kalter Teich mit 4°C oder weniger Erfahrungswerte gesucht

mkburg

Mitglied
Hallo,

es werden zwar hier immer Teichtemperaturen gemeldet, dies meisten Teiche dort scheinen aber abgedeckt zu sein oder heizen etwas.
Hier jetzt mal separat für alle die nichts machen und hoffen dass alles gut geht.
Meinungen wie "deck doch ab", brauchen hier nicht gepostet werden.

In meinem 35 m³ Teich der nicht abgedeckt und auch nicht beheizt wird habe ich aktuell 2,7 oder 2,3 °C kommt drauf an welches Thermometer ich glaube.
Außentemperatur ist um 0°C.
Mein Filter läuft mit geringer Pumpenleistung durch.
Ich hatte noch nie Koi Probleme im Frühjahr.

Wie sind Eure Erfahrungen mit diesen sehr tiefen Teichtemperaturen?

Michael
 

Dänu

Mitglied
Hallo

KoiDoc’s und andere erfahrene Spezialisten auf diesem Gebiet, berichten dass diese Fische bei Wassertemperaturen unter 4°C, über einen längeren Zeitraum Schaden nehmen. Besonders gefährdet die Kiemen. Wem soll man denn glauben wenn nicht diesen Personen?

In meinen Anfangsjahren habe ich nie abgedeckt oder zugedeckt und manchmal sogar Wassertemperaturen bis 1°C gemessen. Es ist alles gut gegangen aber das schlechte Gewissen war immer bei mir.

Die ständige „Weiterbildung“ in diesem Hobby oder das zunehmende Interesse an diesen Fischen haben mein Pflichtbewusstsein geschärft und mich (relativ) schnell dazu bewogen meinen Koi mit einer ¾ Abdeckung solch frostige Temperaturen über mehrere Tage zu ersparen. Ausserdem finde ich den Effekt der dunklen Rückzugsmöglichkeit ebenso wichtig, wie auch jederzeit passende Wasserwerte.

Ich mache noch lange nicht alles für meine Koi aber hoffen dass alles gut geht ist in diesem Hobby klar zu wenig.

Gruss Dani :)
 

OlympiaKoi

Mitglied
Hallo Michael,

ich habe Erfahrungen bis unter 1 Grad. Es kommt in diesem Bereich der Punkt, an dem die Fische unsicher schwimmen und kippen. Das ist die Folge einer starken Unterkühlung (nicht Kristalle). Dann ist schnelles Handeln angesagt und die Temperatur muss erhöht werden. Bleibende Schäden sind nicht aufgetreten.

Viele Grüße,
Frank
 

kiutsuri

Mitglied
Hallo

Bisher habe ich meinen kleinen Teich immer zufrieren lassen.
Das ging gut, bis der ausserordentlich warme Winter kam. Da gab es 2 Verluste.
Ich habe ich mir danach erst letztes Jahr einen Bodenablauf eingebaut und einen grossen Filter in Betrieb genommen. Somit ist es der erste Winter mit Bodenablauf und Filter in Betrieb. Ausserdem verhindert eine leichte kreisförmige Oberflächenströmung ein frühes Zufrieren.
Die Temperatur ist an der Oberfläche gemessen zeitweise deutlich unter die 4°C gefallen und ich vermute, dass wegen des Bodenablaufs im ganzen Teich dieselbe Temperatur vorherscht. Vielleicht weiss jemand dazu genaueres?
Als Reaktion auf diese Feststellung habe ich den Teich mit Teichbällen abgedeckt. Da die Aussentemperatur seither höher ist, kann ich noch nicht sagen, wie sich diese Abdeckung auf die Wassertemperatur auswirkt.
 

Teich4You

Mitglied
Dänu schrieb:
Hallo

KoiDoc’s und andere erfahrene Spezialisten auf diesem Gebiet, berichten dass diese Fische bei Wassertemperaturen unter 4°C, über einen längeren Zeitraum Schaden nehmen. Besonders gefährdet die Kiemen. Wem soll man denn glauben wenn nicht diesen Personen?

In meinen Anfangsjahren habe ich nie abgedeckt oder zugedeckt und manchmal sogar Wassertemperaturen bis 1°C gemessen. Es ist alles gut gegangen aber das schlechte Gewissen war immer bei mir.

Die ständige „Weiterbildung“ in diesem Hobby oder das zunehmende Interesse an diesen Fischen haben mein Pflichtbewusstsein geschärft und mich (relativ) schnell dazu bewogen meinen Koi mit einer ¾ Abdeckung solch frostige Temperaturen über mehrere Tage zu ersparen. Ausserdem finde ich den Effekt der dunklen Rückzugsmöglichkeit ebenso wichtig, wie auch jederzeit passende Wasserwerte.

Ich mache noch lange nicht alles für meine Koi aber hoffen dass alles gut geht ist in diesem Hobby klar zu wenig.

Gruss Dani :)
Finde ich total super geschrieben. :thumleft:

Ich habe versucht auf viele andere zu hören und bin in meinem ersten Winter jetzt, aber mit Abdeckung und Filter bisher zu 100% am laufen.

Hier: https://youtu.be/5VtoFMiPZqE?t=3m28s

...zeige ich kurz meine Temperaturentwicklung die letzten Wochen.
Bisher sind alle fit und schwimmen. Ich hoffe das ich nicht unter 5 Grad komme damit. Ich wollte es vermeiden in den Grenzbereich zu kommen.
 

