Luftheber Leistung. Was geht, was geht nicht?

Hoshy

Mitglied
Moin Frank
Deinen Ausführungen kann ich nur Zustimmen.Bei optimalem Aufbau der Filteranlage und alles auf LH abgestimmt,passen deine Angaben.
 

Geisy

Mitglied
Hallo Frank

Anlagen mit EBF und TF sind nicht optimal für den LH und du wirst nie auf sehr gute Werte kommen, da gebe ich dir Recht.
Besser für den LH wäre z.B. der Bürstenfilter wie bei Oli Roggisch, da gehen dann sehr wohl Werte von unter 1W/m³.
Naturagart Filtert bei seinen Schwimmteichen mit Filtergräben, auch die würden gut gehen mit einem LH.
Da wird es bestimmt auch noch andere Lösungen geben.

Gruß
Norbert
 

OlympiaKoi

Mitglied
Hallo Nobert,

die 1,5 cm zusätzliche Differenz, die ich durch das Gewebe nach der Abreinigung habe, bin ich gerne bereit in Kauf zu nehmen.

Viele Grüße,
Frank
 

Geisy

Mitglied
Hallo Frank

Ich wollte damit nur aufzeigen das es am Filtersystem liegt und nicht am Luftheber wenn man nicht auf unter 1w/m³ kommt.
Das kommt in deinem Video nicht so rüber.
Bei dir braucht anscheinend der Vorfilter weniger Höhe wie der Rest des Filters.
Denn irgendwo klemmt es wenn du 2-3Watt als normal ansiehst, das geht bei einem Neubau bestimmt besser.

Gruß
Norbert
 

OlympiaKoi

Mitglied
Hallo Nobert,

sehe ich auch so, das Meiste lässt sich außerhalb des Lufthebers gewinnen. Der Bereich von 1 bis 2 Watt pro 1 m³/h wird im Video beim optimierten System als machbar dargestellt.

Der Mehraufwand an Strom, im Vergleich zu unter 1 Watt pro m³/h, wird hauptsächlich für den Zug auf den Bodenabläufen, das Filtergewebe und die Kreisströmung benötigt. So ergeben sich die aktuellen 1,7 Watt pro 1 m³/h auf meiner Anlage.

Viele Grüße,
Frank
 
Oben