Koi aus dem Teich gesprungen

Axel Hanss

Mitglied
Hallo Leute,

ich bin der Axel und neu hier.
Erstmal zu mir. Ich denke das gehört sich so ein einem Forum. :)

Ich bin 45 Jahre alt und vor vier Jahren einfach mal spontan nach Japan ausgewandert. Tja..... und nun wohne ich jetzt ich hier in Tokyo.
Mittlerweile hab ich nun auch ein Haus mit Garten und seit zwei Jahren einen Teich und zwei Kois.

Sie sind beide etwa zwei Jahre alt und um die 30-35cm groß.

Leider ist mir nun aber einer vor zwei Tagen Nachts aus dem Teich gesprungen und lag auf dem gepflasterten Weg. (Hab jetzt ein Netz um den Teich damit das nicht nochmal vorkommt.)
Der Fisch hat es überlebt. Wenn auch nur knapp. Wir waren noch bis Mitternacht am Teich und haben gehofft.

Wie auch immer, er frisst und ist auch sonst wieder einigermaßen aktiv. Fast wie vorher.
Nur hat er jetzt zwei Tage später plötzlich weiß/gelbe Flecken rechts und links und an der Flosse bekommen. Die Flecken sind ziemlich groß und sehen auch etwas geschwollen aus.
Also es sind nicht viele kleine Flecken, sondern ein großer recht und ein großer links.

Der ander Koi und alle anderen Fische haben nix.
Daher schließe ich mal Probleme mit dem Wasser aus.

Was meint ihr? Kann er sich eine Entzündung bei seinem Landgang zugezogen haben? Ist das was ernstes?
Und was kann man da machen?

Ich weiß, Ferndiagnose ist immer schwierig bis unmöglich, aber vielleicht hat ja der ein oder andere auch schon mal so etwas erlebt?

"Koi aus dem Wasser, 2 Tage später Entzündungen am Körper."

Dank euch für die Hilfe und Gruß aus dem Osten. :)

Axel
 

Fred S

Mitglied
Also da bin ich jetzt aber platt, wenn man in Japan lebt, die Quelle der Koihaltung und Zucht das Koiparadies schlecht hin und dann hier in Deutschland um Rat fragt, das ist schon heftig. Da hast du ja Möglichkeiten von denen hier mancher Koihobbyist träumt.
Ich denke die Sprache und Verständigung ist schwierig, das muß man erst mal drauf haben.
Zu deinem Koiproblem hab ich keine Erfahrung, da mir sowas noch nicht passiert ist, aber ich denke er sollte es von selbst schaffen, wenn es keine anderen Ursachen gibt.
Gruß Fred :wink:
P.s. übrigens für japanische Verhälnisse sehr bescheiden 2 Koi, 5 sollten es vielleicht sein, damit sie sich wohler fühlen und den Teich nicht verlassen wollen. :lol: :lol: :lol:
 

Axel Hanss

Mitglied
H Fred,

man stellt sich das vielleicht so vor, aber jedem Japaner dem ich erzähle das ich einen Teich mit zwei Kois habe, kann es erst nicht glauben.
Du musst bedenken, dass der Wohnraum und erst recht die Gärten, seehr bescheiden sind hier in Japan.
Familien mit zwei kleinen Kindern wohnen nicht selten auf 27qm in einer Wohnhaus.
Hat man ein Haus, passt das gerade mal so auf das Grundstück und ein Garten ist nicht vorhanden.
Hat man einen Garten, hat der vielleicht 20qm.
Und der Platz wird dann gebraucht um das Auto zu parken.
Da ist nichts mit Koi Haltung.

Wir sind da schon so etwas wie Exoten und uns kennt daher auch fast jeder.

Und warum ich ich in Deutschland um Rat frage?
Ganz einfach: Versuch mal um Rat zu fragen, wenn dein Sprachsatz auf dem Niveau eines 2 Jährigem liegt. :lol:
Englisch sprechen die wenigsten.

Aber zum Thema:
Heute bei Licht betrachtet, sehen die Flecken aus wie Schorf beim Menschen.
Ich denke mal das die Haut/Schuppen ausgetrocknet waren dort wo er Kontakt mit dem Boden hatte.
Jetzt bilden sich neue und die Alten lösen sich.
Kann das sein?

Hab echt keine Erfahrung mit Kois.
Hatte in Deutschland 20 Jahre lang nur einen Teich mit Goldfischen.

Hab mal Bilder angehängt. Gestern hatte es nicht geklappt.

Gruß, Axel

P.S. Weis jemand welche Art Koi das sind?
 

Anhänge

edekoi

Mitglied
Hallo Axel,

der rot-weiße Koi ist ein Kohaku, der dreifarbige ein Sanke.

