Pilze im Teichfilter

cmyk

Mitglied
Hallo Uli,

ehrlich gesagt, keine Ahnung...
Sind das blaue Filtermatten? Sehen die durchgängig bis unten hin so aus? Dann würde ich mal dringend in Erwägung ziehen die mit Teichwasser auszuspülen.

gruss
holger
 

Klaus 59

Mitglied
Hallo,
das sieht nach einer schlechten Vorfilterung aus. :shock:
Wie sieht den deine Filterlinie aus?

mfg
Klaus
 

cmyk

Mitglied
Hallo Uli,

ich glaube kaum dass das Pilze sind. Bei echten Pilzen bildet ja nur der Fruchtkörper diese typische Form.
Ich tippe mal eher auf irgendeine Schwamm Art oder sowas. Habe ich so aber auch noch nicht gesehen. Musst mal Tante Google bemühen.

gruss
holger
 

cmyk

Mitglied
gustaf1234 schrieb:
Habe 7 filtertonnen , 1.vortex dann 3 mit filterbürsten 1 lavagestein und den Rest mit filterschwamm
schöner Teich :thumleft:
Weiß nicht wie lange du schon so filterst, aber ich würde das Prinzip nochmal überdenken und vor allem das Lavagestein entfernen (da baust du dir eine super Gammel-Bakterienschleuder mit anaeroben Zonen im Laufe der Zeit).
Anscheinend kommt nach den Bürsten noch viel Schmutz in deine Biologie.
Wieviel Flow fährst du durch den Filter? Du musst deine Vorfilterung optimieren ! Vortex wird zu klein sein für ausreichende Wirkung. Wenn selbst nach 3 Fässern mit Bürsten noch soviel Dreck in die Bio kommt ist das schlecht.

gruss
holger
 

gustaf1234

Mitglied
:lol: ja Tante Google hab ich auch schon versucht aber auch nichts ähnliches gefunden. Da bin ich auch auf dieses Forum gestoßen. :lol: ja bin auch gerade am planen, will noch einmal meine Anlage umgestalten. Will mir vorne rechts Richtung Pool einen filtergraben bauen und das Wasser danach erst über die Tonnen laufen lassen. Damit darf ich lt. Aussage meiner Frau aber erst nach der Badesaison beginnen, sie möchte den Sommer über den Pool noch nutzen bevor ich die Fische darin übersiedel. :twisted: 8) :lol:
 

cmyk

Mitglied
Ich an deiner Stelle würde am nächsten Wochenende das Fass mit dem Lavagestein leer machen und das Zeug entsorgen. Ich denke mir dass das Lavazeugs bestimmt schon total zugesetzt ist ( ist ja noch vor den Filtermatten). Dieses Fass würde ich leer lassen und anstelle des Lavazeugs einen Damenstrumpf über die Verbindungsrohre nach den Bürsten drüberschnallen den ich täglich wechseln würde. So bleiben deine Matten sauber, kostet so gut wie nix und deine Biologie bleibt sauber. Für eine Zeit und wenn dein Durchfluss nicht so hoch ist geht das schonmal, zumal du ja eh am Umplanen bist und deine Filterung dann richtig optimieren kannst.

Bei einem gepumpten System musst du nur aufpassen dass dir nix überläuft wenn der Damenstrumpf "dicht" ist. Würde ich am Wochenende unter Aufsicht mal probieren.

gruss
holger
 

Münsteraner

Mitglied
Ein lustiges Filtermagazin hast du da. Ob das Sinn macht, will ich mal bezweifeln. Aber ist sicher was für die Galerie. :lol:

Ich würde mal sagen, dass das, was du da gezüchtest hast Bakterienkulturen sind. halt ganz schön dicke Brocken. Zeigt mir, dass die zuviel Nahrung haben. Also musst du, wie mein Vorredner schon sagte, am Vorfilter arbeiten.

P.S.: Nun sag mal ehrlich: Wieviel Pegeldiffenz hast du zwischen deiner Ersten und deiner letzten Kammer? 50 cm?
 

gustaf1234

Mitglied
Hallo münsteraner , ja sieht schon lustig aus ne , :D :shock: ich kann dich aber beruhigen, bin ja schon am planen die ganze teichanlage umzubauen. 8) dabei wird das dann auch passieren. Bei deiner frage bezüglich der pegeldifferenz kann ich dir sagen das es sich zwischen der ersten und der letzten gerade mal um den Durchmesser der Rohre handelt, bei der ersten sind die kg-rohre voll und beim Ablauf der letzten liegt es bei der Hälfte des ablaufrohres. :roll: :D
 
Oben