Koi Füttern

david90

Mitglied
Hi leute ich habeda mal eine Frage .


ist es schlimm wenn meine Koi´s auch Störfutter fressen ?

weil sie sind ja extrem schnell und fressen es denn einfach oder muss ich mir dort irgendwelche gedankenmachen das es schädlich ist und sie dadurch sterben etc ?
 

Pete

Mitglied
Wenn es nicht zu viel ist geht das in Ordnung! Ansonsten werden die Koi ein wenig zu fett :p
Gruß Pete
 
Wenn es sich tatsächlich um speziell an die Bedürfnisse von Stören angepasstes Futter handelt, dann ist es für Koi keineswegs optimal. Zu viel Fett (=> Verfettung), zu viel Proteine (=> Kiemenbelastung) und das AS-Profil passt auch nicht (=> nochmals Kiemenbelastung).
Grüße
Petro
 

michael w

Mitglied
hallo,

ich geh mal davon aus, das die koi nicht nur störfutter fressen.
sicherlich hat petro seine quellen und auch seine
erfahrung, aber es ist halt auch in der praxis nicht immer so
heiß wie es gekocht wird.
füttere deine koi über einen futterring und gewöhne sie daran.
beim 2. futtergang etwas koi futter in den ring und dann den
stör. mit etwas übung hast du es schnell raus wie du füttern musst.
 

wr

Business Mitglied
aber es ist halt auch in der praxis nicht immer so
heiß wie es gekocht wird.

Hallo,

gute Einstellung für Tierhaltung. Und wenn die Koi werden sich dann schon beschweren, wenn ....

Gruß W
 

michael w

Mitglied
hallo wolfgang,

da du ja nur einen kleinen auszug zur argumentation genommen
hast, kannst du ja mit einstellung für tierhaltung etwas argumentieren.
bei einer überwiegenden fütterung mit störfutter bekommst sie auch gewicht.

naschen die koi aber auch mal vom störfutter, erhalten sie sicherlich keinen dauerhaften schaden.

naschen wir nicht auch alle mal als gute und vorbildliche tierhalter? :lol:
 

Münsteraner

Mitglied
david90 schrieb:
Hi leute ich habeda mal eine Frage .


ist es schlimm wenn meine Koi´s auch Störfutter fressen ?

weil sie sind ja extrem schnell und fressen es denn einfach oder muss ich mir dort irgendwelche gedankenmachen das es schädlich ist und sie dadurch sterben etc ?
Schlimm ist das in aller erster Linie für den Stör. Hatte da mal so ein fressfaules Exemplar. Das ist fast verhungert und ich habe das Tier dann verschenkt. Koi und Störe passen meiner Erfahrung nach nicht gut zusammen. Aber das ist eine etwas längere Diskussion...
 

wr

Business Mitglied
Hallo Michael,

wenn Du genau liest, was der Pedro schreibt, so meine ich kann man da nicht so salopp drübergehen.
Und Dein Vergleich hinkt insoweit, als es DEINE freie Entscheidung ist Dich ggfs auch tot zu saufen , ein Koi ist auf seinen Halter angewiesen, das ist ein grundlegender Unterschied. Ich würde meinem Koi nix geben, von dem ich weiß , daß es ggfs. zu einer chronischen Kiemenentzündung führt ( Ammoniak). Das der Koi nicht gleich tot umfällt macht die Sache in meinen Augen nicht besser.
Aber vielleicht sehe ich das zu eng.
Und wenn ich mir nichts Adäquates leisten kann, könnte es sein, daß ich das falsche Hobby habe .....
Gruß Wolfgang
 

michael w

Mitglied
hallo wolfgang,

man muss nicht gleich immer vom extremsten ausgehen.
ich habe sehr wohl auch petro seinen beitrag gelesen und weiß
ihn auch einzuordnen.
wenn sich der opener keine gedanken gemacht hätte,
würden deine letzten zeilen den nagel auf den kopf treffen.
da ich keinen hinkenden vergleich geschrieben habe,
sollte er auch insoweit nicht hinken.
das problem mit dem totsaufen habe ich nicht, da ich weder
trinke noch saufe :lol:
auch ich gebe meinen koi nichts, vom dem ich weiß, das sie
eine chronische kiemenentzündung bekommen.
um mal mit vergleichen zu schreiben,
" wenn ich in einer 50ziger zone mit 56 oder 57 gestopt werde,
fühle ich mich nicht gleich als verkehrssünder und werde für den straßenverkehr nicht als untauglich oder nicht mehr tragbar eingestuft".
wenn das in deinem ermessen so geschehen würde, wäre es dein ding.