Für mich sieht es auch so aus, als würde die alte Schleimhaut jetzt abgestoßen werden. Ich hoffe, es entstanden darunter keine tieferen Wunden, so dass der Koi sich selbst reparieren kann.
 

Mario1

Mitglied
Hallo Axel,
erst mal wilkommen in unserem Forum :thumright: !
Zu deinem ersten Anliegen; halte das Wasser sauber (wie filterst du?) und möglichst keimarm (sieht von weitem ganz gut aus :wink: )! Das ist das wichtigste! Die Flecken, die dein Doits (steht für Schuppenlos) Sanke hat, sind wahrscheinlich die Stellen, mit denen er Bodenkontakt hatte und durch Bewegungen am Boden abgeschubbert wurden (Schleimhautschaden). Das bekommt er, bei sehr guten Wasserwerten, selber hin.
Der zweite Koi sollte ein Kohaku sein.
Ciao, Mario.
 

Axel Hanss

Mitglied
Hi,

danke für die Antworten.
So? Einen Kohaku und einen schuppenlosen
Sanke hab ich also. :lol:
Unglaublich das ihr das so auf den Bildern erkennt. :thumleft:

Filtern tue ich ich ganz einfach:
Das Wasser läuft erst durch einen Korb das mit Kies gefüllt ist und danach kann es sich im Becken beruhigen und die restlichen Schwebeteilchen können sich dort absetzen bevor es wieder in den Teich fließt.

Hab Bilder davon im Anhang.

Die seitlichen Löcher im Korb hab ich angebracht, damit das Wasser überlaufen kann wenn das Kies so sehr verschmutzt ist das Dass Wasser nicht mehr durch läuft.

Funktioniert jetzt schon seit zwei Jahren tadellos.
Alle zwei Wochen hole ich Kiloweise Schlamm aus dem Filter und mein Wasser ist so klar wie frisch aus dem Hahn. :D

Wasserwerte habe ich noch nie gemessen.
Werd ich jetzt aber mal machen am WE.

Ich frag mal meine Freundin (die ist Japanerin) ob sie Doits, Sanke und Kohaku versteht und was das bedeutet. :wink:

Dank euch.
Ich halte euch am laufenden wie sich der Koi entwickelt.

Gruß, Axel
 

Anhänge

Mario1

Mitglied
Hallo Axel,
hm, sehr minimalistisch dein Filter, aber scheinbar doch ausreichend.
Ich würde dir empfehlen, da ich den Platz ausnutzen würde, in deinem "Absetzbecken" einige Japanmatten zu platzieren (so als kleiner Block).
Da würde sich dann noch wertvolle Biologie ansiedeln.
Ich stell mal einen Link ein, damit du siehst, was ich meine. Bei euch in Japan sollte es die sicher zu kaufen geben.
https://koi-company.de/catalogsearch/re ... japanmatte
Ciao, Mario.
 

Axel Hanss

Mitglied
Hi Mario,

hab mir mal diese japan Filtermatten angesehen.
Was ist denn daran so speziell das sie so viel kosten?

So etwas gibt es in der Zooabteilung hier im Baumarkt für wenige Euro.

Und für was braucht man Filterbakterien?

Na egal.....

Hab mal nachgefragt was Kohaku und Sanke bedeutet.

Kohaku = Bernstein
Sanke = 3 Farben

Aber das wusstet ihr bestimmt schon. :)

So wie es aussieht, verläuft die Wundheilung meines Sanke ganz gut.
Heut Abend sahen die Stellen schon etwas besser aus.

Er bevorzugt zwar noch immer alleine zu sein und ist nicht mehr so aktiv, aber ich denke das wird schon wieder. Fressen tut er jedenfalls wieder fast wie vorher. :lol:

Morgen gehts dann in die Zoohandlung und dann wird der Verkäufer mal so richtig ausgequetscht. :wink:

Gruß, Axel
 

Fred S

Mitglied
Hallo Axel der Teich ist doch erstmal schon schön, wenn man mit dem Platz haushalten muß, der Biologie sprich schadstoffabbauenden Bakterien kommt sicher auch deine Kiesschicht als Besiedlungsfläche im Teich zu gute, ansonsten kann man da sicher nicht von einem Filter reden, höchstens von einem Absetzbecken. Wenn du dann mal deinen Bestand an Koi erweitern willst, könntest du deinen Filter an stelle von Kies mit Helix füllen, dann noch die Japanmatten, was den biologischen Abbauprozess um ein vielfaches erhöht.
Da sind 5 Koi kein Problem mehr. :lol:
Aber ich will dich nicht überfordern, der Mensch wächst mit seinen Aufgaben und der Lust am Hobby.
Grüße auch an deine schöne Frau, wenn sie der Grund war das du ausgewandert bist, muss sie Schön sein. :lol: :lol: :lol:
Gruß Fred :D
P.s. achso Filterbakterien braucht mann, damit die Auscheidungen der Fische hinten raus und aus den Kiemen abgebaut werden. sonst schwimmen sie bald in verdünnter Jauche und bekommen irgendwann offene stellen.
 

