Kois fressen nix mehr

Hallo habe eine Frage zum Fressen...habe jetzt seit 1 Monat 5 Kois (40-50cm) und am Anfang als das Wasser noch getrübt war (Schwebealgen) waren sie ständig in Ufernähe (Flachwasserzone) und haben auch gefressen. Seitdem das Wasser jetzt absolut klar ist (1 Woche) halten sie sich nur noch am Grund an der tiefsten Stelle (-1,50) auf und fressen auch nichts mehr. Ist das Wetterbedingt, so kalt ist es ja noch nicht oder muss ich mir Sorgen machen? Hatte bisher nur Schwebefutter...habe mir jetzt aber auch Sinkfutter bestellt...liegt es vielleicht daran?
Zudem sind sie seitdem das Wasser klar ist sehr schreckhaft...sobald ich am Ufer stehe schwimmen sie hastig hin und her...
Wie kriegt man sie Handzahm?
 

irgendsontyp

Mitglied
Hallo,

hast du die Wasserparameter wie z.B. PH, KH, Ammonium und Nitrit mal gemessen? Bis der Filter eingefahren ist, kann es schon ein wenig dauern und bis dahin sollten die wichtigsten Parameter unter Beobachtung bleiben.

Viele Grüße

Daniel
 
Hi,

wenn die Jungs jetzt seit 4 Wochen im Teich sind dann sind sie einfach noch scheu.
Sie reagieren auf das jetzt klare Wasser mit ihrem natürlichen Fluchtverhalten.
Ich bezweifle auch das es dieses Jahr noch was wird mit handzahm da die Temperaturen langsam aber sicher sinken und die Futteraufnahme eingeschränkter statt finden wird.

Somit ist alles ganz normal mit Deinen Jungs.

Ich habe nicht ganz verstanden ob der Teich neu ist.
Wenn ja, hast Du im günstigsten Fall schlechte Wasserwerte. Im schlechtesten Fall
katastrophale Wasserwerte. Kein neuer Teich läuft in 4 Wochen ein.
Wasserwerte zu messen kann also nicht schaden um zu sehen wie es steht.

Viele Grüße
 
Wasserwerte sind Gut...Ph=7,6...KH=10...Gh=10 NI/NA=<0,1
Filter läuft seit 2 Monaten 24st davor aber schon 4 Monate 8st
Ok dann ist es also wahrscheinlich nur weil sie sich im neuen Teich noch fremd fühlen wenn ich das richtig verstehe...wie lange dauert das denn?
Könnte es auch sein dass sie Jahrelang nur 20m3 hatten und jetzt haben sie 120m3 dass die Grösse erstmal einschüchternd für sie ist?
Wass passiert den wenn sie gar nix fressen über den Winter haben sie genug reserven...respektiv ab welchem Zeitpunkt muss ich mir Sorgen machen?
 

irgendsontyp

Mitglied
Hallo Teichfan,

du hast 5 Koi auf einen 120m³ Teich?

Bei dem Besatz kann es sein, dass die Koi einfach zu viel natürliches Nahrungsangebot in Form von Algen u.s.w finden und gar nicht so richtig auf die Fütterung anspringen.

Man müsste mehr über den Teich wissen, um hier eine Aussage treffen zu können.

Viele Grüße

Daniel
 

Fred S

Mitglied
Volker Vitt-Scheel schrieb:
Hi,

wenn die Jungs jetzt seit 4 Wochen im Teich sind dann sind sie einfach noch scheu.
Sie reagieren auf das jetzt klare Wasser mit ihrem natürlichen Fluchtverhalten.
Ich bezweifle auch das es dieses Jahr noch was wird mit handzahm da die Temperaturen langsam aber sicher sinken und die Futteraufnahme eingeschränkter statt finden wird.

Somit ist alles ganz normal mit Deinen Jungs.

