere den Boden, hab nur mal so 10 cm angenommen, lies sich besser rechnen und letztlich kommt es ja nicht auf einen cm an.
Dann dachte ich dass ich auch die Seitenwände isoliere, das auch wegen der Optik, muss aber nicht sein.
Höchstens die Außenwand?

Danke für die Tipps
 

koi1

Mitglied
Bei mir Raumtemperatur 22 Grad Wasser 19,5 -20 Grad.
Der Heizkörper sitzt direkt neben dem Becken.
 

crone

Mitglied
ich wollte das Becken unter das Fenster stellen, und das Fenster ist genau gegenüber vom Heizkörper, Entfernung ca. 2,00 m.
Besser das Becken vor den Heizkörper?
 

Münsteraner

Mitglied
Wenn ich den Raum auf 20 Grad heize, was denkst du kommt dann noch im Becken an?
Meinst du ich sollte das Becken, die stehen ohne sonstige Umrandung, gar nicht isolieren?
Du musst das Ganze als Energiefluss denken.

Wärme kommt über die Heizung in den Raum und geht über die Wände/Boden wieder raus. Dein Wasser hat in etwa die gleiche Temperatur wie die Raumluft. Ist aber immer ein klein wenig kühler als die Luft, weil ständig Wasser verdunstet.

Nun hast du dieses Wasser in der Luft und das kondensiert wieder an kühlen Flächen. Wenn die Wand dann die kühlste Stelle ist, hast du viel Freude mit dem Schwarzschimmel.

Also ist es wünschenswert, dass dein Wasser die kühlste Stelle ist. Und da wäre es hilfreich, wenn das Becken Wärme an den Fussboden abgeben kann und möglichst weit von der Heizung entfernt steht. Gegebenfalls kannst du das Becken natürlich ein wenig isolieren. Aber nicht, damit dein Wasser warm bleibt, sondern damit die "Kälte" (streng genommen gibt es keine "Kälte") aus dem Fußboden im Wasser bleibt. Sicherheitshalber würde ich aber einen Raumentfeuchter schon mal mit ins Budget nehmen.

In meinen 12.000 l Koihaus habe ich es allerdings völlig anders gemacht. Es ist unbeheizt und geht jetzt in den ersten Winter. Hier bin ich mir darüber im Klaren, dass im tiefen Winter die Wärme über Dach und Fenster entweicht und der Wasserkörper noch Unmengen von Energie enthält. So wird immer neues Wasser aus dem Becken in die Luft und dann an die Wände/Scheiben befördert. Der Luftfeuchtemesser dreht jetzt schon völlig frei. Der Zeiger steht, wenn es dort noch ein Skala geben würde, bei 120 %. Die Wände sind aber aus Sandwichplatten (lackierte Metalloberfläche). Tropfwasser tropft wieder ins Becken oder läuft an den Wänden runter. Dort, wo ich Lauffläche (ca. 10%) habe, kann das Wasser ins Erdreich versickern. Und wenn mal die Sonne scheint, sorgen große Fenster dafür, dass die Wärme eingefangen wird. Im Haus/Keller kann man so was natürlich nicht machen, ohne die Bausubstanz zu ruinieren.
 

crone

Mitglied
wie würdest du es in meinem Fall machen?
Was wäre wenn ich den Raum nicht heißen würde, wäre es nur ein Ansatz dass die Fische nicht so schnell wachsen, oder gibt es andere, wichtigere Gründe zu heizen?
Denke dass ich ohne Heizung in dem Raum auch noch gut 10 grad hätte.
Wären im Wasser dann um die 8 grad, das wäre nicht viel.
Da kommt noch ne Menge auf mich zu. danke
 
Zuletzt bearbeitet:

Münsteraner

Mitglied
Ich würde unten nicht isolieren, Doppelstegplatte oben drauf und Raumheiznung an. 1-2 mal täglich Stoßlüften. Wenn das nicht langt halt einen Raumentfeuchter kaufen.