Axel Hanss

Mitglied
Hi,

na das mit den Ausscheidungen und den Bakterien macht Sinn.
Wieder was gelernt.

Heute war ich also nun mit meiner besseren Hälfte beim Koi-Doc und wir haben ihm mal die ganze Sache geschildert und erklärt.
Dann haben wir ihm die Bilder gezeigt vom Koi und auch von unserem Teich.
Dann wollte er noch wissen wievielt Besatz wir haben, wie Groß die Fische sind, wie alt der Teich ist und noch eine menge Zeugs.

Nachdem wir ihm das alles erklärt hatten, hat er hat mir erstmal die ganzen Teststreifen für PH, Nitrit, Sauerstoff usw., die ich schon in der Hand hatte weg genommen und meinte: "Das brauchst du nicht. Der Teich wäre groß genug um sich selbst zu regulieren. Und solange das Wasser nicht trüb ist und es den Fischen gut geht, passt alles und die ganzen Tests wären nur rausgeworfenes Geld."
:shock:

Na er muss es ja Wissen. Er ist der Doc.

Mein Sanke hat sich eine Bakterieninfektion nach seinem Landgang eingefangen.
Er gab mir dann eine Antibakterielle Lösung die ich in den Teich Schütten soll. Erstmal einen halben Liter und dann den Rest auf eine Woche verteilt.
Dazu dann noch eine Medizin zum einnehmen.
Das ist ein Pulver das mit etwas Wasser angerührt wird und man dem Koi dann zu fressen gibt.
Ausserdem brauch er viel Ruhe.

Ich hab den Teich jetzt separiert damit mein Sanke seine Ruhe vor dem Kohaku hat und er ihm nicht alles wegfrisst wenn er die Medizin bekommt. Jetzt hat jeder einen halben Teich für sich alleine. 8)

Im Anhang mal die Bilder der Medizin.

Gruß, Axel
 

Anhänge

Hallo Axel,
Axel Hanss schrieb:
Nachdem wir ihm das alles erklärt hatten, hat er hat mir erstmal die ganzen Teststreifen für PH, Nitrit, Sauerstoff usw., die ich schon in der Hand hatte weg genommen und meinte: "Das brauchst du nicht. Der Teich wäre groß genug um sich selbst zu regulieren. Und solange das Wasser nicht trüb ist und es den Fischen gut geht, passt alles und die ganzen Tests wären nur rausgeworfenes Geld."
:shock:

Na er muss es ja Wissen. Er ist der Doc.
Du solltest den Doc wechseln. 8)
 

Axel Hanss

Mitglied
Hehe. Vielleicht.
War mein ersten Besuch gewesen.

Ein Mitte 60 jähriger Japaner, der auf mich einen doch recht vertrauenswürdigen Eindruck machte.
 

Mario1

Mitglied
Hallo axel,
wie hat der Dok. die Bakterieninfektion festgestellt (Abstrich?) und was hast du (wenn man fragen darf) für die "Medikamente" bezahlt?
Ist schon "ulkig", wenn ein Arzt sagt, dass man die Wasserwerte nicht kontrollieren soll und sich alles von selber einpegelt und im Gegenzug Antibiotika verordnet.
Ciao, Mario.
 

Axel Hanss

Mitglied
Festgestellt hat er das durch seine Erfahrung, unseren Schilderungen und den Bildern vom Koi.

Durch seine Verletzungen und die zerstörte Schleimschicht/Schleimhaut haben sich Bakterien ansiedeln können.
Das wäre typisch wenn ein Fisch auf Pflastersteinen springt.

Weiß nicht ob das Antibiotika ist. Dafür reicht mein Japanisch noch lange nicht um das zu verstehen. :lol:

Für die 1L Flüssigkeit für ins Wasser hab ich umgerechnet 45 Euro bezahlt.
Für die 10g Medizin zum einnehmen etwa 10.-
Der Besuch bei ihm war Kostenlos.
Also das war eine Zoohandlung die einen eigenen Doc haben. Dort habe ich auch die Kois her.

Scheint noch einer von "der alten Schule" zu sein. Technik? überflüssig! Die Natur regelt das schon. :lol:
 
Oben