Naturteichbau mit Bodenabläufen und Skimmer

Tom_Summer

Mitglied
Hallo zusammen :)

ich bin neu hier und würde gerne eure Meinung zu meinem Vorhaben hören.
Möchte nächstes Jahr im Frühjahr einen Garten-Koiteich bauen. Länge ca. 14 Meter, Breite zwischen 3 und 6 Meter. Tiefe ca. 1,5 - 1,8 Metern, mit Flachwasserzonen für die Fische und Pflanzzonen.
Es soll ein Naturteich ohne Filter werden da ich leider nicht die Zeit (und vielleicht auf die Lust) habe mich regelmäßig mit dem reinigen des Filters zu beschäftigen. Daher dachte ich an einen Naturteich mit reichlich Pflanzen zur Wasserreinigung. Zusätzlich würde ich aber noch gern einen Skimmer und mehrere Bodenabläufe verbauen die ich zum Wassertausch verwenden möchte. Ich habe einen Brunnen auf meinem Garten womit ein regelmäßiger Teilwassertausch finanziell nicht ins Gewicht fällt.

Nun meine Fragen:
- Glaubt Ihr so was kann bei mäßigem Koibesatz (Jungfische) funktionieren

- soll ich auf Seerosen ganz verzichten wegen den Bodenabläufen? Die Erde der Seerose wird mit den Bodenabläufen sicher auch ausgeschwemmt. Oder soll ich diese besser auf ein Plateau setzen?

- wenn ich den Bodenablauf (Ablauf durch Gefälle) an einen Rohr anschließe das in einen Fischteich läuft, wie regele ich da den Abfluss? Gibt es hier einen Schieber den ich in das KG-Rohr einsetze und damit Wasser ablassen kann?

- Der Skimmer kann nur mit Pumpe betrieben werden? oder kann ich den auch einfach an das Ablaufrohr anschließen damit er nur mit dem Gefälle funktioniert?

Lese jetzt schon seit einiger Zeit in diversen Foren, schau mir Koiblogs an und kauf mir Bücher dazu. Aber so wie ich mir das vorstelle habe ich noch nichts passenden gefunden.
Wäre auch dankbar für Hinweise wenn hier schon jemand mal ein solches Vorhaben eingestellt bzw. dokumentiert hat mit Links.

Danke im Voraus für eure Hilfe! :D

Tom
 

Anhänge

cmyk

Mitglied
Hi,

das erste was ich machen würde wäre eine Analyse des Brunnenwassers. Du wärst nicht der erste bei dem das Wasser
ungeeignet ist.

gruss
holger
 

Hoshy

Mitglied
Moin
Naturteich ohne Filterung geht gegen den Baum.Hatte es bei mir am Anfang auch so wie du es Planst.Ohne Fische war der Teich klar und nach dem Einsetzen von Fischen war es nach ein paar Wochen damit vorbei.Wenn du ein ausreichendes Budget für den Teich hast,dann bau mit Trommler oder Endlosbandfilter,da mußt du nicht viel Filter reinigen :wink:
 

Tom_Summer

Mitglied
danke für die Antworten:

Wo kann ich mein Brunnenwasser testen lassen? Und wer sagt mir dann ob das Testergebnis für Teichwasser taugt oder nicht?

Der Tipp mit dem Trommelfilter ist gut. Habe nachgelesen wie dieser funktioniert und ich denke auch das hier der Reinigungsaufwand des Filters überschaubar ist. Was kostet ein Trommelfilter für einen Teich mit ca. 70.000 Liter?

Wobei ich denke das ich bei Filterung mit dem Teichvolumen runter gehen muss, da sonst die Kosten explodieren.
 

Gandi

Mitglied
z. B. Tauros Diagnostik in Bielefeld
Wasser ist aber nur eine Komponente. Technik, Unterhalt insb. Strom und ggf. Behandlung der Fische sind andere Aspekte.

Gruß
Gandi
 

austriacarp

Mitglied
Habe einen Oase Biotec 36,eine Helixtonne und eine 55 Watt UVC für meinen 70 m³ Schwimmteich mit 5 Koi 60+. Reinigungsaufwand 1 mal im Jahr 1 Stunde und das war es. Glasklares Wasser das ganze Jahr. Auch ein Schwimmteich ohne Koi funktioniert ohne Filter nicht sofern er in der Sonne ist.
 

pipoharley

Mitglied
Hallo Tom,
ich habe auch einen naturnahen Teich ,ca.220m3,sehr gering besetzt (12 grosse Koi).
Ich habe auch alles durch,zuerst ohne Filter und ohne Koi,dann einen Filter dazu,dann noch einen.
Im Moment bin ich sehr zufrieden,es arbeiten aber auch jetzt 3 Endlosbandfilter !
Ohne Filter würde ich das nicht versuchen.
lg Charly
 

Hoshy

Mitglied
Moin Tom
Einen Trommler der ca 50-60m³/h schafft sollte reichen.Der dürfte so um die 3000€ +- kosten.Kommt halt darauf an,was für ein Modell es sein darf.PP oder Edelstahl.
 

