Koi Naturteich richtig umbauen

Toni Stesl

Mitglied
Hallo zusammen,

nach nun 1,5 Jahren ausprobieren und optimieren erhalte ich in meinem Naturteich aus Lehm ohne Folie folgendes und benötige Ratschläge,

Daten:
- Volumen ca 120.000 Liter
- vor-Bio Teich als Bio Filter ca 5.000 Liter
- 1x Sera Koi 24.000 Filter mit 50 Liter Sera Pond und 3x Sera Koi Pumpen
- 1x Sera Koi 12.000 Filter mit 20 Liter Sera Pond und 1x Sera Koi Pumpe
- 1x 2m Wasserfall mit 5.000Liter/Std über 1.000Liter Regentonne vor gefiltert
- Schatten per 10m x 10m Netz ca 50% der Fläche

Fischbesatz:
14 Kois, 20-50cm
30 Goldfische
Koi Nachwuchs aus dieser Saison

Wöchentlicher Wasserwechsel führt zu perfekten Wasserwerten und wo es heiß war hab ich einmal 30% Wasser gewechselt.

Man sieht die Fische auf 0,5m klar und auf ca 5-8m Entfernung, alles darunter bzw unterhalb 0,5m ist trüb.

Meine ganzen Pumpen schaffen leider nur 18.000 Liter pro Stunde anstatt 48.000 Liter dh 70% Verluste und der Teich wird alle ca 7 Stunden umgewälzt.

Was soll ich tun um mehr klares Wasser zu erhalten, 1-1,5m Tiefe würde mir ja reichen von der 2m Tiefe.

Auspumpen, 100er Rohre mit Rohrpumpe rein nehmen ? Anderes Filtersystem ? Trommelfilter für 2.000€ => was ich nicht ausgeben möchte :-(

Soll ich den Teichanteil ca 30% der bewachsen ist teilen dh wo viel Bewuchs ist und diesen als weiteren Biofilter nutzen ?

Skimmer und Bodenabsaugung hab ich auch keine, Frage wäre was das bringt ?

Danke für eure Tipps

Gruß Toni

Ps: die Koi wachsen wie die irren :) der Nachwuchs von diesem Jahr ebenfalls, nur erkennt man die so spät bei der geringen guten Sicht
 

JeMe

Mitglied
Hallo !

Ich denke, dass die Entscheidung, einen "Naturteich" aus Lehm zu bauen nun mal mit einer Wassertrübung "erkauft" wurde. Je mehr Flow du jetzt generierst, desto trüber wird es.

Ich gebe aber zu, dass ich mich damit nie wirklich beschäftigt habe, weil nach meiner persönlichen Meinung für Koihaltung mit dem Wunsch nach klarem Wasser nicht optimal bis ungeeignet.

die Koi wachsen wie die irren Smile der Nachwuchs von diesem Jahr ebenfalls
deine Koi lieben das trübe Wasser :wink:
 

weiss-ws

Mitglied
Toni Stesl schrieb:
Hallo zusammen,

nach nun 1,5 Jahren ausprobieren und optimieren erhalte ich in meinem Naturteich aus Lehm ohne Folie folgendes und benötige Ratschläge,
Moin Moin...

willst du einen Teich aus Lehm oder willst du klares Wasser?
In meinen Augen passt das nicht wirklich gut zusammen. Koi gründeln ja ganz gerne was auch heißt das ewig der Bodengrund aufgewühlt wird.

100%ig sicher bin ich mir nicht aber sehr sicher...
 

Teich4You

Mitglied
Moin Toni.

Ich glaube das ist ein Kampf gegen Windmühlen.
Nackter Lehmboden wird dein Wasser immer trüben.
Dagegen mit heftig Technik anzugehen kann man versuchen, aber ich glaube das wird keinen Spass machen.
 

sternkoenig

Mitglied
Sehr schöner Teich, Toni!

Allerdings lassen sich da Deine Wünsche nicht oder nur mit höchstem technischen Aufwand erfüllen. Aus Sicht der Koi sicher ein Traumteich, aber als Betrachter eher unbefriedigend.

Ich persönlich würde mich von den Koi verabschieden und ganz auf Oberflächenfische, wie Orfen, setzen. Wenn die Lust auf Koi groß genug ist, könntest Du ja mal über einen zusätzlichen kleinen Teich nachdenken, der die nötigen Voraussetzungen für die Koihaltung bietet und den Du optisch in das Konzept integrieren könntest?
 

