Kurze Quarantäne bei Fischen vom seriösen Händler

AndiHagen

Mitglied
Guten Morgen liebe Koi Gemeinde.
Ich bin noch nicht der Koi Profi weshalb ich diese Frage stelle: Ich habe vor 2 Wochen 4 Fische von einem seriösen mir bekannten Händler gekauft, die Fische sind schon 8 Monate bei ihm im Becken sie wurden mehrfach getestet (ohne Befund).

Seit der Ankunft bei mir schwimmen sie in einen 1000 Liter IBC Behälter der mit Pumpe, Filter betrieben wird. Ich denke die Fische sollten sich an meine Bakterien gewöhnt haben? Es wurde immer das Wasser gegen Teichwasser gewechselt.
Zu meiner Frage, kann ich die Neuankömmlinge schon mit im Teich tun?


Ich habe es mal verbessert. Gruß razor72
 
AndiHagen schrieb:
..........
. Ich denke die Fische sollten Sichuan meine Bakterien gewöhnt haben? Es würde immer das Wasser gegen Teichwasser gewechselt.
.............
Denke mal,
Du meinst, sich an die Bakterien gewöhnt haben. Dachte im ersten Augenblick an einen asiatischen Sprachausdruck.
Die meisten setzten hier allerdings einen Fisch ("Pilotfisch") aus dem vorhandenen Bestand ein. Es geht nicht nur darum, ob sich die "Neuen" an den vorhandenen Bakterienstamm gewöhnen, sondern um zu sehen, wie die vorhandenen Koi mit dem neuen Bakterienstamm klar kommen.
Es kann sein, dass Deine "Neuen" nach ein paar Wochen keine Auffälligkeiten zeigen, nach dem Vergesellschaften der im Teich der Altbestand krank (Kreuzverkeimung) wird.
 

AndiHagen

Mitglied
Recht hast du, klingt sehr asiatisch. :D man sollte manchmal den Text nochmals lesen bevor man absendet

Ich verstehe, dann werde ich ein Koi umsetzten. Wie lange sollten die zusammen in der Quarantäne schwimmen?
 

robsig12

Mitglied
Bist jetzt eh als Neuling Spät dran. Ein guter Händler hatte dir die jetzt gar nicht mehr verkauft. Bedenke die Temperaturen gehen bald in den Nächten runter dann noch zu behandeln müssen ohne Erfahrung nimmt meist kein gutes Ende. Wie lange ist der Teich schon eingelaufen? Wieviel Liter hat er? Altbestand wie viel wie lange?
 

AndiHagen

Mitglied
Der Teich läuft jetzt im dritten Jahr, hat ein Volumen von 33 Kubikmeter und im Moment schwimmen 20 Koi. Da ich bisher mit Krankheiten keine Erfahrung habe würde eine Behandlung mir etwas schwer fallen, das ist schon richtig.

OK, ich werde den Koi 3 Wochen mit in der Quarantäne lassen. Wenn das fangen nicht so schwer wäre :D
 

robsig12

Mitglied
Ich würde mir sogar überlegen, die neuen Koi bis zum Frühjahr in dem Becken evtl im Keller zu lassen. In drei weichen sind wir im September. Selbst erfahrene Halter setzten hier in der Regel nichts mehr ein. Oder frag den seriösen Händler ob er sie für dich überwintert.
 

Fred S

Mitglied
Dafür, das man angeblich keine Koi mehr einsetzt, werden hier im Forum aber noch allerhand angeboten :D
 
A

Anonymous

Guest
Keine Panik, es ist erst Mitte August...die Fische können ruhig rein.
Dein Teich wird aber langsam voll oder zu voll sein...
 
A

Anonymous

Guest
robsig12 schrieb:
Ich würde mir sogar überlegen, die neuen Koi bis zum Frühjahr in dem Becken evtl im Keller zu lassen. In drei weichen sind wir im September. Selbst erfahrene Halter setzten hier in der Regel nichts mehr ein. Oder frag den seriösen Händler ob er sie für dich überwintert.
Besser, aber 9 Monate(!) im dunklem Keller ohne vernünftige Technik und Tageslicht.... :roll:
Das ist für mich reine Panikmache... :roll:
 

Martin69

Mitglied
Wenn der Händler sie überwintert wäre das toll , aber wenn nicht wird es wohl langsam eng mit der Zeit , 3 Wochen mit Pilotfisch wäre dann schon September , da wird es dann schon riskant . Ne Quarantäne im Keller fix zusammengestellt ist auch nicht so einfach weiss ja nicht was du so für Möglichkeiten hast und der IBC ist nicht mehr lange optimal . Wäre da bei Walter und hätte riskiert die Fische in den Teich zu bringen ( wenn der Händler nein sagt ) , wenn nicht jetzt , wann dann ?
 

robsig12

Mitglied
walter27 schrieb:
Keine Panik, es ist erst Mitte August...die Fische können ruhig rein.
Dein Teich wird aber langsam voll oder zu voll sein...
Ja Walter, aber er schreibt von noch 3 weiteren Wochen. Und dann sind wir bei ? Eine evtl. Kreuzverkeimung setzt dann ca. 2-3 Wochen später ein. Dann wird noch einiges was man aus dem Forum so hört probiert und angewendet, dann ist man schnell Mitte Ende Oktober. Und dann? Dann kann auch ein TA wenig machen.

Ich mache keine Panik, da es ja nicht in meinem Teich ist! Ich würde sie unerfahren Anfang September nicht mehr einsetzen. Und das ist meine Meinung.


Jeder kann natürlich machen was er gerne möchte. Dieses Forum hier ist ja voll von Behandlungstipps etc.


Gedanken würde ich mir aber trotzdem über den "seriösen" Händler machen, und ob ich da auch zukünftig meine Koi beziehen möchte.
 
A

Anonymous

Guest
Robert, das stimmt schon auch was du schreibst.
Wichtig wäre noch zu wissen welche Möglichkeiten hat der Andi und woher kommt er?
Es gibt in Deutschland nicht überall Winter im Oktober...
 

austriacarp

Mitglied
Wie kommst du auf die Idee das eine Kreuzvrkeimung erst 2 bis 3 Wochen nach den zusetzten auftritt. Beim zusetzten soll man doch eine Woche nicht füttern wegen Kreuzverkeimung. Was würde das dann für einen Sinn machen wenn die erst 2 bis 3 Wochen später auftritt? Ich habe in den letzten 2 Jahren viel Tosai eingesetzt und wenn ich eine Kreuzvekeimung hatte dann spätestens nach 3 Tagen.
 
Oben