Kois fressen nicht mehr und sterben kurze Zeit später

Hallo liebes Forum!

Bis vor ein paar Tsgecwar noch alles in Ordnung. Meine Kois haben gefressen und waren agil.

Aktuell ( 13 Grad Wassertemperatur) haben einige das Fressen eingestellt, schwimmen nicht mehr so agil umher, stehen zum Teil in der Wasserzufuhr.

Die Atmung ist deutlich schneller als normal.

Einer ist bereits gestorben...

Ein anderer nimmt das Futter zwar ins Maul, spuckt es aber wieder aus...

Andere fressen und sind ganz normal.

Hat einer eine Idee, was das sein könnte???

Vielen Dank

Marcus
 

edekoi

Mitglied
Hallo Markus,
hast du in diesem Jahr schon neue Koi eingesetzt?

Warum hat der Teich nur 13 Grad obwohl über eine Woche Sommer ist?

Beschreibe bitte mal deinen Teich, dein Filterkonzept und die Wasserwerte.

Gehe ich recht in der Annahme, dass du nach dem Winter noch keinen Wasserwechsel durchgeführt hast?
 

michael w

Mitglied
Hallo Marcus,

" stehen an der Wasserzufuhr "

ich geh jetzt mal davon aus, das da noch etwas Sauerstoff ist.

Nicht gleich sauer werden, aber ein paar Fragen solltes du schon noch beantworten!

- Wasserwechsel, wann, wie viel, wie oft.. ???
- Wasserwerte, schon mal gemessen, wann, mit was für ein Test...???
- wie sind die Werte? Aussage ok = ungenügend.

Wie edekoi auch schon angemerkt hat, 13° bei den derzeitigen Temperaturen?
b
- sind neue Fische hinzugekommen?
-wie lange besteht der Teich?
- ist Technik im Einsatz?

wie du siehst, braucht man schon ein paar Angaben.
 
Ich versuche die Fragen mal so gut wie möglich zu beantworten.
Der Teich bestand schon ein Hauskauf vor drei Jahren ud ich bin kein Profi...

Wasserwechsel bisher noch icht gemacht...

Der Teich liegt im Halbschatten. Hat 40 000 Liter und ist bis zu 2,4 m tief. Daher wohl nur die 13 Grad.

Das Wasser wird über eine Skimmer i einen da. 1000 Liter großen, gemauerten Vorfilter mit Uv Lampe geleitet und San weiter in eine 2. Kammer mit Filtermaterial.

Wasser ist klar.

Die Wasserwerte habe ich mit einem Streifenrest kontrolliert. PH, KH, No3 und No2 waren als im befriedigenden Bereich.


Marcus
 

konny

Mitglied
Moin,
dass das Wasser klar ist bedeutet leider nicht automatisch dass es gut ist. Die Streifentest zeigen zumindest bei Nitrit sehr häufig falsch an weil dieser häufig erst ab einem Wert anzeigt der für die Fische nicht gut ist.
Die Symptome zeigen recht deutlich dass die Fische schlecht Luft bekommen und wer schlecht Luft bekommt mag auch nicht fressen, das ist soweit schon mal sicher. Ursachen können von schlechten Wasserwerten über Keimdruck bis hin zu Parasiten sein.
Ein sofortiger Wasserwechsel von 30 % und erhöhen von Sauerstoff wären schon mal gute Sofortmaßnahmen.
 
Hallo Konny,
konny schrieb:
Ein sofortiger Wasserwechsel von 30 % und erhöhen von Sauerstoff wären schon mal gute Sofortmaßnahmen.
ein Wasserwechsel von 30% in einem Rutsch ist nicht ganz unkritisch. Besser wäre an 3 Tagen ein Wechsel von jeweils 10%.
 

konny

Mitglied
Hi Mikrobe, Grundsätzlich hast du nicht unrecht, da aber die Temperaturen in seinem Teich noch recht gering sind halte ich es für kein Problem. Das Wasser aus dem Hahn wird nicht deutlich kälter sein.
 
Hallo Konny,
konny schrieb:
Grundsätzlich hast du nicht unrecht, da aber die Temperaturen in seinem Teich noch recht gering sind halte ich es für kein Problem. Das Wasser aus dem Hahn wird nicht deutlich kälter sein.
ich habe nicht nur die Temperatur im Auge. Auch andere Wasserparameter im Teich wie pH, GH und KH können deutlich von dem Frischwasser abweichen.
 

razor72

Moderator
Teammitglied
Ich sehe die 30% auch nicht als Problem an.
Bei 40.000l sind es ca.12.000l die gewechselt werden, wenn ich beim auffüllen von 900l-1200l/Stunde ausgehe läuft das Ganze recht schonend für die Koi ab.
 
Oben