Toni Stesl

Mitglied
Hallo zsuammen,

Danke für die Reaktionen !!

Ja, ihr habt recht das es ein Kampf ist da ein Naturteich, dies ist mir bewusst und ich erkenne es ja das es den Koi wunderbar geht mit dem Teich.

Mein wunsch wäre nur das Wasser besser kontrollieren zu können denn aktuell mache ich sehr viel dafür das ich diese 0,5m Tiefensicht erhalte die auf den ganzen Teich verteilt ist.

Meine persönliche Meinung war, Pumpenleistung doppelt erhöhen da aktuell nur knappe 18.000 Liter/Stunde beim Filter rauskommen und das ich die SERA KOI Filter raus haue gegen Mehrkammer Pump Filtersystem wie zb. 2-3 IBC Tonnen Filter ?

Wenn ihr der Meinung seit das ich mit mehr Pumpenleistung und anderer Filtertechnik das Wasser beibehalten kann bzw. noch einen Tick besser hinbekomme so wäre ich für RAT dankbar.

Welche Pumpen und welches Filtersystem bzw welche Filtermedien für den Naturteich.

Vielen Dank
Toni
 

sternkoenig

Mitglied
Es werden sich sicher noch die Filterspezies melden, aber aus meiner Sicht ist das technisch nicht mit vertretbarem Aufwand zu erreichen.

Die Teichgröße im Bezug zum Besatz ist jetzt zwar noch ideal, aber das wird in wenigen Jahren bereits ganz anders aussehen, denn den Nachwuchs rigoros aus dem Teich zu entfernen wird nahezu unmöglich sein.

Du hast keine Bodenabläufe und Du hast durch den Lehmboden und die gründelnden Fische eine nie versiegende Quelle an Schwebstoffen. Eine Verdopplung oder selbst eine Verdreifachung der aktuellen Pumpenleistung wird da nicht helfen.

Das ist sicher nicht der "Rat" den Du suchst, aber es findet sich sicher jemand, der mir widerspricht ;-)
 

Hitch-dr

Mitglied
Ich würde an deiner Stelle die Pumpenleistung drastisch erhöhen.

Mindestens auf 60.000/h besser wären 120000/h.

Ich denke, du wirst den Erfolg sehen.

Grüße Danilo
 

cmyk

Mitglied
Hi,
ich glaube auch dass du mit einer beträchtlichen Aufstockung des Filterkonzeptes und einem wesentlich höheren Flow ein etwas klareres Wasser bekommst. Aber ob es je für Dich zufriedenstellend werden wird, das wird niemand beantworten können. Mir persönlich jedenfalls wäre der monitäre Einsatz zu hoch für ein Ergebnis das man nicht vorhersehen kann.
Dein Teich ist wirklich schön, ich würde Folie reinmachen, mit entsprechendem Filter und Flow. Da bist Du auf der sicheren Seite.
Oder wie schon vorher gesagt ein 2. Koi-Teich.

grüssle
Holger
 

razor72

Moderator
Teammitglied
Mit Lehmboden kriegst du das Wasser nicht klar, also entweder Folie/Beton rein oder mit trüben Wasser leben.

Die Filter holen zwar Lehm aus dem Wasser, aber die Fische wirbeln ihn, beim gründeln, wieder auf.
 

Hoshy

Mitglied
Moin
Durch den hohen Lehmgehalt wird dir bei Erhöhung der Pumpenleistung der Filter schneller verschlammen.Klarer wird der Teich nicht werden.
 

Ernst P

Mitglied
Verstehe dein Problem nicht, du hast einen Lehmteich, dann find dich damit ab, scheint doch alles ok zu sein.

Falls du doch den Don machen möchtest, kannst du den Boden mit großen Steinen auffüllen, dann können die Koi nicht mehr gründeln. Aber deine Spielzeugfilter werden trotzdem nicht laufen, die sind allesamt für kleine Gartenteiche ausgelegt. Ich würde die jetzt schon abbauen und den Fischbesatz reduzieren und einfach den Naturteich genießen, fertig :wink:
 

Toni Stesl

Mitglied
Danke für die Meinungen, nehme einiges davon sehr positiv mit.
Fakt ist, Filter aktuell sind ein No-Go, ich hab die Möglichkeit umzustellen auf 600mm Vliesfilter plus 3x Kammersystem je 300 Liter wo in Kammer 1 UVC hängt und in Kammer 2+3 Helix enthalten ist.

Ich könnte das Filtersystem von jemanden abkaufen, was denkt ihr ?
 
Oben