Aber: ich habe so eine Anlage noch nicht gehabt. Alles Mutmaßungen. Vielleicht meldet sich ja noch jemand, der praktische Erfahrung mit so was hat.
 

Martin69

Plus Mitglied
Ich habe mir eine 5000 ltr Hälterung in einem 14 qm Raum gebaut . Die Luftfeuchte war ein Punkt der mir grosse Sorgen machte im Vorfeld . Zwar ist das kein direkter Wohnraum und steht damit auch nicht in Verbindung , aber man macht sich ja so Gedanken ;) Ist Altbau , ohne Isolierung und erbaut um 1900 mit Reichsklinkern . Geplant hatte ich zum Reduzieren der LF zwei Ventilatoren die mir Ab und Zuluft bringen sollten , weiterhin wollte ich die Wassertemperatur durch WW unter der Zimmertemperatur halten . In diesem Raum ist ein Heizkörper unterm Fenster und die IH steht auf der anderen Seite des Raumes . Meine Temperaturen unterscheiden sich jedoch max um 1 - 1,5 Grad ( wenn überhaupt ) beim WW , weil ich sonst richtig Wasser einbringen müsste . Weiterhin ( hab das ja versucht ) hab ich spätestens 2 Tage später die gleichen Temperaturverhältnisse . Also , laufen lassen und mein Hydrometer steht morgens mal bei 60 - 70 % am Tage dann tiefer und kein Beschlag an Türen und Fenstern . Ist für mich soweit ok , hab auch Holz verbaut ( Fichte ) um mal nen Indikator einzubauen , aber bislang seh ich da nix . Gucken was der Winter mit seinen Temperaturen so bringt , aber ich bin recht zuversichtlich . Wie gesagt kein " Wohnraum " ;)
 

mkburg

Mitglied
Ich habe ein IH in einem unbeheizten Raum, als es darin noch warm war, war alles gut, aber als der Raum deutlich kälter war als das Wasser wurden die Wände an den schlecht isolierten Stellen schwarz.
Habe dann ein Luftentfeuchter betrieben und die IH abgedeckt. Dann ging es.
Wenn du deine IH als Aufzuchtbecken machen willst, musst du im Wasser schon gut 20 °C haben.
Fange mit wenigen Fischen an und beobachte unbedingt den PH Wert. Meiner ging mal bis auf 5 runter, habe ich nur am Verhalten der Fische gemerkt. Damals hatte ich noch wenig Ahnung davon. Jetzt kenne ich die Zusammenhänge.

Michael
 

Münsteraner

Mitglied
Fange mit wenigen Fischen an und beobachte unbedingt den PH Wert. Meiner ging mal bis auf 5 runter, habe ich nur am Verhalten der Fische gemerkt. Damals hatte ich noch wenig Ahnung davon. Jetzt kenne ich die Zusammenhänge.
Jaja, habe mich die letzten 8 Jahre am Teich um nicht einen einzigen Wasserparameter kümmern müssen. Lief alles von alleine. Letztens habe ich mal spaßeshalber den KH-Wert nachgemessen (Da reitet der Kammerer ja immer drauf rum/An dieser Stelle herzlichen Dank an MK!). Und siehe da, KH=0! Scheiß die Wand an, kurz vorm Säuresturz!

Merken: Innenhälterung läuft anders als Teich!

So feucht, dass es schon fast wieder trocken ist.

100880
 
Zuletzt bearbeitet:

keule07

Mitglied
Bei der Installation der IH im Keller kann eine Isolierung fürs Becken am Boden nicht schaden..., würde ich zumindest machen. Dafür sollten aber max. 5cm reichen.
 

crone

Mitglied
erstmal vielen Dank für die vielen Tipps, nur so lernt man dazu.
Ich werde mal am Samstag meine Traubenbütte holen und dann mal sehen wie ich weitermache.
Euch allen erstmal einen schönen Feiertag
 
Oben