Tom_Summer

Mitglied
und wie viel fällt da monatlich für den Strom an wenn man jetzt nur mal von einem Trommelfilter ausgeht bei Umwälzung in der Stunde von 50 cbm?
 

pipoharley

Mitglied
Hallo Tom,
das hängt stark von der ausgewählten Pumpe und nicht vom Filter ab.
Ich habe dir eine pn geschrieben,kannst mich ja mal anrufen.
lg Charly
 

pipoharley

Mitglied
Hallo Tom
hier mal einige Antworten zu deinen Fragen.

Zusätzlich würde ich aber noch gern einen Skimmer und mehrere Bodenabläufe verbauen die ich zum Wassertausch verwenden möchte. Ich habe einen Brunnen auf meinem Garten womit ein regelmäßiger Teilwassertausch finanziell nicht ins Gewicht fällt.
Du willst also den Skimmer und den Bodenablauf nur in dieser Zeit betreiben,in der du das Wasser in den Kanal beförderst ? Das geht überhaupt nicht .So bekommst du den Dreck nicht aus dem System.Du würdest lediglich das Wasser austauschen.Du kannst auch nicht jeden Tag zig m3 Wasser tauschen,da bekommst du auch noch zusätzliche Probleme mit der Temperatur des Wassers !

Nun meine Fragen:
- Glaubt Ihr so was kann bei mäßigem Koibesatz (Jungfische) funktionieren

Du sollst wissen ein Koi macht ca. 30x soviel Schei..e als ein Goldfisch! Daher geht das mit Koi überhaupt nicht .Evtl. mit einigen Goldfischen machbar,denn die sind auch viel robuster - einziger Nachteil -es sind keine Koi und sie vermehren sich wie die Karnickel.

- soll ich auf Seerosen ganz verzichten wegen den Bodenabläufen? Die Erde der Seerose wird mit den Bodenabläufen sicher auch ausgeschwemmt. Oder soll ich diese besser auf ein Plateau setzen?
In meinem Teich sind viele Seerosen,keine werden von den Koi angeknabbert.Ich lese aber öfters ,das dies der Fall sein kann .
Ein Bodenablauf beeinflusst keine Seerosen. Ein Bodenablauf wirkt maximal 50cm um dem Bodenablauf herum.

- wenn ich den Bodenablauf (Ablauf durch Gefälle) an einen Rohr anschließe das in einen Fischteich läuft, wie regele ich da den Abfluss? Gibt es hier einen Schieber den ich in das KG-Rohr einsetze und damit Wasser ablassen kann?
Du brauchst kein Gefälle vom Teich weg .Du kannst die Verrohrung vom Bodenablauf ruhig wieder fast bis zur Wasseroberfläche verlegen und ca. 40cm unter der Oberfläche oder auch tiefer mit einem Flansch durch die Folie Richtung Kanal weiterfahren. Falls der Fischteich als "Abwasserkanal" herhalten muss ,dann muss der Fischteich niederer sein als dein "Koiteich". Das Wasser vom Koiteich wird dann durch Schwerkraft immer zum Fischteich rauslaufen.
Ja es gibt Schieber in jeder Grösse. So einbauen,dass sie auch leicht wieder zu entfernen sind (mit Gummimanschette).Sie werden früher oder spätrer undicht !!


- Der Skimmer kann nur mit Pumpe betrieben werden? oder kann ich den auch einfach an das Ablaufrohr anschließen damit er nur mit dem Gefälle funktioniert?

Prinzipiell funktioniert der Skimmer gleich wie ein Bodenablauf auch ohne Pumpe.Aber was soll das bringen,wenn du nur einige Minuten am Tag den Skimmer arbeiten lässt .

Ich hoffe, ich konnte dir ein wenig weiterhelfen.

lg Charly
 

Hoshy

Mitglied
Tom_Summer schrieb:
und wie viel fällt da monatlich für den Strom an wenn man jetzt nur mal von einem Trommelfilter ausgeht bei Umwälzung in der Stunde von 50 cbm?
Moin
Der Trommler benötigt nicht viel Strom.Wenn das System einglaufen ist,spült er ca alle 20-30 min für ca 10 Sek.Den Großteil benötigen die Pumpen die das Wasser fördern.Ich verwende Luftheber mit einer 60 Liter Pumpe a 35 W/h.Da von 2 Stück.So wälze ich ca 40m³/h um.
 

Tom_Summer

Mitglied
Danke für die vielen Antworten.

Ich werde mal in mich gehen und das alles nochmal überdenken. Vielleicht wird's ein noch größerer Naturteich mit spärlichem Fischbesatz ohne Filter.

Ich werde das auch mal mit den Behörden abklären welche Größe möglich ist. Ich wohne im Außenbereich, da sind auch bis 100 cbm genehmigungspflichtig.

@ Ernst: ja ich hab schon mal Karpfen in einem Naturteich gesehen ;-)
 
Oben