Planung für einen neuen Koi Teich

Eilert

Mitglied
Hallo,
vor einigen Jahren habe ich einen Teich übernommen und diesen jährlich versucht zu verbessern.
Dies ist leider nur schlecht gelungen, die Ausgangsbedingen waren denkbar schlecht:
viel Sonne, großer Flachwasserbereich, geringe Tiefe (max. 90cm) keine Bodenabläufe, Pumpen im Teich und Algen Algen Algen...
Nun soll in diesem Jahr der Teich cpl. neu aufbaut werden, damit unsere Fische (Koi, Gold- u. Blauorfen, Shibunkin, Nasen und 1 Sonnenbarsch) einen artgerechten Teich bekommen.

Der Teich soll mit Betonschalsteinen erstellt werden. Bodenplatte aus Beton gegossen, darauf die Schalsteine gemauert. Abdichtung mit Dichtschlämme.
Weil ich einen sehr hohen Grundwasserspiegel habe, kann ich die Baugrube nur 1m tief ausheben, (+ 40cm für Tragschicht + Bodenplatte) und will 0,75 m aufgemauert als Hochteich erstellen.
Volumen ca. 30m³. 2 Bodenabläufe, 1 oder 2 Skimmer, Ausführung als Schwerkraft über Trommelfilter (Makoi Drum 50), Biokammer und Filtergraben mit div. Wasserpflanzen (4,3m² mit ca. 3 m³)
Die Filtertechnik wird im Filterhaus untergebracht.
Zum besseren Verständnis habe ich Fotos beigefügt.
Da ich aus vielen Berichten weiß, das jede Planung Fehler enthält, meine Frage an die Euch: was habe ich alles übersehen und was muss/sollte verbessert werden?
Bin für jede Kritik und Anregung dankbar.

Viele Grüße
Eilert
 

Anhänge

keule07

Mitglied
Hallo,
sieht nicht schlecht aus. Ich persönlich würde auf die Flachwasserzonen verzichten und den gesamten Bereich auf die 1,70m Tiefe machen.
Wichtig, wegen Winter die Wände ordentlich bis nach oben isolieren.
Mach 2x BA und 1x SK in DN110. Und wenn Du schon einen Hochteich baust, vielleicht würde ich da mal über eine Sichtscheibe im oberen Bereich nachdenken... macht schon was her in so einem Hochteich. ;)
 

Eilert

Mitglied
Hallo keule07,
danke für die Anregung. Wände und Boden im Flachwasserbereich wollte ich mit 5 oder 8 cm Styrodur Platten isolieren. Die Idee mit der Sichtscheibe ist
super, habe mal gegoogelt, Stückpreis ab 1300 € aufwärts. Hat schon jemand einen Eigenbau probiert?
 

edekoi

Mitglied
Moin
Ich möchte auf meinen Flachwasserbereich ,50cm,nicht verzichten.Die Fische halten sich dort gern auf.
Richtig.
Da bei geringerer Wassertiefe der Druck auf den Fischkörper geringer ist, können die Koi im Flachwasser deutlich besser ihr CO2 und NH3 "abatmen". Deshalb suchen sie gerade in den ruhigen Nachtstunden die flachen Bereiche auf.

Wichtig dabei ist aber, dass in diesen Bereichen die Strömung auch geringer ist, als im restlichen Teich.
 

Eilert

Mitglied
Hallo Hoshy und edekoi,
das der Flachwasserbereich auch einen praktischen Nutzen hat war mir nicht bekannt. Hatte eher gedacht um die Koi beim Füttern anzulocken und "streicheln" zu können (Frau will auch ihren Spaß ;)).
Der Flachwasserbereich minimiert den Aushub, Boden ist lehmig und klebt an jeder Schaufel, bin um jeden m³ froh, den ich nicht ausheben muss. Komme mit dem Bagger nicht an die Baustelle, Handarbeit ist angesagt. Wird eh eine Wasserbaustelle werden, z.Z. Grundwasser ab 30 cm Tiefe.
 

