pH-Wert senken oder nicht?

Asakika

Mitglied
Hallo,

wir haben seit einigen Wochen hohe pH-Werte, 8,1 bis 8,6. Ich weiß, dass Werte bis 8,5 theoretisch kein Problem sind, aber so richtig gefallen tut es mir nicht. Die Koi schleimen teilweise auf und Scheuern vermehrt.

Vermutlich liegt das an dem Algenrasen, der sich gebildet hat. Letztes Jahr hatten wir das gleiche Problem ist und zusätzlich Fadenalgen, so dass wir mit Pondsupport behandelt haben. Nach einigen Wochen wurden die Werte dann besser, so um die 7,9.
Jetzt haben wir wesentlich mehr Koi im Teich, die am Algenrasen fressen, so dass sich erst keine Fadenalgen bilden.

Im Teich haben wir tagsüber eine Sauerstoff-Sättigung von um die 100% ohne zusätzliche Belüftung im Teich. Die ist nur Nachts an.

Wir sind unschlüssig ob wir jetzt wieder mit Pondsupport behandeln sollen oder pH-Minus (zB Ntriumhydrogencarbonat)? Oder einfach abwarten und hoffen...

Vielen Dank,
Samantha
 

cmyk

Mitglied
ich würde vor allem bei dem hohen PH mal den Ammoniumwert kontollieren.
Welche KH hast du?
Evtl. zuwenig CO2 im Wasser, dies kann unter Umständen auch Scheuern verursachen.
Wieviel Fisch auf wieviel Liter Wasser? Grösse der Fische?
Rund um die Uhr blubbern.

gruss
holger
 

OlympiaKoi

Mitglied
Hallo Samantha,

Ntriumhydrogencarbonat (Natron) hebt den pH Wert, das wird nichts. Bei kräftiger Belüftung tendiert der pH-Wert zu 8,3 (= Kalk Kohlensäure Gleichgewicht).

Regelmäßige Wasserwechsel und durchlaufende Belüftung würde ich durchführen.

Grüße,
Frank
 

Asakika

Mitglied
Hi,

sorry erstmal, meinte Natriumbisulfat zur Senkung!

Amonium ist ok.
Wasserwechsel mach wir 20% in der Woche, nur das Leitungswasser kommt bereits mit einem pH um die 8.
KH ist immer zwischen 3-5 (hat das Leitungswasser bereits).
Ca. 73kg Fisch auf 54.000l. Seit Samstag aber keine Fütterung wegen Neubesatz.

Warum sollen wir belüften wenn wir schon eine Sättigung von 100% haben? Hatten vorher die Lüftung durchlaufen und die Werte waren auch nicht besser.

Grüße
Samantha
 

OlympiaKoi

Mitglied
Hallo Samatha,

mit belüften landest Du bei pH 8,3. Wieviel Futter wandert in den Teich, wenn Du wieder fütterst?

Viele Grüße,
Frank
 

Asakika

Mitglied
OlympiaKoi schrieb:
Hallo Samatha,

mit belüften landest Du bei pH 8,3.
Das verstehe ich nicht und war vorher auch nicht so?

Zuletzt hatten wir ca. 400g gefüttert. Würden uns dann langsam auf 700g steigern.
 

OlympiaKoi

Mitglied
Hatte ich bereits erwähnt: dahinter steckt das Kalkkohlensäuregleichgewicht.

Mit 700 Gramm am Tag müsste Dein pH Wert etwas fallen, da mehr CO2 abgeatmet wird, was den pH-Wert senkt!

Grüsse,
Frank
 

GM-Koi

Mitglied
Wenn es an den Algen liegt (wie Du vermutest), dann den Teich z.B. mit Sonnensegeln beschatten. Dann produzieren die Algen Tagsüber nicht so viel O2 (weniger direktes Sonnenlicht) und der PH-Wert kann sich stabilisieren und über Tage langsam sinken.

Bei Dauerblubber gleicht sicher der CO2 Gehalt der Luft dem Wasser an.
d.h. irgendwann ist ein Kohlensäure (CO2)-Gleichgewicht zw. Luft und Wasser erreicht. Dann steigt der PH-Wert nicht/kaum noch an.

Ich schatte meinen Teich im Sommer (Teich liegt ca. 10 Stunden in der Sonne) mit 2 Sonnensegeln zu ca. 70 Prozent ab.

Unser Leitungswasser liegt ähnlich dem von Euch (PH 8,2-8,4 + KH 4)
 

Asakika

Mitglied
JeMe schrieb:
Was fütterst du den ??
Du meinst welches Futter? Derzeit Koimenü, werde aber wechseln sobald es alle ist, da eigentlich zu viel Fettanteil. Dann evtl. auf Hikari umsteigen.

Ja, Teich liegt auch größtenteils in der Sonne, wollen eigentlich kein Sonnensegel und ist auch schlecht zu montieren, wegen Hauswand etc.

Haben heute den ganzen Tag die Belüftung angelassen, heute um 8 Uhr lag der pH bei 8.0, jetzt um 20:45 Uhr auf 8.5.
 

Münsteraner

Mitglied
Wenn es nicht unbedingt notwendig ist, würde ich nichts in den Teich kippen außer Wasser und Futter. Da bist du nur am kontrollieren und am tüfteln. Und machst du mal was falsch oder bist im Urlaub, dann tanzen deine Wasserwerte tango. Dann lieber ein stabiles System leicht außerhalb der Optimalwerte. Und bei zu hohem PH halt keine Eiweißbomben rein schmeißen.
 

Asakika

Mitglied
Ich verstehe Dich, Münsteraner, schon, nur ist es halt nicht etwas außerhalb der Optimalwerte, sondern im Grenzbereich ;-)

Naja, werde die Füße mal bis zur Fütterung ab Samstag still halten. Im Moment stehen sie auch viel am Boden, aber nur 3-4 mit geklemmten Flossen. Wenn man hin geht, schwimmen sie aber alle los.
 

Münsteraner

Mitglied
Volker Vitt-Scheel schrieb:
Das ich das noch mal sage. Da hat der münsteraner 100 prozent recht
:shock: :shock: :shock:

:wink:

PH 8,5 habe ich auch oft im Teich. Den Fischen geht´s prima dabei. Was in dem Falle echt hilft, ist, mit dem Messen aufzuhören. Man sieht doch, ob sich die Fische wohl fühlen.

PH 8,5 ist nur schädlich aufgrund der Gleichgewichtsverschiebung Ammonium-Ammoniak. Je basischer, desto mehr Ammoniak. Ammonium/Ammoniak ist Abbauprodukt von Proteinen. Wenn man es sich also bei zu hohen PH-Werten verkneift Seidenraupen oder 40%iges Proteinfutter zu verfüttern ist alles gut. Aus meiner Erfahrung heraus ist es zumindest so. Und klar, die biologische Filterung muss super funktionieren.

Und jetzt mache ich hier den Fred und zeige einfach mal, wie schlecht es Koi bei PH 8,5 ausschauen können.
 

Anhänge

Asakika

Mitglied
Leider haben wir bisher keine Besserung feststellen können :(

Da trauen wir uns gar nicht auf 700g Futtermenge zu gehen. Wir werden dann wohl doch versuchen den PH-Wert anderweitig zu senken.
 
Oben