Fred S

Mitglied
Hallo Michael kann deine Erfahrungen bestätigen. Habe seit Jahren auch so überwintert. Mein Teich hat eine große Oberfläche bei durchschnittlich 1,40 m
Tiefe so das er im Winter auch bei Temperaturen um 0° bis auf 2,5 selten auf 2,0°C fällt. Habe dieses Jahr erstmals unkompliziert abgedeckt mit 3cm Styrodurplatten(ca.70%) nur um mal zu sehen ob es was bringt und um den Koi dadurch etwas Schutz und Ruhe im glasklaren Wasser zu bieten, Vielleicht ist es auch ein bischen der Einfluß hier im Forum. Auf jeden Fall sieht es kake aus, mal sehen ob es Sinn macht. Vielleicht kann ich dadurch die 3,8°C Dichteanomalie des Wassers wenigstens halten. Die Koi haben es bisher gut weggesteckt.
Hatte früher einzelne Fälle von Energie Mangelproblemen bei jungen Koi, das lag aber daran das ich zu zeitig aufgehört habe zu füttern auf Grund von Unwissenheit und Falschinformationen.
Filter läuft auf Sparflamme, die Wasserumwälzung und einen entsprechenden Lufteintrag halte ich für am wichtigsten für das problemlose überwintern bei solchen Temperaturen
Gruß Fred
 

razor72

Moderator
Teammitglied
Ich decke nicht ab und heize auch nicht. Ich ziehe einzig und allein die Pumpe höher.

Sollte es mal zu kalt werden schalte ich den Filter aus, aber das ist gaaanz selten nötig.
 

Dänu

Mitglied
Hallo

Wenn die Koi im Frühling wieder munter schwimmen und dies sich nach jeder kalten Überwinterung immer wiederholt, gehen wir davon aus dass dies den Fischen nichts ausmacht. Ist ihr Appetit dann auch noch ungebremst, ist die Welt für uns in Ordnung.

Bei unseren Beobachtungen sehen wir jedoch nicht in das Innere des Koi. Eventuelle Schädigungen von Organen durch Kälte, die Auswirkung auf die Lebenszeit des Fisches haben, stellen wir so nicht fest.

Ich selber bin kein Fischmediziner und auch nur ein mehr oder weniger erfahrener „Hobbyaner“ .
Darum sind unsere Kommentare in dieser Beziehung nur oberflächiger Natur.

Gruss Dani :)
 

michael w

Mitglied
hallo,

vielleicht sollte Dani schreiben, " einige KoiDoc`s ".

Ich handhabe es ähnlich wie Ralf und das auch schon über 20 Jahre.
Und was soll ich sagen, es sind immer noch die ersten Koi mit drin.
Na klar wurden auch schon von den Ersten welche weiter gegeben,
die in ähnlicher Pflege gegeben wurde die auch noch zu 98%
dort leben.
 

Dänu

Mitglied
Hallo Michael

gibt es den wirklich KoiDoc's die berichten das eine saukalte Überwinterung von Koi keine Probleme für den Fisch macht?

Gruss Dany :)
 

Münsteraner

Mitglied
Mein Thermometer zeigte letzten Winter über Wochen 1,5 Grad. Eine nachträgliche Eichung des Thermometers mittels Eiswasser ergab dann, dass es 1 Grad zuviel angab. (Annahme Eiswasser 0 Grad, Anzeige 1 Grad). Habe also über Wochen nur 0,5 Grad gehabt. Fischen schwammen im Frühjahr wieder munter in der Gegend rum.

Hier ist ein interessanter Link dazu:
http://www.koi-live.de/ftopic46771-0.html

Und jetzt gehe ich lieber wieder in Deckung. :stille:
 
Frage lautet nach Erfahrungen mit tiefen Temperaturen im Winter unter 4 Grad.

Hab ich.

Mein Schwiegervater hat einen flachen max 1.20 m tiefen Teich. ca. 35-40 qbm
Über den Winter über Wochen zugefroren.
Die Leichen die wir dann beim tauen im Frühjahr rausgeholt haben habe ich nie gezählt. über die Jahre waren es aber einige.
Immer kleine Fische 15 bis 30 cm.
Es gab keine Totalverluste aber immer wieder Fische die die Zeit nicht durch hielten.
Der Besitzer sagt halt das ist natürliche Auslese.
Dies gebe ich einfach als Erfahrungswert völlig wertfrei wieder.


MG
 

Münsteraner

Mitglied
Wenn der Teich zufriert, ist natürlich die Frage, ob es zu einem Sauerstoffproblem im Teich gekommen ist. Da sterben meines Wissens nach zuerst die großen Koi.

Hier ist ein Beispiel eines Teiches, wo gut abgedeckt wurde und die Belüftung ausfiel. Temperatur war noch dazu schön hoch.

https://www.youtube.com/watch?v=Mr8xxnF39T8

oder hier!
https://www.youtube.com/watch?v=iRdwW-Hgsbw

oder hier sogar aus dem Forum!
http://www.koi-live.de/ftopic44177-0.html

Wer also richtig gut abdeckt oder komplett zufrieren lässt, der muss auch richtig gut belüften!

Ich sage nicht, dass sehr tiefe Temperaturen super sind, sondern, dass meine Koi das bisher gut wegsteckt haben. (OK, das Münsterland ist insbesondere im Winter bei weitem nicht die kälteste Region Deutschlands).
 
Oben