wenn nun mal ein koi oder die koi etwas störfutter fressen nehmen sie
nicht gleich schaden.
geschiet es natürlich in übertriebenen maße, besteht die nahrung
der koi aus einem größeren teilen von störfutter, treffen die bedenken
von dir und petro im vollem umfang zu. richtig ist dann auch auf diese
umstände hinzuweisen. jetzt könnte man noch auswägen, was ist
ein größerer teil. ich denke aber mal, das wir beide alt genug sind,
um nun diesen begriff im genausten umfang deuten zu können.

um wieder einen übergang für den opener zu schaffen,
füttert er die koi, wie von mir schon erwähnt mit einem futterring
und das mit abständen in genügend von menge, werden sich die koi
dann nicht mehr so verpicht und gierig auf das störfutter stürtzen.
etwas aufwand und vielleicht auch mühe für ihn, aber wenn er sich nicht von seinem stör trennen will oder kann, eine möglichkeit.
sicherlich wird diese variante auch von tausendden anderen koi/ störhaltern praktziert, ohne das die koi dauerhaft
schäden davon getragen haben.
 

klaus1

Mitglied
Petro Wendelstain schrieb:
Wenn es sich tatsächlich um speziell an die Bedürfnisse von Stören angepasstes Futter handelt, dann ist es für Koi keineswegs optimal. Zu viel Fett (=> Verfettung), zu viel Proteine (=> Kiemenbelastung) und das AS-Profil passt auch nicht (=> nochmals Kiemenbelastung).
Grüße
Petro

...mal eine Verständnisfrage :

Ist das tatsächlich so , das trotz massivem Fettangebot , die N- Belastung
durch viel/falsche Proteine so stark steigt ?

...wird also alles an Protein immer verstoffwechselt und nicht durch ausreichen Fett kompensiert ?


Alles was ich bisher so gelesen habe ist das passende P/F Verhältnis und gut isses :wink:
 

wr

Business Mitglied
Hallo Klaus,

das ist falsch. Als erstes deckt der Koi seinen Energiehaushalt. Sind ausreichend Fett und KH da macht er es mit denen, sind keine oder nicht ausreichende da nimmt er Proteine und macht Energie draus. Das gleiche passiert wenn das AS Profil nicht stimmt. Es ist wie bei einem Puzzle aus 5 Teilen, bei dem die Teile 2 und 5 im Überfluß vorhanden sind. Die kannst Du dann nicht gebrauchen, weil Dir um weitere Puzzle´s zu legen die anderen Teile fehlen. Wärst Du ein Koi würdest Du den Überschuß an Teilen 2 und 5 ins Feuer werfen, um wenigstens damit zu heizen. Genau das macht der Fisch. Du im Rahmen Deiner Biochemie übrigens auch.

Hallo Michael,

wenn der Koi nur nebenbei ein paar Pellets Störfutter erwischt gebe ich Dir recht, für mich klang das aber so als wenn beide Arten nur mit Störfutter gefüttert werde. Das halte ich genau so für obsolet wie das Füttern mit Forellenfutter. Aber wie gesagt ein paar Störpellets die er mitfrißt sind sicher unbedenklich.
Gruß W
 

michael w

Mitglied
hallo wolfgang,

genau so habe ich es gemeint und auch geschrieben.
darum fing mein erster satz mit den worten an

" ich gehe davon aus, das die koi nicht nur störfutter fressen "

im 3.satz hätte ich vielleicht noch schreiben sollen

" füttere deine koi mit koifutter über einen futterring " und nicht
" füttere deine koi über einen futterring" :wink:

ich war aber auch der meinung, das es so verstanden wird, da ja
störfutter sinkend ist und ein futterring hierzu überflüssig wäre.

ansonsten denk ich , sind wir konform.
 
Oben