Sehe ich ganz genau so. Bei der Teichgröße und der gringen Anzahl Koi ist die natürliche Angst größer als Hunger, Neugier oder gar Fressneid.
Im übrigen dürften schlechte Wasserwerte bei der Größenordnung kein Thema sein wenn das Ausgangswasser ok war.
ZITAT: wenn eine Algenblüte ihre Arbeit gemacht hat, ist das Wasser gesund

Gruß Fred 40 Koi auf 50qm davon frisst ungefähr ein viertel aus der Hand und bettelt um Futter

Viele Grüße
 
Ja Teich ist 120m3 gross...Algen sind jetzt nicht mehr viele da...aber ich habe auch noch 3 Enten die Ihre Runden am Teich ziehen und dementsrpechend auch im Teich koten, könnten sie sich vielleicht auch hiervon ernähren?
Seit Sonntag habe ich nun aber auch noch 40 kleine Kois (10 cm) und die fressen ganz normal nur die grossen eben nicht. Sie halten sich nur am Grund auf.
Auf dem Futter steht folgendes zu Temperatur: Zur ganzjährigen, täglichen Fütterung ab einer Wassertempertaur von 10°C
10° haben wir ja noch....
 

showa65

Mitglied
...und deswegen fressen die alten nicht mehr.
Die neuen hören dann auch auf, wenn sich genügend Parasiten eingenistet haben.
 
Also wegen den Enten mache ich mir keine Sorgen oder eher keine mehr da hab ich mich gut beraten lassen...
Sind keine Wildenten die fremde Krankheitserreger einschleppen es sind Laufenten die weder wegfliegen noch kontakt mit anderen Tieren haben...
Sie sind auch nicht permanent auf dem Teich drehen meistens Morgens Mittags und Abends ne Runde das wars...sind alle geimpft und entwurmt...
Ausserdem halten sie erfolgreich die Reiher und anderes Geflügel fern da traut sich kein Fremder auf dem Teich zu landen.
In meiner Gegend sind viele Seen und Baggerweiher da müsste ich permanent fremdes Geflügel verschäuchen ohne die Enten.
Ein Paar Häuser weiter haben Reiher an einem Tag alle Kois geklaut sogar mit Netzschutz...und ein Netz kam für mich von Anfang an nicht in frage..finde das verdibt den ganzen Charme des Teichs.
Einige Reiher haben auch bereits schon versucht zu landen und haben noch im Anflug Ihr Vorhaben abgebrochen dank der Enten.
Der gute Mann der mich hierzu beraten hat...hat 10 Stockenten auf seinem Teich seit 20 Jahren schon und bisher ist noch kein einziger Koi erkrankt oder gestorben.
Er hatte mich auch gewarnt ich solchen Koiforen fern zu bleiben da man hier nur Kritik bekommen würde sobald man in irgendwelcher Form von der Standardkoihaltung abweicht..
bin nicht ganz seiner Meinung jedenfalls habe ich bisher noch keine schlechte Erfahrung gemacht.
Ich kann absolut verstehen dass Koifanatiker jede nur erdenkliche Gefahrenquelle ausschliessen möchten und kann auch verstehen dass hier kein einziger Keim erwünscht ist und das Wasser immer Glasklar sein muss aber ich sehe das immer so...ich bin auf einem Bauernhof aufgewachsen habe immer im Keinverseuchten Stall gespielt und ich war nie Krank meine
Schulkameraden jedoch ständig...gut will jetzt nicht noch weiter vertiefen jeder hat wahrscheinlich diesbezüglich seine eigene Meinung aber ich denke nicht dass die Kois wegen Krankheit die die Enten übertagen haben sollen
nichts fressen...zudem denke ich töten meine insgesamt 100W UVC auch den grössten Teil an Keimen ab...sollten die Enten unerwünschte Krankheitserreger ins Wasser bringen.
 

Mario1

Mitglied
Hallo,
mal die Enten außen vor gelassen; ich denke nicht, das, es normal ist, dass deine Koi die Nahrungsaufnahme eingestellt haben. Gerade jetzt sollten sie noch gut reinhauen (ist zumindest bei meinen so), weil sie sich damit auch auf die (kalte) Überwinterung vorbereiten (müssen).
Ciao, Mariio.
 
Teichfaan1979 schrieb:
zudem denke ich töten meine insgesamt 100W UVC auch den grössten Teil an Keimen ab...sollten die Enten unerwünschte Krankheitserreger ins Wasser bringen.
Du hast einen Teich mit 120 Kubik und glaubst ernsthaft ein Spielzeug von 100 Watt reduziert nennenswert die Keimbelastung? :lol:
 
Oben