Neue Farbvarianten?

Mario1

Mitglied
Hallo,
scheinbar ist schon wieder etwas an mir vorbei gegangen!
Habe heute, beim stöbern im Netz, neue Koi Farbvarianten gesehen, von denen ich noch nie etwas gehört habe!
Dabei handelt es sich u.A. um Karashi Kohaku und Karashi Koromo.
Was soll das denn nun wieder sein; ein neuer Verkauf fördernder Name für etwas, was es schon lange gibt oder tats. ein Must- have?
Ciao, Mario.
 

Kawarigoi

Mitglied
Das werden die von Konishi sein. Er kreuzt den Karashi in diese Varietäten ein um besseres Wachstum und Körperbau zu erreichen.

Spontan fallen mir noch Karashi Chagoi, Karashi Yamabuki und Nanashigoi (Karashi Asagi) ein.

Eigentlich sind es auch keine neuen eigenen Varietäten. Der Karashi im Namen soll halt darauf hinweisen dass das Blut mit eingekreuzt wurde und hilft bestimmt auch noch beim Verkauf
 

Mario1

Mitglied
Hallo,
ja, waren von Konishi.
Ich kenne mich mit den Mendelschen Regen bei weitem nicht aus, aber soviel ich weis, ist doch weder der Karashi noch irgend ein anderer Koi reinerbig. Ich will damit nur sagen, nur weil Karashi mit in den Namen mit aufgenommen wird, ist das doch noch lange keine Garantie dafür, dass der K. Kohaku od. K. Koromo ein Jumbo (ohne Farbeinbußen) wird.
Früher (ich weis nicht ob es heute noch so ist) wurden auch gerne Akame Kigoi mit eingekretzt; da ist auch keiner auf die Idee gekommen, das mit im Namen zu erwähnen!
Für mich ist dieser Karashi- Zusatz mal wieder ein neues Verkaufargument (für mich unnötig) findiger Händler.
Ciao, Mario.
 

Kawarigoi

Mitglied
Ciao Mario,

ja genau da hast du absolut recht der Hauptgrund wird natürlich Marketing sein.
Man könnte auch einfach sagen dass es eine neue Kohakublutlienie ist die etwas besseres Wachstum verspricht. Wenn es aber gleich im Namen ersichtlich ist hat der Kunde halt den Vorteil dass er es auch gleich selbst sieht und sich nicht genau mit der Blutlinie beschäftigten muss da es ja auch normale Kohaku von Konishi gibt.

Grüße
Mario
 

Gotti

Mitglied
Ich bewerte das nicht als Marketing sondern Ehrlichkeit gegenüber dem Kunden. Es handelt sich schließlich um einen Einkreuzungsversuch im frühen Stadium mit ungewissem Ausgang. Die Tiere zeigen ja auch nicht nur positive Eigenschaften, wenn ich mir mal die Karashi Kohakus anschaue, oder seht ihr nicht das Gelb unter dem Rot am Kopf das sicher nicht nur dem männlichen Geschlecht geschuldet ist.

Ich habe 2017 einen Karashi Ginrin Koyo gekauft, da spielt das keine Rolle und die Entwicklung und die Gesundheit des Fisches ist sehr gut.
 

seabiscuit

Mitglied
Ein Nanashi wird mit Kohaku bzw. Koromo gekreuzt.

Nanashis sind Kreuzungen zwischen Karashi und Asagi.

Laut K und K zur blutauffrischung bzw. Um mehr Größe und Volumen rein zu bekommen.

Diese Karashi Kohaku/Koromo sind aber nur zwischenschritte.

Diese Kreuzungen dienen dazu um Elterntiere zu generieren für eine spätere Kohaku Blutlinie bzw. Koromo Blutlinie die auch 100% aussehen wie diese Varietäten. Nur halt mit mehr Größe und Volumen und neues Blut und mit Konishi Karashi Anteil.

Wenn was verkaufbares dabei ist, wird das natürlich verkauft.
 

Kawarigoi

Mitglied
Ok also könnte man sagen dass die Koi die im Moment als z.B. Karashi Kohaku verkauft werden noch nicht die gewünschte fertige Kohakublutlinie von Konishi sind. Erst daraus könnte dann zusammen mit einen "reinerbigen" Kohaku die gewünschte neue Blutliene mit mehr Wachstum und trotzdem sehr guter Farbqualität entstehen.

Gut zu wissen!
 

austriacarp

Mitglied
Ja so ist es die gewünschten Elterntiere kommen dann in der nächsten Generation und alles was dazwischen ist wird halt gut verkauft mit den Beinamen Karashi. Ein weitere Grund soll das verstärkt auftretende Shimi sein da die Karashi ja fast keine Shimi Flecken haben soll es auch in dieser Weise die neue Blutlinie der Kohaku und Koromo verbessern.
 

showa65

Mitglied
Man schüttelt bei solchen Angeboten freundlich lächelnd mit dem Kopf und erwirbt gute Kohaku bei Züchtern, die das können, ihre Blutlinien im Griff haben, das permanent auf hohem Level weiter ausbauen und das auch über Jahrzehnte nachgewiesen haben.

Auf Anhieb fallen mir da zB Sakai und Dainichi ein.

Mehr gibt es zum Thema Kohaku, Blutlinien und -experimente eigentlich nicht zu sagen!
 

austriacarp

Mitglied
Da stimme ich dir zu 100% zu habe von vielen Züchtern Kohaku und der beste ist von Sakai Nisai mit 54cm und super dunklen rot. Hirasawa sind von den Farben her auch top mal schauen wie es mit dem Wachstum ausschaut.
 

Fred S

Mitglied
Kawarigoi schrieb:
Ok also könnte man sagen dass die Koi die im Moment als z.B. Karashi Kohaku verkauft werden noch nicht die gewünschte fertige Kohakublutlinie von Konishi sind. Erst daraus könnte dann zusammen mit einen "reinerbigen" Kohaku die gewünschte neue Blutliene mit mehr Wachstum und trotzdem sehr guter Farbqualität entstehen.

Gut zu wissen!
Da frage ich mich, wieso nach dem weiteren Einkreuzen man glaubt, das sich ausgerechnet das Größenwachstum vererbt. :lol: Aber wer soll das bei solchen Kapazitäten anzweifeln. :D
 
Oben