Koipocken Chronisch??

Flowe

Mitglied
Hallo Leute,
ich hab mal ne Frage zu Koipocken.
Mein kleiner Karashi hat seit letztem Herbst zwei Pocken. Die kommen ja meist Stressbedingt aber ist es nicht so, dass die nicht mehr weg gehen wenn sie mal ne bestimmte Zeit dran waren?
Hab einfach die befürchtung dass die nicht mehr ohne weiteres ab gehen wenn sie schon seit Herbst da sind.

Was meint ihr?

Gruß
 

Flowe

Mitglied
Hallo,
ganz egal wie lang die vorher dran waren?
Das wird nämlich im Bayrischen Wald bis August dauern :|
 

GM-Koi

Mitglied
Denke da sind auch die Fische unterschiedlich in der Ausprägung der Pocken.

Habe einen Hariwake-Wagoi, der hat an den Brustflossen Sommer wie Winter kleine Karpfenpocken. Einen BeniGoi, der im im Winter ganz viele Pocken hat und im Sommer weniger. Aber nie weg (seit 5 Jahren).

Dann haben wir eine Goromo, die hatte Pocken als wir sie im Teich einsetzten. Nach dem Sommer dann nie wieder.

Also ich kann nicht bestätigen, das die bei Temp. über 20 Grad weg gehen. Sie werden nur weniger.
 

Münsteraner

Mitglied
Ich hatte bis vorletzten Sommer ein paar Kandidaten, die fast immer Koipocken hatten und einige andere hatte die nur bei kühlen Temperaturen.

Dann sind die, die die Dinger ständig hatten raus geflogen. Nun hat es gar keiner mehr. Nicht mal bei 0,5 Grad Wassertemperatur. Kann also sein, dass die starkt Infizierten die schwach Infizierten immer wieder anstecken. Keine Ahnung.

Zwischenzeitlich habe ich auch noch das Futter (nur noch 30% Eiweißanteil) gewechselt. Ist immer schwierig zu sagen, woran es nun genau liegt, wenn etwas besser oder schlechter wird, weil sich ja zwischenzeitlich mehrer Dinge ändern.
 
A

Anonymous

Guest
Hallo Ihr Lieben !
Sollte man im Auge behalten . Wenn die Pocken "Dauergäste" werden , besteht Gefahr , daß sich Krebs entwickelt .
( Nicht zwingenderweise , aber das Risiko ist da . )
Viele Grüße ,
Caro
 

Fred S

Mitglied
Deswegen bin ich der Meinung das Schwache muß, ausselektiert werden und nicht immer wieder hochgepeppelt werden, aber für diese Meinung wurde ich ja
gesteinigt und beschimpft.
Gruß Fred :evil: :evil: :evil:
 
Ich hatte mal nen kleinen ochiba der hat ne fahrt durch den skimmer gemacht. Sah schlimm aus der kleine. Eigentlich für die mülltonne. Ist jetzt 5 jahre. Hat ein stück rückenflosse eingebüßt und einer meiner lieblinge. Makel hin oder her. Aufpeppelt über ein halbes jahr in der ih. Der bleibt. Das recht hat er sich verdient. War halbtot der kleine. Bei manchen beiträgen schüttel ich nur mein haupt. Wir beschäftigen uns mit Tieren. Nicht mit sachen
 

Münsteraner

Mitglied
Ohje, jetzt menschelt es wieder. Der karpfenbegeisterte Gutemensch von heute kauft sich gute Koi, die nur produziert werden können, wenn man mindestens 100 andere Karpfen ausselektiert werden die nicht sooo schöne Farben haben. Diese werden dann bei herrlichem Sonnenschein auf einer wunderschönen ökologisch angebauten Wildblumenblumenwiese erstickt.

Aber jetzt ist uns ein armer kleiner Karpfen ganz dolle ans Herz gewachsen und arme kleine Koi, die immer wieder krank werden und die anderen gleich mit anstecken, müssen natürlich auf ewig mit durchgezogen werden. Weil man ja VERANTWORTUNG für ein Leben übernommen hat.
 
Münsteraner. Ich kann jetzt gar nicht schreiben was ich möchte sonst habe ich gerade ne klage am hals. Also hast du wie immer recht. Danke das du dieses forum so bereicherst. Dank dir brauche ich keinen kaffee mehr. Ich lese einfach deine genialen beiträge
 

edekoi

Mitglied
Fred,

statt die Koi wegen ein paar Pocken umzubringen, kannst du die Pocken auch einfach entfernen.

Kurz vereisen ... fertig. :wink:
 

edekoi

Mitglied
Stimmt Volker ... die Beiträge einiger User sind unerträglich und an Niveaulosigkeit nicht mehr zu unterbieten.
 
Oben