Gotti

Plus Mitglied
Wenn du so extrem im Grundwasser stehst, denke an die Möglichkeit der Grundwasserabsenkung. Die brauchst du damit dir im Extremfall kein Schaden am Becken entsteht, solltest du es mal leeren müssen bei hohem Grundwasserstand. Die Dichtschlämme muss für positiven und negativen Wasserdruck geeignet sein, und nebenbei noch für Trinkwasser. Insgesamt keine einfache Bausituation.
 

cmyk

Mitglied
Das habe ich aber auch noch nicht gehört, nach einer Tiefe von einem Spatenstich Grundwasser o_O
Einen Flachwasserbereich würde ich aber auch planen, bei mir ist es auch so wie Ekki schreibt, die Fische
halten sich hier nachts auf. Absolut sinnvoll.

Ausserdem sitze ich im Sommer auf dem Teichrand, stelle die Beine in die ca. 60 cm tiefe Flachwasserzone
und lasse mir eine Hopfenkaltschale schmecken :)
 

michael w

Mitglied
Hallo,

für den Bau macht sich ein sehr hoher Grundwasserspiegel oder auch hohes Drängewasser sicherlich schlecht.
Für den Winter wirkt es sich allerdings positiv auf den Teich aus.
 
Moin.
Ich bin der Auffassung das ein Flachwasser-Bereich keinen Vorteil bringt.
Durchgehend tiefe Teiche sehe ich in allen Belangen als vorteilhaft.
Das wichtigste: Du hast keinen "Strömungsbrecher".

Bei deinen geplanten 175cm Teichtiefe können schwächelnde Koi problemlos auf den Grund liegen, wenn Sie wollen.
Bei meinem alten Teich gab es eine Flachzone, welche aber nie von einem schwächelnden Koi aufgesucht wurde.
Diese haben immer den tieferen Bereich aufgesucht.

Alle hier genannten Vorteile einer Flachzone in Bezug auf die Koi, können die Koi auch in einem durchgehend tiefen Teich mit 175cm realisieren indem Sie sich eben in höheren Wasserbereichen aufhalten. Sie brauchen dazu ja nicht abliegen.
Und genau das sehe ich an meinem neuen Teich.

Koi die abliegen sind entweder im Wintermodus, erschöpft oder haben ein Problem auf Grund Parasiten oder anderen.
Im Normalmodus bewegen sich Koi durchgehend vorwärts. (ab und an auch rückwärts :) )

Füttern, Anfassen, Streicheln, Beine reinhängen lassen....das geht alles auch an durchgehend tiefen Teichen. Nur ohne die technischen Nachteile.

Wenn ich nun unbedingt auf Grund der Optik eine Flachzone brauche, oder weil ich mich zwingend hinein stellen möchte. Ja, dann brauche ich wohl eine Flachzone.
 

cmyk

Mitglied
Moin.
Ich bin der Auffassung das ein Flachwasser-Bereich keinen Vorteil bringt.
Durchgehend tiefe Teiche sehe ich in allen Belangen als vorteilhaft.
Das wichtigste: Du hast keinen "Strömungsbrecher".

Bei deinen geplanten 175cm Teichtiefe können schwächelnde Koi problemlos auf den Grund liegen, wenn Sie wollen.
Bei meinem alten Teich gab es eine Flachzone, welche aber nie von einem schwächelnden Koi aufgesucht wurde.
Diese haben immer den tieferen Bereich aufgesucht.

Alle hier genannten Vorteile einer Flachzone in Bezug auf die Koi, können die Koi auch in einem durchgehend tiefen Teich mit 175cm realisieren indem Sie sich eben in höheren Wasserbereichen aufhalten. Sie brauchen dazu ja nicht abliegen.
Und genau das sehe ich an meinem neuen Teich.

Koi die abliegen sind entweder im Wintermodus, erschöpft oder haben ein Problem auf Grund Parasiten oder anderen.
Im Normalmodus bewegen sich Koi durchgehend vorwärts. (ab und an auch rückwärts :) )

Füttern, Anfassen, Streicheln, Beine reinhängen lassen....das geht alles auch an durchgehend tiefen Teichen. Nur ohne die technischen Nachteile.

Wenn ich nun unbedingt auf Grund der Optik eine Flachzone brauche, oder weil ich mich zwingend hinein stellen möchte. Ja, dann brauche ich wohl eine Flachzone.

Aha
 
Oben